Beweise Gehirnschäden und Todesfälle durch Amalgam

Themenstarter
Beitritt
28.01.10
Beiträge
130
Hallo,

Gibt es den Beweise(Annerkannte) für Gehirnschäden von Amalgam??

Ich finde dazu leider nichts. Mir scheint Rauchen und Alkohol das viel schlimmere Übel ..
 
wundermittel

Malve

regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.01.10
Beiträge
130
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Zumindest Schäden an der Lunge sind zu finden. (Hautalterung)
Beim Alkohol ab einer gewissen Menge auch am Gehirn.(Leber).
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.703
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Hier geht's um Chemikalien allgemein (Artikel von 1998):

greenpeace magazin: Erste Beweise für Hirnschäden
Um Schäden durch Chemiegifte im Gehirn nachzuweisen, setzt der renommierte Mediziner zwei junge – und teure – Verfahren ein: „Positronen-Emissions-Tomographie“ (PET) und „Single Photon Emission Computed Tomography“ (SPECT).

Daß die Chemisch Verletzte Cindy Duehring 1997 den Alternativen Nobelpreis für ihre aufklärerische Arbeit zu den gesundheitlichen Risiken von Chemiegiften verliehen bekam, geht auf den Vorschlag von Gunnar Heuser zurück.

Gerd
 
Themenstarter
Beitritt
28.01.10
Beiträge
130
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Ich will damit nur sagen, dass oft propagiert wird, dass es schädlich ist und zu Alzheimer führt aber anscheinend wird es ja mit Selen verbunden ..

Dazu sind Schäden erst in 50 Jahren zu erwarten. Viele Menschen werden zwar sehr alt aber mit 80 gibts dann oft andere Probleme als Gedächnisverlust, so abschreckend es auch klingen mag.
Unser Gehirn wird sowieso total zugemüllt mit jedem Mist. Sich dagegen zu wehren ist fast unmöglich, man müsste alle Industrieprodukte vermeiden.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.703
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Unser Gehirn wird sowieso total zugemüllt mit jedem Mist. Sich dagegen zu wehren ist fast unmöglich, man müsste alle Industrieprodukte vermeiden.
Oh no :D vielleicht schafft man's ja, sein Hirn so vollzumüllen, dass gar kein Amalgam mehr reinpasst :cool:

. . . auch 'ne Möglichkeit

G.G.
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Schäden durch Quecksilberplomben treten bereits beim legen auf, nicht erst in 50 Jahren.

Ein Artikel dazu:
toxcenter.org/artikel/Amalgam-verursacht-sofort-irreversible-Hirnschaedigung-und-Tumor
Amalgam verursacht sofort irreversible Hirnschädigung und Tumor

Zahlreiche Tierversuche von Vimy und Lorscheider und vielen anderen bewiesen an Schafen und Affen, dass

1, binnen vier Wochen Quecksilber und die anderen giftigen Schwermetalle sofort im Gehirn, der Niere und allen anderen Organen verteilt hatten.

2. der Vergiftungseffekt bei längerer Vergiftungsdauer proportional zur Vergiftungszeit immer stärker wurde.

Pseudotherapien wie Algen, Koriander, Stromtherapien und der übrige Firlefanz sind ausschließlich gemeine Abzocke!

Sowohl aus dem Gehirn als auch aus herausoperiertem Tumorgewebe gingen die Giftkonzentrationen niemals heraus. Die Schäden blieben.

Dies spricht eindeutig für das sofortige Amalgamverbot

und Bestrafung der Täter, die das alles seit 20 Jahren wissen!

Im Video "Brain Neuron Degeneration via Mercury" sieht man wie Quecksilberdampf Nervenzellen zerstört.


Smoking Teeth = Poison Gas

 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.01.10
Beiträge
130
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Schäden durch Quecksilberplomben treten bereits beim legen auf, nicht erst in 50 Jahren.

Ein Artikel dazu:
toxcenter.org/artikel/Amalgam-verursacht-sofort-irreversible-Hirnschaedigung-und-Tumor

Im Video "Brain Neuron Degeneration via Mercury" sieht man wie Quecksilberdampf Nervenzellen zerstört.
Brain Neuron Degeneration via Mercury - YouTube

Smoking Teeth = Poison Gas

Smoking Teeth = Poison Gas - YouTube

Das Texcenter hat sich nicht als zuverlässig erwiesen.
Schaut euch dort mal um, da geht es um Verschwörungstheorien.

Das Video ist richtig, jedoch gilt es nicht im Gehirn, wo alles verstoffwechselt wird. Es bleibt im Gehirn, wird aber in hohen Dosen toleriert solange es mit Selen verbunden ist.
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Verschwörung ist real

Windpferd hat es einmal richtig zusammengefasst:

Quecksilber ist das mit Abstand giftigste aller (nicht radioaktiven) Elemente. 10x giftiger als Blei.. Amalgamfüllungen bestehen zu ca. 50% aus Quecksilber, das nachweislich beständig abgegeben wird und zwar in den Speichel (den wir ja schlucken) und das - ebenso nachweislich - aus dem Kiefer über die Nervenbahnen ins Gehirn wandert, wo wir's schon gar nicht haben sollten. ("Axonaler Transport"). Es kann auch verdunsten und eingeatmet werden. Im Darm entstehen organische Verbindungen, die Quecksilber enthalten und noch giftiger sind als dieses.

Du mußt Dir leider bewußt machen: Die Schulzahnmedizin - und damit fast alle Zahnärzte - leugnet konsequent die Giftigkeit von Amalgam (oder behauptet, es werde nicht abgegeben an den Organismus). Das hat finanzielle Gründe. Es wurden auch Studien gefälscht oder wissentlich falsch interpretiert - denn wenn die Wahrheit offiziell anerkannt würde, hätten die Verantwortlichen mit Schadenersatzforderungen und Schmerzensgeld in unvorstellbarer Höhe zu rechnen.

https://www.symptome.ch/vbboard/amalgam-auswirkungen/114974-mir-jemand-helfen-3.html#post973449
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.703
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Das Texcenter hat sich nicht als zuverlässig erwiesen.
Schaut euch dort mal um, da geht es um Verschwörungstheorien.

Das Video ist richtig, jedoch gilt es nicht im Gehirn, wo alles verstoffwechselt wird.
Es bleibt im Gehirn, wird aber in hohen Dosen toleriert solange es mit Selen verbunden ist.
Puh, was Du da so alles als Tatsachen in den Raum stellst, als Dein Wissen!

Kannst Du diese Verschwörungstheorien benennen, bestenfalls mit einem Link belegen?

Was wird im Hirn wie verstoffwechselt? Quecksilber?

In welchen hohen Dosen, in welchen Mengen wird "es" im Gehirn "toleriert"?

Was heißt für Dich toleriert in dem Zusammenhang?

Und auch dazu hast Du sicher Belege, zur Menge, dem "tolerieren", über welche Zeiträume, unter welchen anderen Umständen, Umwelteinflüssen . . . . .

Und das alles sicher aus "zuverlässigen Quellen"! Klar.

Gerd
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Das Video ist richtig, jedoch gilt es nicht im Gehirn, wo alles verstoffwechselt wird. Es bleibt im Gehirn, wird aber in hohen Dosen toleriert solange es mit Selen verbunden ist.

Das würde mich auch interessieren, wie Du auf die Vermutung kommst, dass Quecksilber im Gehirn toleriert wird.
Bei den Minamataopfern sieht man, wie "das Hirn Quecksilber toleriert". :mad:





Liebe Grüße
Anne S.
 
Themenstarter
Beitritt
28.01.10
Beiträge
130
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Das würde mich auch interessieren, wie Du auf die Vermutung kommst, dass Quecksilber im Gehirn toleriert wird.
Bei den Minamataopfern sieht man, wie "das Hirn Quecksilber toleriert". :mad:

Mercury Poisoning in Whale Meat, Seal Meat, Fish - Japanese Minamata Incident

The devastating effects of mercury poisoning that occurred in Minamata Japan - YouTube

Liebe Grüße
Anne S.

Jeder in meinem Bekanntenkreis hat Amalgam in den Zähnen und keiner hatte solche Sympthome. Wenn es dazu kommen würde, wäre Amalgam verboten.
Dazu kommt es nicht.

Im Gegensatz zu Quecksilber in einer Amalgamlegierung ist es bei Bisphenol bewiesen, dass es Krebs und auch Gehirnschädigend ist. Wenn man bloß die Folgeschäden von einer Krebsbehandlung für Psyche und Körper wegsieht.

Desweiteren muss mit öfteren Wurzelbehandlungen gerechnet werden.

Im Gehirn sammelt es sich an, jedoch wird es mit Selen verbunden. Nachteil, es wird nicht mehr ausgeschieden. Auch nicht mit einer Ausleitung. Diese kommt nicht mal über die Gehirnschranken. Es ist aber auch nicht schädlich bzw. wird toleriert.

lg
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.01.10
Beiträge
130
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für den Schaden von Quecksilber aus Amalgam im Gehirn. Punkt.
 
Themenstarter
Beitritt
28.01.10
Beiträge
130
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Ich muss hier aber ausdrücklich sagen, dass ich alternativen wie Gold und Inlays im Seitenzahnbereich jedem empfehlen würde statt Amalgam.

Obwohl beide Formen bei Sekundarkaries nachteile Gegenüber Amalgam haben.

Im Frontbereich würde ich auch jedem Amalgam abraten.

Ich finde Amalgam nicht schädlich und vertrete die Meinung auch. 100 % Sicherheit gibt es natürlich nicht. Kunststoff und auch der Klebstoff in Inlays bzw. Gold stehen auch im Verdacht. Kunststoff und der Klebstoff von Inlays geht man sogar weiter und nennst sie als Krebserregend.

Man kann nur hoffen, dass es in Zukunft(10-30 Jahre) bessere Alternativen gibt und damit die Diskussion hinfällig wird.
 
Beitritt
21.08.12
Beiträge
165
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Hallo,
es wäre nett, wenn der Themenstarter schreiben würde warum ihn Amalgam - und mögliche Auswirkungen auf das Gehirn beschäftigen, selbst Amalgam im Mund?
Sicherheitsdatenblatt:
https://www.henryscheinbrand.com/media/WebAssets/WebMSDS/9002128DE.pdf
.
Mittel- bzw. langfristig erledigt sich das Thema Amalgam, weil sich nur mehr wenige Amalgamfüllungen einbauen lassen, bzw. auch hier Vorbeugung der goldene Weg ist.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.703
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Mein Vorschlag:

Man könnte diesen Thread schließen, denn Adonis hat sich seine Ausgangsfrage
Gibt es den Beweise (Annerkannte) für Gehirnschäden von Amalgam??
selber abschließend und für sich endgültig, ohne weitere Fragen, beantwortet:
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für den Schaden von Quecksilber aus Amalgam im Gehirn. Punkt.
Er möchte dazu offenbar auch gar nichts weiter mehr hören, lesen.

Gerd
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Quecksilber ist ein Speichergift, deshalb kann man auch lange Zeit völlig symptomelos über die Runden kommen. Wenn die Beschwerden dann da sind, werden sie nicht mehr mit Amalgam in Verbindung gebracht.

Auch ein Raucher merkt oft Jahre oder Jahrzehnte nichts, bis er einen Lungenkrebs entwickelt und manche überstehen es auch relativ unbeschadet. Trotzdem sagt heute kein logisch denkender Mensch mehr, Rauchen wäre nicht gesundheitsschädlich, weil es Menschen gibt die davon nicht erkranken.
Ich halte es für ziemlich naiv, wenn man meint, bloß weil etwas nicht verboten ist, ist es auch harmlos.
Viele gefährlich Stoffe waren in der Vergangenheit erlaubt (z.B. Asbest, PCBs, DDT etc.), die inzwischen verboten sind. Hier haben Forschung, Ärzte und der Gesetzgeber ebenfalls geirrt.

Es gibt durchaus Studien, die belegen, dass Amalgam neurologische Schäden verursacht, also das Gehirn schädigt.
Modification of neurobehavioral... [Neurotoxicol Teratol. 2013 Sep-Oct] - PubMed - NCBI

Dass sich die wissenschaftlichen Fakten nicht durchsetzen hat ganz andere Gründe:
Amalgam - Gesundheitspolitische Situation

Wenn Selen das Quecksilber im Gehirn unschädlich macht, hätte man den Minimataopfern bloß Selen verabreichen müssen und alles wäre wieder gut gewesen - oder....? :eek:)

Liebe Grüße
Anne S.
 
Themenstarter
Beitritt
28.01.10
Beiträge
130
Beweise Gehirnschäden durch Amalgam

Dauderers Beweise für Hirnschädigung wurde eindeutig wiederlegt.

Mit steinen aus einem Glashaus werfen was ..

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise für die Gehirnschädigung von Amalgamfüllungen.
Für die Schädigung von Quecksilber schon.

Da ist aber ein großer Unterschied, zwischen den beiden Materien ..
 
Oben