Betäubungsspritzen beim Zahnarzt

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.809
Meistens wird beim Zahnarzt vor Behandlungen eine Betäubungsspritze verabreicht, damit der Patient Bohren, Schleifen usw. nicht spürt. Der Einstich an sich ist meistens harmlos; die Stelle kann auch vorher vom ZA betäubt werden mit einem Spray. Auch die Spritze selbst ist meistens gut verträglich.

Die Ampullen enthalten Substanzen wie Lidocain, Mepivacain oder Bupivacain, das sind Wirkstoffe, die dem Kokain chemisch ähneln. Sie verhindern, dass die Nerven Schmerzsignale weiterleiten können. Das Signal: "Aua, das tut weh!" - bleibt in der Nervenbahn stecken. Und was im Gehirn nicht ankommt, registrieren Sie nicht...

Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen können von dem Betäubungsmittel-Zusatz Krämpfe bekommen, andere fallen sogar in Ohnmacht. Das passiert allerdings nur dann, wenn die Ärztin das Mittel extrem schnell, in zu großer Menge oder direkt in ein Blutgefäß spritzt. Allergiker reagieren in sehr seltenen Fällen mit einem Schock....
Örtliche Betäubung : Die Spritze gegen den Schmerz | Ratgeber Zaehne

Allerdings vertragen manche Leute die Zusätze in den Spritzen nicht. Außerdem sollte der ZA vorher fragen, ob irgendwelche Erkrankungen vorliegen, z.B. Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen. Oder ob ständig Medikamente genommen werden, zB. Macumar oder Parkinson-Mitte. Bei einer Allergie gegen Sulfit sollte kein Adrenalin verwendet werden. (Lokalanästhetika in Kurs I und II Ultracain D- ohne Adrenalin 2ml (Säureamidtyp): Zusammensetzung:)
Bei Schwangeren soll ohne den Zusatz Adrenalin gespritzt werden, weil sonst die Möglichkeit besteht, daß Wehen ausgelöst werden.

Wegen der Sauerstoffempfindlichkeit von A. (es wird durch O2 chemisch zerstört) werden adrenalinhaltigen Medikamenten in größeren Verpackungen ("Stechflaschen") häufig Natrium-Bisulfit und/oder Parabene als Stabilisatoren zugesetzt - bei empfindlichen Patienten sind dadurch zuweilen schwere allergische Reaktionen möglich. Bedingt durch eine Wechselwirkungen des A. mit anderen Pharmaka kann die Wirkung durch trizyklische Antidepressiva, MAO-Hemmer, Antiparkinson-Mittel, Methyl-Dopa usw. verstärkt werden.
point_bl.gif
Behandlung in der Schwangerschaft, Lokalanästhetika, Noradrenalin, Vasokonstriktoren
Zahnwissen-Lexikon - Start

Es gibt ein Betäubungsmittel ohne Paraben: Ubestesin .
Scandicain kann ohne Natriumsulfit auskommen, da keine Vasokonstriktoren!!!

Hier stehen viele Infos zu Lokalbetäubungsmitteln:
Lokalanästhetika

Gruss,
Uta
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.809
Die Bosscher Stiftung nimmt an, dass Articain eine Vielzahl von bislang nicht erforschten Nebenwirkungen hat.

Wenn bei Ihnen sofort oder einige Monate nach einem ärztlichen (z.B.zahnärztlichen) Eingriff eine der folgenden Beschwerden auftritt, sollten Sie unsere Informationen auf den folgenden Seiten aufmerksam lesen:

- Müdigkeit und ein allgemeines Gefühl von Unwohlsein
- allergische Reaktionen und Lebenssmittelunverträglichkeiten
- asthmatische Bronchitis
- Kribbeln (Brennen) in Fingern und Zehen
- Nervenlähmungen in Armen oder Beinen
- Brust- Prostata- oder Nierenkrebs
- Beschwerden ohne direkte Ursache
- Tremor (Zittern) oder Spasmen (Verkrampfungen)

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, freuen wir uns über Ihre Mail.
Willkommen bei der Bosscher Stiftung

Hier mehr dazu: Information

Beim Thema "Betäubungsmittel" denke ich auch an die Histaminintoleranz, bei der Betroffene ja auch Probleme mit Betäubungsmitteln, Medikamenten überhaupt und Kontrastmitteln haben:
www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/81394-histaminintoleranz-narkotika-anaesthetika.html
https://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/67654-histaminintoleranz-medikamente.html

Kontrastmittel
Zum Thema Röntgenkontrastallergie meint der Experte in aller Deutlichkeit: „Kontrastmittel setzen Histamin frei. Und der einfache Grund, warum in den meisten Fällen bei der Gabe von Kontrastmitteln nichts passiert, ist, dass die meisten Patienten eben keine Histaminintoleranz haben. Aber wenn sie betroffen sind, ist ein anaphylaktischer Schock vorprogrammiert.“ Daher sollte aus Sicherheitsgründen immer ein Antihistaminikum vor der Untersuchung verabreicht werden. „Damit ist man auf der sicheren Seite“, so Jarisch.
ärztemagazin

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.01.11
Beiträge
350
Hallo,
ich schreibs jetzt einfach an dieser Stelle, weil hier von Parabenen als Allergieauslöser die Rede ist:
die B 12 Vitasprint Fläschchen haben als Zusatz Parabene drin- hat jemand Erfahrung, ob das bei HIT Probleme macht>? lg su
 
Beitritt
28.04.09
Beiträge
1.150
Hallo,

gerade vor zwei Tagen hatte ich eine Spritze bekommen (Zahnextraktion). Dies ist mir auf den Kreislauf geschlagen, zwar danach bald abgeklungen; doch einen Tag später große Schwierigkeit, mit Kopfschmerzen, Zittern und eine Art Beklemmung, die ich nicht in Worte fassen kann. Durch Tiefatmung wurde es langsam besser, am nächsten Morgen noch leichte Schwindelgefühle. Auch da hat Tiefatmung weiter geholfen. Beim ZA habe ich herausgefunden, dass die Spritze etwas Adrenalin enthielt.
Gibt es auch sichere, wirksame Betäubungsspritzen ohne Adrenalin?

Segensgrüße

sidisch
 

Malve

Hallo sidisch,

ich habe dasselbe Problem mit Adrenalin wie Du:eek:)...

Ja, es gibt Betäubungsmittel ohne diesen Zusatz;
sprich Deinen Zahnarzt doch mal darauf an.
Die Betäubung hält zwar nicht so lange an, ist dafür jedoch viel angenehmer (ich habe nie das Gefühl einer tauben Backe...).

Liebe Grüße,
Malve
 
Beitritt
25.08.11
Beiträge
2
Hallo! Ich habe vor einigen Jahren nach einer Injektion bei einem Zahnarzt feststellen müssen, dass ich mich, in einer mir selbst unangenehmen Weise psychisch verändere. (Unkonzentriertheit, Erregung, Aggressionen ect.) Hat Jemand ähnliches erlebt? Gespritzt wurde damals Ultracain DS und es wurde in der Gaumengegend ein Gefäss getroffen! :confused: Was noch zu erwähnen wäre, weil äußerst ungewöhnlich: die Spritze hat sofort und richtig krass reingehauen. ich war so baff das ich mich nicht mal darüber gewundert habe dass der ZA sofort nach der Injektion zu ziehen begann!
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.809
Hallo brainwash,

in Ultracain DS ist enthalten:

Aktive Wirkstoffe:
Articain HCl
Epinephrin HCl
Ultracain D S forte Zylinderampullen - Beipackzettel / Informationen | Apotheken Umschau

Werden keine Einmalspritzen bzw. -ampullen verwendet, sind in der "Großpackung" auch noch Konservierungsmittel drin.

Epinephrin = Adrenalin wird nicht immer gut vertragen. Wenn dazu noch ein GEfäß getroffen wurde, geht es viel schneller ins Blut und wirkt direkt und schnell. Deshalb gibt es auch Spritzen ohne Adrenalin.
Adrenalin (Epinephrin)
(Über google und dem Stichwort "Ultracain DS" findest Du mehr Infos.)

Es kann auch sein, daß Du mit Histamin Probleme hast. Dann sind Betäubungsspritzen evtl. auch kritisch.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
25.08.11
Beiträge
2
Bei mir hat erwähnte Injektion deshalb sofort und auch sehr, sehr lange gewirkt weil sie intravenös verabreicht wurde...(seit wann sind in der Gaumengegend Zahnnerven?!) Wenn der mir mit dem Holzhammer auf den Kopf gehauen hätte, hätte ich mich garantiert schneller davon erholt!
 
Oben