Antihistaminika für Kurzurlaub

Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Hallo Annahata
Ich mache jetzt mal diese Basenkur. Ehrlich gesagt habe ich im Moment einfach keine Lust noch eine weitere Diät einhalten zu müssen. Mit laktosefrei und histaminfrei fühle ich mich so schon ziemlich eingeschränkt, v.a. wenn ich für die Familie kochen muss. Fällt mir nicht immer leicht...
Wenn das aber wirklich was bringt, werde ich mir das dann schon mal noch überlegen, wieweit ich die Ernährung auch diesbezüglich anpassen will, ich schaue schon jetzt, dass ich weniger laktosefreie Milchprodukte esse, obwohl ich Joghurt und Frischkäse etc. doch so liebe, mehr Gemüse. Bei den Früchten bin ich etwas unsicher, da bei mir auch eine schwache Frucotseintoleranz festgestellt wurde. Darum muss ich wohl auch da bei den HI-tauglichen Früchten trotzdem Mass halten. So stellt sich bei mir schon die Frage, was darf ich dann noch essen, wenn ich Rücksicht auf HI, LI, schwache FI und auch nun auch noch Säure-Base nehmen muss. Was gibt es da, das mich überhaupt noch satt macht?

@bestnews : Meine Basenkapseln enthalten folgendes:
"Basenmineralsalze (58%) (Magnesiumcitrat, Kaliumcarbonat, Calciumcitrat, Calciumcarbonat), Süssungsmittel (Sorbit), Spirulina-Algen (15%), Maltodextrin, Gewürze (Ingwer- und Nelkenpulver), Trennmittel (Magnesiumstearat). Ohne tierische Bestandteile, ohne Lactose, ohne Zucker, glutenfrei, natriumfrei, ohne künstliche Farb- und Aromastoffe."
Laktose sollte also kein Problem sein, was die anderen Zutaten betrifft, da habe ich keine Ahnung.

Bis jetzt habe ich keine negative Wirkung bemerkt, esse aber sonst auch brav histamin- und laktosefrei, soweit es geht. Ich nehme das Schwarzkümmelöl jetzt seit 2 Tagen und die Basentabletten seit ca. 4 Tagen.
Ist also noch etwas früh um etwas darüber auszusagen. Aber zumindest negativ habe ich bis jetzt auch nicht reagiert, das ist doch auch schon was.
:freu:
Wünsche euch sonnige Grüsse aus der Schweiz
HelloHI:wave:
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Was gibt es da, das mich überhaupt noch satt macht?

Huhu,

also, ich werd ganz gut satt mit viel Gemüsen (meist in der Pfanne in gutem Öl gedünstet oder im Backofen gebacken - Zucchini, Paprika, Süßkartoffeln, und braune Champignons - ich vertrage die), mittags gibts eine große Portion Salat mit gutem Öl und Salz.

Morgens frühstücke ich derzeit gedünstete Zucchini mit ein bissl Ursalz. Oder ich koche mir 2-3 Möhren in etwas gesalzenem Wasser und püriere das dann.

Kenn mich jedoch mit FI nicht aus :)

Ich esse an Obst derzeit quasi i.M. nur Melone. Und schonmal Kiwi seltenst.

Da ich jetzt ja nur noch 70/80% streng mit mir bin ... gibt es am Wo-Ende schon auch mal Reis/Dinkelnudeln als Beilage und Fleisch/Fisch und Brot mit Geflügelwurst aus dem Bioladen und morgen mach ich histaminarme Waffeln mit etwas Rharbarberkompott :D

Meine Basenkapseln enthalten folgendes:
"Basenmineralsalze (58%) (Magnesiumcitrat, Kaliumcarbonat, Calciumcitrat, Calciumcarbonat), Süssungsmittel (Sorbit), Spirulina-Algen (15%), Maltodextrin, Gewürze (Ingwer- und Nelkenpulver), Trennmittel (Magnesiumstearat).

Uii .. das würd mich wahrscheinlich umhauen .. schon all die Citrate, die Algen und die Gewürze :schock:

Weiterhin gutes Gelingen :wave:
Anahata
 
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Nun mit Möhren kochen schon am Morgen, da kann ich mich noch nicht so dafür begeistern. Da bin ich immer noch "unvernünftig" und genehme mir meinen Morgenkaffee. Jaaa, ich weiss, sollte ich nicht, aber den brauch ich einfach.

Der Rest tönt lecker.
Verstehe ich das richtig, du verträgst die braunen Champignons, aber nicht die weissen?
Ja, Melonen esse ich auch im Moment und Aprikosen. Aber nur vorsichtig...

Sind Citrate schlecht bei HI? finde gerade keine entsprechenden Hinweise.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Huhu,

ach, das mit den Möhren - ganz ehrlich? Fast genau so fix wie sich ne Schnitte schmieren, oder was auch immer man frühstückt.

Eben 2-3 Möhren schälen, in Stücke schneiden und ins vorher aufgesetzte und zwischenzeitlich kochende Wasser schmeißen, ein paar Minuten köcheln und fertig ..

Und den Kaffee - den gibts bei mir dazu ;)

Ich las mal, dass man weisse Champignons schlecht verträgt bei HI. Bei mir stellte sich aber nicht wirklich die Frage, da ich eh immer die braunen hab wg Geschmacksintensität.

Und die vertrage ich - sind ja nur ein paar jeweils gemischt mit anderen Gemüsesorten.

Citrate sollen allgemein schlecht bei HI sein - gibts auch einige Threads zu dem Thema hier im Forum.

zb https://www.symptome.ch/vbboard/nah...s-magnesium-histaminproblem-2.html#post622085

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass Magnesiumcitrat bei mir immer zu schlimmen Sodbrennen, Übelkeit und innerer Unruhe geführt hat :schock:

Ich vertrage das scheinbar überhaupt nicht.

Hab hier noch so Kps zur Behandlung von HPU mit Zink u. B6. Nahm die mal wieder vor ein paar Tagen .. dachte, kann ja nicht schaden. Nach 1 Std bekam ich leichtes Sodbrennen und nach einer weiteren Stunde war ich innerlich zittrig/fahrig ..

Ich las die Inhaltsstoffe nochmal, es ist auch Magnesiumcitrat drin, zwar nicht übermäßig viel, aber ich schieb das jetzt mal darauf ..

Das müsste man also ausprobieren ..

Viele Grüße :wave:
Anahata
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Bis jetzt vertrage ich sowohl die Basenkapseln, wie auch die Schwarzkümmelölkapseln. :freu:
Seit ich die nehme, hatte ich erst 1x einen stärkeren Rückfall meiner Symptome, da hatte ich aber auch ausgiebig geschlemmt....

Die Möhren zum Frühstück, da gehts mir nicht unbedingt um die Arbeit, kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich morgens früh schon Lust auf Möhren habe :rolleyes:
Bin sowieso nicht hungrig am Morgen, mein Kaffee genügt mir jeweils vollauf.

Somit denke ich, dass ich mal bei Basenkapseln und Schwarzkümmelölkapseln und Kapseln bleibe, ausserdem will ich mehr drauf achten mich etwas basischer zu ernähren, dann brauche ich auch nicht soviele Basenkapseln.
Bin mir nämlich noch nicht so richtig im Klaren, welche Werte ich da anstreben soll. Da habe ich widersprüchliche Angaben gefunden.
Ausserdem bei Bedarf Daosin (gegen HI) und Lacdigest (gegen LI) wenn's ins Restaurant geht oder zu einer Einladung. Mehr will ich sonst nicht einnehmen.

Habe da zwar noch die Sache mit dem Vitamin D und dem Vitamin C im Hinterkopf, aber das muss glaube ich noch etwas warten. Vielleicht finde ich da auch noch etwas treffendere Hinweise zur Einnahme
:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Huhu,

das freut mich.

Berichte doch beizeiten mal, wie´s dir mit den Kps geht ..

Vitamin C und Allergie, da findet man ganz viel im Netz. Ich merke, wenn ich so 1-2g nehme sind eventuelle Reaktionen abgeschwächt oder auch erst garnicht vorhanden. Ichnehme gepuffertes Vit C, weil mir das andere Magenprobleme bereitet hat.

Vit D, da solltest du den Spiegel einfach mal beim Arzt messen lassen. Ich habs Anfang letzten Jahres selber bezahlt und der Wert war jenseits von gut und böse - seeehr gering.

Viele Grüße
Anahata
 
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Hallo Anahata
Bis jetzt ist bei mir alles im grünen Bereich. Ernähre mich aber auch sehr sorgfältig, wenn immer es geht.
Nimmst du das Vitamin C nur bei Symptomen oder dauernd?
Vitamin D, ja das sollte ich vielleicht wirklich mal messen lassen. Wenn deine Werte so schlecht waren, was meinte der Arzt dazu? Sah er einen Zusammenhang mit der HI? Nimmst du nun auch Vitamin D regelmässig?

Wie geht's dir denn so? Was für Intoleranzen hast du denn alles? HI oder noch andere? Seit wann schon?
LG
HelloHI
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Nimmst du das Vitamin C nur bei Symptomen oder dauernd?

Huhu,

ja, ich nehme Vit C durchgehend ein.

Ich kann schlecht sagen wieviel, aber es werden irgendwo so 1-2g sein. :)

Klingt gut bei dir :) Bist du mittlerweile schon bei 3x2 Schwarzkümmelöl-Kps oder schleichst du noch ein?

Vitamin D, ja das sollte ich vielleicht wirklich mal messen lassen. Wenn deine Werte so schlecht waren, was meinte der Arzt dazu? Sah er einen Zusammenhang mit der HI? Nimmst du nun auch Vitamin D regelmässig?

Ich kann das nur empfehlen und ich geh davon aus, das viele in unseren Breitengraden von einem Vit D Mangel betroffen sind.

Ich hab damals mehrere Werte bei einem Orthomolekularmedizinier testen lassen, allerdings wg einer anderen Diagnose. Ich hab ein fast ein Jahr lang Dekristol 20.000 eingenommen, jede Woche eine Kps. Ich hab aber noch nicht wieder testen lassen, das ganze war Anfang letzten Jahres.

Wie geht's dir denn so? Was für Intoleranzen hast du denn alles? HI oder noch andere? Seit wann schon?

Schrieb vorhin im nebenher laufenden Thread über Probiotika bei HIT, dass es mich ein Stück weit aus den Schuhen gehauen hat. Ich hab seit einer guten Woche erneut einen Darmaufbau versucht - ging wohl schief. Oder ich hab noch weitere Unverträglichkeiten und/oder Allergien (ich tippe auf Nickel) :mad:

Ansonsten vertrag ich keine Milchprodukte, aber schon seit Jahren bekannt. Da kann ich ganz gut mit umgehen. Hatte bis Ende letzten Jahres daher Soja- und Reismilch oder Mandelmilch als Alternative - geht aber garnicht mehr :mad:

Bin jetzt auf Biosahne ohne Zusätze im Kaffee - ein kleiner Schuss .. :eek:)

Nun muss ich aber erstmal wieder gucken, was wo wie .. seufz.

Das ganze Dilemma fing an nach 2 großen Op´s vor 1,5 Jahren :mad: und seit dem bastel ich an mir herum ..

Viele Grüße :wave:
Anahata
 
regulat-pro-immune
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Huhu,

ja, ich nehme Vit C durchgehend ein.

Ich kann schlecht sagen wieviel, aber es werden irgendwo so 1-2g sein. :)
Habe auch so vitamin C Kapseln im Vorrat 500mg/Kapsel. habe ein "retard" in der Bezeichnung (ist das wohl dasselbe wie du mit gepuffertes Vit. C beschreibst). Nehme die jedoch nur sporadisch, wenn ich grad drankdenke. Fühle mich irgendwie auch unsicher, wenn ich soviel miteinander einnehme
Klingt gut bei dir :) Bist du mittlerweile schon bei 3x2 Schwarzkümmelöl-Kps oder schleichst du noch ein?

Ja, bin auf 3x2 Kapseln, vergesse sie dann aber doch manchmal, so sind es dann manchmal doch nur 2x2. Habe aber (bei dir? oder sonstwo?) gelesen, dass die vor dem Essen eingenommen werden sollen. Ist das wirklich so? Nützt das nichts, wenn ich sie nach dem Essen einnehme?

Ich kann das nur empfehlen und ich geh davon aus, das viele in unseren Breitengraden von einem Vit D Mangel betroffen sind.

Ich hab damals mehrere Werte bei einem Orthomolekularmedizinier testen lassen, allerdings wg einer anderen Diagnose. Ich hab ein fast ein Jahr lang Dekristol 20.000 eingenommen, jede Woche eine Kps. Ich hab aber noch nicht wieder testen lassen, das ganze war Anfang letzten Jahres.
Ja, werde das mal vorbringen, wenn ich beim Arzt bin. Mal schauen was er meint...

Schrieb vorhin im nebenher laufenden Thread über Probiotika bei HIT, dass es mich ein Stück weit aus den Schuhen gehauen hat. Ich hab seit einer guten Woche erneut einen Darmaufbau versucht - ging wohl schief. Oder ich hab noch weitere Unverträglichkeiten und/oder Allergien (ich tippe auf Nickel)

Ansonsten vertrag ich keine Milchprodukte, aber schon seit Jahren bekannt. Da kann ich ganz gut mit umgehen. Hatte bis Ende letzten Jahres daher Soja- und Reismilch oder Mandelmilch als Alternative - geht aber garnicht mehr :mad:

Bin jetzt auf Biosahne ohne Zusätze im Kaffee - ein kleiner Schuss .. :eek:)

Nun muss ich aber erstmal wieder gucken, was wo wie .. seufz.

Das ganze Dilemma fing an nach 2 großen Op´s vor 1,5 Jahren :mad: und seit dem bastel ich an mir herum ..
Ja, das habe ich gesehen, dass es dir im Moment nicht gut ging. Tut mir leid, hoffe, es geht dir nun wieder besser. Diese Mehrfachunverträglichkeiten sind halt schon mühsam.

Mandelmilch, ja die enthält zwar keine Laktose aber dafür Histamin und auch Reismilch kann Histamin enthalten. Am besten kommt gemäss meiner HI-LI-FI-App die laktosefreie Milch weg. Sahne ist zwar histaminarm, hat aber dafür Laktose.
Verträgst du die laktosefreien Milchprodukte auch nicht?

Liebe Grüsse:wave:
HelloHI
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Hallo,

heute gehts schon wieder :)

Hab gestern direkt 5 Toxaprevent über den Tag verteilt genommen, viel Vit. C und vorsichtshalber Daosin vor dem Essen gestern und vorgestern Abend. Werde das heute und morgen noch so weitermachen (neben der Histaminarmen Ernährung natürlich).

"Retard" bedeutet zeitversetzt/verteilt. Gepuffertes heißt neutralisiertes Vit C - ich konnte die Säure nicht gut ab, bekam davon Magenschmerzen :) Vit C ist nicht schlimm, wenn du davon etwas mehr nimmst. Der Körper leitet ein zuviel einfach wieder aus ;)

Ich halte es so, dass ich 2-3-4x am Tag so eine gehäufte Messerspitze in Wasser zu mir nehme.

Hmm .. Ich denke, dass (Kuh)Milch nicht in einer natürlichen Ernährung für erwachsene Menschen vorkommt. Und laktosefreie Milch ist dermaßen verarbeitet, dass ich mir auch hier nicht vorstellen kann, dass das gut ist. Daher lieber der eine kleine Schuss Biosahne im Kaffee - schwarzen mag ich nicht so gern :eek:)

Viele Grüße :wave:
Anahata
 
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Hallo

Hab gestern direkt 5 Toxaprevent über den Tag verteilt genommen,
Anahata

Toxaprevent kenn ich nicht. Nützt dir das im Akutfall?
Ich sehe, da gäbe es noch viel zu wissen, wieso bekommt man diese Informationen nicht einfach alle zusammen von seinem Arzt, sondern muss sich diese mühsam selbst zusammentragen, mit all den Unsicherheiten, die damit behaftet sind?:confused::keineahnung:
Woher hast du all diese Infos?

Sonnigen Sonntag
HelloHI:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Toxaprevent kenn ich nicht. Nützt dir das im Akutfall?
...
Woher hast du all diese Infos?

Hallo,

ja, das ToxapreventPlus hilft bei mir sehr gut. Fängt vieles ab, da es zur Entgiftung beitragen soll und lt Hersteller auch Histamin und andere biogene Amine im Darm bindet.

Ich bleibe auch die nächsten Tage dabei, werde 4-5 Stk am Tag nehmen.

Tja, woher hab ich all diese Info´s - also eines ist sicher. Von keinem Arzt :D In den letzten 20 Jahren hab ich Geschichten mit Ärzten erlebt, die würden ein Buch füllen. Ich vertrau am allermeisten mir selber und mach mich selber auf Informationsbeschaffung :rolleyes:

Viele Grüße und ebenfalls einen sonnigen Tag :wave:
Anahata
 
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Hallo,
In den letzten 20 Jahren hab ich Geschichten mit Ärzten erlebt, die würden ein Buch füllen. Ich vertrau am allermeisten mir selber und mach mich selber auf Informationsbeschaffung :rolleyes:

Viele Grüße und ebenfalls einen sonnigen Tag :wave:
Anahata
Hast du das schon seit 20 Jahren?
Mir genügen schon die wenigen Monate Erfahrungen mit den Aerzten.
Die Aussage meines "Spezialisten" so ca. 2 Monate nach der Diagnose: "Ah, es geht es ihnen besser also vor 2 Monaten? Dann ist ja alles in Ordnung. Ich sende ihrem Hausarzt dann noch einen Bericht, bei weiteren Fragen können Sie sich dann wieder an diesen wenden.":zunge: war doch richtig professionell und nützt mir so viel. Und dafür musste ich extra nochmals zur Konsulatation, 1 Stunde warten, da gerade ein Notfall dazwischen gekommen sei...

So schreib doch das Buch, ein Buch mit allen Tipps, den pro und contras der diversen Mittel, für uns "Anfänger"...
Sowas würde ich mir wünschen..... Das würde sicher ein Bestseller.:freu::bang:

LG
HelloHI
 
regulat-pro-immune
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Hallo,

ja, das ToxapreventPlus hilft bei mir sehr gut. Fängt vieles ab, da es zur Entgiftung beitragen soll und lt Hersteller auch Histamin und andere biogene Amine im Darm bindet.

Ich bleibe auch die nächsten Tage dabei, werde 4-5 Stk am Tag nehmen.

Anahata

Noch eine Zusatzfrage: Wenn ich dich recht verstehe nimmst du das in Pulverform. Was ist der Unterschied zu den Kapseln? Gibts da einen? Wäre einfach zum Einnehmen.
Habe da noch etwas gegoogelt, da wird es als Kur von ca. 3-4 Monaten angepriesen, was hälst du davon? Wenn ich dich richtig verstehe, dann nimmst du es im Akutfall, dann aber in eher hoher Dosierung und sonst nicht?

LG
HelloHI
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Huhu,

nee, keine HI seit 20 Jahren, aber 20 Jahre Erfahrung mit Ärzten bei anderen Erkrankungen :D und lt Ärzten bin ich total gesund, werd 100 und soll mal einen Therapeuten aufsuchen.

Ich such mir alles hier aus dem Forum und dem Internet und verschiedenen Bücher und weiß bei weitem nur ganz ganz wenig (leider) und bin noch auf der Suche nach dem für mich richtigen und guten Weg. Bestseller :D das überlass ich den anderen. Hier gibts wirklich viele wertvolle Tipps und User, die unfassbar viel Wissen haben.

ToxapreventPlus nehm ich als Kps, da kann man auch eine Kur von, ich meine 4 Wochen machen. Dann mind 1 Woche Pause, soll entgiftend wirken. Von so Komplettkuren halte ich normal wenig. Meistens viel zu überteuert und zuviel Zeugs drin. Das gibts als Einzelsubstanzen viel günstiger und verträglicher.

Ich habe eine 4 Wochenkur mit Toxaprevent gemacht (aber nur 3x1 - ggf war das zu wenig?), vor und während ich auch die Basenkur machte. Nehme es jetzt seit gut 2-3 Wochen eigentlich nicht mehr, hab aber jetzt wieder angefangen .. versuch mich jetzt so mal durch zu hangeln, damit ich die Probiotika in mich hinein bekomme :rolleyes:

Mein Haarausfall ist leider auch wieder schlimmer geworden und heute hab ich auch wieder eine ziemlich belegte Zunge *seufz*

Egal, immer weiter versuchen :p)

Viele Grüße :wave:
Anahata
 
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Hallo Anahata
Wie gehts dir so? Immer noch mit Toxaprevent dran? ich nehme das nun auch schon seit Juli (3x2 pro Tag). nach 1 Monat 1 Woche Pause und jetzt bin ich wieder dran.Nehme auch noch Schwarzkümmelölkapseln, geht mir nicht schlecht im Moment.Noch nicht alles OK, aber immerhin besser. Wie sieht das bei dir aus?sonst noch Tipps?
LG HelloHI
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.03.12
Beiträge
1.705
Hallo HelloHI,

schön zu lesen, dass es dir nicht schlechter geht - bzw scheinbar relativ gut :)

Ich nehme derzeit weiterhin Schwarzkümmelölkapseln (nicht nur wg HI, es hat ja auch sonst noch einige positive Auswirkungen auf die Gesundheit).

Ansonsten bin ich weiterhin dran, an die Ursache/Wurzel des Problems zu kommen. Mal läufts besser, mal nicht so gut ;)

Mit Toxaprevent - das hab ich ja nur als Kur genommen damals beim Basenfasten (um freiwerdende Toxine aufzufangen) - und lt Herstellerangabe nimmt es auch Histamin mit auf. (Netter positiver Nebeneffekt,der mich bei dem Kurzurlaub sicher gut über die Tage gebracht hat). Ich habe jetzt wieder angefangen, alle 1-2 Tage 2 davon zur Nacht zu nehmen um Toxine aufzunehmen und auszuleiten.

Ich versuche derzeit unter anderem mit Resistenter Stärke einen vorsichtigen Darmaufbau, Probiotika musste ich canceln, hab da sehr starke Nebenwirkungen von bekommen. Guckst du hier:

https://www.symptome.ch/vbboard/ernaehrung/119348-resistente-staerke-praebiotika-probiotika.html

Ich würde dir nochmals ans Herz legen, zu schauen, wo die Ursache liegen könnte. Wichtig wäre auf jeden Fall deine Ernährung zu überdenken ;) Bist du damit inzwischen weiter gekommen oder konntest das eine oder andere umsetzen?

Viele Grüße und einen schönen Sonntag! :wave:
Anahata
 
Beitritt
29.05.14
Beiträge
38
Hallo Anahata
Habe mal etwas gelesen im Blog über Resistente Stärke. Tönt ziemlich kompliziert. Ich Moment denke ich, ist mir das einfach zuviel, zu kompliziert.
Was versprichst du dir denn davon? hat das was mit HI zu tun?

Du sprichst mich darauf an, meine Ernährung zu überdenken. Was meinst du damit?
Im Moment esse ich, wenn immer möglich, laktosefrei, histaminarm (frei geht wohl nicht, da das ja immer irgendwo versteckt sein kann....), und schaue auch etwas, dass ich nicht zuviel Fruktose erwische, da ich ja auch noch eine schwache FI diagnostiziert bekam. Ausserdem meide ich auch Weizen, esse v.a. Dinkel (bei Brot und Teigwaren).
Unterstützend nehme ich eben das Toxaprevent (vor dem Essen) und die Schwarzkümmelölkapseln (zwischen den Mahlzeiten) regelmässig und zusätzlich auch immer mal wieder eine Dosis Vitamin C. Selten nehme ich auch mal ein Antihistamin, aber nicht sehr häufig. Mit all dem zusammen funktioniert es ziemlich gut. Kann mir sogar täglich 2-3 Tassen Kaffee gönnen.
Gar nicht geht Schokolade und Tomaten, da reagiere ich jedesmal, konnte halt manchmal nicht widerstehen, nahm nur ganz wenig und schon gings los!!:mad:

Geht mir also wirklich nicht schlecht, mühsam ist einfach, dass die wenigen Rückfälle meist im blödsten Moment kommen. Das verunsichert mich weiterhin, macht weiterhin jede Reise/Ferien zu einer psychischen Belastung.

Bei Restaurantbesuch oder Einladungen auswärts, esse ich ebenfalls nur erlaubte Sachen, schaue also welches Gemüse ich wähle. Keine Teigwaren sondern Kartoffeln oder Reis. Nehme dann aber jeweils auch noch zusätzlich Daosin und Lacdigest, um dies etwas zu mildern.
Mich verunsichert aber, ob das überhaupt Sinn macht. Kann ich Toxaprevent zusammen mit Daosin nehmen oder wird das Daosin von Toxaprevent gerade wieder ausgeleitet? Gibt es sonstige Wechselwirkungen zwischen all diesem Mitteln, die ich da nehme? Was denkst du? Weisst du was dazu?

Bei der Ursachenforschung habe ich weiterhin keine Ahnung. Die Beschwerden kamen über die letzen Jahre wohl schleichend. Hatte aber keine besonderen Vorfälle, musste soviel ich mich erinnere, nie Antibiotika nehmen. Die einzigen stärkeren Tabletten, die ich mal bekam, gabs genau wegen dieser Beschwerden, es wurde da irgend ein "Käfer" vermutet, der abgetötet werden sollte, war dann aber nicht der Grund, nützte nichts. Aber eben, da hatte ich die Beschwerden ja schon, kann also nicht Auslöser gewesen sein.
Oder vielleicht die Wechseljahre? Die kamen auch irgendwann vor ein paar Jahren. Haben wohl die Hormonänderungen was damit zu tun? Ich nehmen und nahm jedoch nie deswegen Hormone ein. Also auch da nichts Auffälliges. Was denkst denn du, was die Ursachen sein könnten? Was könnte da in Frage kommen?

LG
HelloHI
 
Oben