1. Besuch einer Kinesiologin

Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo zusammen
am mittwoch gehe ich endlich zu der kinesiologin, muss ich sie auf gesundheitszustand aufmerksam machen oder wie wird das verlaufen. bitte um tipps. danke rahel
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Rahel,

klar kannst Du Deine Kinesiologin testen und mal sehen, was sie selbst herausfindet. Doch Du willst ja das Bestmögliche für Dich erreichen, oder? Deshalb würde ich wie bei einem klassischen Arzt alle meine Symptome und Vermutungen schildern. Wichtiger ist, daß die "Chemie" zwischen Euch stimmt, Du Dich gut verstanden und behandelt fühlst. Stelle viele Fragen und laß Dir alles erklären, was sie macht. Keine falsche Scheu! Du mußt der Boß Deiner Behandlung bleiben, Du entscheidest, was gemacht wird und ob Du wieder zu ihr gehst, oder lieber nicht. Und wenn Du genau verstanden hast, was sie gemacht hat, dann können wir hier auch besser hinterher diskutieren, wenn Du danach noch Fragen an das Forum hast.
Wichtig ist, daß sie vor der kinesilogischen Testung überprüft, ob Deine Regulation offen ist und kein Switching und keine psychologische Umkehr vorliegen. Notfalls mal danach fragen.
Liebe Grüße

Günter
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
danke günter, ich werde dann berichten. gruss rahel
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
schon interessant und sehr gewöhnungsbedürftig diese kinesiologie. ich lieferte der kinesiologien sehr viele infos und sie testete. ich bin aber nicht sicher wenn sie alle diese infos nicht gehabt hätte ob dann auch die diagnose dieselbe wäre. laut ihr hat sie 3 chakren gelöst und wir müssen nicht mehr gehen, ausserdem hat sie meiner tochter bachblüten tropfen empfohlen. ich bin sehr gespannt und sehr skeptisch, aber es wäre natürlich schön ich würde mich täuschen in meiner skepsis. gruss rahel
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo rahel,

3 Chakren gelöst und Bachblüten? Und alles erledigt? Dann warst Du aber nicht bei einer Klinghardt-Therapeutin! Mußtest Du provozierende Sätze sagen, wie: "Ich will gesund werden" "Trotz meiner Krankheit nehme ich mich voll und ganz an" (Test auf Psychologische Umkehr)? Hat sie eine überstreckte Hand über Deinen Bauchnabel gehalten (Test auf offene Regulation)? Mußtest Du mit Daumen und kleinen Finger einen Kreis bilden (Test auf Switching)?

Ich will hiermit nicht sagen, daß sie nicht gut war. Schließlich gibt es ja Leute, die können Dich schon durch Handauflegen heilen. Und es gibt unzählige Heilungsmethoden und Kinesiologie-Strömungen, die auch alle super sein können. Warte erst mal ab, ob es was gebracht hat.
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Hallo rahel,
ich schließe mich der Skepsis von Günter an. -
Man sollte eine Kinesiologin immer fragen, welche Ausbildung sie gemacht hat, wie lange sie schon damit arbeitet usw. - Evtl. muss man sich vorher selbst informieren, was welche Ausbildung bedeutet.
Es ist gerade bei Vergiftungen meiner Ansicht sehr gut, wenn so jemand mindestens eine Hp-Ausbildung hat. Denn ohne Kenntnisse von den Wirkungen von Giften auf den Körper kann nicht wirklich getestet werden.
Für mich klingt das nach einer 3in1-Ausbildung; allerdings keiner vollen.
Wie gesagt: fragen und im Zweifelsfall wechseln.
http://www.ink-neuro-biologie.de/de/therapeutenliste.htm

Gruß,
Uta
 
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
Hallo,

bei mir ist mein erster Besuch beim Kinesiologen auch noch nicht so lange her.
Bei mir ist es so gewesen - wie wonach Günter gefragt hat.

Allerdings hab ich nicht so ganz verstanden, wie das ganze funktioniert - mit den Sätzen (dabei mußte ich auch auf bestimmte Stellen klopfen) - was Switching bedeutet oder eben der Test auf offene Regulation.

Was mich auch noch interessiert - bei mir hat eine Narbe "gestört" und dann wurde da eine Laserbehandlung gemacht - damit sie nicht mehr "stört" - aber den Zusammenhang hab ich nicht ganz verstanden.

Viele Fragen sind halt bei mir nach der Behandlung (die fast 3 Stunden dauerte) aufgetaucht, während dessen hab ich ja schon so viel gefragt und gemacht.

Freue mich über Antworten
Schönen Tag noch
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Sternenfee,

Dein Körper besteht aus einer Vielzahl von Regelkreisen. Kommt von irgenwoher eine Störung (Temperaturreiz, Krankheitserreger, Giftstoff, psychischer Streß...), so muß der Körper eine adäquate Antwort präsentieren. Wärme muß produziert werden oder Schweißdrüsen müssen arbeiten, das Immunsystem muß reagieren, Gifte müssen durch vermehrte Ausschüttung von bestimmten Stoffen umgewandelt werden, Adrenalin muß vermehrt oder vermindert produziert werden usw. Wenn dieses Reiz-Antwort-Spiel gut funktioniert, haben wir eine offene Regulation. Funktioniert es nur noch auf Sparflamme, haben wir eine eingeschränkte Regulation. Würde die Regulation gar nicht mehr funktionieren, würden wir sterben. Bei einer eingeschränkten Regulation werden wir jedenfalls nicht alt. Auch deshalb gilt ein notwendiger kinesiologischer Vortest der Regulation.
Switching ist eine Art vorübergehende Fehlverschaltung des Gehirns. Man unterscheidet das Links-Rechts-Switching (am häufigsten), das Oben-Unten-Switching und das Vorn-Hinten Switching. Wenn Du im Zustand des Links-Rechts-Switching bist und jemand sagt zu Dir "Nach links!", so gehst Du spontan nach rechts. Beim Tippen auf der Tastatur vertauscht man in diesem Zustand oft die Buchstaben oder Wörter in der Reihenfolge. Mit einer einfachen Akupressur kann man diesen Zustand wieder beheben (15-30 Sekunden massieren) und Du kannst sofort wieder gut tippen (bis zum nächsten Switching).
Die Psychologische Umkehr (PU) ist sozusagen der innere Saboteur in uns. Wir möchten gerne gesund werden, aber unser Unterbewußtsein hat Glaubenssätze aktiv, die dies verhindern (z.B. "Ich will krank sein", "Ich will sterben", "Ich will mich selbst bestrafen" usw. ) Spreche ich einen positiven Glaubenssatz aus ("Ich will gesund werden", "Ich verdiene es, gesund zu werden"....), so erzeugt er beim Vorhandensein einer PU Streß, da er mit dem inneren Glaubenssatz nicht übereinstimmt. In der Kinesiologie erkennt man dies am schwachen Arm (bzw. am Armlängenunterschied beim Armlängenreflextest nach van Asche). Die PU kann man vorübergehend beseitigen, wenn man mehrfach den positiven Satz ausspricht und dabei erst auf der Beugefalte zwischen Daumen und Zeigefinger und dann auf der Handkante am Kleinfingergrundgelenk klopft (Akupressur). Dauerhaft beseitigt man eine PU durch das Auflösen eines oder mehrerer Unerlösten Seelischen Konflikte(s) (USK) mittels Psychokinesiologie. (siehe "Lehrbuch der Psycho-Kinesiologie" von Klinghardt)

Narbengewebe (dies können auch Impfnarben sein!) wirken wie der Sinusknoten des Herzens. Sie senden elektrische Impulse aus, mit einer Rate von einem Impuls aller paar Sekunden bis zu einigen Impulsen pro Sekunde. Dies stört die Abläufe im Körper, kann eine eingeschränkte Regulation oder Switching verursachen. Zum Entstören gibt es die verschiedensten Methoden: Unterspritzen mit Prokain (Betäubungsmittel), Strombehandlung, Einreiben mittels stark Vitamin E-haltiger Salbe, Laser, Psychokinesiologie usw.

Wenn Du solch starke Störeinflüsse hast, wie obengenannte psychologische Umkehr, Switching, eingeschränkte Regulation oder Narbenstörfelder, so kann ein nachfolgender kinesiologischer Test schlichtweg falsch sein! Deshalb gehören solche Vortests unbedingt zu einer guten Kinesiologie-Sitzung!
Stell Dir vor, Du testest Medikamente durch, um die herauszufinden, die dich gesund machen. Meinst Du, daß Du das richtige Medikament in der richtigen Dosierung herausfindest, wenn gerade in Deinem Unterbewußtsein Glaubenssätze herrschen wie: "Ich will sterben", "Ich will krank sein"? Denn genau dieses Unterbewußtsein fragst Du ja im Test und erwartest eine richtige Antwort...
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Was Günter alles weiß: toll ! :p :) ...

Man kann die Wirkung von Narben als Störfelder auch nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) erklären:
Das, was Günter Regelkreise nennt, nennen die TCMler Meridiane, die unseren Körper über- bzw. durchziehen. Der Fluß unserer Energie fließt über diese Meridiane. Liegt in diesem Fluß ein Hindernis (z.B. eine Narbe), so kommt die Energie ins Stocken, sie sucht sich andere, nicht bekömmliche Wege oder versiegt ganz. Deshalb wird dann durch eine passende Methode dieses Hindernis beseitigt, damit alles wieder seinen Lauf gehen kann.
Manchmal müssen Narben immer wieder entstört werden...

Die 3in1-Kinesiologen sagen übrigens, daß das rechts-links-Switching bedeutet, daß die Verbindung zwischen rechter und linker HIrnhälfte nicht wirklich funktioniert, daß also in anderen Worten die weibliche und männliche HIrnhälfte nicht miteinander kommunizieren oder noch einmal anders: daß emotionale und rationale Gedanken sich nicht verständigen können.
Oben-unten-Switching bedeutet bei 3in1 ähnliches, nämlich, daß Kopf und Bauch nicht miteinander kommunizieren. Außerdem läuft zwischen "oben" und "unten" an der Vorderseite des Körpers der Zentralmeridian, der unbedingt freie Energie haben muß, damit alle anderen von ihm abhängigen Meridiane ebenfalls frei sind.
Auf der Rückseite des Körpers läuft dann der Gouverneurs-Meridian, ebenfalls ein zentraler Meridian.
Vorne-hinten-Switching bedeutet bei 3in1, daß die Vergangenheit des Getesteten die Gegenwart zu sehr beeinflust. Die Vergangenheit verhindert, daß der Getestete im Hier und Jetzt und bei der Testung ist.

Gruß
;)
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo zusammen,
diese kinsiologin hat eine dreijährige ausbildung nach Goodheart (denke ich) und arbeitet seit 13 jahren.
von klinghardt hat sie noch nie gehört, sie testete garnicht krankheiten, sondern wollte diese chakren lösen. obwohl ich zuerst alle beschwerde aufzählte ging sie garnicht darauf ein. es wurde mich nicht wundern wenn es nichts wäre, denn diese andere arztin, welche mich zu ihr schickte war auch sehr mekrwürdig. sie arbeitet mit bioresonanz, stellte fest schwermetallbelastung, diese blockade, geopath. belastung und parasiten. als ich sie nach medi für parasiten fragte, sagte sie die seinen gerade in der lunge, sie gibt das nächste mal. ich sagte sie soll dies im stuhl nachweisen. das soll der ha machen. ich habe dannauf meine kosten eine stuhluntersuchung machen lassen und es gibt keine spur von parasiten und pilzen. ich habe auch krypto testen lassen, dies sei auch negativ. was allerdings schon seit langem besteht ist darmschleimhaut entzüngung und dadurch malabsorbtion.
meine erfahrung ist die schulmed. haben entweder kein wissen oder kein interesse ungewöhnliche krankheiten oder störungen heraus zu bekommen und unter den alternativen viele betrüger sind.
oder bin ich schon so müde von dem ganzen, dass ich alles schwarz sehe.
gruss rahel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Hallo Rahel,
leider machen viele die Erfahrung, daß Ärzte oft schlecht informiert und dazu noch desinteressiert sind. Deshalb ist es ja so wichtig, daß man sich selbst gut informiert und z.B. hier im Forum Fragen stellt :) . Die Vergifteten haben meistens ein wesentlich größeres Wissen als die Ärzte, notgedrungen.
Eine Ausbildung nach Goodheart gibt es eigentlich nicht. Goodheart hat in den 50iger Jahren die Grundlagen zur heutigen Kinesiologie gelegt, und aus seinen Beobachtungen hat sich dann letztlich "Touch for Health" entwickelt. Das ist eine interessante Richtung, die aber meines Wissens mit Giften überhaupt nichts zu tun hat.
Wenn sie von Klinghardt noch nie etwas gehört hat, dann würde ich nicht mehr zu ihr gehen. Stoffliche Gifte müssen auch stofflich ausgeleitet werden. Chakranarbeit schadet dabei sicher nicht - im Gegenteil. Trotzdem ist es wichtig zu wissen (über einen Klinghardt-Therapeuten oder auch einen Applied-Kinesiology-Therapeuten), was man einnehmen kann oder sollte, um die Schwermetalle loszuwerden.
Vorsicht vor Bioresonanz zur Ausleitung !! Das ist mehr als umstritten...
Parasiten werden oft getestet, können aber dann nicht nachgewiesen werden. Diese Parasiten-Geschichte wurde von einer US-Doktorin namens Hulda Clark groß herausgebracht und ist unter Medizinern sehr umstritten.
Schau Dich mal im Internet um: da gibt es massenhaft Infos.
http://www.iask.ch/k1.html : Die Entwicklung der Kinesiologie.

Gruß,
Uta
 
Oben