Ho’oponopono

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.978
...
Grundsätzlich hilft die Technik aber besonders dabei, deine Beziehung zu dir selbst zu verbessern: zu deiner Vergangenheit, aber auch deiner Gegenwart, zu deinem Körper und auch deinen Emotionen und Gedanken.

Wenn du merkst, dass du jemand anderem die Schuld für deine Situation/deine Gefühle geben willst, ist das der richtige Moment für eine Ho’oponopono-Meditation.
...

Ho’oponopono Anleitung

  1. Denke an die Person, mit der du etwas klären möchtest – diese Person kann natürlich auch du selbst sein.
    In den meisten Fällen sind andere ohnehin nur wie ein Spiegel für uns und es geht vielmehr darum, was sie in dir auslösen und was davon in dir gelöst werden will.
  2. Benenne das Thema ganz deutlich, z.B. “Ich habe Ärger mit …”. Das muss sich nicht zwingend auf eine Person beziehen, sondern kann auch “auf der Arbeit” sein o.ä. Wo spürst du dieses Thema in deinem Körper?
1. Satz: Es tut mir leid (, dass …)
Sprichst du diesen Satz aus, erkennst du an, dass du etwas getan hast, was nicht richtig war – du übernimmst Verantwortung. Vielleicht hast du die Situation nicht per se verursacht, aber zumindest dazu beigetragen, dass sich bisher noch nichts verändert hat.

2. Satz: Bitte verzeih mir (, dass …)
Auf eine Entschuldigung folgt die Bitte um Vergebung: dir selbst oder anderen.

3. Satz: “Ich liebe dich” (und ich liebe mich, auch wenn …)
Durch diesen Satz schenkst du dir und/oder der anderen Person oder Situation deine bedingungslose Liebe. Diese Liebe bleibt unberührt davon, welche Konflikte dazwischen stehen. Dieser Schritt ist meistens der schwierigste, deswegen findest du unten noch weitere Tipps.

4. Satz: Danke (, dass ich willkommen bin, mit all diesen Seiten.)
Dieser Schritt gehört fest in das Vergebungsritual, denn die Wertschätzung der Vergebung ist ein wichtiger Aspekt auf dem Weg zum Loslassen. Du und/oder die andere Person oder Situation hat dir einen großen Beitrag geleistet: Du durftest lernen und wachsen. Danke auch dir selbst, dass du dir den Raum und die Zeit dafür gegeben hast. ...

Es geht hier nicht um Schuld und schon gar nicht um Schuldzuweisung. Es geht vielmehr um die Bitte um Verzeihung für meinen eigenen Anteil an einer Situation. Durch dieses Verzeihen meines Anteils und einer Selbstliebe, die trotzdem weiter besteht, wird Energie frei, die ich für positives Denken und Handeln verwenden kann.

Man kann Ho’oponopono auch mit EFT verwenden, was ich für besonders wirksam halte.






Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben