Zuckerersatz Xylit

Themenstarter
Beitritt
10.07.13
Beiträge
7
Ich bin vor kurzem auf Xylit (Zuckerersatz) umgestiegen. Hat jemand von euch auch Erfahrungen mit Xylit? Grüsse
 
wundermittel
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
Xylit

Hallo shpresa,

ich habe in den 80er Jahren Xylit bereits zur Herstellung von Zahnpasta verwendet.

Hier ein paar sehr gute Infos dazu: www.zentrum-der-gesundheit.de/xylitol-ia.html‎

Ich bin vermehrt auf Stevia, Agaven-Sirup und Birnendicksaft umgestiegen (natürlich neben normaler Süße von Früchten und einigen Gemüsesorten).

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
10.07.13
Beiträge
7
Xylit

Danke für deine Antwort.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

Malve

Xylit

Hallo shpresa,

wenn Du das Stichwort Xylit in die Suchfunktion eingibst, findest Du viele Threads, die sich damit beschäftigen.

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
10.07.13
Beiträge
7
Xylit

Ich bin neu hier... ich wollte nur nachfragen ob jemand auch xylit von diesem Bonneville-shop probiert hat. Ich habe das Gefühl dass dieses Xylit ein echtes Wundermittel ist. Ich fühle mich seit her viel vitaler, kann mich besser konzentrieren, schlafen usw.
 
Beitritt
10.07.13
Beiträge
18
Xylit

Ich bin neu hier... ich wollte nur nachfragen ob jemand auch xylit von diesem Bonneville-shop probiert hat. Ich habe das Gefühl dass dieses Xylit ein echtes Wundermittel ist. Ich fühle mich seit her viel vitaler, kann mich besser konzentrieren, schlafen usw.

Nimmst du es ein?
Falls ja, wie bzw. in welcher Menge und wozu/womit?

Ich nehme nach dem Zähneputzen am Abend einfach einen halben Teelöffel voll in den Mund und spüle damit 3 Minuten.
Danach spucke ich es aus.

Bisher kein Karies mehr...
 
Themenstarter
Beitritt
10.07.13
Beiträge
7
Xylit

Es gibt zahlreiche Untersuchungen, die zeigen, dass Xylit - regelmässig angewendet - die Entstehung von Karies hemmen kann. Ausserdem hat Xylit die Fähigkeit, die Remineralisierung der Zähne zu fördern. Xylit verhindert, dass kariogene Streptococcus mutans Bakterien Zucker zu Milchsäure verstoffwechseln und aus Xylit können sie keine zahnschädlichen Substanzen herstellen. Nach längerer Verwendung von Xylit verändert sich nach und nach die Mundflora: Zahnschädliche Bakterienstämme werden von weniger schädlichen Bakterien verdrängt.

Und Jaaa, als Zuckerersatz, als Mundspülung die Menge eines Teelöffels ca. 5 Minuten im Mund spülen - danach bitte ausspucken und nicht nachspülen!!! Super!
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.070
Xylit

Hallo shpresa!

Schau mal hier: Mit Xylit gegen Karies und Parodontose :Dreimal täglich ein halber Teelöffel

Ich lese diesen Thread mit, seit er besteht, und benutze Xylit zum Mundspülen oder manchmal auch als Zahnpasta-Ersatz. Meine Schwester hat sich auch schon eine Mischung angerührt, die sie als Nasenspray benutzt. Ulrich hat wirklich jede Menge Ahnung davon. Und was die User betrifft, die am Testen waren/sind, sprechen die Berichte Bände. Viele davon sind mir schon seit langem bekannt und vollkommen vertrauenswürdig. Natürlich kann sich niemand durch diesen ellenlangen Thread lesen, aber wenigsten den Anfang und dann immer zwischendurch mal, das geht schon. :bang:

Manche Leute mit Hashimoto oder Fructose-Intoleranz haben etwas Probleme mit größeren Mengen Xylit, aber das gilt nicht für alle. Versuch macht kluch... :D Nur sollte man sich darauf einstellen, dass sich der Körper erst umgewöhnen muss. Eine Weile Magen/Darm-Probleme könnte einfach die Umstellung sein. Also mit wenig anfangen.

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.07.13
Beiträge
7
Xylit

wow, danke! Wo bestellst/kauft zu den Xylit? Es gibt wie du gesagt hast auch Zahnpasta, Kaugummis usw. Wieso Zahnpasta mit Xylit? Was soll daran besser sein als normale Zahnpasta!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
02.08.13
Beiträge
18
Blei im Xylit

Ich habe mir in der Apotheke Xylitol gekauft, weil ich damit meine Zahnfleischprobleme verbessern wollte. Später habe ich auf der Dose gelesen, das dort Blei als Bestandteil aufgeführt ist. Das hat mich erschreckt, da ich gerade parell eine Bleibelastung loswerden will.

Ich habe hier im Forum in den unterschiedlichen Themen zu Xylitol nach Hinweisen dazu gesucht aber nichts gefunden.

Ist das normal, bzw. ist das in allen drin, oder muss ich nur woanders kaufen? Was mach ich, etc.?
 
Oben