Zeigt der E-Smog seine Wirkung ?

Juppy

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.482
Hallo,
die Menschen werden immer dümmer, so laut Focus.

Der durchschnittliche IQ sinkt: Menschen werden immer dümmer - Mensch - FOCUS Online - Nachrichten

Nicht nur mir ist das aufgefallen, sondern den Wissenschaftler auch, wobei hier aber andere Gründe aufgeführt werden.

Ich sage aber, zeigt der E-Smog nun seine Wirkung ?

Schon vor Jahren habe ich das immer wieder feststellen können, nur leider wird man nicht ernst genommen wenn man sagt , dass die Leute immer blöder werden.
Nun bekomme ich endlich einen Beweis für meine Feststellung.

Gruss
Juppy
 
wundermittel

Windpferd

Hallo,

natürlich tut er das. Inofern versteh ich die Frageform Deines Thread-Titels nicht.

Klinghardt erwähnte kürzlich Untersuchungen, nach denen Schüler, die WLAN-versorgte Schulen besuchten, im Lauf ihrer Schullaufbahn IQ-Einbußen von durchschnittlich 30 Punkten oder mehr hatten. (Allerdings hab ich die Quelle nicht vor mir.)

Nun unterliegen dieser Verdummung allerdings auch wir. So daß vielleicht bald der Punkt kommt, von dem an wir keine Intelligenztests durchführen, auswerten oder deren Ergebnisse korrekt referieren können.

Vielleicht sind wir schon längst so weit, ohne es zu merken. Denn auch das Merken ist eine Intelligenzleistung.

Andererseits kann man schon eine Menge dagegen tun.

Gruß
Windpferd
 

Juppy

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.482
Hallo,
Andererseits kann man schon eine Menge dagegen tun.
Gruß
Windpferd

Das machen aber nur die Menschen , die davon noch nicht betroffen sind.

Vielleicht sind wir schon längst so weit, ohne es zu merken. Denn auch das Merken ist eine Intelligenzleistung

Kann schon sein, wobei das Merken aber auch altersabhänig ist.
Einfache logisches Schlussfolgerungen, ist was mir am häufigsten auffällt.

natürlich tut er das. Inofern versteh ich die Frageform Deines Thread-Titels nicht.

So natürlich ist das nicht, denn viele sehen da keinen Zusammenhang.
Und was Klinghardt festgestellt hat, wird nicht öffentlich bekannt gegeben sodas es die breite Masse erfährt.

Gruss
Juppy
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.674
E-Smog zeigt meiner MEinung nach auf jeden Fall Wirkung. Aber nicht nur in Form eben von E-Smog sondern auch durch die vielen "indoor"-Möglichkeiten, die Fernsehen, Computer und ähnliche mit E-Smog behaftete Apparate mit sich bringen. Nicht zu vergessen das allgegenwärtige Handy.

In der Zeit bis etwa in die 70iger/80iger Jahre waren die Ausgleichsmöglichkeiten zu Stress ganz allgemein noch anders: Kinder bewegten sich wesentlich mehr, liefen zur Schule oder fuhren mit dem Fahrrad - das ganze hin und zurück. Heute ...
Abends ging man evtl. ins Kino, aber meistens eben auch mehr oder weniger zu Fuß und nicht mit dem Auto. Heute...
Abends wurde gelesen, vielleicht gespielt, zusammen gesessen und geredet.
Heute ....
In der Mehrzahl der Fälle war die Mutter zu Hause, wenn die Kinder aus der Schule kamen und hatte etwas gekocht.
Heute ...
Ich denke, es gibt noch wesentlich mehr Faktoren, die dazu beitragen können, daß die Intelligenz sich heute anders entwickelt als einst. Die Frage stellt sich mir allerdings schon lange, ob diese sogenannten Intelligenztests überhaupt wirklich etwas zur Intelligenz aussagt?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
29.09.11
Beiträge
189
Ich habe den Eindruck, dass viele ihr Gehirn in gewissen Situationen einfach nicht benutzen, da hilft auch noch so viel IQ nichts.
Wozu sich einen Weg merken, sich eine Fahrtroute überlegen, wenn man einfach seinem Apparat nachlaufen/-fahren kann?
Und, ja, der E-Smog tut sein übriges!
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.828
Klinghardt erwähnte kürzlich Untersuchungen, nach denen Schüler, die WLAN-versorgte Schulen besuchten, im Lauf ihrer Schullaufbahn IQ-Einbußen von durchschnittlich 30 Punkten oder mehr hatten.

Also das ist wirklich deftiger Unsinn. Man kann im Durchschnitt nicht einfach mal 30 Punkte oder mehr einbüßen. Da wären dann alle Kinder im unterdurchschnittlichen Bereich.
 
Oben