Metformin. Das vielleicht erste Anti-Aging- Medikament der Menschheitsgeschichte

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.427
Metformin ist so gut wie immer das erste Medikament, das ein neu festgestellter Diabetiker verschrieben bekommt:
...
Metformin ist ein Stoff aus der französischen Fliederpflanze, der bei Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 2) zum Einsatz kommt. Metformin wirkt auf den Blutzucker- und Insulinspiegel, indem es die Wirkung des körpereigenen Insulins verstärkt.
Durch die gebremste Insulinausschüttung sinkt auch das Hungergefühl, wodurch das Abnehmen erleichtert wird. Im Gegensatz zu anderen beim Diabetes eingesetzten Substanzen (z.B. Sulfonylharnstoffe) verursacht Metformin keinen Unterzucker. Jenseits seiner Hauptwirkung auf den Zuckerstoffwechsel hat Metformin zahlreiche weitere positive Effekte auf die Gesundheit.
Metformin fand in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts zum ersten Mal in der medizinischen Literatur Erwähnung. In England ist es seit 1958 zugelassen.
...

Die Überschrift zu diesem Artikel heißt: Metformin – Das vielleicht erste Anti-Aging-Medikament der Menschheitsgeschichte
und zeigt schon an, daß dieses alte Medikament nun in einem anderen Zusammenhang gesehen werden kann/könnte.

Bisher wurden Metformin schon positive Wirkungen zugeschrieben:


Wie wirkt Metformin im Körper?
Die Wirkungen sind vielfältig und nur zum Teil erforscht. Metformin beeinflusst vermutlich sämtliche biochemische Systeme im menschlichen Körper. Es erhöht u. a. die Produktion von sogenannten »longevity-promoting signaling molecules« wie mTOR und AMPK, welche die Zuckerspeicherung in sämtlichen Zellen reduzieren.
- Alzheimer Erkrankung
. Krebs
...
Eine im September 2011 veröffentlichte Forschungsarbeit konnte zeigen, dass sich Metformin hemmend auf das Wachstum von Brustkrebszellen auswirkt. Es fördert den Abbau der Tumorzellen (Apoptose). Außerdem konnte ein stimulieren- der Effekt auf bestimmte Immunzellen (murine T-Zellen)
- Endometriose
- Erkrankungen inder Schwangerschaft
- IVF-Behandlung
- PCO-Syndrom
festgestellt werden. Dieser Effekt könnte zu einer verstärkten Immunität gegenüber Krebs beitragen, ein Mechanismus, der wohl bei allen Krebsarten wirkt.
...
Anti-Aging- Medikament

Viele Studien an Tieren haben gezeigt, dass hohe Zucker- und Insulinspiegel wichtige Faktoren sind, die den Alterungsprozess beschleunigen und mit einer erhöhten Krebsrate einhergehen. Zucker, das größte Gift des 20. und wohl auch des 21. Jahrhunderts, führt zu einer schädlichen Glykosylierung vieler Moleküle in den Körperzellen selbst und an der DNA, also dem Erbgut, der Zellen. Es gibt Meinungen, dass die Alzheimer-Erkrankung Ausdruck eines Diabetes im Gehirn sein könnte (sogenannter Diabetes Typ 3). Metformin greift positiv in diesen gestörten Zuckerstoffwechsel ein und führt bei vielen Säugetieren zu einer deutlichen Verlängerung der Lebensspanne. Ein interessantes Phänomen in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Diabetiker, die Metformin nehmen, länger leben als Menschen ohne Diabetes, die kein Metformin nehmen.

Eine ganz aktuelle Studie mit dem Namen TRIIM study
(Thymus Regeneration, Immunorestoration and Insulin Mitigation) konnte 2019 erstmals nachweisen, dass die genetische Uhr zurückgesetzt werden kann. Und zwar während einer Studiendauer von einem Jahr um sagenhafte 2,5 Jahre! Neben vier weiteren Hormonen und Vitaminen (Wachstumshormon (HGH), Vitamin D, Zink und DHEA) gehörte auch Metformin zu den eingesetzten Substanzen. Mehr dazu lesen Sie in unserem Faltblatt »Lässt sich Altern wirklich umkehren?«.

Die amerikanische Behörde FDA hat die Genehmigung für eine Studie erteilt, die die Wirksamkeit von Metformin als Anti-Aging-Medikament überprüfen wird: Targeting Aging with Metformin (TAME). Dies ist die erste Studie zu einem potentiellen Anti-Aging-Medikament, die jemals von der FDA genehmigt wurde.
Der Wirksamkeit von Metformin bei der Verhinderung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall, Krebserkrankungen, Diabetes mellitus und hohem Blutdruck ist bereits in vielen Studien nachgewiesen worden.
...
Metformin interferiert mit der Absorption von Vitamin B12 und sollte deshalb zusammen mit Vitamin B12 gegeben werden.
Während der Therapie mit Metformin sollten Alkoholexzesse vermieden werden, da Alkohol die blutzuckersenkende Wirkung von Metformin verstärkt.
Vor Operationen, Narkosen sowie Untersuchungen mit Kontrastmitteln muss Metformin 24 Stunden vorher und 48 Stunden nachher abgesetzt werden.
...


Grüsse,
Oregano
 
Oben