Wo ist das Forum für eine der größten Volkskrankheiten ?

*Rundum-Hilfe

Depression ?

Es betrifft millionen, ob Sie es schon wissen, in Behandlung sind oder nicht!

Ich würde es auch Moderieren und mich dafür anmelden.

Jedoch finde ich es unsinnig, daß Thema Amalgan in so vielen Rubriken auszubreiten.
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Rundum-Hilfe

Ich finde Depressionen auch ein sehr interessantes Thema. Zumal ich selber davon auch betroffen bin. Aber findest Du nicht, dass es schon genügend Foren über dieses Thema gibt? Und, wenn Du Dich hier etwas durchliest findest Du in den diversesten Beiträge dass das Thema Depressionen immer wieder miteinbezogen wird.
 

*Rundum-hilfe

Ich bin auch indirekt betroffen.

aber ich finde man sollte so ein thema nicht so nebenbei in den anderen themen behandeln und wenn du sagst das es schon genug foren dafür gibt dann könnte man auch fragen warum überhaupt dieses forum hier.es gibt jede menge zum thema gesundheit?
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Wie es ganz vorne beim Einstieg beschrieben steht:

Gegenüber anderen Foren stehen hier nicht medizinische Disziplinen und Krankheitsbilder im Vordergrund. Hier werden mögliche Krankheits-
Verursacher und deren Auswirkungen behandelt.
Ich denke, da hebt sich dieses Forum schon ab. Und insofern ist das Thema Depression ja eben etwas, das nicht als Verursacher zu sehen ist. Aber wenn wir z.B. Thema Amalgam behandeln ... Quecksilber im Hirn etc. ... dann kommen wir genau von der Seite auf das Thema Depression, die ich mir wünsche. Und das macht wohl dieses Forum speziell.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi rundum-hilfe!

wie marcel schon sagt, in diesem forum geht es vor allem um krankheitsursachen ihre behandlung und entsprechend ist das forum gegliedert (nach ursachen und nicht nach krankheiten). ich finde, das thema depression passt gut in die kategorie "stress", schreibe doch was dazu, wenn du magst ;)

könnte man auch fragen warum überhaupt dieses forum hier.es gibt jede menge zum thema gesundheit?
klar, fragen kannst du immer. ein forum, das nach krankheitsursachen gegliedert ist, kenne ich bisher noch nicht (vielleicht kommen ja noch andere krankheitsursachen hinzu wie ernährung und störfelder, marcel?). dieses forum existiert, weil marcel es aufgebaut hat, hier seine zeit und sein geld investiert und weil er es dergestalt aufziehen möchte, dass es nach krankheitsursachen gegliedert ist.

[geändert von aqua am 04-25-04 at 04:03 PM]
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Was für Störfelder? Andere als geopathische und Elektrosmog?
Ernährung hört sich aber ganz gut an....

Gruss, Marcel
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi marcel!

anmerken möchte ich noch, dass unter die kategorie ernährung auch noch so sachen wie säure-basen-haushalt und verschlackung passen. einen haufen zivilisationskrankheiten können ihre ursache in der ernährung haben.

Ja, diese art störfelder ist was anderes als geopathische störfelder und elektrosmog. ich kenne vor allem narbenstörfelder und zahnherden (wo susy ja schon was zu bei "weisheitszähne" geschrieben hat). derartige störfelder sind auch so eine typische krankheitsursache.. man kann ein störfeld im kleinen zeh haben und das symptom kann ganz woanders sein, z.B. migräne. diese störfelder können ganz viele unterschiedliche symptome an ganz anderen stellen haben, im grunde sind fast alle symptome durch störfelder denkbar. störfelder stören wohl vor allem den elektrischen fluss.
eng verbunden mit der störfeldtheorie ist auch die neuraltherapie nach huneke (die wissenschaftlich sogar anerkannt ist!).

und noch infos zu störfeldern/neuraltherapie:
http://www.ganzheitsmedizin.at/neural.htm

Störfeldtherapie. Als Störfeld fassen wir eine chronische, meist abakterielle, meist lange Zeit symptomlose chronische Entzündung auf, welche den Gesamtorganismus energetisch belastet, d. h. schwächt [25]. Auffällig häufig sind es Narben, die Störfeldcharakter gewinnen können, besonders am Kopf, und auffällig häufig finden sich Störfelder, d. h. umschriebene chronische Entzündungen, im Zahn-Kieferbereich und in den Nasennebenhöhlen. Grundsätzlich aber können Störfelder an jeder Stelle des Körpers vorkommen. Solche Störfelder aufzufinden und zu behandeln, ist die Domäne der Neuraltherapie nach Huneke.

Die häufigsten Störfelderkrankungen nach Dosch (1):

- Migräne
- chron. Augenentzündungen
- Tinnitus
- Trigeminusneuralie
- chron. Nebenhöhlenaffektionen
- Bronchialasthma. Allergien
- Hyperthyreose
- Herzrhythmusstörungen
- chron. Prostatitis
- Zyklusstörungen
- chron. Darmentzündungen
- orthop.-rheumatische Erkrankungen
- Durchblutungsstörungen
- vegetative Regulationsstörungen
www.hahn-godeffroy.de/neuraltherapie/

Störfelder können überall entstehen. Typische Störfelder sind Tonsillen, Nebenhöhlen, Zahn-Kiefer-Bereich, Prostata, gynäkologischer Raum, Narben aller Art. Durch Ausschaltung eines Störfeldes mittels Lokalanästhetika wird die schädigende Wirkung auf die Regulationsfähigkeit des Organismus unterbrochen und ermöglicht somit die Ausheilung der Erkrankung. Besonders eindrucksvoll ist dieser Effekt als sogenanntes Sekundenphänomen, in welchem die Heilung einer Fernstörung durch Störfeldbehandlung in Sekunden-schnelle erfolgt.

Es liegt eine Vielzahl von Studien zur Wirksamkeit und zu den theoretischen Grundlagen der Störfeldtherapie vor.
Interessant ist auch die Seite der internationalen medizinischen Gesellschaft für Neuraltherapie nach Huneke Regulationstherapie e.V.:
http://www.ignh.de/

Meine Heilpraktikerin meint, dass generell alle Störfelder zu Beginn einer Behandlung entstört gehören, da es sonst sein kann, dass die die Behandlung "sabotieren". Ich habe auch eine Narbe, die gerade entstört wird. Die Narbe hat mein Lymphsystem blockiert.
wenn bei einer frau die regel ausbleibt (ohne schwangerschaft oder wechseljahre), dann kann man dieses störfeld im gynäkologischen raum auch durch ein paar "quaddeln" (neuraltherapie nach huneke) wieder in den griff bekommen. normalerweise kommt die regel dann innerhalb von einer woche.


[geändert von aqua am 04-25-04 at 07:41 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.402
Zum Säure-Basen-Haushalt gab es schon mal einen Thread hier und noch ein paar Postings. Einfach mal nach "Säure-Basen" suchen..
Gruß,
Uta
 
Beitritt
03.05.04
Beiträge
82
Hallo alle zusammen
Depression kann doch auch durch Quecksilbervergiftung verursacht werden, oder nicht?
Ich dachte immer, wenn mal alles raus ist, geht es da dann auch besser!

Ich wohne schon seit 25 Jahren in Frankreich und dort sind zur Zeit Omega 3-Fettsäuren zur Behandlung von Depressionen stark Trend. David Servan-Schreiber hat darüber einën Bestseller geschrieben. Das Buch gibt es übrigens seit Kurzem auch auf Deutsch, falls es jemanden interessiert.
Beste Grüsse von Margot ;)


[geändert von Margot am 05-07-04 at 06:56 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.402
Ja, Depressionen können auch durch Vergiftungen ausgelöst werden. Dann nützen Psychopharmaka herzlich wenig, und nur die Entgiftung und Meidung von Giften wirkt.
Bei Dr. Klinghardt spielen die Omega-3-Fettsäuren auch eine wichtige Rolle. Er empfiehlt, sie in einem Verhältnis von 1:3 (stimmt hoffentlich?) mit Omega-6-Fettsäuren zu sich zu nehmen.
Gruß nach Frankreich :) ,
Uta
 
Beitritt
03.05.04
Beiträge
82
Hallo Uta
Ja du hast ganz recht. In den Algen hat es übrigens viele Omega-3-Fettsäuren. Ich habe den Tip hingeschrieben für Personen, die keine Probleme mit Amalgam haben. (Gibt es hier scheinbar ja auch). Der französische Autor ist Psy und hat 25 Jahre lang in Amerika gelebt. Die Behandlung hat er von dort mitgebracht (nach Dr. Stoll/Harvard-Uni).

Als ich meine Schock-Ausleitung mit 100 Algen-Tabletten pro Tag durchführte, fühlte ich mich moralisch top-fit, hatte tatsächlich weniger Minderwertigkeitskomplexe und traute mir viel mehr zu! (Hingegen unheimlich teuer!)
Bisous de France
Margot ~0
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
Erstellt von Margot
Als ich meine Schock-Ausleitung mit 100 Algen-Tabletten pro Tag durchführte, fühlte ich mich moralisch top-fit, hatte tatsächlich weniger Minderwertigkeitskomplexe und traute mir viel mehr zu! (Hingegen unheimlich teuer!)
hi, kannst du das vielleicht bitte mal näher beschreiben, dass interessiert mich sehr.
welche algen? wie lange war die einnahme? preis? etc..
viele grüsse
klaus
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.402
Hallo Margot,
enthalten Chlorella-Algen tatsächlich viele Omega-3-Fettsäuren?? :? Ich habe mal versucht, das herauszufinden, bin aber nicht wirklich klar fündig geworden. Ich bekomme den Eindruck, daß eher noch Spirulina diese ungesättigten Fettsäuren enthält:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Spirulina - blaugrüne Alge
Echte reine Spirulina Kapseln mit GLA
Die bekannteste Süsswasseralge und eines der besten Nahrungsergänzungsmittel überhaupt!
Sie enthält alle 8 lebenswichtigen essentiellen Fettsäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann, einschließlich Gammalinolensäure, Arachidonsäure, alle essentiellen Aminosäuren, Enzyme, Chlorophyll, GLA, 12 verschiedene Carotinoide, Eisen und Magnesium sowie 65-71% Eiweissgehalt!
Spirulina erhöht auch die Fähigkeit des Körpers, neue Blutzellen herzustellen und fördert die Immunabwehr (sogar gegen Viren!). Ausserdem ist die Alge stark basisch, wirkt also gegen die allgegenwärtige Übersäuerung des Körpers.
Durch die grosse Menge an Vitaminen und Mineralien ist Spirulina insgesamt das ideale Mittel, um Ihre Fettreduzierung zu unterstützen!
Perfekt in Kombination mit Chlorella und ggf. Schwarzkümmelöl!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bio Chlorella
Ein ungewöhnliches Nahrungskonzentrat aus Chlorella-Algen. Enthält alle 19, darunter auch die 8 essentiellen Aminosäuren, viele Vitamine(darunter B12). Ausserdem enthält Chlorella die höchsten Konzentrationen von Chlorophyll und RNA/ DNA, die man je innerhalb einer natürlichen Quelle endeckte, ein Überfluß von Vitaminen, Mineralien, plus ungesättigten essentiellen Fettsäuren: all das macht Chlorella zu einer mikroskopischen, aber mächtigen Ernährungsalternative!
Das bemerkenswerteste Merkmal von Chlorella ist die bewährte Fähigkeit, dem Körper bei der Entgiftung gesundheitsschädigender Stoffe aus der Luft, dem Wasser, ernährungsbedingten Schwermetallen und chemischen Schadstoffen zu helfen. Damit ist Chlorella eines der wichtigsten Mittel zur Amalgam/Quecksilberausleitung! "
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
(www.center-of-chinese-medicine.com/html/de/Fuehl_dich_wohl.htm)

Wenn es doch so wäre, bräuchte man doch gar keine zusätzlichen Omega-3-Fettsäuren?
Wer weiss da mehr?

Bien à toi

:) Uta
 
Beitritt
03.05.04
Beiträge
82
Bonjour à tous, Hoj zämme,
Auf meiner alten Bio Reu-Rella-Packung steht:
für 10 Tabletten: ungesättigte Fettsäuren 225 mg / gesättigte Fettsäuren 50 mg.
Die Omega-3-Fettsäuren sind ja hauptsächlich im Fischöl enthalten. Deshalb empfehlen die Aerzte die Einnahme von Fischölkapseln. Ich habe jedoch mal irgendwo gelesen, dass die Fische das Omega 3 über die Algen aufnehmen und war eigentlich auch der Meinung, dass man bei Einahme von Chlorella-Algen deshalb nicht noch zusätzliche Omaga-3-Fessäuren zu sich nehmen sollte. Ich weiss aber nicht, was der Dr. Klinghart zu diesem Thema geschrieben hat, sicher kommt es auch darauf an, wie viel Algen pro Tag man nimmt. Da ich 100 Algen zu mir nahm, kam ich auf über 2 g ungesättigte Fettsäuren, was genügen sollte (Wie bereits oben erwähnt, habe ich dies für die Leute, die keine Algen konsumieren, hingeschrieben.).

Nun möchte ich jedoch zum Thema Depression noch eine Frage stellen:
Auf einem französichen Forum über das Thema Depression habe ich gelesen, dass die Mega-Zunahme von Vitamin C (ca. 8 g/Tag) bei Schlaflosigkeit und Depressionen helfen kann. Ich nehme nun seit zwei Monaten so ca. 4 g natürliches Vitamin C, gewonnen aus Acerola, zu mir und kann tatsächlich viel besser schlafen. Nur ist mir nicht so ganz wohl dabei. Für die Nieren ist das sicher nicht sehr gut auf die Länge. Hat jemand anders Erfahrung mit Mega-Vitamin-C? Vitamin C hilft, glaube ich, auch beim Ausleiten, oder? Freue mich auf eure Antworten!
Tschüss Margot
:?

[geändert von Margot am 05-09-04 at 09:30 AM]


[geändert von Margot am 05-09-04 at 09:31 AM]
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi margot!

als ich das erste mal bei meiner hp war, hat sich mir auch eine vitamin-c-infusion gegeben (mit 15 gramm vitamin c). ich hatte auch bedenken, weil ich da auch negatives gehört hatte (zu viel vitamine seien auch nicht gut). sie meinte
1. ich bräuchte das vitamin c und würde es wahrscheinlich auch komplett aufbrauchen (was auch stimmte, die 7,5 gramm ein anderes mal habe ich nicht gemerkt, nach den 15 gramm war ich fit wie ein turnschuh), der rest würde ohnehin ausgeschieden (wovon ich aber kein gebrauch gemacht habe ;) )
2. im grunde gibt es keine nebenwirkungen. es wird wohl gesagt, dass so hochdosistherapien nierensteine oder so verursachen könnten. meine hp meinte, in diesen fällen seien die nierensteine aber schon vorhanden. ich denke, bei den mengen, die du nimmst, brauchst du da keinerlei bedenken zu haben. mehr infos zu vitamin c hier http://www.vitamin-c-forum.de/
Des weiteren wirkt Vitamin C regulierend auf unseren Fettstoffwechsel, regt unser Entgiftungssystem an und ist an Stoffwechselprozessen des Hormon- und Nervensystems beteiligt.

[geändert von aqua am 05-10-04 at 09:06 AM]
 
Beitritt
03.05.04
Beiträge
82
Hallo Aqua
Vielen Dank für deine Antwort.Es hat mich ein bisschen beruhigt, dass dir das die HP verschrieben hat! Stell dir vor, gestern habe ich noch ein bisschen auf dem Forum herumgeschnuppert. Unter „Quecksilber, Schwermetalle und Alu“ habe ich folgenden Satz von Hildegard gefunden. "Laut DAunder treibt das Vit.C das Hg ins Gehirn und mit Selen bildet es einen unlöslichen Komplex, der sich ablagert.“
Oh jeh, ich konnte fast nicht mehr einschlafen, so hat mich das beschäftigt. Wahrscheinlich bin ich wirklich ein Hypochonder. Ich seh’ mich schon mit Alzeimer oder so was Schreckliches. Aber ich habe so unheimlich Angst, etwas Falsches zu machen. Im Juni kann ich dann endlich mal zu einem Arzt diesbezüglich. Freu' mich riesig und hoffe, dass er auch kompetent ist.
Liebe Grüsse von Margot


[geändert von Margot am 05-10-04 at 05:43 PM]
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi margot!

ich verstehe, dass du dich damit schlecht fühlst! und mit einer vergiftung ist nicht zu spassen, außerdem ist die versorgungs- und informationslage ja nicht sehr gut. übrigens wäre die hypochondrie (wenn sie so heißt?) eine ernstzunehmende krankheit ;) und ich glaube, ich bin fast ähnlich fantasiebegabt wie du ;) (kann mir auch die schimmsten dinge ausmalen %) )
ich kann nur sagen: ich habe mich damit gut gefühlt und vertraue meiner hp sehr, sie hat mir schon enorm geholfen, ich weiß nicht, wo ich ohne sie wäre. außerdem könnte man auspendeln, ob vitamin c dir nun schadet oder nicht (wobei ich nicht weiß, was du davon hältst, aber es wäre halt eine möglichkeit).
 
Beitritt
03.05.04
Beiträge
82
Hallo Aqua

Auspendeln? Gar nicht so eine schlechte Idee! :D

Ich lese immer wieder über das Pendeln hier auf den Forum, habe aber keine Ahnung wie das geht und kann deshalb auch nicht urteilen. Wäre sicher interessant auszu-probieren. Aber kann man das denn selber machen? Ich dachte immer, man müsse da zu einem HP oder so ähnlich.
(Auf jeden Fall möchte ich nochmals betonen, dass mir das Vitamin C unheimicht gut tut!)
Tschüssli
Margot ;)
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi du!

wenn du merkst, dass dir vitamin c so gut tut, wird es wohl für dich auch gut sein!
zum pendeln: kann man selber machen, weitere infos auch hier www.candida-info.de/phpBB2/viewtopic.php?p=6823#6823
man braucht nur ein pendel im grunde (kann man sich wohl auch selbst aus schlüssel und faden zusammenbasteln, ansonsten in ein esoterikgeschäft gehen (wo sie z.B. auch meditationsmusik, edelsteine und so zeugs verkaufen)). man sollte halt nicht so nervös, müde, ärgerlich oder traurig sein, halt in ganz guter stimmung. jeder kann pendeln!
 
Beitritt
03.05.04
Beiträge
82
Hi Aqua
Ich bin's wieder mal ! Danke für den Link zu den Pendel-Infos. Habe heute bereits ein bisschen geübt (mit Schlüssel). Ich glaube, ich habe einigermassen begriffen, wie das "Ja" und wie das "Nein" pendelt, aber mir ist nicht ganz klar, wie du das machst mit den Medikamenten. Pendelst du über deiner Tablette oder wie? Sorry, brauche nochmals deine Ratschläge!
Herzliche Grüsse von Margot
 
Oben