Quantcast

Wert: 1000

Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hallo "Experten", ;)

ich habe Candida bei meinem HA testen lassen. Die Sprechstundenhilfe sagte mir, man hätte wenig Candida gefunden. Wert: 1000

Ich fragte sie, ob man da etwas machen müsse und sie verneinte dies, denn der Wert wäre zu gering. Ich solle einfach auf Zucker, viel Fleisch verzichten und viel trinken.

Leider, wie ich mich ja kenne, schaffe ich es nicht, auf Lebensmittel mit Zuckerinhalt zu verzichten. :eek:)
Würde Nystatin den gleichen Effekt schaffen, als wie wenn man auf Zucker verzichtet?

Und wenn ich denn doch auf mein Zuckerkonsum achte, wie lange müsste ich das dann durchhalten, um den Canidida ausgerottet zu haben?

Liebe Grüße
himmelsengel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.080
Hallo HImmelsengel,
die Diät allein hilft meistens nicht lange, weil dann zwar der Candida zurückgeht, aber in dem Moment, wo er wieder gefüttert wird, vermehrt er sich auch wieder freudig.

Deshalb wäre begleitend zu einer Candida-Diät Nystatin-Suspension oder ein anderes Anti-Pilz-Mittel anzuraten.

Hat die Sprechstundenhilfe wirklich gesagt, Du sollst auf viel Fleisch verzichten bei der Candida-Diät? MIch würde interessieren, warum?
Daß Zucker, Weißmehl, süsse Getränke u.ä. auf der Verbotsliste stehen, verstehe ich ja, aber wieso Fleisch?

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Huhu Uta,

danke für deine Einschätzung.

Tja, dass kann ich dir auch nicht beantworten. Ich hatte das Ergebnis zwischen "Tür und Angel" nachgefragt. Ich war nur da um mir eine Spritze abzuholen und habe nebenbei nach dem Ergebnis gefragt. Vielleicht hat sie sich ja auch selber vertan mit dem Fleisch. Sie meinte auch, ich hätte eben sehr wenig Candida. Sie selber hätte mal einen Wert von einer Millionen gehabt. Vielleicht hat sie ja bei so nem hohen Wert auf sämtliche Sachen verzichten müssen... k.a. :confused:

Ich werde morgen noch mal nachfragen wegen dem Nystatin, da ich noch mal hin muss zur Blutabnahme. Vielleicht frage ich direkt den Arzt ;)

LG
himmelsengel
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Mein Arzt meint, dass der Wert viel zu niedrig wäre, um da etwas unternehmen zu müssen.

O.k. nehm ich dann mal so hin...
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Hallo,

also ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Ein solcher Wert, egal wie gering er auch immer sein mag, zeigt an das das Immunsystem nicht in der Lage ist den Candida zu eleminieren.
Ist das Immunsystem gesund, dann liegt der Candida-Wert bei null. Bei mir ist der Candida-Pilz seit der letzten Behandlung, das ist schon etliche Jährchen her, nicht mehr nachweisbar, also bei null.

Und das man auf Süßigkeiten verzichten sollte, das ist selbstverständlich. Wenn man das nicht kann, dann hat das auch mit dem Candida zu tun, bei manchen Menschen zumindest. Nach dem Motto: "Fütter mich!"

Die Frage mit dem Fleisch kann ich dir beantworten. Ich war einmal bei einem Vortrag von einer Candida-Expertin.
Diese erklärte das der Körper aus Eiweiß Kohlenhydrate, also Zucker, herstellen kann, quasi in Notzeiten, wenn er zuwenig Kohlenhydrate bekommt. Es hat außerdem etwas mit dem Säure-Basen-Haushalt zu tun. Ein bisschen Fleisch ist allerdings erlaubt und sogar wünschenswert, sonst bekommt man irgendwann einen Mangel.

Ich weiß ja nicht ob du Probleme hast, wie sie typisch für Candida sind. Wenn das so ist dann würde ich handeln, denn die Toxine die diese abgeben, sind auf Dauer sicher nicht gesund.


Viele Grüsse von Juliette
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hallo Juliette,

ich konnte noch nie auf Süßigkeiten verzichten :eek:) Da fehlt mir abends irgendwie etwas. Tagsüber kann ich ohne auskommen. Aber abends so beim TV gucken, da muss was da sein... ;)

Die typischen Beschwerdebilder passen schon sehr gut auf mich. Viele Symptome habe ich. Allerdings habe ich letztens festgestellt, dass auch die Symptome bei einer Histaminintoleranz passen und vor meiner Amalgamausleitung waren es eben die Symptome einer Amalgamvergiftung. Viele beschriebene Symptome passen einfach auf zu viele Krankheitsbilder :confused:

Finde es sehr schwierig, dass zu differenzieren.

Heisst das denn, wenn man gar kein Candida mehr hat, dass man wieder Zucker etc. zu sich nehmen kann, ohne das der Candida wieder kommt?

Ich bin Montag bei meinem kines. Arzt und lasse das mal austesten. Mal sehen, was er dazu meint.

LG
himmelsengel
 
Oben