Welche Sportarten gut bei Rückenproblemen?

Themenstarter
Beitritt
10.08.11
Beiträge
7
Hallo,
könnt ihr mir Tipps geben, welchen Sport man machen kann, wenn man Rückenprobleme hat (Bandscheibenvorfall) . Im besten Fall etwas, was den rücken stärkt aber trotzdem Spaß macht (Nur Laufen und Radfahren ist etwas langweilig).
Vielleicht habt ihr ja eine Idee.
 
wundermittel

Clematis

könnt ihr mir Tipps geben, welchen Sport man machen kann, wenn man Rückenprobleme hat (Bandscheibenvorfall) . Im besten Fall etwas, was den rücken stärkt aber trotzdem Spaß macht (Nur Laufen und Radfahren ist etwas langweilig).

Hallo,

es kommen im Grunde genommen solche Sportarten in Frage bei denen die Bewegungen fließend ablaufen, also kein starker Ruck wie z.B. beim Tennis - schnelles Laufen und plötzliches ruckartiges Bremsen, vorkommen. Kegeln - zu viel Bücken, Bowling - plötzliche Stops - kommen nicht in Frage.

Dazu gehört etwa Schwimmen (außer Brustschwimmen - da es zur verkrampften Haltung bei Kopf/Nacken führt), Yoga. Trampolinspringen - hier wird der Sprung durch das Trampolin elastisch abgefangen. Rudern, auch Kanu - dabei ist der gesamte Körper in Bewegung, Kajak weniger - da sitzend und nur der Oberkörper bewegt wird. Ski-Langlauf ist sehr gut. Wandern - bergauf und bergab, über Stock und Stein - also nicht auf planierten Wegen, da die Bewegungen dann zu einseitig sind.

Je fließender und abwechslungsreicher der Bewegungsablauf ist, umso besser. Da jeder Bandscheibenschaden etwas anders ist, sollte man das ausprobieren und das tun, was man als am angenehmsten empfindet und was keinerlei Schmerzen zur Folge hat.

Gruß,
Clematis23
 
regulat-pro-immune

Clematis

Was ist mit Inlineskaten?

Hallo Hakuna,

wenn du damit erst anfangen willst, würde ich eher davon abraten. Stürze könnten böse Folgen haben.

Kannst du es aber schon sehr gut, kannst dich fließend bewegen und bist sicher beim Laufen könnte es gehen. Gleiches gilt für Schlittschuhe, Rollschuhe.

Gruß,
Clematis23
 
Beitritt
05.09.11
Beiträge
35
Gut sind Krafttraining, Rudern und Schwimmen. Abzuraten wäre von Laufen, Fahrradfahren und Inlinern.

Gruß
thyroid - der seit der Kindheit einen Rundrücken hat und daher Rückenprobleme nur zu gut kennt ;)
 
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Gut sind Krafttraining, Rudern und Schwimmen. Abzuraten wäre von Laufen, Fahrradfahren und Inlinern.

Gruß
thyroid - der seit der Kindheit einen Rundrücken hat und daher Rückenprobleme nur zu gut kennt ;)

Jein, Laufen kann grad bei Rückenproblemen gut sein. Durch die regelmäßigen "Stöße" werden Bandscheiben wie Schwämme gestaucht und wieder entlastet. Das fördert den Nährstofftransport, und somit auch die Regeneration der Bandscheiben. Ich zum Beispiel habe meine Rückprobleme mit Laufen, Krafttraining und ganz wichtig, mit funktionellem Training beseitigt. Funktionelles Training braucht keine Gewichte, keine montonen Bewegungen einzelner Muskel. Das sind Übungen die ohne Gewichte (nur mit eigenem Körpergewicht) komplette Bewegungsabläufe verbessert.
Bei Rückproblemen ist es wichtig, den sogenannten Kern, sprich die Bauch- bzw. UntererRücken-Region zu stärken !
 

kopf

Hey,
anwendungen gegen krankheiten machen manchmal keinen spaß ,leider !
ich hatte mal starke rückenbeschwerden.
daraufhin hab ich mich beim kiesertraining angemeldet . solang ich dort war ,ging es meinem rücken sehr gut . nach beendigung des vetrages kamen probleme bei mir wieder.
völlig wegbekommen habe ich mein problem mit homöopathie !
Liebe Grüsse !

P.s. einige krankenkassen geben einen zuschuß für das "kiesertraining".
 
Beitritt
28.11.08
Beiträge
517
Falun Gong:
Falun Dafa - Falun Gong Übung 1

Man kann es sich anhand der Videos selber beibringen, oder man sucht sich eine Gruppe. Es ist kostenfrei.

Ich habe es einige Monate regelmäßig gemacht und es macht den Rücken wirklich frei. Leider höre ich immer wieder auf, wenn es mir besser geht. Müsste mir auch mal wieder Zeit dafür nehmen ...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.01.12
Beiträge
4
Hi Hakuna, ich hatte auch lange Zeit Rückenprobleme, da ich bei einem Bürojob sehr viel sitze.
Mit ein wenig Bewegung jeden Tag (halbe Stunde Spaziergang) und Übungen von dieser Seite habe ich das auf einfachem Wege gut in den Griff bekommen.
Vielleicht ist da auch was für dich dabei :)
 
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Die gezeigten Übungen zählen zum funktionellen Training, jedoch bewirken diese ausschließlich eine Kräftigung des unteren Rückens. Die Problem ist aber hierbei immer, das eine pauschale Empfehlung gegeben wird, ohne auf das individuelle Problem einzugehen.
Rückenprobleme aufgrund eines Wirbelgleitens im Lendenwirbelbereich zum Beispiel, sollten neben den gezeigten Übungen auch mit einer intesiven Stärkung der Bauchmuskeln behandelt werden. Ein einseitiges Training, sprich nur den unteren Rücken zu trainieren, würde ein Hohlkreuz begünstigen und vielleicht das ursprüngliche Problem verstärken.

Bei Bandscheibenproblem ist es wichtig den kompletten Rücken und auch den Bauch zu trainieren. Wichtig auch die Rotation der Wirbelsäule um die kleinsten Muskeln an den Wirbel zu stärken, die dann wieder eine bessere Stabilisierung der Wirbel und Bandscheiben bewirkt.

Gruß
Tito
 
Beitritt
16.02.12
Beiträge
9
Gegen meine Rückenprobleme mache ich derzeit Reha-Sport, also Dehnübungen in jeglicher Form. Das übernimmt bei mir die Krankenkasse für 18 Monate. Ich hoffe, dass mir der Rücken dann keine Probleme mehr macht.
 
Beitritt
17.08.12
Beiträge
9
Meine Mutter hat große Rückenprobleme und kann deswegen gar keinen Sport machen. Folglich ist aber ihre Rückenmuskulatur sehr schwach, was die Schmerzen noch verstärkt. Sie war ein paar Mal in einem Fitnessstudio zum Vibrations-Training, das macht zwar nicht unbedingt "Spaß" aber hilft, die Muskulatur in kurzer Zeit aufzubauen, damit man danach dann wieder besser Sport machen kann.
 
Beitritt
23.09.12
Beiträge
8
Was ich dir auf jeden Fall empfehlen kann ist Tai Chi. Mache ich seit ein paar Wochen und das tut dem Rücken sehr gut! Ich sitze beruflich viel und beim Tai Chi merke ich richtig, wie die Wirbelsäule entlastet wird!
 
regulat-pro-immune

Wilfried153

Gesperrt
Beitritt
31.08.12
Beiträge
3
Laufen und Fahrradfahren würde ich an deiner Stelle unterlassen. Denn der Rücken wird dort oft durch eine schlechte Haltung noch mehr belastet. Ich würde an deiner Stelle tanzen gehen (z.B. Tango argentino, dort hast du eine natürliche Körperhaltung) oder Schwimmen. Beim Schwimmen solltest du jedoch auf die Technik achten. Am besten ist Rückenschwimmen.
 
Beitritt
06.03.13
Beiträge
8
was ich mir von meinem mann abgeschaut hab und recht gut ist fürn rücken, du legst dich hin aufm bauch,streckst dich aus also arme nach vorne dann hebst du den linken arm und das rechte bein also immer gegensatz, so weit es geht, zumindest so weit das es nicht weh tut und das selbe dann mit den anderen beiden, stärkt ganz gut den rücken, rudern sagt er ist auch sehr gut, schwimmen ansich top, hoff des konnte dir helfen =)
 

PPT Ursachenfindung

Bei Rückenproblemen ist es in erster Linie die Findung der Ursache einmal wichtig und nichts das Ausüben von Sport.

Oftmals ist ein blockiertes Becken und die daraus resultierende Fehlststellung der Wirbelsäule die Ursache.

Kannst selber zuhause einen Test machen: Übe Druck auf deine Schammbeinfuge aus und stelle fest, ob du hier einen Schmerzpunkt findest.

Ebenfalls zeigt es sich im Liegen, ob du ein Bein optisch kürzer ist als das andere. Weiteres Kennzeichen: Kopfhaltung schief, Schulter auf unterschiedlicher Höhe, oder vielleicht ist dir schon selber ein einseitger Bewegungsablauf aufgefallen.

Und, schon getestet?



Hallo,
könnt ihr mir Tipps geben, welchen Sport man machen kann, wenn man Rückenprobleme hat (Bandscheibenvorfall) . Im besten Fall etwas, was den rücken stärkt aber trotzdem Spaß macht (Nur Laufen und Radfahren ist etwas langweilig).
Vielleicht habt ihr ja eine Idee.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

fritzele

Gesperrt
Beitritt
03.01.14
Beiträge
4
Ich weiß nicht, ob es schon zu spät ist!? Doch kann ich Dir wärmstens Yoga empfehlen :) Hast schon mal probiert?

lg
 
Beitritt
14.01.14
Beiträge
18
pilates ist sehr gut, und wenn der Trainer gut ist wird er spezielle auf den rücken abgestimmte Übungen vornehmen. Vor allem die Rückenmuskulatur wird gestärkt was dem Bewegungsapparat zugute kommt. Schwimmen ist auch sehr gut, vor allem Rückenschwimmen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
17.04.14
Beiträge
39
Ich kann Frankinice da in jeder Hinsicht zustimmen! In meinem Fitnessstudio z.B. gibt es sogar Wirbelsäulenpilates, was auch sehr gut ist.

Schwimmen entspannt jeden Muskel und ist bei Rückenproblemen eine sehr gute Lösung!

Aber auch Rückenentspannungsübungen zwischendruch sind super!
 
Beitritt
28.12.14
Beiträge
10
Ich leider leider auch seit ein paar Jahren unter Rückenproblemen. Manchmal habe ich ein paar Monate Ruhe und dann treten diese wieder plötzlich auf und halten an. Habe auf Rat meiner Hausärztin mit Schwimmen angefangen und ich muss sagen, ich bin begeistert. Für mich ist es genau das Richtige:)
 
Oben