Welche natürlichen Substanzen senken Entzündungen?

Themenstarter
Beitritt
30.05.12
Beiträge
291
Hallo,
ich leide zeitweise unter heftigsten Entzündungen, weshalb ich eigentlich schon auf Kortison zurückgreifen müsste (bisher habe ich die wahnsinnigen Schmerzen ertragen).

Da mein Darm kaputt ist, möchte ich aber um jeden Preis auf Kortison verzichten.

Daher meine Frage:

Welche natürliche Substanzen haben ähnliche Wirkung wie Kortison bzw. welche Mittel schrauben die Entzündungen zurück?

Was ich bisher weiß:

- viel Wasser trinken
- Magnesium
- Prefferminztee
- Vitamin C
- NEM von Tisso

Was senkt noch die Entzündungen? Vor allem bräuchte ich etwas was schnell wirkt (im Akutfall)

Ich denke ich bin im Borreliose-Forum am besten aufgehoben, weshalb ich mein Thema hier veröffentlichte.
 
wundermittel
Beitritt
19.06.09
Beiträge
452
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hallo Gummiball

Was für Entzündungen und wo?

Ich kenne nur Weihrauch, Weidenrinde (mit natürlicher Salicylsäure) und z.B. Vitamin E oder Omega-3-Fettsäuren, die Entzündungen bekämpfen....oder sollen - mir hat das alles leider keine dauerhafte Besserung gebracht. Auch Kurkuma war leider ein ziemlicher "Flop" - ach und es gibt ja wohl noch unzähliges mehr, was ich probiert habe, weil es so grossmundig angepriesen wurde - ach ja MSM z.B....

Ist wirklich ein enormer Markt mit diesen Nahrungsergänzungsmitteln - was da verdient wird! :eek: Und nachher nützts wieder mal gar nichts..

So bei mir bisher. Aber wenn mal was nützt, dann bitte hier berichten!

"....
- viel Wasser trinken
- Magnesium
- Prefferminztee
- Vitamin C
- NEM von Tisso..."

Das wusste ich jetzt nicht. Ausser vielleicht Vitamin C.

Gruss Remy
 

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hallo Gummiball,

bei mir gingen die Entzündungen letztendlich nur durch AB zurück, anderes half mir nicht im Falle eines akuten Borrelioseschubes, im besonderem Maße der Lyme-Arthritis. Ich hatte massivste Entzündungen und höllische Schmerzen.
Kortisongaben, gezielt an Ort und Stelle dämmten bei mir die Entzündungen schon ein, aber nur in Verbindung mit einer AB-Therapie - allein ohne AB brachte das Kortison nichts!
Kortison schwächt auch das Immunsystem, insofern ist es bei Borreliose eher kontraproduktiv und sollte wenn, besser nur in Verbindung mit AB verabreicht werden bei akuten Infektionen.

Viele Grüße Quittie
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.283
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

hallo ,

Es hängt wahrscheinlich von den Entzündungen ab.... (akut oder chronisch)

Entzüngungshemmend wirken: Zwiebeln, Knoblauch, Meerrettich, Kapuzinerkresse.....aber wahrscheinlich nur in ziemlichen Mengen...

(Zwiebeln stecke ich mir als "Zwiebeltampon" in die Nase :eek:) bei Nebenhöhlenentzündungen - oder auf's Ohr bei Ohrenschmerzen; lokal angewandt, helfen sie ziemlich schnell und radikal).

Gummiball: Wo hast Du Entzüngen? Oder hast Du Borreliose?

Alles Gute, Mondvogel
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hallo,

Ingwer, Cistustee, Wobenzym, entgiften, entsäuern, ausleiten.
Manchmal hilft eine Darmspülung schnell.
Es kommt darauf an, wodurch die Schmerzen ausgelöst werden.

LG
Rianj
 
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Curcuma als Entzündungshemmer


Curcuma wird, wie Weihrauch und Krill-Öl, vorbeugend und therapeutisch bei vielen chronischen Erkrankungen verabreicht. Schulmedizinisch gibt es für chronische Entzündungen wie Arteriosklerose, Polyarthritis, Rheumatische Arthritis, Osteoarthritis, Morbus Crohn, Asthma Bronchiale, Psoriasis, chronische Hepatitis nur wenige Medikamente – alle mit starken Nebenwirkungen wie etwa Osteoporose, Nierenschwäche, Leberschädigungen etc. Hier ist es so wichtig, mit Curcuma den typischen „Schüben“ vorzubeugen und bei den ersten Krankheitsanzeichen gegebenenfalls mit höheren Dosierungen ein Voranschreiten zu verhindern. So wie man es im Ayurveda seit langem praktiziert. Bei Gelenksentzündungen in Verbindung mit Leber-Galleproblemen ist Curcuma besonders angeraten.
 
Beitritt
19.06.09
Beiträge
452
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?


Eben - das tönt alles so toll. Was habe ich Kurkuma-Kapseln in allen möglichen Varianten und Stärken lange zu mir genommen.

Es war nur wieder eine Enttäuschung - einfach nichts wurde besser. Aber es hatte vielleicht ir-gend-wo eine gute Wirkung...wer weiss wo.

Genauso wie Weihrauch. H 15 z.B. - am Anfang..in der Tat nützte es etwas gegen Darmentzündung. Aber danach habe ich es derart hoch dosiert und lange genommen (teuer!) Es hielt überhaupt nicht, was es versprach! Ich dachte damals, es müsse wohl irgendwann ein derart konzentriertes Medikament mit Weihrauch fabriziert werden, wo es dann vielleicht nützen würde - also Boswellia hoch 17... aber wer könnte das noch bezahlen?

Ausserdem war in den letzten Jahren noch die Meldung aufgetaucht, dass "Boswellia Carterii", der afrikanische Weihrauch viiiiel viiiel besser sei, als der indische. Und da gab es ein Kombi-Präparat im Handel. Aber eben - den habe ich nicht mehr ausprobiert, weil es mir einfach langsam reichte, mit den vollmundigen Versprechungen. Aber jeder kann gerne durchprobieren. Es kann immer sein, dass jemand mit irgendwas Erfolg hat, den ich jedem wünsche.

Gruss Remy
 
Themenstarter
Beitritt
30.05.12
Beiträge
291
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Gummiball: Wo hast Du Entzüngen? Oder hast Du Borreliose?
Ich habe vermutlich noch Schwermetalle im Körper, und ich leide unter einer chronischen Borreliose, die mit AB nicht behandelt werden kann (wegen einer AB-Allergie).
Außerdem ist mein Darm geschädigt (Leaky-Gut-Symptrom)
Die alles entscheidende Frage lautet, was die Entzündungen hervorruft.

Was für Entzündungen und wo?
Mein ganzer Körper (das Blut oder die Nerven?) brennt innerlich. Das ist furchtbar.
Laboruntersuchungen haben ergeben:
TNF-alpha 3000 pg/ml (Normalbereich 270-990)
IL 1 3300 pg/ml (Normalbereich 310-1500)
IL 6 5500 pg/ml (Normalbereich 830-2400)
Der Arzt wollte mir daraufhin Kortison verschreiben, was ich jedoch ablehnte.


Hallo,

Ingwer, Cistustee, Wobenzym, entgiften, entsäuern, ausleiten.
Manchmal hilft eine Darmspülung schnell.
Es kommt darauf an, wodurch die Schmerzen ausgelöst werden.

LG
Rianj
Es ist interessant das du in diesem Zusammenhang die Darmspülung nennst. Denn nach einer Darmspülung (durchgeführt mit Rizinusöl) fühle ich mich in der Tat immer besser.
Demnach müsste dann doch das Leaky Gut Symprom als Ursache in Frage kommen. Oder liege ich falsch?
Weshalb braucht man Wobenzym bzw. für was ist das konkret gut?

PS: Mein Gesundheitszustand verschlechtert sich nach körperlicher Anstrengung (vor allem dann, wenn ich schwere Gegenstände hebe). Dann bekomme ich nicht nur das Brennen/die Entzündungen, sondern dann treten auch Hirn-Symptome zum Vorschein (Sprachstörungen, aggressive Träume usw.). Könnte in diesem Zusammenhang ein Mangel an Aminosäuren (Glutamin) vorliegen?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

Hausel

in memoriam
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hi Gummiball

Da hilft nur Marschall .

Pit
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hallo,

Soweit ich weiss, ist Gummiball schon nach Marschall vorgegangen. Was mir dabei aufgefallen ist. Seitdem scheint Gummiball ihren Vitamin D Spiegel mit Absicht unten zu halten. Da meine Gelenk- und Muskelschmerzen genau davon kamen, kann ich mir nicht vorstellen, dass es anderen damit besser gehen soll.

Hallo Gummiball,

Ist es richtig, dass Du dein Vitamin D Spiegel unten hälst und hast Du die Werte, in dem Falle wären beide Werte interessant, mal messen lassen?

Wie Vitamin D Entzündungen hemmt - Wissenschaft aktuell

Hallo Hausel,

Mich würde interessieren, wie lange eine Therapie nach Marschall dauert und was dabei zu beachten ist. Hast Du vielleicht eine kurze Übersicht?

Was sagt er zum Vitamin D. Ist es richtig, dass es ihm eigentlich um einen niedrigen 1,25(OH)2D3 Wert, während der Therapie, geht und er deshalb empfiehlt den 25(OH)D3 Wert auch niedrig zu halten? Da der 1,25(OH)2D3 erst sinkt, wenn der 25(OH)D3 ganz niedrig ist, kann das ja keine Dauerlösung sein? hast Du da bessere Infos?

Grüsse
derstreeck
 

Hausel

in memoriam
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hi

Marshall Protocol (Deutsche übersetzung) (MPKB)

Es gibt aber noch einige Pdf auf Deutsch.

Ja richtig der D3 25 muss nach unten damit D3 1.25 runtergeht .

D3 1.25 ist die aktive Form was der Körper verarbeiten kann nicht der Hochgelobte D3 25.

Mann muss beim D Messen aufpassen D ist Lichtempflich schätze die meisten haben falsche Werte :))) denn sogar die Hochgelobten Species wissen das nicht.

Olmetec wirkt 1 ab 120 mg darum 160 mg Täglich und Olm. verstärkt ABS also kann man Niederdosiert gepulsten fahren.

Hoher D 3 1.25 macht sehr viel auch Endzündungen kann 1 Lied davon singen.

Dauer siehe hier

https://translate.google.com/translate?langpair=auto|de&u=http://mpkb.org/home/patients/mp_duration

Pit
 
Zuletzt bearbeitet:

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.603
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hallo Gummiball

Da mein Darm kaputt ist, möchte ich aber um jeden Preis auf Kortison verzichten.

Das ist sowieso nur ein Notfallmittel und nix für auf die Dauer.

Welche natürliche Substanzen haben ähnliche Wirkung wie Kortison bzw. welche Mittel schrauben die Entzündungen zurück?

Schau mal unter Nebennierenhormone nach, da wird genannt, was der Körper normalerweise für solche Symptome parat haben solle.
Wenn die Nebenniere nicht mehr leistet was sie soll, muß sie unterstützt werden. Zuerst braucht es ein Wissen darüber, was die NNhormone wieder mobilisiert. Das weiß ich für Deinen Fall auch nicht genau, aber da gibt es bestimmt Links, die jemand aus dem Forum beantworten könnte.

Was senkt noch die Entzündungen? Vor allem bräuchte ich etwas was schnell wirkt (im Akutfall)

Entzündungssenker sind Kamille und Salbei.

Für den kaputten Darm könntest Du die Flohsamenschale nehmen, die entgiftet auch.

Zum ausschwemmen kann Fencheltee weit über den Durst hinaus getrunken werden.

Schnell wirken nur die sogenannten Totschläger, die sind aber nicht empfehlenswert, weil sie zwar sofort wirken aber nicht nachhaltig.

Geht es Dir jetzt vor allem darum, daß die Schmerzen weggehen, oder auch darum, die Ursachen zu beheben?

Bei letzterem mußt Du heraus bekommen, woran es leigt, daß Dein Problem immer wieder hochkommt. Sind es neue Verursacher, oder alte, die noch nicht ausgeräumt sind?

Sauna, Überwärmungsbäder, Wickel, Auflagen, Ultraschall, Akupunktur, Moxa, gezielte Frequenzen nach Dr. Clark, Heublumenkissen, Lehmpackungen usw. alles hilft die Symptome zu verscheuchen, aber ganz gesund wirst Du erst, wenn Du Dein wahres Problem angehst und das muß gefunden werden.

Liebe Grüße
Rota
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Es ist interessant das du in diesem Zusammenhang die Darmspülung nennst. Denn nach einer Darmspülung (durchgeführt mit Rizinusöl) fühle ich mich in der Tat immer besser.
Demnach müsste dann doch das Leaky Gut Symprom als Ursache in Frage kommen. Oder liege ich falsch?
Weshalb braucht man Wobenzym bzw. für was ist das konkret gut?

Ob das Leaky die alleinige Ursache ist, kann ich dir nicht sagen. Aber wenn der Darm gestört ist, kann das viele Beschwerden auslösen.
Wenn du nach der Darmspülung Besserung verspürt hast, würde ich diese, wenn das bei Leaky nicht schadet ruhig des öfteren machen.

zu Wobenzym:

https://https://www.wobenzym.de/de/startseite/enzymtherapie/

LG
Rianj
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.383
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hi GB,

ich habe meinen hohen TNF alpha von 13, 2 auf 5,5 senken können mit hochdosiert Coriolus (Heilpilz).

Vg, Angie
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Hallo Hausel,

Es kann also mehrere Jahre dauern. Olmetec ist verschreibungspflichtig. Man braucht also einen Arzt, der die Therapie unterstützt. Gummiball berichtet eine AB Allergie zu haben. In dem Fall kann man die Therapie nach Marschall nicht durchführen?

D3 1.25 ist die aktive Form was der Körper verarbeiten kann nicht der Hochgelobte D3 25.

Das ist soweit allen klar, denke ich und auch, dass ein hoher D3 1,25 Wert nicht gut ist. Unabhängig davon ob man Borreliose hat oder eine andere Erkrankung.

Ich will darauf hinaus, ob es denn wirklich die beste den 25(OH)VitD3 Wert unten zu halten, um den 1,25(OH)2D3 niedrig zu halten. Es gibt andere Berichte im Forum. Gerade die Vitamin D Substitution hat zu einem absinken des aktiven D3 geführt.

Ist es nicht notwendig die Werte regelmässig zu kontrollieren?

Momentan geht es Gummiball ja schlecht und desshalb frage ich, ob ihr Weg in Bezug auf Vitamin D der richtige ist.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
30.05.12
Beiträge
291
Welche natürliche Substanzen senken Entzündungen?

Geht es Dir jetzt vor allem darum, daß die Schmerzen weggehen, oder auch darum, die Ursachen zu beheben?

Bei letzterem mußt Du heraus bekommen, woran es leigt, daß Dein Problem immer wieder hochkommt. Sind es neue Verursacher, oder alte, die noch nicht ausgeräumt sind?

Sauna, Überwärmungsbäder, Wickel, Auflagen, Ultraschall, Akupunktur, Moxa, gezielte Frequenzen nach Dr. Clark, Heublumenkissen, Lehmpackungen usw. alles hilft die Symptome zu verscheuchen, aber ganz gesund wirst Du erst, wenn Du Dein wahres Problem angehst und das muß gefunden werden.
Natürlich will ich die Ursache bekämpfen. Daher griff ich nicht voreilig zu einer Langzeit-AB-Therapie (die ich aufgrund meiner Allergie eh nicht verträgen würde).
Lt. Klinghardt ist die Borreliose eh nur ein Symptom, welches verschwindet, wenn die Schwermetalle ausgeleitet wurden. Wieviel Quecksilber noch im Körper ist konnte mir bis heute kein Arzt oder Heilpraktiker sagen. Ich hatte den ganzen Mund voll Amalgam (12 Blomben), die vor 10 Jahren alle ungeschützt ausgebohrt wurden. Es ist anzunehmen das auf jeden Fall noch Hg in Gehirn vorzufinden ist. Wieviel im Bindegewebe steckt weiss ich nicht. Ich bekam damals nach dem ausbohren im Abstand von 2 Monaten 2 DMPS Spritzen. Es kam aber kaum Quecksilber raus (womöglich weil mein Körper schlecht entgiften kann). Jahre später bekam ich 1 DMSA Spritze, da kam ebenfalls kein Hg heraus. Zwischenzeitlich wollte ich es mit ALA versuchen, doch nach 1 Kapsel bekam ich Hirnsymptome. Außerdem ist mir dir Sache zu gefährlich, da man lt. Dr. Cutler das Zeug alle 3 Stunden (auch nachts) einnehmen muss. Wenn mir jedoch der Schlaf entzogen wird, dann bin ich halb tot. Ich vertrage jetzt zumindest Algen, von denen ich täglich 3x10 schlucke. Nehme ich Knoblauch oder ein paar Tropfen Bärlauch dazu, bekomme ich wieder extreme Symptome.
Nüchtern betrachtet muss ich sagen, dass ich mit der Ausleitungsgeschichte überfordert bin. Ich behandle quasi nur "nach Gefühl".
Über all die Jahre habe ich verschiedene Heilpraktiker aufgesucht, die über die Region hinaus einen sehr guten Ruf besitzen. Ergebnis: mein Geldbeutel ist erheblich dünner geworden, doch ich bin immer noch krank.

Meine einzige Hoffnung besteht nun darin, mich extrem gesund zu ernähren, meinen Darm dadurch auf Vordermann zu bringen, so dass ich irgendwann meine unzähligen Unverträglichkeiten verliere, keine Nährstoffdefizite mehr bekomme, so dass der Körper sich irgendwann selbst heilen kann.

Auf diesen langen Heilungsweg, der ohne Zweifel nicht von Erfolg gekrönt sein muss, muss ich immer wieder mit diesen extremen Entzündungen fertig werden. Daher möchte ich eben wissen, welche natürlichen Mittel die heftigen Reaktionen stoppen können. Diese Beschwerden sind nämlich unerträglich.

PS: vom Marshall Plan halte ich überhaupt nichts. Ich nehme jetzt wieder täglich zwischen 1000 und 4000 Einheiten Vigantolletten (Vitamin D) ein.
 
Oben