Was sind Gründe für Magersucht?

Themenstarter
Beitritt
04.11.06
Beiträge
655
Hallo zusammen.
Eine Freundin von mir leidet an einer Essstörung und hat extrem abgenommen.Sie ist jetzt in einer Klinik und muss einen Essplan einhalten.Sie nimmt aber nicht viel zu.
Sie sagt immer Essen sei eine gesellschaftliche Sache und da sie allein wohnt würde sie nicht viel essen.
Was für Gründe für Magersucht gibt es?Ich habe mal gehört das auch ein Zeckenbiss sowas auslösen kann.
Ist das nur Psychisch oder gibs noch andere Gründe?
Ich kenne mich auf dem Gebiet kaum aus.
Danke für euer Antworten.

LG

Euer Asi;)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
Hallo Asiate,
ich glaube, daß hinter Magersucht große innere Probleme stehen wie "sich-selbst-nicht-annehmen-können". Und dahinter stehen andere Ereignisse im Leben eines Menschen, die ihn in diese Lage gebracht haben. Mißbrauch kann eines davon sein.
Das Schwierige an der Magersucht ist, daß die Betroffenen selbst gar nicht merken und sehen, daß sie bis auf die Knochen abgemagert sind. Ich habe mal gehört, daß sie das erst dann glauben und sehen, wenn man ihnen einen Film mit sich selbst zeigt.
Auch gelesen: Magersucht ist eine Möglichkeit, sich und anderen zu zeigen, wie stark der eigene Wille ist. Daß dieser starke Wille gleichzeitig bis zum Verhungern führen kann, zeigt, daß er in eine schlimme Richtung geht.
Ohne Hilfe ist es wohl sehr, sehr schwierig, aus dieser Sucht herauszukommen. Und selbst mit Hilfe,z.B. so einem Vertrag, daß man in ... Wochen .... kg zunehmen wird, gelingt es nicht immer.

BTonline: Anorexia nervosa, Magersucht, Anorexie, Eßstörungen

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Hallo Asi,

laut Daunderer gehören Essstörungen ebenfalls zur Folge einer Quecksilbervergiftung. Ich weiß nicht, was dran ist aber wenn eine Quecksilbervergiftung auch andere psychische Krankheiten wie Depressionen usw. verursachen kann, warum dann nicht auch Essstörungen?!?

Grundsätzlich stimme ich Uta jedoch zu. Vielleicht solltest du auch mal in entsprechenden Foren fragen, wie man da als Außenstehender helfen kann.

Viele Grüße

Moni
 
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Den Artikel habe ich eben noch im Netz gefunden. Hier wird behauptet, dass Magersucht ebenfalls etwas mit dem Geburtsdatum zu tun hat.

Bislang hat man angenommen, dass Magersucht vor allem psychologische Ursachen hat. Doch die Forschungen von Eagles werfen neues Licht auf die Erkrankung. Im Rahmen seiner Studien untersuchte der Wissenschaftler über 446 schottische Frauen, die an Anorexia nervosa leiden oder daran gelitten haben. Alle Frauen, die im ersten Halbjahr zur Welt gekommen sind, leiden laut Eagles statistisch gesehen wesentlich häufiger an Magersucht. Zwischen März und Juni lag der Prozentsatz der magersüchtigen Frauen um 13 % über dem Durchschnitt. Im Monat Juni waren es gar 30 %. Eagle's Forschungen unterstützen damit frühere Studien, die ebenfalls einen Zusammenhang zwischen Geburtsmonat und Magersucht vermuten ließen. Eagles könnte sich vorstellen, dass möglicherweise Winterkrankheiten während der Schwangerschaft das noch ungeborene Baby schädigen und für Magersucht empfänglich machen könnten. Diese Vermutung trifft sich mit früheren Studien, wonach bereits Schizophrenie mit dem Grippe- oder Poliovirus in Verbindung gebracht wird. Schizophrenie tritt scheinbar ebenfalls wesentlich häufiger bei Menschen auf, die zwischen Januar und April geboren werden. Die Viren könnten also genau dann zuschlagen, wenn sich die Mutter gerade im zweiten Drittel ihrer Schwangerschaft befindet. Das ist die Zeit, in der sich das Gehirn des Ungeborenen besonders stark entwickelt.
Quelle : essprobleme.menetekel.de/presse/neu_presse.htm
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Hallo - die Statistik mit den Monaten müsste man auch noch mit Geburtszahlen der einzelnen Monate abgleichen, dann wäre es aussagefähig.

Magersucht: Es wird vermutet, dass Süchte allgemein in der "oralen Phase" ihren Ursprung haben, später ist es noch Thema in der Pubertät.
Magersüchtige Frauen mögen sich meistens nicht mit ihrer Frauenrolle anfreuden, oft wird vermutet, dass eine "starke Mutter / Großmutter" eine Rolle spielen kann. Uta - brauchst dich nicht wieder aufzuregen, es hat weder mit Schuld noch mit Schuldsuche zu tun. Magersüchtige Frauen sind meistens sehr intelligent. Sie können nicht die Einsicht haben, dass sie zu dünn sind, weil sie eine Störung der Wahrnehmung ihres Körpers haben (Körperschemastörung). Magersucht ist sehr schwer in den Griff zu bekommen, aber - freu - es gibt auch Frauen, die es im Griff haben.
Sobald eine Frau unter 45 kg wiegt, wird sie stationär aufgenommen.
Es gibt auch magersüchtige Männer. Über Magersucht könnte man Romane schreiben, es gibt so viele Ansichten und Berichte.
@Asiate: Wenn deine Bekannte in Behandlung ist, dann wird für sie erst einmal viel getan, wollen wir ihr wünschen, dass sie das in den Griff bekommt.
 
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Hallo - die Statistik mit den Monaten müsste man auch noch mit Geburtszahlen der einzelnen Monate abgleichen, dann wäre es aussagefähig.
Hallo Done,

das sollte lediglich ein Hinweis sein. Ob es stimmt, kann ich natürlich nicht beurteilen und ich habe auch im Moment nicht die Zeit, mich damit noch ausführlicher zu beschäftigen.

LG

Moni
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Hi Moni, sollte keine Kritik sein, es gibt immer sehr viele Hinweise auf Krankheiten, das ist immer ein Problem. Nur hilft es leider nicht, wenn man sich schon was eingefangen hat - leider. Jeder Hinweis zählt - genau so wie beim Abnehmen jeder Schritt zählt ;-)
 
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Hallo Done,

ich hab es natürlich nicht negativ aufgefasst. :) Mir ist klar, dass es denjenigen, die eh schon betroffen sind, wohl nicht helfen wird aber ich fand den Artikel an sich interessant und wenn man die Zeit hat, kann man dazu ja auch noch weitere Forschungen anstellen.

Viele Grüße :popcorn:

Moni
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Hallo Done,

ich hab es natürlich nicht negativ aufgefasst. :) Mir ist klar, dass es denjenigen, die eh schon betroffen sind, wohl nicht helfen wird aber ich fand den Artikel an sich interessant und wenn man die Zeit hat, kann man dazu ja auch noch weitere Forschungen anstellen.

Viele Grüße :popcorn:

Moni
Hallo Moni, es gibt so viele Möglichkeiten, warum jemand die Magersucht hat... eine der gefährlichsten Süchte... ich freue mich immer wieder, wenn ich jemanden treffe, der damit gut klar kommt, aber das ist nicht immer für immer, leider :-(
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
ich finde das sehr interessant, moni. vor allem kommt da bei mir die frage auf, sind es die viren, die da zuschlagen, oder sind es die impfstoffe... :idee:
 
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Hallo Alanis,

wenn es die Impfstoffe wären, würde das gehäufte saisonelle Auftreten ja eigentlich keinen Sinn mehr machen oder?

Viele Grüße

Moni
 
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Also damit ich das richtig verstehe... Du meinst jetzt die Mutter? Also ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand in der Schwangerschaft impfen lässt.
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
nun, ich denke, es werden viele frauen geimpft und werden dann schwanger :)
 
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Ja das mag sein. :) Aber in diesem Fall sind die Frauen bereits im zweiten Drittel der Schwangerschaft, i.d.R. weiß man da ja schon Bescheid aber ich meine vorhin gelesen zu haben, dass Kinder im Junimonat auch besonders häufig betroffen sind. Also ist diese Überlegung garnicht so falsch oder es liegt an den Medikamenten, welche diese Frauen evtl. verschrieben bekamen.
 
Oben