Was kann das sein???

Themenstarter
Beitritt
11.04.12
Beiträge
17
Hallo! Ich bin 35 Jahre alt 160cm 45kg. Seit ich meine Tage habe ca mit 11 - waren diese sehr super Schmerzhaft und Uebelkeit hatte ich auch immer. Wärmeflaschen, Ibuprofen und Bettruhe waren angesagt. Ja am zweiten Tag oder vielmehr die Nacht sind eine echte Sauerei! Ich muss mindestens drei mal die Nacht die Binde wechseln - sonst ist das Laken voll! Am Tag das gleiche. Wobei seit zwei Jahren - ist es ein bisschen weniger schlimm - nur noch eine Nacht und ein Tag. Eisenmangel seit fünf Jahren! Und jetzt auch noch Uebelkeit ein/ zwei Tage vor der Periode. Ich spüre richtig die Eierstöcke- wie die entzündet sind. Da ich auch noch Asthma habe- hatte ich jetzt zweimal ein Fast Kreislaufkollaps. Aber der FA meint alles OK. Ich kann nicht mehr. Was kann das sein??? Ich habe kein Freund und kein Sex! also keine SS.
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
11.04.12
Beiträge
17
Hallo Oregano,
ja Endometriose hat der FA gecheckt- aber da soll keine sein?!
Komisch ist nur, dass ich immer öfters leichtes Fieber hab während der Tage! Das hatte ich früher nie. Und auch das die Muskeln in den Beinen schmerzen und mir so schwindlig wird beim stehen, an den Tagen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.669
Das klingt mühsam, Redpuma :eek:).
Wie hoch ist denn die Temperatur während der Tage?

Weißt Du, ob Nahrungsmittel die Schmerzen evt. verstärken? Z.B. Schoko, Rotwein, Käse? Weißt Du überhaupt etwas von Nahrungsmittel-Allergien und/oder -Intoleranzen?

Hast Du evtl. Eisenmangel? Ist das über das Blut schon einmal überprüft worden?
Weißt Du, ob Deine Schilddrüsenwerte in Ordnung sind? Bzw. gibt es bei Dir Anzeichen für eine Schilddrüsenproblematik?
Schilddrüse

Wegen der Möglichkeit der Endometriose könntest Du ja noch einen anderen Arzt fragen.
Diagnose | Das Endometriose Informationsportal Europäische Endometriose Liga

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
11.04.12
Beiträge
17
Hallo Oregano,

Fieber habe ich so 38 Grad.-
naja ich habe ein paar Allergien und Asthma. Hausstaubmilben, Pollen, Fisch und Krustentiere, Aepfel. Ev. auch Laktoseintolleranz. ist wahrscheinlich - der Test wurde mir aber erspart.

Ja Eisenmangel ist gegeben. Seit vier Jahren.- sind die Eisenspeicher nach 8-10Monaten jeweils wieder leer. Ich nehme Eisentabletten. Aber eben die Periode ist eigentlich so stark auch wieder nicht??? (Ein Tag/ eine Nacht s. stark. Ein Tag normal stark und drei / vier Tage wenig)

Schilddrüsenprobleme habe ich eigentlich nicht!

Aber vielleicht wissen Sie, ob der normale HA im Blut Hormonstörungen feststellen kann??? Da ich Frauenärzte prinzipiell nicht mag, gehe ich da nur im aller äussersten Notfall hin.
 

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
Ein normaler hausarzt macht keinen Hormonbluttest. Bluttests sind aber viel zu ungenau. es zeigt nur die Gesamtmenge aller Hormone von denen aber nur ca. 10 prozent frei verfügbar sind, dies sind die aktiven. Ein Hormonspeicheltest zeigt die momentan aktiven, deshalb kann damit viel besser therapiert werden.
ich denke auch, dass bei dir eine hormonstörunge vorliegt. Du kannst selbst bei medivere einen hormonspeicheltest in Auftrag geben. Übrigens zahlt meine Krankenkasse die 50 euro für den Test. Also versuch, dass auch deine Kasse dir die Kosten erstattet.
Entscheidend ist das Verhältnis Östradiol zu Progesteron. Es sollte 1 zu 100 sein mindestens. Wenn dir Progesteron fehlt, dann brauchst du Progesteroncreme. Wenn du zu deinem hausarzt sagst, du hättest Brustspannen kann er dir Progestogel verschreiben. Das hat aber nur 1 prozent progesteron. Wenn du noch jung bist, kann sein, dir hilft Yamswurzelcreme. Dafür brauchst du kein Rezept.
Gib auf amazon "natürliche Hormontherapie" ein. Es gibt spezielle Ärzte dafür. du kannst schauen, ob einer in deiner Nähe ist. jGib auf google dr. Scheuernstuhl und therapeut ein. Du bekommst so eine Ärzteliste.
Natürlich kannst du ganz leicht selbst überprüfen, ob bei dir ein progesteronmangel vorliegt, aber anschließen sollte es ja auch behandelt werden. Wenn du dir eine Progesteroncreme besorgt, dann sollte nach 2 monaten wieder ein Test gemacht werden. Wenn du dann 1 zu 300 hast, ist es noch o.k. aber wenn es höher ist, dann bist du überdosiert, weil du zuviel Progesteroncreme genommen hast.
 

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
Ich kenne keine Heilpraktikerin, die sich mit Hormonen auskennt. Da liest man z.B. "habe von meiner heilpraktikerin verordnet bekommen: EstradiolCreme D4 zyklisch nehmen, sowie Progesteron Creme 0,5%.
Estriol Creme 0,1% 3xtäglich, DHEA Creme 0,5% 1x täglich und Hydrocortison 0,5% 2x täglich.

Eine Ärztin für natürliche Hormontherapie lacht über so eine verordnung.
Heilpraktiker dürfen Gott sei dank keine Hormoncremes verordnen. Heilpraktiker werden zu einer Schulung über natürliche Hormontherapie überhaupt nicht zugelassen - nur Ärzte können sich in dieser Richtung weiterbilden. dehalb rate ich jedem: Sucht euch einen Arzt - keinen Heilpraktiker
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.669
Hallo Eva,

es mögen wenige HeilpraktikerInnen sein, die sich mit der natürlichen Hormonersatzmethode auskennen. Ich weiß aber definitiv, daß es welche gibt, und daß sie z.B. bei den Kursen mit Dr. Gerz in München und bei Kursen der Hormonselbsthilfe teilgenommen haben.

Grüsse,
Oregano
 

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
Hallo Oregano,
wenn eine Heilpraktikerin bei Kursen der Hormonselbsthilfe teilgenommen hat, dann kann sie nichts. Das sind alles Laien. Frau dr. Scheuernstuhl hat sich über die Hormonselbsthilfe schon oft in ihrem Forum geäußert. Sie bekommt mit, was diese Heilpraktikerinnen so alles anrichten.
 

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
ich hab mir gerade mal die Internetseite von dr. Gerz angeschaut. Was nützt es, wenn ein Heilpraktiker da einen Wochenendkurs macht. Es ist ja alles auch eine Geldfrage. Die Heilpraktiker dürfen keine Hormone verschreiben, warum sollen sie dann viel Geld in die Weiterbildung stecken?
ich glaube, dass diese von Dr. GErz ausgebildeten Heilpraktiker auch nicht mehr können, als die die von der Hormonselbsthilfe ausgebildet werden.
Übrigens gibt es manchmal auch Beschwerden über die Ärzte, die von Frau Dr. Scheuernstuhl ausgebildet werden. In solchen Fällen ruft Frau Dr. Scheuernstuhl den Ärzten an und erteilt "Nachhilfe". LG Eva
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
hallo eva,

am zyklusende sinkt die dao (baut histamin ab). eventuell hast du ein histaminproblem- was sich verstärkt am zyklusende zeigen kann.
asthma passt auch in diese schiene.
wichtig sind hier z.b. die nährstoffe vit c, vitb6, kupfer (wichtig für dao bildung)- eventuell kannst du mal einen kupferwert und einen vitb6 wert machen lassen (vollblutanalyse).
zink erleichtert das "abstoßen" der gebärmutterschleimhaut während der periode. magnesiummangel kann die schmerzen verstärken. also auch bei diesen nährstoffen am besten mal einen wert im blut machen lassen (vollblut).ggf. kann man dann gezielt aufstocken.
ein vit b6 mangel senkt den eisenstatus. kupfer erleichtert die eisenaufnahme.

lg
nana
 
regulat-pro-immune
Oben