Was ich gern können möchte

Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Hallo Anne,

was ich gerne machen würde, habe ich zu Deinem Thema schon geschrieben.
Aber was ich gerne KÖNNEN möchte ist, glaube ich, wieder ein Thema für sich.

Ich möchte z.B. Singen können. Aber ich kann es nicht. :mad: Ich treffe keinen einzigen Ton. Im Chor in der Schule, durfte ich nur aus Mitleid mitmachen. :schock: Bei Aufführungen hieß es dann: "Sema, tue nur so als ob du singst" :D

Als meine Tochter klein war, habe ich ihr immer Gute-Nacht-Lieder "vorgesungen" (konnte sich ja eh nicht wehren) Als sie jedoch sprechen konnte, sagte sie "Mama, kannst du bitte aufhören. Ich möchte jetzt schlafen" Versteht ihr, was ich meine. :) Nichtsdestotrotz singe ich aber weiter... macht mir ja Spaß.

Und mein sehnlichster Wunsch ist es fliegen zu können. Noch nicht mal so sehr in die Höhe... 2-3 cm würden mir reichen, Hauptsache ich überwinde die Schwerkraft. Habe fast jede Nacht einen Flugtraum.

Was möchtet Ihr können?

Gruß
Sema
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
-richtig toll tanzen können (so wie in dem Film FAME etwa)

- in dem für mich viel zu guten ortsansässigen Gospelchor mitsingen

-lange Radtouren schaffen einfach so oder den großen Widderstein besteigen ohne schlapp zu machen

-gut Schach und Monopoly spielen können

- für mein Kind eine Mutter mit unendlich viel Energie sein (alles andere würde sich dann selber finden)

- richtig gut sein auf dem Gebiet meines Jobs und nicht nur so Mittelmaß

- Mal richtig laut schreien können, ohne dass die Stimme versagt oder ohne dazu zu schüchtern zu sein

- gut gärtnern können, wenigstens so, dass meine Blumen in Wohnung und Balkon mal etwas länger überleben würden

- schöne Bilder malen können

Ach es gibt so viel, aber mehr als Mittelmaß oder weit drunter ist es bei mir leider nie geworden
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Hallo Anne,

- Mal richtig laut schreien können, ohne dass die Stimme versagt oder ohne dazu zu schüchtern zu sein
DAS habe ich auf'm Deich in Greetsiel mit meiner Tochter zusammen gemacht.
WOWWWWW tolles Gefühl, sag ich Dir.:kraft: Fahr raus auf's Feld und schrei mal so richtig schön. Und wenn Du dich nicht trauen solltest, schließe einfach die Augen dabei.

-richtig toll tanzen können (so wie in dem Film FAME etwa)
Musik an, Augen zu und durch. Für aussenstehende sieht es sehr gekonnt aus, weil Du DU bist!

- schöne Bilder malen können
Jedes selbst gemalte Bild finde ich schön. Es liegt im Auge des Betrachters meine Liebe.

richtig gut sein auf dem Gebiet meines Jobs und nicht nur so Mittelmaß
Was machst du beruflich? Bist du angestellt oder selbstständig? Wärst du nur Mittelmaß, hätte man dich damals bestimmt nicht eingestellt. Und wenn man "nur" Mittelmaß ist macht man sich in der Regel auch nicht selbsständig, richtig? ;)


Ach es gibt so viel, aber mehr als Mittelmaß oder weit drunter ist es bei mir leider nie geworden
Hallo????? Frag mal dein Kind, was für eine Mutter du bist? Bestimmt bist du die schönste, die klügste und die einfühlsamste Mutter der Welt, die sowieso am besten kochen, am besten trösten usw....kann ! ähem:eek:) ... bei meiner Tochter ist es zumindest so.
Bei Ihr kann ich immer alles sehr gut (außer natürlich singen:p) :D )

Lieben Gruß
Sema

PS: mach das mal bitte mit dem "Schreien" :kraft:
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
:)
Sema schrieb:
Jedes selbst gemalte Bild finde ich schön. Es liegt im Auge des Betrachters meine Liebe.:
Klar mach ich auch, wenn ich will. Nur wäre es schön, es noch besser zu können
Was machst du beruflich? Bist du angestellt oder selbstständig? Wärst du nur Mittelmaß, hätte man dich damals bestimmt nicht eingestellt.
Steuerfachangestellte in einem Steuerbüro, ich war vor 10 jahren auch noch viel besser, aber ständig ändert sich alles. Was ich gestern gelernt hab, ist heute bestimmt nicht mehr gültig, vielleicht aber morgen wieder :confused: Die spinnen diese Gesetzemacher. Ich kann mich nur noch schwer drauf konzentrieren. Zum Glück konnte ich das nicht mehr so gut sein bisher offenbar vertuschen bzw. man schätzt andere Stärken an mir (Fähigkeit zu Strukturüberlegungen uva., )Man schätzt mich aber eigentlich nicht vordergründig für die Fähigkeiten für die Arbeit , für die ich angestellt bin sondern in andere Hinsicht. Die Arbeit würde ich aber auch mal wieder gut machen können. Da müsste der Änderungswahn aber mal stoppen.

Hallo????? Frag mal dein Kind, was für eine Mutter du bist? Bestimmt bist du die schönste, die klügste und die einfühlsamste Mutter der Welt, die sowieso am besten kochen, am besten trösten usw....kann ! ähem:eek:) ... bei meiner Tochter ist es zumindest so.
Hihi, mein Kind ist 11. Ganz so unkritisch ist er nicht mehr. Ich bin eine misserable Köchin, eine ganz misserable. macht aber nichts. Am WE kocht Papa und in der Woche gibts in der Schule was. Aber ich bin wahrscheinlich die liebste verständnisvollste Mutter (auch jetzt noch), die trotzdem Raum gibt für eigene Entfaltung. Wir beide sind ein prima Team

Also Ergänzung zu oben: Ich würde gern toll kochen können

Anne

PS: mach das mal bitte mit dem "Schreien" :kraft:[/QUOTE] Kicher, naja, man soll ja auch noch Pläne haben. Wobei hier schreiben wir ja, was wir können möchten. Und können kann ich das nicht gut. Aber ich kann es trotzdem machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
ups.....
Ich bin eine misserable Köchin, eine ganz misserable.
:))) stehen hier vielleicht noch ein Paar Fettnäpfchen rum???? Keine Sorge, ich treff' sie alle!!! :lachen2: :bang:

Liebe Grüße
Sema
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Nein keine Fettnäppfchen, keine Sorge. Ich hätt mich kringeln können vor Lachen :D .

Übrigens wir können ja mal einen Thrad machen "Was ich richtig gut kann", wenn wir hiermit fertig sind.

Anne
 
Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Anne,
was meinst Du was ich gerade mache..... ???

:))) :))) :))) :))) :))) :))) :))) :))) :)))

Ich kann sehr gut in Fettnäpchen treten, und Du???? :klatschen :freu: (Ach, ist das Leben schööön)

Gruß
Sema
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Passiert mir eigentlich nicht gar so oft. Oder doch und ich merke es nicht;)

Anne
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

ich würde gerne Englisch und andere Sprachen können, bin leider in dieser Beziehung absolut talentfrei:eek:)

Habe schon öffter mit dem Lernen angefangen, was immer in einer einzigen Quälerei ausgeartet ist. Vokabeln kann ich lernen kriege sie dann aber nicht zu Sätzen zusammen.

Anne, wenn du Steuerfachangestellte bist dann bist du doch nicht mittelmaß, gesehen an allen Menschen. Das ist doch ein schwieriger Job. Ich bin nur Bürokauffrau ohne Berufserfahrung...und kann nicht mal richtig schreiben:eek:):eek:):eek:)

Ach ja, das würde ich auch gerne 100% können, gehörte als Kind aber immer zu den lernschwachen....weiß nicht wie man das 100% lernen kann.
....komische Sache....:idee:....Bürokauffrau kann man mit 2 bestehen ohne richtig schreiben zukönnen, ohne Englisch, ohne Kopfrechnen, ohne 1X1.....Buchführung hatte ich im Zeugnis eine 1.....komisch nicht....:idee::p)

Aber eigentlich kann ich nichts was für den Beruf wichtig ist.

Ich kann andere Sachen gut aber die scheinen nicht wichtig zu sein:idee:
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Sternchen :wave:
Sowas wie Lernschwache gibt es nicht. Und es gibt auch keine unwichtigen Leute. Jeder hat seine eigene Aufgabe, wieso glaubst Du, dass es immer eine intellektuelle sein müßte? Es gibt sehr viele Leute, die ohne Studium oder Sonstiges für die Menschheit sehr viel gebracht haben. Leider wird in der heutigen Zeit viel zu viel Wert auf die schulische Ausbildung gelegt. Es gibt daneben auch sehr viel andere Weisheiten, die menschlichen Qualitäten, die oft vernachlässigt werden.
Es gibt mit Sicherheit nicht die Menschen, die wegen ihrer schulischen Ausbildung mehr wert sind oder die Menschheit weiterbringen als die, die ihren ganz natürlichen Menschenverstand und die Liebe dazu einsetzen.
Oft ist es ja auch so, dass unter der sogenannten Wissenschaft die natürlichen Weisheiten der Menschen in Vergessenheit geraten.
Wenn jemand in den Disziplinen der Schule nicht punkten konnte, dann bestimmt in ganz anderen, die für das Leben ebenso, wenn nicht mehr wichtig sind.
Stell Dein Licht nicht unter den Scheffel :bang:,nicht nur die, die mehrere Frendsprachen sprechen, sind von Bedeutung, auch wenn es sich verlockend anhört.

Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Übrigens finde ich das hier gut. Werde mich mit meinen Geständnissen aber noch ein wenig zuückhalten, bis ich unter den anderen nicht mehr so auffalle, wenn ich gestehe, was ich alles nicht kann und gerne können würde. Also los, gesteht. Ich bin gespannt.
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
hallo Gabi, warum so schüchtern, ich habe jedenfalls schon eine ganze menge vorgelegt

Anne
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hei Gaby,

ja los erzähl, ich habe doch auch zugegeben dass ich mich für doof halte;):p)

Ja ich habe ein paar Komplexe, die wurden mir schon in der Grundschule eingetrichtert und wenn ich die Stellenanzeigen durchlese immerwieder bestätigt.

Aber verschieden Sprachen sprechen würde ich wirklich gerne können.
Ich würde auch gerne gutes Deutsch sprechen.
Ich finde es schön wenn jemand sich gut ausdrücken kann, ich meine nicht damit viele Fremdwörter benutzen, sonder so wie ein Schriftstelle. Früher wollte ich immer mal ein Roman schreiben...haha...so als Jugendliche.

Leider ist es so wenn man keine super Schulausbildung hat kann man viele Dinge nicht machen. Wenn ich schlau währe würde ich Phychologie (wird das so geschrieben?) studieren und Menschen helfen wollen.

Leider ist es tatsache so dass wenn man sich nicht gut ausdrücken kann, die Leute einen für doof halten. Ich halte mich aber im menschlichen Bereich nicht für doof, auch wenn ich das mit dem Fettnäpfchen auch gut kann:lolli:
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Sema
Werde erst einmal abwarten, um mich nicht wirklich zu blamieren :rolleyes:.
Es gibt viel, was ich können wollte, aber nicht die Zeit hatte, mir anzueignen. dazu gehört auch das perfekte Englisch und Französich, das ich mir immer eingebildet hatte, mit meinen Kindern wiederholen zu können. Leider hat mich da die Realität immer wieder von meiner Palme geschüttelt :mad:.
Tröste mich damit, dass ich mich durch die diversen Befindlichkeitsstörungen, in verschiedene Heilungstheorien eingelesen habe, die mir Nutzen brachten. Für die Gesundheit ist es nicht unwesentlich,

Liebe Grüße
Gaby
 
Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
HAAAALT !!!!!


KEINER blamiert sich hier! :rolleyes:
KEINER ist doof! :confused:
KEINER muss hier einen Seelenstriptease vorführen!:D

Puhh, DAS erstmal zur Klarstellung.

So, jetzt kann es meinetwegen weitergehen..... :klatschen
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Sternchen
Niemand muß sich für doof halten, es kommt immer nur auf den Betrachter an. Vieles wird verschieden interpretiert. Jeder Mensch hat seine eigene Aufgabe. Es sind nicht nur die intellektuellen Aufgaben wichtiig. Meist sind die ganz profanen Dinge im täglichen Leben wichtiger. Ein Bauer ist meist viel wertvoller als zB. ein Anwalt. Was täten wir ohne Bauern, die uns das Fleisch, die Milchprodukte und das Gemüse liefern? Es muß nicht jeder studiert haben, um den Menschen dienlich zu sein.
Stell Dein Licht nicht unter den Scheffel

Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hihi...Sema keine Panik,

das mit dem doof habe ich ja selber über mich gesagt. Und es ist meine Art mich auf die Schippe zunehmen bevor es jemand anders tut.
Es ist nun mal so dass ich bestimmte Sachen nicht gut kann aber gerne können würde, danach hattest du ja auch gefragt. Machmal ist mir das peinlich und ich sag dann "ich bin eben zu doof dazu".

Ich kann andere Dinge sehr gut, das wolltest du ja aber unter einem anderen Thema fragen;)

Gaby, ich will damit nicht sagen dass das keine guten Berufe sind. Mein Mann ist auch Handwerker und ich habe noch einen handwerklichen Beruf.
Ich kann körperlich aber schlecht arbeiten und bin angewiesen auf einen körperlich einfachen Beruf. Tja, und es ist nun einmal die Tatsachen in unserer heutigen Gesellschaft dass die Leute mit Studium denen mit Realschulabschluss vorgezogen werden:mad:. Selbst wenn es nur ein einfacher Bürojob ist, lies mal die Stellenanzeigen. Das frustriert mich einfach:mad:.

Um das auf die eigentliche Frage zu beziehen, könnte man sagen, ich möchte einen Job ausüben können der mir Spaß bringt. Die Schulbildung ist mir da im Grunde egal (ist nur Mittel zum Zweck). Ich habe mich nie dafür geschämt kein Abi zu haben, auch wenn es hier vielleicht so rüber gekommen ist.
 

Malve

www.herder.de/programm/elvis_img/0001012086_0001_140.jpg

Zärtlich, komisch, poetisch, genau - Kurt Tucholsky hat wunderbare Texte über Frauen und aus der Sicht von Frauen geschrieben. "...wenn ich dann neben ihnen ging, fühlte ich plötzlich jenes alte Kindergefühl, das die kleinen Jungen manchmal haben: Frauen sind fremde, andre Wesen, die du nie verstehen wirst."

Günter Stolzenberger (Hrsg.)
Mit Tucholsky die Frauen verstehen
1. Auflage erscheint: 2006
Verlag Herder

Format: 10,6 x 18,0 cm, ca. 160 Seiten, Klappenbroschur
HERDER spektrum, Band 5795 €[D] ca. 7,- / sFr ca. 13.10

ISBN 3-451-05795-6
ISBN: 978-3-451-05795-3
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
@Puis

Warum wird dieses "Minderwertigkeits"-"gefühl" Gelaber eigentlich immer nur als "Gefühl" dargestellt ? Warum gibt niemand zu das er Minderwertig ist ? Ist das so schwer einzusehen das man einfach nur zu "Pansen" ist ?

Die Spirale:

1. bewege Dich möglichst gradlinig (Scheuklappen) und suche so Hindernisse die auf leichten Umwegen garnicht entstanden wären.
2. finde eine Fehler der Dich beim weitertrotteln behindert.
3. sehe ein das Du es nicht gelöst kriegst und Du zu faul bist eine Lösung zu suchen.
4. suche Dir jemanden der sich "damit auskennt" und verwickel Ihn in ein harmloses aber zielgerichtetes Gespräch um Ihm dann mittendrin Dein Problem ins Gehirn zu pflanzen.
5. überzeuge Ihn das Du zu doof bist es alleine aufgrund der verbalen Ausführungen Deines hilfsbereiten Gegenüber zu lösen.
6. erzeuge Mitleid (Fehlversuchspräsentation) oder geh noch weiter Richtung Verzweiflung (einbringen der bekannten Lösungsunmöglichkeitsklausel)
7. beobachte das Geschehen während jemand anders Dein Problem löst mit Argusaugen und lass Ihn spüren das Du Dich dafür interessierst.
8. gestehe Dir selber das Du das nicht hinbekommen hättest und das Du nicht aufgepasst hast während Dein Opfer es für Dich (vermutlich Dankes- und Kostenfrei) gelöst hat.
9. erzähle allen anderen das Du Dein Problem im Rahmen einer Bagatelle, die niemand anders so geschickt gelöst hätte, selber gelöst hast um Heldenstatus innerhalb Deiner Gruppe zu erlangen.
10. lass Dich niemals mit Deinem Opfer zusammen auf einer Party sehen (lade Ihn am besten immer aus)
11. fühle Dich beschissen weil Du aus Faulheit jemanden Deine Drecksarbeit hast machen lassen und dann noch die Lorbeeren dafür kassiert hast.
12. gebe ein wenig echtes Selbstbewustsein ab und gehe wieder geradlinig nach 1.

Wichtig ist in jedem Fall das das Problem irgendwie und nicht Bedarfsorientiert gelöst wird. Es muss schnell gehen denn niemand hat mehr Zeit und es darf auch nix kosten weil niemand hat mehr Geld. Dieses handlungsorientierte Lösen von Problemen erzeugt gleich neue Probleme die aber die Nachrückenden beschäftigen wird. So kommt es an manchen Stellen im Leben zu sog. Kurpfuscherplätzen wo sich lösungsorientierte selbsternannte Klemptner an einem inzischen zu einem Nadelöhr geschrumpten Platz ausgetobt haben. Mehrzweckorientierte Menschen wie ich haben neben dem Leatherman am Gürtel und dem mobilen Verbandkasten immer auch eine Stange Dynamit dabei und setzen dies sehr unorthodox ein. Stelle lokalisieren, Fläche und Schaden-Nutzenmaß abschätzen und einfach die glühende Stange reinwerfen. Die anderen springen schon freiwillig da raus wenn die Stange schon brennt. Vorteil: Die Fläche ist sofort wieder zu benutzen; es gibt nur wenige leicht verletzte; alle haben wieder was zu tun. Für Neid, Eifersucht und Mobbing ist bei dieser Methode definitiv keine Zeit denn alle sind schlagartig beschäftigt.

In der Nutzen/Zeit-Abschätzung ist Geduld leider ein morbides Gebilde denn zumeist geht es um den Faktor Zeit und der der Fragesteller oder Problemschilderer ist bricht sich erstmal die Wörter aus dem Kopf während man schon längst die Lösung auf dem Papier manifestiert hat. Die Eleganz einer Schnecke die manche Menschen an den Tag legen um Ihr Problem zu umreissen anstatt es auf den Punkt zu bringen zeigt ja schon den Rahmen der vorausgegangenen Selbstbeschäftigung mit Ihrem Thema und legen in ausufernder Erschöpfung des Zuhörenden den Pfad für die Lösung. Vielfach präsentieren diese gestörten oder verwirrten und zumeist sehr ahnungslosen Geschöpfe einem ja auch noch beim ausufernden Erklären die Lösung, waren aber nicht mutig genug den Angriff zu wagen.

Lässt man sich dauerhaft auf solche Problembewältigung durch zuhören und lösungsorientiertes Individual-Konzeptgeschnipsel ein dann fällt einem u.U. garnicht mehr auf das jemand mal was konkretes sucht und echte Hilfe benötigt. Eine fatale Selbst-Deprogrammierung die stupide "gib schon her..." , "(bevor ich noch erklären muss...)" Antworter erzeugt. Und so schwebt eine sich selbst zersetzende Gesellschaft zwischen allwissenden Schweigern und selbsternannten Mentoren (auch Orakel genannt) und eine breiten Schicht aus niederträchtigen Nutzniessern und Schleimwürmern in Ihr Schicksal.

Party on!

Aber es gibt ja noch "Augen zu und durch!"

 
Oben