Wahrscheinlich Oral Candida Befall - was tun?

Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.487
Hej, hmm ich denke, Du würdest das MRT nur dazu machen, damit dir die Ärzte Deine Beschwerden „abkaufen“. Der Quark hat also nichts gebracht? Dann tippe ich eher nicht auf einen Reflux. Mir fällt nur noch die Möglichkeit einer oral übertragenen Geschlechtskrankheit ein. Gerade Chlamydien kommen in Frage, da sehr verbreitet. Könntest zum Beispiel einen LTT auf Chl. trachomatis in Auftrag geben, wurde früher im BCA Labor günstig durchgeführt, vielleicht auch beim imd. Lab4more ist sicher deutlich teurer. Die Serologie (Antikörpertest) ist leider oft falsch negativ …
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
05.08.18
Beiträge
30
Also Quark hat nicht gemacht, das mein Rachen (Speiseröhre) weniger rot wird.
bei Pantoprazol war das häufiger wohl der Fall, nehme es aber nicht mehr.

Chlamydien? --> Hals , schluck beschwerden? gerötete speiseröhre?

Ich hatte keine wechselnden Sex Partner seit über 2 Jahren..


Und Nein ich würde das MRT nicht machen, damit meine Ärzte mir glauben, wozu denn?
Ich würde das machen, für eine Definitive Bestätigung das ich nichts habe, was Unnormal wäre, als Beruhigung für Mich.

Ich glaube ja langsam das kommt vom Wasserstoff peroxid Mundwasser was ich im Januar versuchsweise mal 2 Wochen genommen habe oder von einer selbstgemachten organischen Germanium Creme mit DMSO die ich mir unter mein Kinn aufgetragen habe für ca 1 monat (weil ich dort ein LIPOM habe) , blieb leider ohne Wirkung.

Und wenn es dadurch nicht kam, dann evtl. durch Vaporisieren von Kräutern wie: Rosmarin, Lavendel, Kamille usw.


Ich Teste jetzt erstmal mit DMSO wasser zu Gurgeln, wieder mit Borax anzufangen und in ganz naher Zukunft endgültig das Rauchen abzustellen, nächste Baustelle wäre dann Kaffee verzicht bzw. umgewöhnung auf Gunpowder grüntee
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.818
Hallo MM15,

Du könntest zur weiteren Befundung zu einem Osteopathen gehen, damit der sich anschaut, ob evtl. bei Dir Nerven beeinträchtigt sind, die beim Schluöcken eine Rolle spielen.


Abgesehen davon wäre es meiner Meinung nach sinnvoll, wenn Du ein Ernährungstagebuch führen würdest, in dem Du Essen, Trinken, Medikamente, Rauchen usw. aufschreibst. Vielleicht kommst Du dadurch auf Zusammenhänge?


Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.487
Themenstarter
Beitritt
05.08.18
Beiträge
30
Ich finde Mate schmeckt leicht eklig, irgendwie nach Fisch oder so... zumindest der ungeröstete

Habe 2013 ca 1 jahr täglich fast, Borax genommen in mengen bis zu 500mg zur entkalkung der Zirbeldrüse... ging soweit das ich irgendwann zahnschmerzen bekam wegen der Flourid entkalkung..

Hatte aber ein enorm bessere Intuition und ein reiches Traum Leben, und ich merke regelmäßig wenn ich mit bor wieder starte in kleinen Dosierungen (30-250mg Täglich) das ich nach wenigen Gaben davon, finger gelenks schmerzen bekomme und nach mehreren Tagen, tritt es dann nicht mehr auf (Wohl erstverschlimmerung)

Allgemein fühle ich mich durch Borax, Klarer und gesünder, schwer zu beschreiben, ist so ähnlich auch bei Silizium oder auch Zeolith
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.487
Hochinteressant Danke Dir! Wäre ja nicht das erste Mal, dass gerade hochwirksame und preisgünstige Therapien nach allen Regeln der Kunst verteufelt und diskreditiert werden …

…Zeolith (das teure ! PBX) hat bei mir überhaupt nichts „bewegt“, trotz nachgewiesener multipler Toxinbelastung, geht eventuell nicht ins Nervensystem(?) …
 
Themenstarter
Beitritt
05.08.18
Beiträge
30
In der Tat, habe auch Erfahrungen mit mikrodosierung iboga, mit organischem germanium, natürlich cds und jeder menge nem's
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.487
@MM15: mikrodosierung iboga- guter Ansatz? PS: Noch zu Deinem Thread Titel: Theoretisch kann es schon ein Pilz sein (wäre unter dem Mikroskop sichtbar!). Auch ein reaktiver, weil das System unablässig mit irgendetwas anderem kämpft/ beschäftigt ist (latente Infektion, unerkannter lokaler (Zahn-) Herd, etc). Oder die Unverträglichkeit eines Lebensmittels, das du regelmässig verzehrst. Bei mir hat das Absetzen meines geliebten Hirsebreis zum Frühstück die Probleme in Magen und Speiseröhre in kürzester Zeit beseitigt! lGa
 
Oben