Wachstum kleiner Tumore mit Vitamin B17 stoppen

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo, Kate, man müsste Herrn Domhardt nochmal anrufen und genau fragen, gut möglich, dass ich mich falsch erinnere.

Aber ich hab dazu keinen Nerv (im Moment- ich meine, da nochmal anzurufen.

Viele Grüße.
 
wundermittel
Beitritt
07.09.14
Beiträge
2
Hallo Datura und Kate,
Zu B17 im Zusammenhang mit Lympfdrüsenkrebs gibt es einen glaubhaften Fallbericht.
Krebs? Nur noch als Sternzeichen von Norbert Kilian.
 
Beitritt
13.02.15
Beiträge
66
Hallo Datura :)
Ich meinte die Quelle dieser Aussage von Dir:
"Vorbeugung" klingt für mich zunächst nicht nach Rezidivprophylaxe - oder meintest Du diese damit? Vorbeugung ist in meinem Sprachgebauch normaleweise etwas, das man im nicht (hier: an Krebs) erkrankten Zustand machen kann, um nicht erst zu erkranken.
Grüße Kate

Hallo Kate und Datura,
nach dem Entdecker von B17, Dr. Krebs jr. reicht die tägliche Zufuhr von 50 mg B17 aus, um eine ausreichende Prophilaxe aufzubauen.
Das sind bei durchschnittlich bei:
Kerne von Aprikosen enthalten ca. 4 bis 5 mg Vitamin B17
Kerne von Bitter Mandeln enthalten ca. 6 bis 8 mg Vitamin B17
Das ist täglich einen knappen Teelöffel voll Bitter Mandeln gemahlen.
Oder eben 99%iges B17 extrahiert aus Aprikosenkernen oder Bitter Mandeln.
500 mg Kapseln werden von Provitaspharma angeboten, die man dann teilen müsste.
Nirgendwo steht bei Provitaspharma dass man ein Rezept benötige. Man kann es per Internet dort bestellen.

Bezüglich Anwendung bei aktivem Krebs: da gibt es recht untershciedliche Angaben, aber irgendwo bendeln die sich um die 1000 mg per Tag und erste Woche ein. Ich hab selbst meinen Krebs, Haut- und Lungenkrebs, mit der Dosis von 3x300 mg 99%iges Amygdalin (B17) in der ersten Woche und dann dnach noch 3 Wochen lang 3x100 mg mit vollem Erfolg weg bekommen.
Daneben habe ich allerdings auch noch einen Enzym-Mix mit einer hohen Dosis per Kapsel von 170 mg Trypsin/Chymotrypsin eingenommen, per Tag 3x2 kabseln.

Hier kann amn sich recht umfassend informierne, was B17/Amygdalin ist und kann, einschließlich Anwendungsempfehlungen:

https://www.provitaspharma.com/index_htm_files/Vitamin B17 komplett.pdf

Allerdings wird da von einer Prophylaxe Anwendung von 500 mg per Tag gesprochen, was im Gegensatz zum Entdecker Dr. Krebs steht, der 50 mg als ausreichend erachtet.
Gruß und take care,
kenitra
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.05.16
Beiträge
1
Guten Tag,

ich möchte meine Erfahrungen zu Theme B17 äussern.

Ich bin im Naturheilzentrum Könneke (schweizer grenze) in Dogern bei Familie Könneke in Behandlung, ich bin 42 Jahre alt und hatte Brustkrebs.
Ich habe die übliche Kur, wie hier im Forum beschrieben durchgeführt mit Infusionen, meine Tumormaker haben sich deutlich gebessert und der Tumor in der Brust links ist auf CT nicht mehr erkennbar.
Die Ärzte im Spital sind begeistert.
Ich wurde sehr toll und fachkompetent von Familie Könneke behandelt, man merkt das die wirklich Ahnung haben von dem was sie tun.
Auch die Nachbetreuung ist toll, Fa. Könneke kommt zu Hausbesuchen wenn man das wünscht.
Ausserdem wird man abgeholt mit dem auto wenn man nicht mobil ist.
toll.

Also ich kann nur sagen, zusätzlich zur chemo aber auch zur alleinigen Therapie eine tolle Sache.

und ich kann euch das Naturheilzentrum könneke in dogern nur empfehlen.

Liebe Grüsse

Renate
 
Beitritt
06.08.08
Beiträge
983
Alternativ zu B17 kann man auch
(R)-α-[(6-O-β-D-Glucopyranosyl-b-D-glucopyranosyl)oxy]-benzenacetonitril verwenden.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.977
Hallo Bekaro, herzlich willkommen bei uns.
Ich habe die Adresse von ihm.
Du hast einen doch schon recht alten Beitrag hochgeholt, der User "kinder" war am 12.05.14 das letzte mal hier aktiv gewesen.

Vielleicht magst du uns ja ein wenig mehr mitteilen.

Gruß Ory
 
Oben