Verstärkt Physiotherapie meine Probleme?

Themenstarter
Beitritt
15.06.14
Beiträge
374
Ich habe vom Zahnarzt 6 Physiotermine verschrieben bekommen weil ich bei einer Zahnfüllung lange den Mund aufsperren musste und die Kiefermuskeln danach verspannt waren.

Vor Termin 1 war es aber halbwegs gut... nun nach 3 Terminen Physio habe ich bohrendes Kopfweh, Müdigkeit und sogar Nackenschmerzen. Das war davor alles gar nicht.

Der Therapeut hat genau diese Stellen mit Griffen behandelt, Nacken und Kiefermuskeln an den Backen. Im Nacken war aber davor ja alles bestens ...

Sind solche Verschlimmerungen normal oder ist das eine Fehlbehandlung? Im Nachhinein denkt man leider dann erst dass man besser nie hin wäre ...
 
Beitritt
10.06.18
Beiträge
50
Hallo,

es kann natürlich vorkommen. Ein Physiotherapeut fragt idR auch immer nach, ob man irgendwelche Beschwerden hatte nach der Behandlung und passt das ggf. an.
Auch während der Behandlung kann man immer sagen, wenn sich etwas nicht gut anfühlt.

LG Mango
 
Themenstarter
Beitritt
15.06.14
Beiträge
374
Hallo,

es kann natürlich vorkommen. Ein Physiotherapeut fragt idR auch immer nach, ob man irgendwelche Beschwerden hatte nach der Behandlung und passt das ggf. an.
Auch während der Behandlung kann man immer sagen, wenn sich etwas nicht gut anfühlt.

LG Mango
Danke, werde es heute ansprechen. Gerade dass ich nun auch noch Schulterschmerzen habe, die vor Physio nicht da waren, kann echt nicht angehen.
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.377
Was man wissen sollte ist, dass die Ausbildung der Physiotherapeuten analog zur jener der Mediziner unterm Strich sehr Vieles unterschlägt was heute für eine viel effizientere Behandlung möglich und nicht unbedingt darauf ausgerichtet ist, nachhaltige Gesundheit zu fördern.

Patienten sollen als solche erhalten bleiben.

Man sollte sich Therapeuten aussuchen, die sich auch "alternativ" weitergebildet haben. Wobei das die wenigsten tun, weil die Kassen nicht mitmachen...

Andererseits ist eine Erstverschlimmerung aber erstmal - allgemein betrachtet- nicht unbedingt negativ zu bewerten, oftmals im Gegenteil und manchmal nicht zu vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.06.18
Beiträge
50
Also ich hatte auch schon sehr gute Physiotherapie und welche die gar nichts gebracht hat. Auch Physiotherapeuten die mich nochmal zum Arzt schickten, weil sie etwas gesehen haben, was dort erst nicht auffiel.

Pauschal dieses Berufsfeld schlecht zu machen finde ich nicht gut.

Wichtig ist, dass die Kommunikation mit dem Therapeuten stimmt nur dann kann man auch sehen, ob das so passt und nur so kann auch ggf. die Behandlung besser angepasst werden.
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.377
Pauschal dieses Berufsfeld schlecht zu machen finde ich nicht gut.

das war auch mitnichten meine Absicht. Aber die staatlichen Ausbildungen im med Bereich sind mangelhaft, wenngleich selbstverständlich eine unverzichtbare Basis. Da können Ärzte wie auch Therapeuten nichts für. Es wird ihnen einfach sehr viel vorenthalten was für eine wirklich befriedigende Arbeit in vielen Fällen wichtig wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
15.06.14
Beiträge
374
Ich kann euch nur sagen, weil ich immer wieder verspannt bin, dass mir ein Osteopath die letzten Jahre mehr geholfen hat als über 10 Jahre Physio zusammen, aber da ist jeder Körper anders. Beim Osteo wird eben noch bisschen geknackt und das Thema Faszien behandelt, was beim Physio so nicht wirklich zur Geltung kommt und das half mir tatsächlich. Aber zu jedem passt eine andere Behandlung.
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.473
Kommt immer auf den Physio an. Hatte schon hochstudiert an meinen Rücken, welche von der Hauptschule, junge sowie alte Therapeuten... Die beste war die staatlich gelernte Physio mit einen Erweiterungskurs in Richtung Medizin. Wie genau das heist weiß ich nicht. Tendentiell sind ältere Therapeuten verschlossener ( ich weiß was ich tue) und jüngere für Optionen und Alternativen offener. Ich vermisse meine Flo 😭😭😭

Unterm Strich solltest du mal nachdenken warum du seit 10 Jahren chronisch verspannt bist.
Ich habe meine Antwort seit wenigen Monaten gefunden. Da hilft weder Physio noch Osteopath noch Psychotherapeut. Mein Grund liegt im Stoffwechsel.
 
Oben