Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
Hallo alle zusammen.

Aufgrund eines durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten hervorgerufenen leaky-gut-Syndroms kann ich schon seit ca. 16 Monaten nur noch wenig essen, sprich fast nur Reis und Fisch, Brötchen, etwas Öl. Phasenweise geht auch mal Fleisch oder wenig gekochtes Gemüse.
Ich befinde mich hoffentlich auf dem langsamen Weg der Besserung, die sich auch ab und zu einstellt, leider aber sehr instabil ist und durch Ernährungfehler schnell ins Wanken gerät. Ich bin bei einer Heilpraktikerin, die mich mit Kinesiologie, dem Armtest, behandelt, dank ihr bin ich aus dem tiefsten Loch draußen.

Durch diese sporadische Ernährung leide ich regelmäßig unter Nährstoffmängeln, die ich bisher alle wieder in der Griff gekriegt habe. Momentan aber scheint es, als hätte ich starke Symptome und weiß nicht so recht, woher sie kommen:

- Zungenbrennen (wobei schon deutlich besser geworden), Zahnabdrücke auf Zunge (Zungenabstrich ohne Befund)
- Schmerzen im Mund/Rachen
- Erkältung kommt nicht richtig 'durch', somit schon seit längerem immer mal wieder Erkältungssymptome
- Durst (Test auf Diabetes negativ)
- Gedächtnisprobleme (kann mir Sachen weniger gut merken)
- Schreibprobleme (weiß nicht mehr, ob man manche Worte groß schreibt oder ob bspw. ein h hinters t oder vors t kommt)
- manche (nicht alltäglichen) Worte fallen mir nicht mehr ein
- kleine braune Flecken an den Zeigefingerspitzen
- kleine Fingerwunden gehen immer wieder auf
- seit heute Stechen unter der Brust, vielleicht Zwerchfell ?
- seit einigen Tagen Därmkrämpfe, Stuhlgangprobleme, Durchfall
- Kopfschmerzen
-Zyklusunregelmäßigkeiten

Da ich Vitamin B12 - Mangel vermute, habe ich mir heute zum ersten Mal Vitamin B 12 subkutan gespritzt. Zudem nehme ich ca. 100 mg Niacin, Vit B 3, und ca. 20-30 mg Thiamin, Vit B 1.

Ich hoffe wirklich, dass mir hier jemand noch Tipps geben könnte, was es noch sein könnte oder ob ihr mich in meinen Annahmen bestätigen könnt. Auch über weitere Anregungen würde ich mich freuen.

Lg Edna
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Hallo edna,

nur mal so gefragt: hast Du evtl. unverträgliche Zahnmaterialien im Mund bzw. bist Du in letzter Zeit evtl mit Giften in Berührung gekommen?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
Danke für deinen Kommentar :)

Zu deiner Frage: Nein, ich habe weder irgendetwas im Mund noch bin ich mit etwas in Berührung gekommen (zumindest nicht, dass ich wüsste).
Was mich verwundert, ist der Durst, weil dieser eigentlich ja nicht Symptom eines Mangels ist ...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Hallo edna,

der Durst könnte auch bedeuten, daß Dein Körper verzweifelt versucht, etwas aus dem Körper auszuspülen.
Wasser z.B. gilt als starkes Antihistamin ...

Hast Du Dich schon einmal über die Intoleranzen informiert, wobei ich mit der Histaminintoloranz anfangen würde:
Histamin-Intoleranz

Die HIT ist wohl keine eigenständige Krankheit sondern sie hängt mit verschiedenen Faktoren zusammen. Aber sie kann das Leben ganz schön schwer machen.

Die anderen Intoleranzen sind: Frucose-, Gluten-, Laktose-Intoleranz.

Hast Du evtl. etwas Unverträgliches gegessen? -
Hast Du Nahrungsmittel-Allergien?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
Das einzig 'schädliche', was ich einnehme, sind 2x täglich 1 Teelöffel Leinöl pur, aber das dürfte ja wohl kaum all diese Beschwerden auslösen ...?
Und dass das schädlich ist, hab ich auch gerade erst erfahren :confused:

Wie ich oben schrieb, habe ich Nahrungsmittelintoleranzen, sprich Fructose und Sorbit und daraus resultiert eben der schlechte Zustand meines Darms. Soweit mir bekannt ist habe ich aber keine Nahrungsmittelallergien..An Unverträglichem kann es nicht liegen, da sehen die Symptome bei mir ganz anders aus ..HIT würde auf manche Symptome zutreffen, aber erklärt es auch meine Gedächtnisstörungen?


lg

Edit: Mir sind noch 2 weitere Symptome eingefallen, nämlich das, dass meine Regelblutung statt nach 4-5 jetzt schon 2x nach 3 Wochen gekommen ist...
Zudem habe ich öfter als vorher leichten Tinnitus für kurze Zeit, wobei das auch nicht täglich vorkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Soweit mir bekannt ist habe ich aber keine Nahrungsmittelallergien.

Hallo edna,

es wäre trotzdem nicht schlecht, wenigstens die häufigen Nahrungsmittelallergien zu testen (beim Allergologen). Nur als Beispiel: wer Soja nicht verträgt, muß heute ziemlich aufpassen, weil es in vielen Dingen drin ist, vor allem , wenn man nicht selbst kocht.

Die häufigsten Allergene
...
Nahrungsmittel
Insbesondere Kuhmilch, Hühnerei, Fisch, Zitrusfrüchte, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst.

Magen-Darm-Beschwerden, Juckreiz im Mund und Rachenraum, Nesselausschlag, asthmatische Beschwerden....
Deutsche Haut-und Allergiehilfe e.V. - hufigste Allergene, Allergietypen, pseudo-allergische Reaktionen

Zungenbrennen kann viele Ursachen haben:
Zungenbrennen Ursachen: Reize und Allergien, Psychische Ursachen - Onmeda.de

Einige davon kann man abklären, und das sollte man dann auch tun.
Wichtig bei Vitamin B12: am besten läßt man nicht den Serum-Wert im Blut (wie üblich) bestimmen sondern die Methylmalonsäure oder das Holotranscobalamin (mehr dazu im Forum).

Wenn Deine Regelblutungen häufiger kommen: wie alt bist Du? Könnte das mit mit beginnenden Wechseljahren zusammen hängen? Oder mit einer unausgewogenen Ernährung, die ja bei Dir vorliegt? Warst Du schon beim Frauenarzt/Ärtzin?
Unregelmässiger Menstruationszyklus: Amenorrhoe, Oligomenorrhoe, Polymenorrhoe - eesom

Wie sieht Deine Halswirbelsäule aus? Probleme damit können u.a. zu Tinnitus führen. Allerdings gehört der Tinnitus. hormonelle Probleme, Zungenbrennen und noch viel auch zu den Symptomen bei einer Histaminproblematik, ebenso wie "unausgegorene" Erkältungen, Sodbrennen usw. usw.

HIT > Symptome

Ich bin bei einer Heilpraktikerin, die mich mit Kinesiologie, dem Armtest, behandelt, dank ihr bin ich aus dem tiefsten Loch draußen.
Wie genau behandelt Deine Hp mit Kinesiologie?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
Hmm okay, das ist seltsam .. die mögliche HIT und die Nahrungsmittelallergien werde ich mal im Auge behalten und notfalls, also falls keine Besserung eintritt, testen lassen. Ich esse halt nur nicht wirklich viele Lebensmittel, in denen Histamin zumindest in höheren Mengen enthalten ist (oder ich bin falsch informiert). Gibt es denn noch andere Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, bei deren Mangel man ähnliche Symptome bekommen kann? Bzw. kann es sein, dass es mehrere Mängel sind und deswegen gleich so viele Symptome da sind? Wenn ja, wäre die Frage, welche Mängel es sind ...

Ich bin 17, also Wechseljahre kommen wohl noch nicht infrage ;D
Theoretisch könnten die Zyklusunregelmäßigkeiten natürlich von der einseitigen Ernährung kommen. Aber im Zusammenhang mit all den anderen Symptomen denke ich persönlich eher an andere Ursachen..
Wie sieht Deine Halswirbelsäule aus?
Ich denke mal gesund, also Probleme damit hatte ich noch nie.
Wie genau behandelt Deine Hp mit Kinesiologie?
Ich muss ihr meinen Arm hinhalten und sie fragt dann laut oder leise, also in Gedanken, ab, was mir fehlt, ob ich Nahrungsmittelallergien habe, wie viel ich vom enstprechenden Lebensmittel, das ich mir etwas unterhalb des Nabels hinhalte, vertrage und ob ich weitere Vitamine brauche etc. etc. Sie schaut dann, wann der Arm quasi nachgibt und nach unten gedrückt werden kann und wann er standhaft oben bleibt. Ist irgendwie schwer zu beschreiben, das ganze..

Edit: Neuestes Symptom: Schwindel, allerdings frage ich mich, ob dieser eine Nebenwirkung des Vit B 12 darstellen könnte.. Und Juckreiz (va. an den Beinen), aber nur für kürzere Zeit, dann verschwindet dieser wieder.

Lg edna
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Hallo edna,

es gibt hier einige Threads zum Thema "Kinesiologie", falls Du dort lesen möchtest :).

Welches Vitamin B-Präparat nimmst Du? Manchmal verträgt man auch die Inhaltsstoffe nicht wirklich.

Hast Du eigentlich vom Arzt nachprüfen lassen, wie es mit Deiner Vitamin B12-Versorgung aussieht?

Es gibt viele Nahrungsmittel, die histaminbedingte Beschwerden hervorrufen können. Insofern lohnt es, die entsprechende Liste immer mal wieder anzusehen bzw. durchzulesen, was zur Histaminausschüttung führen kann.
HIT > Therapie > Ernhrungsumstellung

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
Danke für den Tipp, ich werde mich ein bisschen über Kinesiologie einlesen :)
Ich war am Donnerstag wieder bei meiner Heilpraktikerin und sie hat abgefragt, was an Nahrungsmittelergänzung nötig ist und welche sonstigen Sachen für meinen Darm von Nöten wären. Vitamin B1 und B12 ist i.O., Vit B 3 soll ich nicht nehmen (?), Kalium soll ich weiternehmen, mit Quinoa und Amaranth wg. Aminosäuren beginnen und viel Fisch, vorzugsweise tranig, essen. Silicea hat sie mir auch empfohlen, anscheinend ist dort Tryptophan drin (?) und das fehlt mir wohl auch ..

Welches Vitamin B-Präparat nimmst Du?
Ich nehme das Vit.B12 Depot Injektopas 1500 mcg
von Pascoe. Davon 2 Spritzen subkutan alle 2 Tage. Eigentlich dachte ich, nach der ersten Spritze wäre Besserung eingetreten, da das seltsame Gefühl auf der Zunge /Brennen weg war, verdauungstechnisch war auch alles in Ordnung und Kopfschmerzen waren zumindest besser geworden - das alles für 2 Tage. Gestern Abend allerdings der seltsame Schwindel im Sitzen und heute dann wieder Verdauungsprobleme, Durchfall. Und alles , obwohl ich mir gestern das 2. Mal Vit.B12 injiziert habe.

Hast Du eigentlich vom Arzt nachprüfen lassen, wie es mit Deiner Vitamin B12-Versorgung aussieht?
Nein, das habe ich nicht. Ich möchte gerne meinen Hausarzt wechseln und bin noch auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen.

Die HIT-Liste werde ich jetzt mal sorgfältig durchgehen und schauen, ob es daran liegen könnte, danke dafür.

Mir fallen immer wieder neue Symptome ein, die ich zuerst so gar nicht als Symptome gewertet habe: Ich weine zurzeit viel schneller/öfter und bin sentimentaler als vorher - ich kenn das so nicht von mir.

lg edna
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Hallo edna,

die Wechseljahre spielen bei Dir also bestimmt keine Rolle :)D). Das heißt aber nicht, daß Deine Hormone nicht doch eine Rolle spielen.

Ich finde die Kinesiologie eine gute Sache, aber ich würde trotzdem alles, was an kinesiologischen Testungen überprüft werden kann, noch schulmedizinisch abklären, so z.B. wäre vielleicht ein Hormonstatus bei Dir nicht schlecht.
Hier gibt es entsprechende Infos:
Hormonselbsthilfe Elisabeth Buchner | Themen | Schwangerschaftsnöte - Schwangerschaftsnöte

Denn gerade, wenn mit den Hormonen irgendetwas aus dem Gleichgewicht geraten ist, kann das viele Symptome nach sich ziehen. Das hängt ja alles zusammen: Schilddrüse, Nebennieren, weibliche Hormone, männliche Hormone, Stressachsen ....

Weißt Du, daß eine kinesiologische Testung immer eine Momentaufnahme darstellt, die ein Minute oder zwei Tage später schon ganz anders aussehen kann?
Das ist meiner Meinung nach eine der großen Schwachstellen der Kinesiologie: sie gilt eigentlich nur im Moment der Testung. Und auch wenn abgefragt wird, wie lange man z.B. ein Vitamin nehmen soll und wieviel davon, braucht das nicht zu stimmen. Denn auch sehr erfahrene Kinesiologen können nicht in die Zukunft testen.

Noch ein Nachteil der kinesiologischen Testung: wenn man nicht selbst testet (geht am besten mit dem Pendel/Biotensor), wird man vom Tester abhängig und damit wird die Sache dann teuer.
Außerdem hat auch ein Tester mal einen schlechten Tag, an dem er eigentlich gar nicht testfähig ist. Dann sind die ERgebnisse zweifelhaft. Ebenso läuft es, wenn der Getestete nicht testfähig ist wegen Krankheit usw.

Ich habe übrigens festgestellt, daß gerade die HIT von Kinesiologen kaum gefunden wird. Das gleiche gilt auch für andere Intoleranzen, die öfters mit einer HIT zusammen auftreten. Da halte ich mich lieber an viele gute Informationen, ein Ernährungstagebuch, die Atemtests auf Fruktose- und Laktose-Intoleranz...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
An die Hormone dachte ich auch schon, ich werde es auf jeden Fall abklären lassen, falls keine Besserung eintritt.

Das mit der Momentaufnahme wusste ich tatsächlich nicht, klingt aber alles einleuchtend.

wenn man nicht selbst testet (geht am besten mit dem Pendel/Biotensor), wird man vom Tester abhängig und damit wird die Sache dann teuer.

Ich habe bereits überlegt, mal einen 'Selbsttest' durchzuführen, habe aber weder hier im Forum noch sonst etwas wirklich Brauchbares gefunden.Gibt es denn da gute Anleitungen dazu?

Meine Heilpraktikerin meinte ja, ich hätte Tryptophanmangel (deswegen auch das Quinoa und Amaranth, die Info mit dem Silicea oben war falsch, das ist für die Bindegewebschwäche im Mundbereich empfohlen worden). Jetzt habe ich mich ein bisschen über Tryptophanmangel informiert und einige Symptome würden auch hier wirklich passen, leider ist das mit der Eigenbehandlung mit Tabletten wohl so eine Sache, man soll es wohl vorher mit dem Therapeuten/Arzt absprechen. Ich denke, ich werde es mir trotzdem einmal holen..

lg edna und Dankeschön für das fleißige Antworten. :) Es tut gut, einmal Antworten zu bekommen, in manch anderen Foren hat sich nie jemand dazu geäußert..
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Hallo edna,

es gibt immer mal Möglichkeiten, einen Pendel-Kurs zu besuchen, z.B. an Heilpraktiker-Schulen.
Wenn das nicht möglich ist, könnte Dir evtl. youtube helfen:

https://www.youtube.com/watch?v=0nWVJix7vQA (da gibt es mehrere Teile).

Wie äußert sich die Bindegewebsschwäche im Mundbereich?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Hallo Edna,

habe deinen Beitrag gelesen und wollte dir etwas zu deinem Zungenbrennen schreiben, weil ich das auch ganz schlimm hatte, auch mit Abdrücken am Zungenrand.
Dieses Zungenbrennen hatte ich sehr lange und meine ganze Zunge war am Rand wie zerfressen.
Irgendwann nahm das auch ein Arzt ernst und ließ einen B12 Bluttest machen und ich hatte einen Mangel weit unterm Referenzwert.
Nachdem ich schon die erste Spritze bekam, ging es mir sehr viel besser und die nachfolgenden Spritzen taten mir auch sehr gut. Die Symptome gingen weg.

Jetzt nach fast einem Jahr fängt das wieder an und ich lasse den Test jetzt nochmal machen. Aber ich merke, wenn ich sehr viel Stress habe, dass auch dadurch meine Zunge anfängt zu brennen.

Versuche einen Arzt zu finden, der dich ernst nimmt, sonst wechsel solange bis du einen gefunden hast.
Ein Gastroenterologe ist auch immer sehr hilfreich.

Ach ja, die Spritze muss auch an bestimmten Stellen gesetzt werden!!! Sonst nimmt der Körper das nicht auf, weisst du das? Deswegen würde ich das echt untersuchen lassen.

Liebe Grüße
Nicole
 
regulat-pro-immune
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo edna
Ich denke auch, dass es mit dem B12 zu tun hat.
Da musst du Geduld haben, zweimal spritzen hat nur bedingt Wirkung, wenn du einen gravierenden Mangel hats, kann das Monate an Spritzen dauern, bis die Wirkung stabil ist.

Wie ernaehrst du dich denn?

Auch die anderen B's koennten unten sein, sowie Folsaeure etc. Kommt aber dann wirklich darauf an, was du denn so isst.
lg dadeduda
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
Update: Ein paar Symptome sind besser geworden / verschwunden, einige aber stärker geworden ...

Da ich ja u.a. wiederkehrenden Durchfall und demenzähnlichen Zustand (jetzt mal übertrieben dargestellt) und diese kleinen braunen Flecken in den Zeigefingerspitzen habe, mach ich mir nun wirklich Sorgen, Pellagra/Beri-Beri zu haben - die Heilpraktikerin hat aber ertestet, dass ich Niacin/Vit B 3 nicht nehmen muss.. nun weiß ich nicht, ob ich mich darauf 100 % verlassen kann. Andererseits soll ja die sog. Hartnup-Krankheit, welche sich vorallem durch Tryptophanmangel auszeichnet (der Mangel wurde ja bei mir durch die Heilpraktikerin ertestet ), ziemlich ähnliche Symptome zu Pellagra/Beri-Beri aufweisen. Ich muss einfach mal einen Termin bei einem vetrauenswürdigen Arzt machen, der mich nicht schief anschaut und für einen Hypochonder hält. Ich würde jetzt mal sagen, auf Vit B12, B1 und B3 auf jeden Fall zu testen durch eine Blutprobe. Evtl. noch Vit E und D und Eisen, was würdet ihr mir noch raten?

Danke euch für die Antworten.

Wie äußert sich die Bindegewebsschwäche im Mundbereich?

Diese äußert sich durch die seitlichen Zahneindrücke an den Rändern der Zunge.

Ach ja, die Spritze muss auch an bestimmten Stellen gesetzt werden!!! Sonst nimmt der Körper das nicht auf, weisst du das? Deswegen würde ich das echt untersuchen lassen.
Welche Stellen denn genau? Ich spritze es mir jetzt immer seitlich in die Oberschenkel bzw. Hüfte, subkutan. Wenn ich zum Arzt gehe, auf welche Vitamine sollte ich denn noch testen lassen?

Auch die anderen B's koennten unten sein, sowie Folsaeure etc. Kommt aber dann wirklich darauf an, was du denn so isst.
Folsäure nehme ich auch in Tablettenform ein, schon länger.

Wie ernaehrst du dich denn?

Ich ernähre mich von 1,5 - 2 Dinkelsemmeln mit Butter, Reis und Fisch, Pfeffer, Salz, Öl, Fleisch(Hühnchen), ganz wenig Zucchini, Karotte, Fenchel (alles gekocht) und seit neustem ein wenig gekochtem Amaranth und Qinoa. Trinken tu ich nur Wasser ohne Kohlensäure.

Da musst du Geduld haben, zweimal spritzen hat nur bedingt Wirkung, wenn du einen gravierenden Mangel hats, kann das Monate an Spritzen dauern, bis die Wirkung stabil ist.

Ich habe bisher jetzt 3x gespritzt a la je 2 Spritzen subkutan (das erste Male ging aber einiges daneben). Ein Symptom ist verschwunden seitdem, aber das war es auch. Wie lange kann es denn dauern, bis man eine stärkere Wirkung verspürt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Soweit ich es weiss und selbst gemacht habe:

5Tage am Stueck 1000 ml
dann einmal pro Woche 1000 fuer ca 1-2 Monate
dann einmal pro Monat auf laengere Zeit.

3X ist also nicht wirklich viel.
Was meinst du mit: Heilpraktikerin hat es ertestet? Wurde ein Serumtest gemacht?
Hast du auch einen Bluttest auf Eisen machen lassen?
Das halte ich fuer notwendig.
dadeduda
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Hallo edna,

seitliche/n Zahneindrücke an den Rändern der Zunge.

... Eine Schwellung oder Vergrösserung der Zunge mit Zahneindrücken ist kennzeichnend für Milz-Pankreas-Störungen. ...
Die Zunge als Muskelkörper ist ein Spiegel der Gesundheit

... Zahneindrücke am Zungenrand weisen je nach der Seite an der sie auftreten auf verschiedene mögliche Erkrankungen hin. Zahneindrücke am rechten Zungenrand deuten ein Leiden an Leber und Galle an, Eindrücke am linken Zungenrand hingegen weisen auf eine Milz- und Magenstörung hin ...
www.zhkplus.de | Zungendiagnostik

... Zahneindrücke rechts weisen auf Leber/Galle-Störungen, links auf solche des Magens und der Milz hin ...
Zungendiagnostik - Zungendiagnose mit Chinesische Medizin und Akupunktur in BerlinZentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin

Dies sind also auch mögliche Ursachen für die Zahneindrücke auf der Zunge. Hast Du evtl. eine Prothese oder Kronen im Seitenbereich der Zunge? Auch die können solche Zahneindrücke verursachen.

Noch eine mögliche Ursache: nächtliches oder sogar tagliches Pressen der Zähne .Da könnte eine Schiene helfen.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
Es weist vieles auf Vit B 12 hin, aber trotz 3x Spritzen ist bisher nur 1 Symptom verschwunden.. dauert es denn wirklich so lange, bis man eine Besserung spürt? Der Zustand meiner Verdauung (Krämpfe, unregelmäßiger Stuhlgang, Durchfall) macht mir wirklich zu schaffen, da ich regelmäßig von der Schule daheimbleiben muss...

was meinst du mit: Heilpraktikerin hat es ertestet? Wurde ein Serumtest gemacht?
Hast du auch einen Bluttest auf Eisen machen lassen?

Per kinesiologischem Armtest wurde das ertestet.

Eisenmangel hatte ich erst (Schwindel, Kopfschmerzen), den hat aber die Heilpraktikerin ebenfalls ertestet, hab dann 4-5 Wochen was dagegen genommen und die Symptome gingen wieder weg.

Noch eine mögliche Ursache: nächtliches oder sogar tagliches Pressen der Zähne .Da könnte eine Schiene helfen.

Das könnte auch sein, allerdings hätte ich die Zahneindrücke früher ja auch schon haben müssen ...

Magenstörungen, Milz und Pankreas .. würde man diese Störungen noch auf andere Art mitkriegen, also durch andere Symptome?

lg
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Hallo Edna,

Der Zustand meiner Verdauung (Krämpfe, unregelmäßiger Stuhlgang, Durchfall) macht mir wirklich zu schaffen

wenn die Bauchspeicheldrüse, aber ebenso Magen, Darm Leber und Galle nicht richtig arbeiten, dann kann es zu solchen Beschwerden kommen.
Deine Hp scheint ja gut im Testen zu sein. Aber: warst Du denn ganz normal schon einmal bei einem Internisten bzw. einem Gastroenterologen?

Nicht nur das Vitamin B12 kann man über das Blut testen sondern es gibt eben auch Werte für die Bauchspeicheldrüse, Leberwerte usw.

MedizInfo®: Verdauungsbeschwerden bei Enzymmangel

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.14
Beiträge
16
Ich werde jetzt morgen einen Termin bei einem neuen Arzt vereinbaren, zur Blutabnahme hätte ich ein paar Fragen:
1. Auf was genau soll ich denn testen lassen (bzgl. Vitamine und eben Leber, Bauchspeicheldrüse etc.)? Ich dachte an Vit B12, B1 und B3(eig. sämtliche B-Vitamine, aber wird wohl zu teuer->Gibt es eine Chance, dass das die Kasse übernimmt, wenn auch nur teilweise?), Vit. E, Vit D und evtl Eisen .. hättet ihr noch Vorschläge?
2. Verfälschen die eingenommenen Vitamine das Ergebnis ? (Also dass dann im Blut mehr von diesem Vitamin vorhanden ist durch die Tabletten/Spritzen als im Rest des Körpers und somit ein Mangel 'vertuscht' wird? Ich hoffe, man versteht, was ich meine)
3. Sollte ich deshalb vielleicht an diesem Tag oder den Tag davor keine Nahrungsergänzungspräparate zu mir nehmen?

wenn die Bauchspeicheldrüse, aber ebenso Magen, Darm Leber und Galle nicht richtig arbeiten, dann kann es zu solchen Beschwerden kommen
Oh Gott, na das klingt ja super ... :/

Ich war vor 2, 5 Jahren, als meine Nahrungsmittelunveträglichkeiten festgestellt wurden, bei einem Gastroenterologen, damals war alles okay bzw. das wurde eig. gar nicht weiter untersucht.

es gibt eben auch Werte für die Bauchspeicheldrüse, Leberwerte

Kann es sein, dass diese bei einer routinemäßigen Blutprobe mituntersucht werden?

Danke und Lg
edna :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben