Übel schmeckender/riechender Schleim im Rachen - seit Monaten!

@andymarokko

Lass Dir Physio für den Nacken und Kiefer verschreiben.

Iss histaminarm- oder frei (ich bekomme zB von Rotwein auch Herzrhytmusstörungen), muss aber nicht von kommen. Ich habe oft nach dem Essen Herzrasen, egal was ich esse.

Wenn Du verträgst, probiere mal ne Woche Talcid für den Magen, kein anderes, Talcid oder....verdammt....der zweite Name fällt mir nicht ein. Die sind auch bei längererem Gebrauch weniger schädlich als die diversen anderen Mittelchen.
Wenn Das Talcid wirkt, könnte es um Reflux gehen, es gibt verschiedene Formen, den stillen Reflux muss man nicht bemerken. Dazu gibt es die in meinen Augen sehr informative Seite www.magenkompass.de.

Ich habe durch meine Bauchbeschwerden Schmeck- und Riechstörungen bekommen und laboriere schon über drei Monate rum. Ich habe einen Gallenreflux, was total anderes als der normale Reflux aber selbe Therapien. Wirklich nervend.
 
vielen Dank, ich werde das bei meinem nächsten Arzt Besuch einmal erwähnen. Vielleicht komme ich ja so weiter.
 
Bei mir ist es eben genauso. Schmerzen im oberen Kieferbereich. Diese werden stärker für 2 - 3 Tage so dass ich nicht beißen kann. Dannach kommt der übel schmeckende Schleim im Rachen. Ich denke das muss irgendwie zusammen hängen.
Hallo andimarokko,

ich kenne diesen zähen Schleim im Rachen auch. Der HNO hat mich zu einem MRT des Kopfes und der Nebenhöhlen geschickt und meinte, die Siebbeinhöhlen wären nicht in Ordnung und hat mir ein Cortison-Nasenspray verschrieben. Das erste ist mir gar nicht bekommen: da war Citronensäure drin, und die Nebenhöhlen taten übel weh.
Jetzt habe ich ein anderes Spray. Das geht, und ich habe den Eindruck, daß es besser wird. Da ich mit dem Abbau von Histamin und Salicylaten Probleme habe, achte ich stärker auf diese beiden Inhaltsstoffe beim Essen und Trinken und komme - bis auf manche Ausrutscher ganz gut zurecht.

Grüsse,
Oregano
 
Eventuell einige Tropfen DMSO hinzufügen, damit das CDL besser in die Kieferhöhlen gelangt.
Das Problem bei den Siebbeinhöhlen ist, daß man über Mund- und Nasenspülungen nicht in die Siebbeinhöhlen kommt. Wenn Spülungen, dann Nasenspülungen bzw. -duschen.


Grüsse,
Oregano
 
Wenn der Schmodder über den Mund abgeht, muss die Ursache auch von dort aus erreichbar sein. Eine CDL-Kur, also die Einnahme, würde ich zusätzlich machen. Damit kommt man fast überall hin.
 

Es muss nicht immer der Ort der Symptome schuld sein.
 
Leide auch unter stillem Reflux. Refluxösophagitis wurde festgestellt. Hatte vor einem Jahr noch ganz starke Schluckbeschwerden. Histamin und Salicylat ist auch bei mir ein Thema, versuche ich zu meiden. Eine Ernährungsberaterin wies mich darauf hin, dass es hilfreich sei, Nahrungsmittel mit einem hohen PH (Messung vor Verzehr) zu essen. Scheint hilfreich zu sein. Leider erleide ich immer wieder Rückfalle, habe also die Ursachen noch nicht vollständig herausgefunden. Vielleicht erfahre ich hier im Austausch noch mehr. Habe die Diagnose MCAS: Vielleicht ist auch dies der Auslöser?!
 
@Sahra61
Dann lies dich mal oben auf der Seite ein. Ich finde die total informativ. Ich habe nen Gallenreflux, ich vermute durch Fructose und Stress. Ich kann irgendwie Stress nicht verarbeiten. Ätzend.
 
Vielen Dank @Wolfwoman, habe die Seite schon abbonniert und nehme an den Webinaren teil. Ich weiß nich,t ob ich Galle Reflux habe, vermut es. Bei mr ist noch nichts untersucht worden. Ambulant habe ich nicht geschafft, die 24 Std. Impendanzmessung, wäre dies die richtige? Danke für den Hinweis mit Fructose, vetrage ich auch nicht wirklich. Ernähre mich nur von wenigen Dingen, nehme weiter ab. Dabei esse ich doch so gern. Hoffe sehr, den Dingen auf den Grund gehen zu können hier im Forum. Hoffe, auch @andimarokko kommt weiter, ist ja sein Therad.
 
@Sahra61
Vll magste auch hier mal lesen. Fructose scheint echt das reinste Gift, wenn man es nicht verträgt.


Gallereflux wurde vom Gastro fest gestellt, weil es bei mir rechts immer so gegluckert hat. Irgend wann merkte ich die Reaktion nach Obst. Zur Zeit habe ich sogar Riech- und Schmerkstörungen. Kürzlich roch ich immer mal Urin und dachte schon „ oh je, jetzt wirste alt und fängst an zu stinken“. Ich habe aber Ammoniak ausgeatmet. Jetzt nehme ich wieder die Gelum Tropfen. Scheinen bissel zu helfen.
 
Hallo, bitte lest meinen Bericht zu eurem Problem!

Erschöpfungssyndrom: neue Lebensqualität durch Entfernung toter Zähne und Behandlung chronischer systemischer Infektionen durch Phagen Therapie​


Liebe Grüße, Froschl
 
froschi meint diesen Beitrag:


Grüsse,
Oregano
 
Hallo an alle, ich danke für die vielen Antworten. Ich habe nun nach zahlreichen Artztbesuchen wohl die Lösung gefunden. Meine Nasengeometry ist im Eingang zu den Nebenhöhlen auf der linken Seite enger als auf der rechten Seite. Hier hat sich nun durch eine starke Entzündung (bei leichten Entzündungen tritt das noch nicht auf) die linke Nebenhöhle so mit Schleim zugesetzt dass dies nicht mehr auslaufen kann. Deshalb entzündet sich das immer wieder und erzeugt die Kopfschmerzen und die Kieferschmerzen. Das muss wohl operiert werden, die Naseneingänge in die Nebenhöhlen (zumindest der linke) werden nun operativ erweitert, der Schleim wird abgesaugt und desinfiziert. Dannach sollte dies nicht mehr auftreten.

Ich habe die Operation am 24.07.2024 und werde dann ein paar Tage später mal ein Update posten.

Vielen Dank!

Andreas
 
Hallo antimarokko, danke für dein heutiges Feedback und für den 24.07.2024 drücke ich dir meine Daumen das alles zu deiner Zufriedenheit verläuft. (y)

Freue mich das du ein weiteres Feedback nach der OP posten möchtest.

Gruß Ory
 
Oben