Trennung :-(

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.191
Hallo Knuddz

Du bist in keiner einfachen Situation.

Der Ursrpung Deiner Frau, Mexiko, Thailand, Philippinen .... Du überträgst auf mich den Eindruck, dass Du Frauen nach einem bestimmten eher oberflächlichen Schema aussuchst und dabei wesentliche Teile, welche eine Frau ausmachen, auf der Strecke bleiben. Das finde ich sehr schade und Du schränkst Dich da massgeblich ein und Dir entgeht viel tiefgründiges.

Man erkennt auch, dass Du offenbar eine Frau zum Leben brauchst. Ohne Frau an Deiner Seite bleibt ein fader Nachgeschmack. Das sind solche Punkte, weshalb ich Dir zu obigem Buch geraten habe und wo genau beschrieben wird, warum bei einem Mann die (unnötige) Situation entstehen kann, dass er sich in dieser Form von Frauen abhängig macht. Und insofern würde ich mir wünschen, dass Du noch viel mehr zu Dir selbst kommst. Und wenn Du "bei Dir bist", dann wirkst Du ganz anders nach aussen. Und das wirkt ein x-faches besser als jedes SMS, Mail oder was auch immer. Und es bringt Dir Klarheit in Deinen Gefühlen. Und es zieht an was Dir gut tut und stösst ab, was Du loslassen solltest.

Du fragst mich, was ich Deiner Frau raten würde?
Ich würde Ihr nichts raten. Sie ist ein eigenständiger Mensch mit ihrem eigenen Rucksack und ihrem eigenen Weg.
Ich würde ihr von Mensch zu Mensch wünschen, dass ihr nur das Allerbeste im Leben widerfährt, ob das nun mit Dir oder mit jemand anders oder ganz allein ist. Ich würde Ihr all diese gutgemeinten Wünsche und Deine ernst gemeinte Liebe entgegenstrahlen. Bedingungslos. Vorwurfslos. Und dann lässt Du los. Heute. Dieses Jahr. Und dann startest Du 2020 mit Blick auf Dich selbst und mit dem Vertrauen, dass alles so kommt, wie es für Dich gut und richtig ist ... auch wenn der Übergang dorthin schmerzhaft sein kann ... aber nicht muss. Alles Gute!

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.856
Frage nicht warum, aber zu deutsche Frauen finde ich selten einen guten Draht. Ferner, kann ich nichts dafür das ausgerechnet nicht Deutsche Frauen einen eher engeren Kontakt zu mir aufbauen, bzw ich zu denen. Es steht denen ja nicht auf die Stirn geschrieben das sie Ausländerinen sind (Bis auf die Thai).

Meine mexikanische Ehefrau hat mich als erstes angeschrieben (ohne das ich wusste das sie eine nichtdeutsche ist). Die Polin habe ich über Lovoo kennen gelernt und es sah nicht so aus das sie gebürtige Polin war, sie lebt schon 30 Jahre hier. Bei der Dame aus Litauen und Tschechien... die habe ich über Freunde kennengelernt. Man hat sich halt gut verstanden. Die einzige Dame wo man es ihr wirklich angesehen hatte war die Thai. Auch andere Damen, mit denen ich nichts hatte, kam ich auf Anhieb wunderbar zurecht. Um mal ein Beispiel zu nennen Marta (Russland) aus Wolfsburg. Noch nie gesehen... urplötzlich stand sie vor mir und hat mich in eine Gallerie begrüßt ( weil sie den Job vor einer Woche dort angenommen hatte) Wir haben 30min hervorragend kommuniziert und sie hat mir quasi ihr halbes Leben vor mir ausgeschüttet während sie mir eine Privatführung gab.

Ich kann mich mit Ausländerinen auch besser unterhalten. Speziell Kultur und Sprache sind Themen die man bis zum getno ausschlachten kann. Wenn ich mit vielen von meinen deutschen Freunden zusammen bin, haben die oft nur sinnfreie Gesprächsthemen wie Geld, Politik, Tv, Arbeit. Das sind eigentlich Dinge über die ich weder nachdenken will, noch sprechen will. Für mich sind anderen Dinge interessanter eben Sprache und Kultur oder heimische Küche. Wenn ich eine Ausländerin anspreche, komme ich als Einstieg immer auf das Sprachniveau zurück. Alle antworten und es ist ein wunderbarer Einstieg. Mach das mal mit eine deutschen Frau wo du nichts weiter an Infos hast als das was dir optisch geboten wird. Du weiß man gar nicht wo man einsteigen soll. Und wenn man einsteigt, sind die Damen halt oftmals verschlossen. Da ist es doch auch klar das man entsprechend demotiviert wird und sich freut wenn man sich mit Damen anderer Herkunft besser und einfacher unterhalten kann. Vielleicht erfülle ich nicht dem Profil von deutschen Damen, sondern eher von Ausländerinnen. Und vielleicht ist es umgekehrt auch so. Aber das ist okay. Man kann und will nicht überall gute Chancen haben. Bestätigte sich im übrigend auch mit den Bruder meines Kumpels der gebürtiger Türke ist, 18 Jahre USA und jetzt 2 Jahre in Deutschland. Man konnte sich wunderbar unterhalten. Der Typ war locker und aufgeschlossen. Kein deutscher der sich ruhig zurücklehnt und observiert. Es ist allgemein bekannt das Ausländer eher auf die Gäste zugehen und offen sind sehr gastfreundlich sind. Deutsche steckt man in diese Kategorie nicht.

Die Frauen aus dem Ausland sind tendenziell aufgeschlossener und man kommt an sie schneller heran weil sie Kontakfreudiger sind. Deutsche haben andere Vorzüge die mir auch wichtig sind. Aber um eine zu bekommen fließt viel Wasser die Elbe lang runter. Was mir in Beziehungen auch aufgefallen ist: Die Freunde die Binationalebeziehung führen, das läuft nach 10/20 Jahren noch. Wohingegen die Masse meiner Freunde mit deutschen Frauen nur noch zusammen sind wegen den Kindern, weils funktioniert und weil sie sich damit abgefunden haben. Die Folge wird ist das die mit 40/50 sich die Frage stellen obs das wirklich gewesen sein soll. Viele trennen sich dann und greifen neu an. Gab viele Fälle in meinen Bekanntenkreis

Die Deutschen sind nun mal ein Volk welches sich über den Job definiert. Der Fernseher läuft den halben Tag, wenn auch nur nebenbei. Stolz, Disziplin, deutsche Gründlichkeit sind hervorragende Atribute, können aber auch vieles erschweren.
Stellt man eine Frau aus der dritten Welt gegenüber (Thailand mal ausgenommen), gucken die auf ganz andere Werte.
Open Mind und ein großes Herz mit Sinn für Familie wird dort groß geschrieben. Klar wollen das deutsche Frauen auch, aber es definiert sie nicht. In dritte Welt Staaten aber eher schon ( Ausnahmen bestätigen die Regel). In diesen Ländern ist es undenkbar das die Granny ins Altenheim abgeschoben wird. Es passiert viel mehr auf der Straße mit Freunden, anstatt alleine zu Hause vor dem Internet oder Glotze abzugammeln. Sowas wie " ich habe keine Zeit" oder sowas kennen die da nicht. Wo der deutsche sagt: Sorry, muss morgen früh raus wegen Arbeit. Das erkennt man auch Anhand der Profilbeschreibungen auf deutschen, und aisatischen Singlebörsen.

Das da drüben ist einfach eine ganz andere Welt. Und mir gefällt diese Mentalität besser, als die heimische wo alles so kontrolliert, Diszipliniert und Rationiert sein muss. Diese Erkenntnis ist eine von Vielen die auch die ich aus der Ehe und die Gespräche mit meinen Schwiegereltern mitgenommen habe. Das heist ich schränke mich nicht selbst ein, ich habe beide Mentalitäten kennen gelernt und habe für mich eine Entscheidung getroffen was mir besser gefällt. Und dem gehe ich auch nach.

Ich brauche keine Frau zum leben. Aber ich wünsche es und bin entsprechend engagiert. Wie erwähnt habe ich viel Spass, gehe meinen Interessen nach, aber man merkt es fehlt etwas. Sehnsucht. Und diese Sehnsucht versucht man sich mit Engagement zu erfüllen.
Meine Frau hat mit meinen Wirken relativ wenig zu tun. Sie ist nicht offen, sondern hat Vorurteile und sieht die Welt mit ihren Augen die Vorurteilen behaftet sind. Ich erkenne keine Objektivität.

Folgende Whatsappnachricht:
Wenn du wünschst, können wir zu Weihnachten verreisen.
Antwort: Wenn du gute Laune hast ist es ein Angebot, wenn du schlechte Laune hast ist es eine Pflicht für mich.

Das sagt mehr als 1000 Bücher. Ich habe sie lieb eingeladen, und wenn sie gute Laune hat findet sie das gut, und wenn sie schlechte Laune hat fühlt sie sich bedrängt. Des wegen ist es vollkommen egal wie ich drauf bin, sie reagiert nach ihren Gemütszustand. Und da bei ihr von A - Z alles verrutscht zu sein scheint, kann sie nicht neutral und objektiv werten. Das ist auch der Grund warum es nicht sinnvoll ist einen Schritt auf sie drauf zu zu gehen. Sie bekommt es ja ohne hin nur in den falschen Hals. Das sie nun nicht mal auf meine freundliche anfrage Sylvester zu feiern ignoriert hat, bestätigt nochmal ihren aktuellen Gemütszustand. Sie muss erstmal selber klar kommen. Und das dauert viele viele Monate. Und sollte sie aus ihren Schema nicht ausbrechen, wird aus der Ehe auch nichts mehr weil die vorurteile immer bleiben werden. Das ist keine Basis. Dann bleibt ihr nur zu wünschen das sie einsieht was sie alles richtig und falsch gemacht hat, und lernt draus um es mit den nächsten besser zu machen. Wenn es so sein soll dann ist es so.

Wie erwähnt, es ist nicht sinnvoll ihr alles zu geben, was ich zu geben mag. Sie fühlt sich bedrängt. Ein sehr wichtiger Satz wurde hier von einen User niedergeschrieben. Ich will/wollte sie mit meiner Hilfe/Fürsorge oder wie man es nennen möchte überhäufen. Aufgrund dessen fühlte sie sich eingeengt. Und ich denke genau das trifft zu 100% zu.

Ich möchte nochmal ausdrücklich hervorheben das mir die Nationalität nicht wichtig ist, ich mich aber bei Damen aus den Ausland was Herzenswärme und Fürsorge angeht, besser aufgehoben fühle. Ferner ist der Kontakt zu diesen Damen einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.856
Hallo,

dramatische Neuigkeiten gibt es nicht. Ich versuch das mal zeitlich aufzudröseln



14 Oktober gabs noch nen schönes Whatsapp Gute Nachkuss



24 Oktober kam ihr Bruder aus Mexiko und wir haben zwei gute Tage verbracht. Da sagte sie noch Hola Chico Guapa

Am 27 Oktober gabs noch nen Whatsappkuss mit Herz.



Am 30 Oktober ist sie ausgezogen ohne etwas zu sagen und ohne das es Wochenlang einen Streit gab



Am 31 Oktober meinte sie via Whatsapp das sie viel Ruhe braucht wegen des Praktikumsanfang und ich solle nichts kaputt machen.



Am 3 November gabs noch ne warme Whatappumarmung und sie hat sich bedankt für meine Geduld und das ich ihr helfen möchte. Wir haben das Wochenende gemeinsam in "meiner" Wohnung verbracht. Davon hat sie aber die meiste Zit geschlafen weil sie fertig vom Praktikum war.



10 November haben wir uns ca. 16 Uhr verabredet und ich konnte nicht ganz pünktlich sein da Sport länger gedauert hat. Darüber hat sie sich dann aufgeregt. ( zeigt das sie mich sehen wollte, ne Erwartungshaltung hatte)



16 November hatten wir ein schönes Abendessen. Sie wollte eigentlich nach Hause fahren, aber blieb dann doch bei mir über Nacht da sie so müde war. Sie meint ihre Depression ist jetzt schon viel besser.



23 November legt Sie mir die Papiere für Prozesskostenhilfe vor. Sie will die Scheidung. Nach dem ich ihr gesagt habe das ich das nicht unterschreiben brauche hat sie sich ausgekotzt.

Sie sagte: Sie will vor Ihren Anwalt nicht wie eine unzuverlässige Person dastehen. ( sie hat sich quasi vom Anwalt weichklopfen lassen für die Scheidung)



25 November hatte ich Zahn Op und hatte Panikattacke ( weil sie weg war...) Ich bat um ein Treffen für eine Stunde in der Stadt. Sie hatte anstandslos zugesagt. Fragte aber was mit den Prozesskostenhilfeantrag sei. Ich meinte das dies heute nicht das Thema sei... Seit dem kam nie wieder irgendwas mit Scheidung oder Papiere. Wir haben uns dann eine Stunde in der Stadt getroffen und haben über belanglose Dinge erzählt. Wir haben uns verabschiedet. Sie ging nach links zur Ampel. Ich zum Fahrrad und habe sie dann an der Ampel gesehen wie sie heulte.

Da habe ich sie zuletzt gesehen.



28 November fragt sie wies mein Zahn geht. Ich meinte gut. Gute Nacht gabs auch.



Am 2 Dezember fragt sie erneut wies mein Zahn ginge... ... logisch das es nicht schlechter würde...



8 Dezember Diskussion und sie hatte mich ernsthaft gefragt ob ich die Situation verbessern möchte...



10 Dezember, sie braucht Zeit für sich, ihre Sachen organisieren, ihren Kopf organisieren. Ich solle mein Leben weiter leben, sie sei dazu zur Zeit nicht in der Lage Urlaub zu machen oder schöne Dinge zu machen.



Am 27 Dezember hat sie noch meine Whatsappstory gechecked und hat mich in Whatsapp dann auf Ignore gesetzt. Sie hat keine Weihnachtsgrüße dagelassen, ich auch nicht.



31 Dezember habe ich ihr Happy New Year gewünscht und hatte sie zuvor zu Sylvester eingeladen. Hat die Ignoriert.



14 Januar schrieb ich ihr eine Mail. Sie solle mir doch bitte bis zum 31 Januar sagen ob Scheidung ja oder nein, und mir einen Termin zwischen den 1Feb und 14Feb anbieten um darüber zu sprechen was wir nun praktisch machen.



20Januar schreibt sie das sie jedes einzelne Wort gelesen hat und das sie versucht bis zum 31 Januar zu antworten.



4 Februar hat sie dann geantwortet. Sie hat sich wie immer ausgekotzt hatte aber mit Nachdruck erwähnt das sie sich selbst und ihr Herz heilen müsse. Das sie nun eine Therapie macht.



Am 14 Feb habe ich ihr zum Valentinstag gratuliert und habe ihr mitgeteilt das am 19 Feb ich einen Termin beim Scheidungsanwalt habe.



19 Februar habe ich meinen Anwalt beauftragt die Scheidung einzureichen. Darüber habe ich sie dann per Mail informiert und noch mal ausdrücklich erwähnt das ich sie liebe.

Ihre Mutter weiß auch nicht wie sie über die Ehe denkt... eines der beiden Brüder mit den ich nicht so dicke bin übrigens auch nicht.



Parallelgeschichte:

Ich habe ja gesagt das der 31 Dezember die Deadline darstellt.

Somit habe ich mich am 30 Dezember bei Asiandating.com angemeldet um eine Philippinische Frau zu finden.

Naja, ich schreibe jetzt Schlussendlich mit 2 Frauen über Facebook. Die eine ist 32 und hatte eine Beziehung über 6 Monate. Das wars.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.856
Fragt nicht wie es dazu kam, aber sie schreibt seit 3 Wochen mit meiner Nochehefrau via Facebook. Und die Filipina sagt immer das ich ihr Zeit geben solle. Sie wird zurück kommen. Aber sie müsse sich erst heilen. Sie meinte das meine Frau nicht vor Gericht erscheinen wird, weil sie keine Scheidung will. Und das sie ihre Sachen nicht abholen würde, weil sie zurück kommen würde. Glauben tue ich das aber erst wenn meine Nochehefrau mir das schreibt... Mit der Frau war ich nach knapp zwei Wochen aber auch beziehungstechnisch durch. Wir schreiben einfach um den Tag rum zu kriegen und ein bisschen zu lachen.



Die andere Frau ist schon eher mein Geschmack. Sehr Bodenständig ( ist die andere Filipina auch), sehr hübsch ( sie weiß es aber nicht), hat nen guten Job, nen Kind (17) und hatte erst 3 Beziehungen wobei in den letzten 10 Jahren nur eine kurze über 3 Monate mit einen Seemann der sie öfter betrogen hat. Sie meint ich sei ihr letzter Schuss. Sie ist verzweifelt. Aber wir verstehen uns wirklich hervorragend. Großes Problem ist das sie noch verheiratet ist ( weil es auf den Philis keine Scheidung gibt). Eine Annullierung kostet richtig Geld und dauert 1-3 Jahre. Das heist, sie mal eben heiraten damit sie hier bleiben kann ist nicht. Kinder wäre Plan B. Da will ich mir aber nich die Finger verbrennen... Sie hat großes Interesse nach Deutschland zu kommen, Geld zu verdienen, und wenn wir Rentner sind wäre der Plan auf den Philis den Ruhestand zu genießen. Zu 99% fliege ich im Sommer für 6-8 Wochen dort hin und mache mit ihr gemeinsam Urlaub. Impfungen beginnen Anfang April.



Klassiker:

Durch etwas Arbeit habe ich im Dezember die Telefonnummer von meiner Postfrau bekommen. Sie meinte öfter mal das sie nen Freund hätte... ... ja nen Freund habe ich auch...

Sie erstellt regelmäßig einen Status auf Whatsapp und ab und zu reagiere ich mal drauf. So auch letzte Woche Samstag. Bisschen geschrieben... sie meinte sie hätte nen Freund und würde ein Treffen hinterher bereuen... ( ohne das irgendwas im Raum stand was Betrügen oder Sex angeht)



Naja.. ihr Alk war alle und ich bot mich an mal rum zu kommen ( war aber eher nicht ernst gemeint) Nach ner halben Stunde meinte sie dann komm einfach rum und bring Alk mit. Reden. Wollte das noch irgendwie unterdrücken weils halt schon 23 Uhr war und ich pennen wollte. Ich hab das Opfer dann aber gebracht und bin zum Spätshop, habe ne Pulle Vodka und Cola gekauft und bin dann wie der Erlenkönig in der Nacht mit Wind 45min durch die Nacht geritten mit mein Ponny.



Ich muss sagen die ersten zwei Stunden verliefen erwartungsgemäß. Schöne Unterhaltung mit lachen. Eigentlich das was ich schon 1.5 Jahre wollte.

Auf einmal geht sie kurz ins Schlafzimmer. Gegen 3:30Uhr bin ich dann los. Mittags meinte sie das es ne einmalige Sache sei weil sie es wieder bereut ( sie hatte ihren Soldaten schon 15 mal betrogen oder so...)

Sei nicht so hart mit dir selbst, wenn er im August jeden Tag da ist gibt er dir was du brauchst und du wirst treu sein... ... aber meinen Pfefferminztee habe ich bei dir noch vergessen...



Nachmittags wollte ich dann den Tee abholen und wollte mit ihr dann nur lecker kochen und essen und habe ihr ausdrücklich gesagt das ich kein Interesse an einen Sexdate habe und sie meinte eher nicht. Sie hätte keine Zeit und würde es bereuen. War ne einmalige Sache. Ich meinte is nur essen. Gegen 22 Uhr schreibt sie das sie es jetzt bereue. Habe dann dankend abgelehnt weil ich erkältet war und mal wieder pennen wollte.

Da siehts man mal wieder... Die Frau suchte wieder ausreden um etwas nicht zu tun. Keine Zeit? Wie Essen musst du doch sowieso... Nee, war ne einmalige Sache... du sagmal, aber mit anderen Freunden gehst du doch auch mal weg zum essen ohne Sex zu haben...

Klassiker schlecht hin und passiert mir immer wieder. Wenn da mal nen attraktiver Mann ankommt, wird erstmal gleich geblockt und irgendwelche Pseudoargumente vorgeschoben... Das stört mich sowas von extrem an deutschen Frauen... So etwas hatte ich mit einer Ausländerin nie!!! Also ich meine jetzt das immer nach Ausreden gesucht wird für ein Treffen ( ich spreche nicht von Sexdates).



...

Naja, ich werde wohl mit der einen Filipina weiter schreiben und Spass haben, und mit der anderen Filipina versuche eine Beziehung aufzubauen. Mit meine Postfrau halte ich Kontakt und mit meiner noch Ehefrau werde ich jetzt gar nichts tun und abwarten. Es bleibt noch zu klären was mit ihren restlichen Dingen in meine Wohnung passiert. Plan war eigentlich das Zeug bei ihr (vermutlich) in ihrer Nähe auf die Straße zu stellen weil sie mir keine Adresse gibt. das erspare ich mir aber für die kommenden Wochen erstmal weils ihr so schlecht geht...

Das Zeug stört mich ja nicht wirklich...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.191
Hallo Knuddz

Ich komme über 3 Dinge einfach nicht hinweg:
- mich zu fragen, was Du damit bezweckst, uns dies alles aufzutischen
- mich damit abzufinden, dass ich gerade meine Zeit investiert habe, das zu lesen
- für alle diese Frauen Mitgefühl zu entwickeln, dass sie ausgerechnet Dir über den Weg gelaufen sind

Bevor Du antwortest, bitte berücksichtige, dass im Kern meiner Antwort an Dich wirklich etwas gut gemeintes steckt.

Gruss, Marcel
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.191
Ich sollte zudem erwähnen, dass die völlig unnötig obszönen Teile des letzten Posts von Knuddz rausgestrichen worden sind. Muss das wiederholt getan werden, stampfe ich diesen Thread ein.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.856
Meine Frau rief mich gerade an.
Es ging darum das sie mir die Schlüssel zurückgeben möchte und ihre Dinge aus meiner Wohnung abholen möchte. Damit sie kein Stress bekommt.
Ich habe denn einfach nochmal gefragt Scheidung oder Ehe.
Sie meinte das der Schlüssel und die Möbel damit nichts zu tun hätten. Das sie kein Vorteil sehe, und das sie nicht wüsste wie.

Umgedreht heist das. Wenn sie profitieren würde, sie wüsste wie man eine gute Ehe hätte, wäre es wohl möglich es noch mal zu probieren.

Klingt wirklich unsexy. Welcher Mann will eine Frau die nach ihren Vorteilen sucht. Sie sieht schlichtweg keine Perspektive. Sie klang auch kalt und herzlos.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.738
Es gibt Männerforen, die so was vielleicht gerne lesen und vielleicht auch Ratschläge geben, wie du sie hören willst. Was das in einem Gesundheitsforum zu suchen hat, kapier' ich nicht. Ein Symptom für welche Krankheit soll das sein, was du uns hier auftischst? :rolleyes:
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.191
Klingt wirklich unsexy. Welcher Mann will eine Frau die nach ihren Vorteilen sucht. Sie sieht schlichtweg keine Perspektive. Sie klang auch kalt und herzlos.

Knuddz, Du kannst natürlich ignorieren, was ich geschrieben habe.
Dennoch dränge ich Dich, auf den Punkt zu kommen, weil ich sonst diesen Thread schliesse, da er von Dir bez. der Rubrik "Partnerschaft & Sexualität" komplett zweckentfremdet wird.

Nach dem, was ich hier lese, halte ich DICH für kalt und herzlos. Dementsprechend verdienst Du gar keine andere Behandlung durch andere ... Du ziehst diese sogar regelrecht an.

Und wenn Du nicht jedes Wort umdrehen würdest, dann wäre die Kernbotschaft "Deiner Frau" deutlich erkennbar, als dass sie wie jeder andere Mensch glücklich sein möchte, es an Deiner Seite aber nicht kann. Und das wundert mich mittlerweile nicht mal.

Wenn Du sie liebst, machst Du ihr den grössten Gefallen, indem Du ihr raschmöglichst Schlüssel, Möbel und überhaupt alles gibst, was sie von Dir BEFREIT. Sie wird glücklicher daraus hervorgehen und das sollte Dein Ziel sein, egal was für Dich dabei rauskommt.

Und wenn Du selbst ohne Ballast in eine neue Beziehung gehen möchtest, dann wäre mein persönlicher Rat ...
  • dass Du Deine Glaubenssätze gründlich durchmistest, vor allem diejenige bezüglich Frauen.
  • dass Du Dich selbst ganz genau anschaust, was in Deinem Innern Dich dazu nötigt, Dich hier als den tollen Hecht darzustellen und gleichzeitig das Frauenbild zu demontieren
  • dass Du einen langen Dialog in Deinem Innern führst, keine aus den Nähten platzenden Beiträge zu Deiner Rechtfertigung .... Weil Du einsiehst, dass Deine Rechtfertigung Dich nämlich keinen Millimeter weiterbringen wird
Und bitte wirf diesen Ballast auch wirklich ab und belaste keine weiteren Frauen mit den Schatten Deiner eigenen Vergangenheit und Deines eigenen Unvermögens.

Das mag sich hart anhören. Aber es könnte "Deine Frau" glücklicher machen, es könnte Dich glücklicher machen sowie eine neue Frau an Deiner Seite. Deshalb darf soviel ehrlich und gut gemeinte Härte auch sein. Der kritische Blick auf sich selber ist immer schwieriger als der kritische Blick auf andere.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
837
- für alle diese Frauen Mitgefühl zu entwickeln, dass sie ausgerechnet Dir über den Weg gelaufen sind
Wobei die Frauen alle selbst die Verantwortung für ihr Handeln und Tun tragen, mir tun die ehrlich gesagt nicht leide; sie können durch diesen Erfahrungswert nur kluger werden.
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.856
Knuddz, Du kannst natürlich ignorieren, was ich geschrieben habe.
Dennoch dränge ich Dich, auf den Punkt zu kommen, weil ich sonst diesen Thread schliesse, da er von Dir bez. der Rubrik "Partnerschaft & Sexualität" komplett zweckentfremdet wird.

Ich beschreibe hier meine Geschehnisse meiner noch Ehe. was definitiv in die Rubrik Partnerschaft fällt. Das entspricht den Forenregeln!

Nach dem, was ich hier lese, halte ich DICH für kalt und herzlos. Dementsprechend verdienst Du gar keine andere Behandlung durch andere ... Du ziehst diese sogar regelrecht an.
Kalt und Herzlos wäre gewesen wenn ich in der ersten Novemberwoche ihr Zeug auf die Straße gestellt hätte.
Wenn ich Rachegelüste gehabt hätte weil sie mich betrogen und belogen hat. Wenn ich sie nach der Trennung schlecht behandelt hätte.

Wenn Du sie liebst, machst Du ihr den grössten Gefallen, indem Du ihr raschmöglichst Schlüssel, Möbel und überhaupt alles gibst, was sie von Dir BEFREIT. Sie wird glücklicher daraus hervorgehen und das sollte Dein Ziel sein, egal was für Dich dabei rauskommt.

Da du das so siehst brauch ich auch gar nicht weiter auf deinen folgenden Blödsinn eingehen
WEIL
Ich sie regelmäßig seit mehr als 3 Monaten anschreibe das SIE MIR MEINE SCHLÜSSEL MEINER WOHNUNG WIEDER GEBEN SOLL UND DASS SIE IHRE DINGE AUS MEINER WOHNUNG RÄUMEN MÖCHTE. WAS SIE NACH WIE VOR NICHT GETAN HAT.

Sie ist kalt und Herzlos und hat einen Hirnfick. Denn sie hat mich belogen und betrogen. Hat mir was vor gemacht und sie hat eine psychische Störung ( Depression und Passive Aggressivität). Und das ist nur das wovon ich weiß. Das ist kein schlecht machen das ist niederschreiben von Fakten. Psychologe/Psychiater

Was denkst du sonst geht es ihr schlecht. Mit mir, ohne mich, mit den anderen Macker und jetzt wieder ohne mich.
Sie fühlt sich von allen und jeden Übergangen, bevormundet, kritisiert und zieht den Finger nicht hinten raus. Was per Definition eine passive Aggressivität darstellt. Ich habe gar keine Chance irgendwas glatt zu bügeln solange wie sie so drauf ist. Und das soll ihrer Meinung nach auch so bleiben. Das verschafft mir keine Perspektive und deswegen habe ich die Scheidung beantragt.

eine Frau die von mir weg will legt sich ins Zeug ihr Zeug aus meine Wohnung zu holen, und reicht die Scheidung ein. Was sie bis jetzt nicht getan hat. Eine Frau die sich beim Abschied heult, ist auch nicht Gefühlsfrei. Da war also noch was.... eine Frau die mich erartet, und ich zu spät komme, regt sich nicht auf. Wenn ich ihr egal gewesen wäre, käme sie gar nicht erst, bzw. hätte sich vom Staub gemacht...!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Piratin

Wobei die Frauen alle selbst die Verantwortung für ihr Handeln und Tun tragen, mir tun die ehrlich gesagt nicht leide; sie können durch diesen Erfahrungswert nur kluger werden.

Das heißt aber doch nicht, dass man auf diesen herumtrampeln kann, wie man gerade lustig ist. Wir wissen auch nicht, welche Vorprägungen und Traumata diese Frauen mitbringen. Jeder hat Verantwortung für sich, aber auch für seine Mitmenschen! Mitleid und Mitgefühl ist auch nicht das selbe. Insofern empfinde ich deine Aussage ehrlich gesagt ganz ähnlich, wie das was Knuddz hier vom Stapel lässt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.856
Kann ja sein das die Frauen geschädigt sind, oder ich keine Affinität zu deutschen Frauen habe. Ich meine das auch absolut nicht abwertend. Wenn das so kmd versteht, dann tuts mir leid. Vielleicht sind die Frauen auf Singleportalen auch anders drauf die aktiv suchen. Weiß ich nicht. Hab damit keine weitreichenden ERfahrungen. Ich bin nicht so für Partnerseiten, ich spreche die frauen in meinen näheren Umfeld an.

Fragwürdig sind die Handlungen der Damen schon wenn ich von denen zu hören kriege das ich attraktiv sei, aber ein belangloses Essen/ + kochen nicht möglich wäre aus den eben schon genannten Gründen. Anders wirds jedoch oft, wenn die Damen was getrunken haben. Ich empfinde das alles andere als normal und vorteilhaft.

Ich bezweifle nicht das meine Exfrau mit mir nicht glücklich werden kann. Es kann schon wirklich so sein das es so ist...
Es ist auch gar keine Frage wer daran größeren Anteil hat warum es so ist... ... man muss es akzeptieren und seine Konsequenzen daraus ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.191
Und weiter bleibt Dein Fokus bei ihr.
Und Du gehst auch nicht auf meinen "Blödsinn" ein.
Das ändert aber nichts an meiner Wahrnehmung, wie ich Dich sehe.
Dass Du Dir das nicht ansehen willst, ist Deine Entscheidung, aber möglicherweise auch gleichzeitig Dein Problem.

Ich persönlich nehme keine Liebe wahr innerhalb dieser Beziehung, allenfalls Abhängigkeit. Warum sollte man das aufrecht erhalten wollen?

Und wenn Ihr Euch beide gegenseitig erlöst und freilasst, dann gibt es keinen Grund mehr für diesen Thread und Du kannst Dich über weitere Bekanntschaften und Sexabenteuer in einem anderen Forum austauschen, sofern Du das weiterhin nötig hast.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.856
u siehst was du sehen willst aufgrund mangelnder Aufmerksamkeit beim lesen. Das ist an dieser Stelle meine Unterstellung. Die Gründe dafür habe ich glaube ich schon genannt.

Ich bin von dieser Frau nicht abhängig. Das was ich möchte, habe ich seit 2 Jahren nicht bekommen.
Ich bin einfach müde für nichts zu kämpfen und habe auch mal etwas gutes verdient anstatt immer diese Zickereien.
Ich hab halt nichts gekriegt und habe somit den nächsten Schreitt in Richtung Trennung eingeleutet.
Es macht halt für mich einfach kein Sinn mehr, wenn sie weiterhin die Lügen glauben will und unterdessen den ganzen Tag nur vor Facebook sitzt.

Wenn ich sie wäre, wäre ich froh um jedes Angebot damit ich aus den eigenen kalten vier Wände komme. Aber sie bevorzugt eben diese kalten vier Wände.... Its up to her.
Abhängigkeit hat immer etwas mit Alternativlosigkeit zu tun. Meine Bedürfnisse kann ich allesamt mit anderen Menschen erfüllen. Allerdings möchte ich das meine Bedürfnisse mit dieser einen Frau erfüllt werden möchten. Ok, jetzt nicht mehr so stark...
 
Zuletzt bearbeitet:

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.191
Du darfst mir das gerne unterstellen und ja ich habe die meisten der 200 Beiträge nicht gelesen.
Das ändert aber nichts daran, dass ich auf Basis vereinzelter Beiträge von Dir ein Bild zusammen kriege, auf das ich reagieren kann.

Und gerade jetzt frage ich mich: Was willst Du mit diesem Thread hier genau noch bezwecken ... an genau dem Punkt, wo Du jetzt stehst?

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.856
Es soll mein Tagebuch darstellen. Mein Memo. Und vielleicht ergeben sich für mich dadurch neue Wege.
Übrigens sagt mein Schwermetallarzt, mein Endokrinologe, mein Psychiater und der Sozialpsychologe das ich mir zu liebe diese Frau verlassen soll.
Sicher nicht weil sie so gut zu mir war die letzten 2 Jahre! Du scheinst anderer Meinung zu sein weil du etwas behauptest was nicht stimmt. Das kommt aber auch nur zustande weil du nicht alle Beiträge gelesen hast.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.026
Mir gefällt auch nicht, was ich von knuddz hier lese, aber eines muss ich ihm lassen, er wirkt authentisch in dem wie und was er genau und detailliert erzählt.
Für mich würde sich allerdings ebenso die Frage stellen, ob so manches Detail nun tatsächlich in ein Gesundheitsforum gehört oder eher nicht.
Verbiegen wird knuddz sich nicht mehr für uns, das ist vermutlich vergebene Liebesmühe und weiterhin hoffe ich für die Frauen, die er so unterhält, dass er dort genauso ehrlich und authentisch von seinen ganzen Verabredungen erzählt - der Fairnesshalber - wie hier.
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.191
Sicher nicht weil sie so gut zu mir war die letzten 2 Jahre! Du scheinst anderer Meinung zu sein weil du etwas behauptest was nicht stimmt. Das kommt aber auch nur zustande weil du nicht alle Beiträge gelesen hast.
Inwiefern thematisiere ich das?
Gruss, Marcel
 
Oben