Teufelskreis Harnwegsinfekte

Themenstarter
Beitritt
12.01.13
Beiträge
2
Wertes Forum, ich befinde mich in einem Teufelskreis aus Harnwegsinfekten und Antibiotika, die wiederholte Abfolge dreht sich immer schneller.So kann ich nicht weitermachen, und ich suche Wege, da wieder rauszukommen.Seit 3 Jahren treten die Infekte wiederholt auf, mittlerweile bin ich bei einem 2Wochen Rhytmus angelangt. Seit 01.Januar habe ich keine Entzündung,seit gestern habe ich begonnen mit D-Mannose, allgemein stelle ich meine Ernährung in Richtung basisch um,beobachte den ph-Wert des Harns, nehme seit einigen Tagen unregelmäßig Basenpulver(je nach ph-Wert), werde in ein paar Tagen mal wieder Sex haben, in der Hoffnung, daß dies keinen Infekt nach sich zieht etc. Hatte früher aus HWI's, aber im "normalen " Rahmen, so max. 1-2mal im Jahr. Das wiederholte Auftreten hat begonnen während einer - vor 3 Jahren erfolgreich abgeschlossenen - Hepatitis C Therapie. Ich wäre dankbar für jeden Hinweis, und Austausch zu diesem Thema.Von den Ärzten, speziell den Urologen fühle ich mich ziemlich im Stich gelassen. Hier gibt es nur zwischen Tür und Angel Antibiotika, und keinerlei Information. Ich habe begriffen, daß ich mich selbst behandeln muß, ansonsten wird es nur immer schlimmer. Bin zwar froh und dankbar daß es Antibiotika gibt, aber in diesem Fall glaub ich treibt mich die laufende Einnahme in eine Abwärtsspirale. Stehe mit dem Thema Selbstbehandlung aber ziemlich am Anfang, habe alles aus Internetrecherche. Habe mir das Buch von Dr. Siklinde Hakushi gerade bestellt, und eben die D-Mannose... Es war erschreckend zu sehen, wieviele Menschen von wiederholten HWI's betroffen sind, und daß man von den Ärzten eigentlich nichts bekommt außer Antibiotika, und keine Information, keine Aussicht auf irgendwas oder den Ansatz einer Idee, woher das kommt, und was man machen könnte.:eek:
Grüße meilin:wave:
 
wundermittel
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Das Allerwichtigste bei einer Harnwegsinfektion ist sofortiges intensives Durchspülen der Harnwege, um die Erreger rauszuspülen. Die besten Teekräuter zur Spülung sind Wachholderbeeren, Goldrute, Ackerschachtelhalm, Liebstöckel, Petersilie, Hauhechel,
Brennnessel, Birke ... Da sich die Heilkräuter in ihrer Wirkung ergänzen, wird zur Anwendung von Teemischungen geraten.

Meerrettich und Cranberry-Saft desinfizieren die Harnwege. Auch Bärentraubenblättertee und Kapuzinerkresse wirken antibiotisch.

Fertigprodukt zur Desinfektion aus der Apotheke:
Angocin Anti-Infekt N (mit Kapuzinerkresse und Meerrettichwurzel - kostet ca. 9 Euro).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.11.12
Beiträge
31
Sex zieht nur dann einen HWI/BE nach sich, wenn man hinterher nicht spült, sprich: Nach dem Verkehr kurz auf die Toilette und urinieren :)

So hab ich meine damals immer wiederkehrenden BEs auf ein Minimum reduziert. Tipp kam allerdings nicht vom Doc sondern von einer Freundin, die das selbe Problem hatte.

Klar, ist das ungemütlich nach dem Sex recht zügig aufs Klo zu gehen. Aber ein Blaseninfekt ist viel lästiger :wave:
 
Oben