Testergebnis!

Themenstarter
Beitritt
24.02.05
Beiträge
6
Hallo,
ich hab heute meine Ergebnis vom Urintest bekommen.

9ug/dl Grenzwert: <15ug/dl

Heißt das jetzt das ich auf gar keinen Fall ne KPU hab?
Oder sollte der komplett "Gesunde" nen Wert von 0 haben??
Mir gehts nach wie vor schlecht (kann ja auch andere Ursachen haben)

Was haltet ihr davon? Wurde übrigens bei Sension getestet.

grüße simon
 
Beitritt
05.11.04
Beiträge
38
Hallo Simon,

meiner meinung nach ist der test o.K.; Du kannst ja mal mit der Firma Sension Kontakt aufnehmen um ein falsch negatives Ergebnis auszuschließen. Hast Du in den letzten monaten evtl. Zink oder ein Viatminpräparat eingenommen?

Gruß Angelika
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
24.02.05
Beiträge
6
Hi,
hab ab und an schon mal was zusätzlich genommen, allerdings mindestens 2 Wochen vor dem Test gar nix!

simon
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.398
Das sollte i.a. reichen (Sension und Orthomedis geben viel kürzere Zeitspannen für das Absetzen vor dem Test an). Wenn Du allerdings monatelang hochdosiert B6 genommen hast, könnten zwei Wochen absetzen vor dem Test möglicherweise nicht gereicht haben, so wie ich Aussagen der KEAC verstanden habe.

KP-Ausscheidung kann neben genetischen auch von verschiedenen anderen Faktoren beeinflusst werden, das wäre vielleicht auch noch eine Überlegung wert bei Dir. Schau' Dir hierzu mal meinen Beitrag unter "Diskussion zur FAQ" an.

Gruß,
Kate
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo simon34,

die Grenzwerte sind eingeführt worden, da auch gesunde Menschen geringe Mengen Kpryptopyrrol ausscheiden. Im alten Forum hatten wir mal dazu eine endlose Diskussion. Wenn Du nun darunter liegst, gibt es nur die zwei Deutungen:
1. Du hast es nicht
oder
2. Es ist ein falsch negatives Ergebnis
Auf den Internetseiten der Labors ist einiges zum Thema falsch negatives Ergebnis zu finden. Es kann theoretisch auch sein, daß Du Dein Kryptopyrrol nicht hauptsächlich nachts ausscheidest sondern gleichmäßiger über den Tag verteilt. Besonders bei chronisch kranken Menschen kann so etwas vorkommen. Die KEAC z.B. untersucht dann einen 24-Stunden-Urin.
Wenn bei Dir nichts für ein falsch negatives Ergebnis spricht, so würde ich vom 1. Fall ausgehen und mich freuen.

Denk aber daran, daß viele KPU-Symptome auch auf die Schwermetallvergiftung zutreffen, da beides miteinander verbunden ist. Vielleicht solltest Du in dieser Richtung weitersuchen?
Liebe Grüße

Günter
 
Oben