Suramin: Hoffnung für die Autismus-Behandlung?

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.767
... Bei den mit Suramin behandelten Kindern verbesserten sich Sprache, Spiel- und Sozialverhalten, eingeschränkte oder wiederholte Verhaltensweisen sowie Bewältigungsstrategien in den sechs Wochen nach der Infusion merklich, im Gegensatz zur Placebogruppe. Ein Sechsjähriger und ein 14-Jähriger hätten etwa eine Woche nach der Arzneimittelgabe die ersten Sätze ihres Lebens gesprochen, berichten die Studienautoren. Die Kinder sprachen zudem besser auf die reguläre Sprach- und Verhaltenstherapie an. Die positiven Effekte der einmaligen Behandlung ließen jedoch innerhalb von Wochen wieder nach.

Die Forscher um den Pädiater und Pathologen Professor Dr. Robert K. Naviaux warnen eindringlich davor, das Mittel nun ohne weitere Studien an Kindern anzuwenden. Der Effekt muss sich erst noch in größeren, multizentrischen Studien reproduzieren lassen, die Dosis und das Dosisintervall genauer bestimmt werden, und vor allem müssen die Nebenwirkungen näher untersucht werden. Denn das Analogon des Azofarbstoffs Trypanblau ist hochgradig zytotoxisch bei geringer therapeutischer Breite. Zu den unerwünschten Wirkungen zählen Fieber, Übelkeit, Juckreiz, Durchfall, Nephrotoxizität, exfoliative Dermatitis und periphere Polyneuropathie. Bei der einmaligen, niedrigen Dosis Suramin, die die Kinder in der neuen Studie erhielten, traten aber außer vorübergehenden Hautausschlägen keine Nebenwirkungen auf. ..
 
Und bevor jetzt jemand schreibt, statt Suramin könne man auch Kiefernadeltee nehmen: Nein, in Kiefernadeln ist kein Suramin. Egal wie oft das in alternativmedizinischen Foren behauptet wird.
 
...
  1. “Suramin-Studie“
Diese wurde finanziert, da sich Ron Davis daraus einige wichtige Antworten auf offene Fragen zu seiner “nanoneeedle-theorie“ erwartet.

Sowohl das bekannte MS-Medikament “COPAXONE“ als auch “SURAMIN“ (ein sogenanntes Antiprotozoikum welches gegen die Schlafkrankheit eingesetzt wird) konnten bewirken, dass sich ME/CFS-Zellen in nanoneedle-Test wieder annähernd normal zeigten.

  1. “Inspiratorisches Muskeltraining“
Dabei handelt es sich um eine kleine (von “SOLVE-ME“ finanzierte) Studie, die Antworten liefern soll über Auffälligkeiten, die bei vielen ME/CFS-Patienten im Bereich der Lungenfunktion zu beobachten sind.
...


... Ron Davis of the Open Medicine Foundation reports that when the nanoneedle electrical impedance test on ME/CFS cells was used, Copaxone made the cells respond in the same way as healthy cells did, suggesting it is a potential treatment for ME/CFS.[2] ...

So ganz durchchlagende Ergebnisse scheint es auf diesem Gebiet nicht zu geben.

Grüsse,
Oregano
 
Oben