„Stimmen Sie dem Beitrag zu“ ??

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.981

Stimmen Sie dem Beitrag zu?​

  • Stimme dem Beitrag zu, müsste selbst etwas ändern und werde das auch tun​

    Stimmen:3146.3%
  • Stimme dem Beitrag zu, müsste selbst etwas ändern, werde das aber NICHT tun​

    Stimmen: 69.0%
  • Stimme dem Beitrag zu, muss aber persönlich nichts ändern​

    Stimmen:2943.3%
  • Stimme dem Beitrag nicht zu​

    Stimmen: 11.5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer 67

Diese Abstimmung(smöglichkeiten) haben sich heute gezeigt, als ich den letzten Beitrag von Wildaster aufgerufen habe (zweimal): #55

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.755
Wildaster hat auf einen alten Beitrag (2005) von Marcel aufgesetzt, der diese Abstimmung von Anfang an beinhaltete. Es kommt Dir nur sonderbar vor, weil die Möglichkeit einer Abstimmung heute selten bis gar nicht mehr benutzt wird. Alles okay...
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.633
Diese Abstimmung(smöglichkeiten) haben sich heute gezeigt, als ich den letzten Beitrag von Wildaster aufgerufen habe (zweimal) ...

Was ist deine Frage dazu, Oregano?

Die zitierten Ergebnisse sind sehr missverständlich,
69,0 % und 11,5 % könnte man ja für ein reales Ergebnis halten (es sind aber nur 9,0 % bzw 1,5 %),
bei 3146,3 % und 2943,3 % wird deutlich, dass das keine Ergebnisse der Abstimmung sein können.

Es sind jeweils die Anzahl der Stimmen mit den Prozentzahlen zu einer Zahl zusammen gefasst worden beim Kopieren / Zitieren. (siehe Abstimmungsergebnisse im Originalthread)
 
regulat-pro-immune

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.755
Vermutlich ist bei der Softwareumstellung da etwas durcheinander gekommen. Wenn man heute einen neuen Thread aufmacht kann man oben über dem Eingabefeld wählen zwischen Diskussion/Abstimmung
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.755
Eine temporäre Sperre gibt es von 8 Stunden bis dauerhaft, da man dauerhat gesprerrte Mitglieder nicht einfach völlig löschen kann. Der Zusammenhang im Thread würde sonst verloren gehen. Es werden nur die Passagen gelöscht, die unseren Regeln widersprechen.
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.755
Nein, auch nicht die Verstösse die dazu führten und den Austausch darüber per PN. Das öffentlich zu machen verbietet sich aus Datenschutzgründen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.05.17
Beiträge
417
Was und wer entscheidet die Dauer der Sperre? Es fehlen sehr hilfreiche Beträge der gesperrten Mitglieder. Einige Mitglieder sind bereits ein Jahr und länger gesperrt. Warum löscht man das Profil nicht? Haben die jemand umgebracht ?
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.612
Was und wer entscheidet die Dauer der Sperre? Es fehlen sehr hilfreiche Beträge der gesperrten Mitglieder. Einige Mitglieder sind bereits ein Jahr und länger gesperrt. Warum löscht man das Profil nicht? Haben die jemand umgebracht

ich kann mir nicht vorstellen, dass es für solch lange Abstinenz Forumsgründe geben kann. Bitte seid dich nicht so empfindlich! Viele die hier Mist schreiben werden nicht gesperrt, waaaaruuum?????

Hallo Katze, wir sind zwar etwas OT, aber ich schleiche auf meinen Samtpfötchen 🐈 schon seit gestern hier herum und nun möchte ich dir gern darauf antworten und hoffentlich liest du es noch bevor es vielleicht gelöscht wird.

Die Antwort auf deine erste Frage weißt du sicher selbst nach sieben Jahren Mitgliedschaft.;)
Was das Sperren von Usern betrifft, da habe ich einen ganz klaren Standpunkt. Wenn man bewusst das Forum schaden möchte, dann würde ich sicher auch so handeln, aber nicht, wenn "nur" verschiedene Ansichten aufeinanderprallen und es ab und zu mal eskaliert. Wir alle kenne es doch aus dem persönlichen Alltag, wie schnell man selbst Situationen zum Brennen bringen kann.
Es ist immer schade und oft nehme ich es fast persönlich, wenn langjährige Mitglieder weggesperrt werden. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeit, denn es war so demütigend, wenn ich im Kindergarten oder in der Grundschule vor die Tür gestellt wurde.🥴

In unserer heutigen Zeit sollte man jedem zu Wort kommen lassen, sich seine Meinung anhören, darüber streiten und diskutieren dürfen ohne Ausgrenzung auch oder gerade in einem Gesundheitsforum. Das macht ein Forum aus und noch vieeel interessanter in meinen Augen.

Einen schönen Sonntag wünscht euch Wildaster☀️🌻🕶️
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.955
Was das Sperren von Usern betrifft, da habe ich einen ganz klaren Standpunkt. Wenn man bewusst das Forum schaden möchte, dann würde ich sicher auch so handeln, aber nicht, wenn "nur" verschiedene Ansichten aufeinanderprallen und es ab und zu mal eskaliert.
Hast Du den Eindruck, dass wir das nicht so handhaben?

Es ist immer schade und oft nehme ich es fast persönlich, wenn langjährige Mitglieder weggesperrt werden.
Das solltest Du nicht tun.

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeit, denn es war so demütigend, wenn ich im Kindergarten oder in der Grundschule vor die Tür gestellt wurde.🥴
Das ist sicherlich kein schönes Gefühl für ein Kind. Hier dürfen sich nur Erwachsene anmelden und aus gutem Grund achten wir in einem Gesundheitsforum auch besonders auf einen guten Umgangston.

In unserer heutigen Zeit sollte man jedem zu Wort kommen lassen, sich seine Meinung anhören, darüber streiten und diskutieren dürfen ohne Ausgrenzung auch oder gerade in einem Gesundheitsforum. Das macht ein Forum aus und noch vieeel interessanter in meinen Augen.
Wegen einer Meinung wird hier nicht gesperrt, wegen der Art der Äußerung schon eher. Siehe oben und auch unsere Boardregeln.

Ein Tipp für Euch "Verärgerte" und "persönlich Nehmende": Ihr wisst nicht annähernd, was hinter den Kulissen vorgeht (*). Es wäre vermutlich hilfreich, wenn Ihr Euch das ab und an wieder bewusst macht. Dann könnten auch solche zusätzlichen Stimmungs-Killer vermieden werden, wie die immer wiederkehrenden Vorwürfe an uns. Wenn jemand uns dies (siehe *) nicht abnimmt, sind wir allerdings machtlos und unsere Antworten und Erklärungsversuche sinnlos.

Gruß
Kate
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.612
Ein Tipp für Euch "Verärgerte" und "persönlich Nehmende": Ihr wisst nicht annähernd, was hinter den Kulissen vorgeht (*). Es wäre vermutlich hilfreich, wenn Ihr Euch das ab und an wieder bewusst macht. Dann könnten auch solche zusätzlichen Stimmungs-Killer vermieden werden, wie die immer wiederkehrenden Vorwürfe an uns. Wenn jemand uns dies (siehe *) nicht abnimmt, sind wir allerdings machtlos und unsere Antworten und Erklärungsversuche sinnlos.
Nein, liebe Kate, das wissen wir nicht und auch war meine Meinung bestimmt kein Stimmungskiller und treffen wollte ich euch Moderatoren damit auf keinen Fall. Aber es ist nun einmal meine Meinung und das seit vielen Jahren schon und das muss immer einmal wieder raus.

Lachen muss ich über dein Däumchen, liebe Sweep/darleen , denn hast du nicht erst kürzlich das Forum kritisiert? Das tat ich nicht, denn mein Beitrag bezog sich nur auf das Sperren von Usern die jahrelang Bestandteil des Forums waren und sich nicht freiwillig verabschiedet haben, so wie du, und galt nicht dem Forum insgesamt.;)

Viele Grüße von Wildaster💞
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.120
Wuhu,
... per PN. Das öffentlich zu machen verbietet sich aus Datenschutzgründen.
das ist ja alles nachzuvollziehen, doch, warum werden selbst die "temporär" gesperrten User nicht darüber informiert, also wie lange zB diese Sperre andauert?
Denn wenn diese Sperre nicht nur beschränkt temporär, also zB X Monate (Jahre?) andauern soll, es quasi open-end ist, dann müsste das eingeschränkte Mitglied schon darüber informiert werden, auch das zählt zu einem
... guten Umgangston.


Denn daraus leiten sich ja auch weitere Schritte ab - will man zB mit seinem individuellen Namen und Profilbild sowie Signatur und/oder tw persönlichen Einträgen, was man "gesperrt" nicht mehr selbst ändern kann, weiterhin auf dieser Plattform sichtbar sein? Oder lässt man diese ebenso tw personenbezogen Daten lt DSGVO bzw daran grade angepasstem Schweizer DSG löschen? @Rene Graeber @admin

Denn, jedes Mitglied hat auch hier das Recht auf ein "Vergessen" werden (= Daten, die Rückschlüsse auf die Person möglich machen, zu löschen); In einem mir aktuell bekannte Fall möchte das "temporär" gesperrte Mitglied, noch immer ohne Wissen, wie lange diese Sperre andauert, gerne vor diesem Löschen auch den Nick auf einen anonymen Begriff gewusst haben, also zB "Gast123xyz", weil die individuellen Nicks in Verbindung mit den unter diesen Namen geschriebenen und bleibenden Beiträgen werden ja auch beim Löschen der Profil/Konto-Informationen (Email-Adresse, IPs, ...) bestehen bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
31.10.21
Beiträge
501
Ein Tipp für Euch "Verärgerte" und "persönlich Nehmende": Ihr wisst nicht annähernd, was hinter den Kulissen vorgeht (*). Es wäre vermutlich hilfreich, wenn Ihr Euch das ab und an wieder bewusst macht. Dann könnten auch solche zusätzlichen Stimmungs-Killer vermieden werden, wie die immer wiederkehrenden Vorwürfe an uns. Wenn jemand uns dies (siehe *) nicht abnimmt, sind wir allerdings machtlos und unsere Antworten und Erklärungsversuche sinnlos.


und es gibt keinen weg, damit die aktiven nutzer selbst erfahren
WAS so alles hinter den kulissen vorgeht?

es sind doch schliesslich mündige menschen
und keine kinder im kindergarten.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.955
Dazu schrieb James bereits etwas. Über unsere Kommunkation mit einem User werden ganz sicher andere User nicht von uns erfahren.

Und zu @alibiorangerl 's Beitrag nur ganz kurz: Jeder User, der Informationsbedarf hat, kann sich an uns wenden und das hat so bisher auch funktioniert (womöglich meinst Du mit Deinem Beispiel sogar eine/n User/in, die sich bereits an uns gewandt hat).

Sofern die hier angegebene Kontaktadresse nicht funktioniert (René berichtete ja bereits über technische Probleme), gibt es genügend andere Möglichkeiten, ihn zu erreichen - einige User sind z.B. auch in seinem anderen Forum angemeldet.

Wir haben, soweit ich das sehen kann, bisher immer Lösungen für Anliegen (auch gesperrter) User gefunden.

Gruß
Kate
 
Beitritt
31.10.21
Beiträge
501
Dazu schrieb James bereits etwas. Über unsere Kommunkation mit einem User werden ganz sicher andere User nicht von uns erfahren.

soll das heissen, das was im hintergrund so alles los ist und sich die user hin und wieder bewusst machen sollen
Ihr wisst nicht annähernd, was hinter den Kulissen vorgeht (*). Es wäre vermutlich hilfreich, wenn Ihr Euch das ab und an wieder bewusst macht.
ist etwas was zwischen moderatoren und einzelnen user im hintergrund los ist und von dem die anderen user nichts erfahren sollen.
diese sollen sich also hin und wieder NUR bewusst machen dass etwas im hintergrund los ist von dem sie nichts ergfahren sollen, aber schon dieses bewusst machen soll:
Dann könnten auch solche zusätzlichen Stimmungs-Killer vermieden werden, wie die immer wiederkehrenden Vorwürfe an uns
verhindern dass stimmungskiller generiert werden.

ok, wollte ich nur mal wissen...
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.955
Ich verstehe Dein Anliegen nicht, thano.

Ein gewisses Maß an Vertrauen in das Team ist denke ich notwendig, wenn man hier Mitglied sein möchte und nicht ständig miese Stimmung haben und erzeugen möchte. Und zum Erwachsen-Sein gehört m.E. auch, dass man nur Bedingungen zustimmt, wenn man das Kleingedruckte entweder gelesen hat und akzeptiert oder bewusst nicht liest und Folgen ggf. trägt (z.B. dass man unbewusst gegen Regeln verstößt; auch dann passiert aber erstmal nichts außer einer Korrektur samt Hinweis).

Es wurde auch schon oft genug dargelegt, was unsere Aufgaben hinter den Kulissen sind. Bitte lies einfach in einem der vielen Threads nach. Ja, dazu gehört nicht selten auch mal eine sorgfältige Auseinandersetzung mit einem User, mit dem es einen Konflkt gibt.

Alles Gute Euch allen
Kate
 
Beitritt
28.06.21
Beiträge
687
Hallihallo,
das Forum hat mehrere Säulen. Da sind jene, die Hilfe suchen, jene die Hilfe geben (imho die neben Motivation zumindest einen Hauch einer Ahnung haben sollten) und jene die sich um die Rahmenbedingungen kümmern (Mod Team).
Keine Säule kann ohne die andere.
Die Säulen werden immer dünner. Kaum mehr jemand der Hilfe sucht. Kaum mehr jemand, der Hilfe gibt (Diversität diesbezügl. kaum mehr vorhanden. Früher wurden fast alle Rubriken abgedeckt - von Homöopathie über pflanzliche Mittel, energetische Mittel usw. Heute hält vA Oregano die Stellung und googelt sich die Finger zu ohnehin allem wund).
Mod Team stark geschrumpft...

Wenn Säulen 1+2 wegfallen, gibt es für Säule 3 (Mod Team) auch nichts mehr zu tun...
(Ist das das Ziel?)

Selbstbild/Fremdbild - was nimmt man wahr/wie sehen es andere...
Institutionen, denen KundInnen wichtig sind, fragen immer wieder gezielt deren Feedback ab.

Feedback muss erwünscht sein/sollte nicht aufgedrängt werden.

Ich, als Kundin hier, wurde nie um mein Feedback gefragt.

Dennoch gebe ich jetzt eines. Ob es empfangen wird?
(und selbstverständlich ist es subjektiv. Geht gar nicht anders. Objektivierbar wird es nur, wenn man ein möglichst breites Feedback - somit von möglichst vielen Personen - bekommt).
An Feedback kann man wachsen. Etwas verbessern.
Möchte man das hier?

Ich habe hier im Forum erlebt, wie Vitamine und Co. in Hochdosen drum "kämpfen" mussten überhaupt erst diskutiert werden zu dürfen. Fast schon legendär wie uns eine Mod vor die Nase gesetzt wurde, die unseren schönen Vit C Thread verunstaltet hat. Gruselig. Bin froh, dass uA auch Du Kate, Dich anscheinend FÜR das Thema Vitamine stark gemacht hast innerhalb des Mod Teams. Danke!
(wäre Heinz mit all seiner Hingabe damals nicht grad mal so toleriert worden, wüsste ich nicht, wo ich heute wäre...)

Ich habe hier im Forum erlebt, wie eine (mittlerweile ehem.) Mod systhematisch hinter mir her gelöscht hat (viele Monate lang). Absolut chancenlos mich dagegen zu wehren. (Wo hätte ich es denn hinmelden sollen... An die Lounge? 🤪)

Ich habe hier im Forum erlebt, dass der (damalige) Admin Wertschätzung urgiert hat und gebeten hat Konflikte per PN zu regeln bzw. sich an das Mod Team/an Admin zu wenden. Meine Erfahrung diesbezüglich war doch einigermaßen skurril. Eine "Systemnachricht" hat mich verwarnt. PN-Anfrage beim Admin blieb unbeanwortet. Antwort in der ich zur Sau gemacht wurde, folgte dann öffentlich im Forum. Auch eine Erfahrung...🥴

Ich habe immer wieder erlebt wie einzelne sehr kompetente User oder auch größere Usergruppen das Forum verlassen haben. Statt deren Beweggründe zu hinterfragen (Stichwort Kundenbindung/Kundenzufriedenheit) wurde geklatscht/aufgeatmet. Und das Forum ist weiter und weiter geschrumpft...

Irgendwann hat es mir dann gereicht - Ende vom Account Togian.

Dann, viele Monate später, der angekündigte Inhaberwechsel.
Eine neue Chance?
Neues Account Togi

Ich bin mir hier im Forum nie erwünscht oder gar willkommen vorgekommen durchs Mod Team (mit meinem "Vitaminkram", bestenfalls toleriert). Sage ich ohne Wehmut, mir war ein Ausgleich wichtig - als Dankeschön für meine Heilung von der Borreliose. Dafür war mir das Forum dienlich.
Und schreiben/helfen tu ich ja auch für mich/weil es mir Freude macht.
Mir hat schon gereicht diesbezüglich die meiste Zeit in Ruhe gelassen zu werden.

Liebe Kate, ich bin nicht der Ansicht, dass Thano das Klima vergiftet. Er spiegelt nur, was unter der Oberfläche schon lange gährt. Macht es sichtbar. Danke Thano!

Meine Wahrnehmung ist, dass es fast egal ist in welchem Ton man Feedback äußert - die Reaktion ist immer die gleiche - <<wir (das Mod Team) sind überlastet. Seids dankbar, dass es uns gibt und haltet die Klappe, helft anderen und lasst euren Frust woanders ab >>(Thread gesperrt/Thema "erledigt").
Und ja, rein systemisch hatte ich oft das Gefühl von grantigen Eltern gemaßregelt zu werden. Was nützt es "erwachsen" auf jemanden zuzugehen, der einen dann runterputzt, weil er sich in der Rolle vergreift.
("ihr undankbaren Kinder ihr. Was wir alles für euch tun..." )
Mal um Mal...
Kate und James - ich habe mittlerweile sicher auch tausende ehrenamtliche Stunden hier aufgewendet um anderen zu helfen. Ich brauch kein Dankeschön von euch. Es ist meine Wahl. Es hat mich ja keiner gezwungen.
Deto: es zwingt euch keiner, Zeit für das Forum zu opfern. Wenn es zu viel ist - mit René eine Lösung suchen (weitere Helferleins reinlassen etc.)
Meine Sicht der Dinge: macht es mit Freude oder lasst es. Aber versucht nicht uns User zu ändern indem ihr jegliches Feedback sofort niederbügelt, damit es euch besser geht.
Oder nehmt uns auf einer anderen Ebene mit ins Boot. (Stichwort Kompromisse finden).
Aber dann wirkliche Kompromisse. Also nicht nur sagen, was ihr braucht, sondern auch fragen/drüber reden lassen, was wir User brauchen, um uns hier wohl zu fühlen/gerne hier Zeit zu verbringen (auch da kamen ja schon einige Anregungen, die keinerlei Berücksichtigung fanden). Hinterfragen warum die Konflikte hier so hochkochen (nur so als weitere Idee 🤔 ).

Was nicht heißen soll, dass ich mich nicht im Ton vergriffen habe. Ist mir sicher und erinnerlich passiert.
(Dafür von meiner Seite eine große ENTSCHULDIGUNG!)

Lösungsansätze:
  • breites Feedback holen und schauen, ob dadurch Lernprozesse/Umstrukturierungen angestoßen werden.
  • Moderation professionalisieren. Da gibt es tolle Seminare, die in wenigen Stunden komprimiert wertvolle Tools liefern (Rolle eines Mods, Umgang mit Konflikten und Störungen etc. uU auch Supervision einbinden). Auch im Sinne eurer Psychohygiene.

Vermutlich hab ich gleich ein halbes dutzend der heiligen Forums Regeln gebrochen (in Richtung Mods dürfen niemals hinterfragt werden und wenn doch, kommen böse, automatisierte VerwarnungsPN. Oder hab ich auch schon genug Punkte, um gesperrt zu werden? 🤔)

Würde mich freuen, wenn ich trotz des Brechens der "heiligen Regeln" mithelfen konnte einen Diskussions- und Reinigungsprozess einzuläuten.
Wenns sofort wieder unterdrückt wird.... eure Wahl...

(Nachtrag: Liebe Ory, ich hab Dich bei obigem Beitrag nicht erwähnt, da ich Dich beim Schreiben nicht vor Augen hatte. Von Dir kann ich mich - mir ggü. und auch anderen gegenüber - nicht an abschätzige Worte erinnern. Danke für Deine wertschätzende Art. Von Dir kann ich noch lernen.)

Alles Liebe
Togi
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben