Serotonin steigern?

Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Was gibt es für möglichkeiten? Gelesen habe ich bis jetzt Rohkost soll helfen. Auch Sonnenlicht oder im Winter Tageslichtlampen. L-Tryptophan kann helfen Welche Dosis konnte ich nicht so wirklich herausfinden. Die meisten nehmen 1 g, aber irgendwo stand 3 g wären wohl besser, aber das kann sich doch kein Mensch leisten?


Sport soll wohl auch helfen. Reicht mein "Kraftsport" den ich drei mal die Woche mache, oder sollte man auch joggen gehen? Wenn ja, wie oft die Woche und wie lange?

War vorhin mal eine halbe Stunde. Mein Körper hat danach sehr gebizzelt von der erhöhten Durchblutung. Das Gefühl hatte ich vor ein paar Jahren nicht, als ich joggen war.

Ich habe nur Angst abzunehmen wenn ich öfter jogge und dann auch noch die Ernährung auf mehr rohe Kost umstelle. Bin eh zu dünn und fühle mich unwohl.
 
Beitritt
25.07.13
Beiträge
236
Hallo...

nachdem bei mir in diesem Winter Vitamin D Mangel festgestellt worden war, habe ich das eingenommen, ca. 5000 i.E. am Tag, und es hat wirklich spürbar die Stimmung beeinflusst. Vitamin D reguliert nicht nur über 1000 Gene sondern ist auch an der Serotonin- und Dopaminsynthese beteiligt.

Gruß

Innuendo
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Nach dem Öl erkundige ich mich mal, danke.

Vitamin D nehme ich schon lange. Hat bei mir absolut nichts geändert.

Bachblüten habe ich schonmal verschrieben bekommen. Das brachte absolut nichts.

Ich habe schon immer Ad(ohne h)s und denke mittlerweile das vielleicht alle meine Probleme irgendwie damit in Verbindung stehen (HIT).

Mein Antrieb wurde immer schlimmer. Ich liege nurnoch im Bett und habe keine Lust auf nichts, will niemanden sehen, wenn es klingelt mache ich nicht auf. Alles ist mir zu anstrengend. Wenn ich es hinbekomme den Müll rauszubringen muss ich mich wieder hinlegen weil es schon wieder zu viel war.

Irgendwas muss sich einfach mal ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.07.13
Beiträge
236
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
naja. also ich habe keine weltuntergangstimmung, bin aber auch seit vielen jahren kein bisschen gut gelaunt. antrieb und konzentration sind nicht vorhanden. ich kann nichts anfangen, geschweige denn halbwegs zu ende bringen. alles überfordert mich.

Vielleicht sollte ich ja doch mal Antidepressiva in Betracht ziehen? Was meint ihr? Ich will irgendwas nehmen das mein Leben ändert. Wenn ich mir manche Freunde angucken die einfach immer gut gelaunt sind könnte ich kotzen :D Vor Neid! Ich will das auch. Ich war einfach nie so.
Ich denke mir langsam - Antidepressiva sind bestimmt nicht das gesündeste was man zu sich nehmen kann, aber wenn man dadurch einigermaßen fröhlich durchs Leben geht macht es doch trotzdem Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.073
hallo motif,
Vielleicht sollte ich ja doch mal Antidepressiva in Betracht ziehen? Was meint ihr? Ich will irgendwas nehmen das mein Leben ändert. Wenn ich mir manche Freunde angucken die einfach immer gut gelaunt sind könnte ich kotzen Vor Neid! Ich will das auch.
Du möchtest etwas zbs. antidepressiva nehmen ,damit das zeug dein leben verändert ?:haeh:
Wenn du mit dir und deinem leben nicht einverstanden bist solltest du mal überdenken was dich nicht gut gelaunt sein lässt .

das dann zu verändern lässt dich sicherlich dann sicherlich gut gelaunt ohne antidepressiva zurückschauen .

fg ory
 

kopf

du solltest mal verantwortung für dich übernehmen , Motif !
mal aufstehen und echt was verändern !
ich glaube , du ernährst dich schlecht und deshalb wird sich nichts ändern !
manche menschen müssen halt auf alles achten ,zumindestens im krankheitszustand .
wenn ich dann lese ,du ißt Müsli mit traubenzucker zum frühstück ,kann ich mir als diagnostizierter ADHS´ler nur an den kopf fassen !
Sorry,Motif .
LG kopf.
 
Beitritt
25.06.12
Beiträge
100
Hast Du Deine Schilddrüse mal gründlich untersuchen lassen?
Solche Symptome kommen oft vor, wenn diese nicht vernünftig arbeitet.

Außerdem wären Nahrungsmittelintoleranzen oder/und Schwermetalvergiftung (Amalgam) auch eine Option.
Manchmal hängt auch einges davon zusammen, wie bei mir.
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
hallo motif,

Du möchtest etwas zbs. antidepressiva nehmen ,damit das zeug dein leben verändert ?:haeh:
Wenn du mit dir und deinem leben nicht einverstanden bist solltest du mal überdenken was dich nicht gut gelaunt sein lässt .

fg ory
das ich nichts zu ende bringen kann. keine konzentration, keine geduld, kein durchhaltevermögen, schüchtern, nicht in der lage unterhaltungen zu führen.

das war alles schon immer so. seit ich geboren bin. was soll ich denn dagegen machen? ich bin nunmal so und das macht nicht gerade spaß.


@kopf. oh ja verzeihe das ich falsche infos aus dem internet hatte... sogar aus einem unverträglichkeitsforum. ^^ traubenzucker usw. lass ich jetzt schon wieder ne ganze weile weg. hat nur leider keinen neuen menschen aus mir gemacht.

test auf schwermetalle hat nichts ergeben. hatte auch nie füllungen in den zähnen. meine mutter aber. würde trotzdem gerne mal mehr wert auf entgiftung geben, aber chlorella usw. sollen ja nicht unbedingt sehr effektiv sein, oder?


schilddrüse habe ich vor ein paar jahren oft untersuchen lassen, weil mir damals noch alle sagten das meine probleme bestimmt davon kommen. alle meinten alles wäre in ordnung. weil mein tsh aber laut foren (nicht den ärzten) grenzwertig war habe ich darauf bestanden medis zu bekommen und habe sie ein halbes jahr lange genommen. hat aber absolut nichts verändert leider.
 
Zuletzt bearbeitet:

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo, Motif, ich geleite Dich mal auf diese Seite:

http://www.symptome.ch/vbboard/psyc...erperzellenrock-lachjoga-lachen-laecheln.html

Dieser Song ist für mich gesundheitsfördernd, glückliche Körperzellen stoßen allerhand gesundheitsförndernde Sachen aus , entsprechende Neurotransmitter usw, auch ohne Bewegung, aber mit Bewegung wird der Prozess noch unterstützt.

Die entsprechende Glücksforschung hat in den letzten Jahren gewaltige Fortschritte gemacht.

Fädrich sagt, das sehe "albern"aus. Wenn man bei dem Körperzellenrock auch noch lacht, macht das glücklich, lachen sorgt für Ausschüttung von Dopamin, (von Serotonin ganz zu schweigen): Datura
Botenstoff Dopamin, den Lachen aktiviert, hat eine breite Wirkungspalette. Sie stehen im Zusammenhang mit intensiven Wohlgefühlen, wie sie auch durch guten Sex entstehen. „Der biochemische Effekt dieser Stoffe ist dem von Kokain ähnlich. Allerdings macht Kokain abhängig – ebenso kann man zum Lach-Junkie werden.“ Der große Unterschied: Drogen lassen das Gehirn „vergessen“, wie es selbstständig Dopamine und Endorphine aktivieren kann. Lachen dagegen trainiert und verbessert die Fähigkeit des Gehirns, diese Glücksmoleküle anzukurbeln – und zwar nebenwirkungsfrei .
http://www.focus.de/fotos/lachen-br...-botenstoff-dopamin-den-lachen_mid_52528.html

Datura
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Das Lied finde ich schrecklich :D Ich schäme mich da eher fremd. Ob das so gut tut :D

Also was ich jetzt gelesen habe neben Ernährungstipps - Tryptophan kann helfen. Lichttherapie. 5 Htp. Acetyl-L-Carnitin. Nadh und Ginseng.

Hm, was meint ihr wäre wirklich sinnvoll davon auszuprobieren?
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Ja dann, futter halt Pillen.

Jede Wette, Du hast nichts von dem, was ich so geschrieben und verlinkt habe, gelesen.

Datura
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.073
Hallo motif ,
zitat von motif ,
das ich nichts zu ende bringen kann. keine konzentration, keine geduld, kein durchhaltevermögen, schüchtern, nicht in der lage unterhaltungen zu führen.
das war alles schon immer so. seit ich geboren bin. was soll ich denn dagegen machen? ich bin nunmal so und das macht nicht gerade spaß.
das kann ich mir sehr gut vorstellen ,abe durch antidepressieva das in den griff zu bekommen ist mit großer sicherheit nicht der richtige weg .

in deinem ersten beitrag schreibst du:
Was gibt es für möglichkeiten? Gelesen habe ich bis jetzt Rohkost soll helfen. Auch Sonnenlicht oder im Winter Tageslichtlampen
.
ohne es auszuprobieren ,weiß du nicht ob es dir hilft .
L-Tryptophan kann helfen Welche Dosis konnte ich nicht so wirklich herausfinden. Die meisten nehmen 1 g, aber irgendwo stand 3 g wären wohl besser, aber das kann sich doch kein Mensch leisten?
es gibt lebensmittel mit Tryptophan

Sport soll wohl auch helfen. Reicht mein "Kraftsport" den ich drei mal die Woche mache, oder sollte man auch joggen gehen? Wenn ja, wie oft die Woche und wie lange?
Einfach ausprobieren .

War vorhin mal eine halbe Stunde. Mein Körper hat danach sehr gebizzelt von der erhöhten Durchblutung. Das Gefühl hatte ich vor ein paar Jahren nicht, als ich joggen war.
Vielleicht war ja eine halbe std .zuviel ,weniger ist oftmals mehr .

Ich habe nur Angst abzunehmen wenn ich öfter jogge und dann auch noch die Ernährung auf mehr rohe Kost umstelle. Bin eh zu dünn und fühle mich unwohl.
vielleicht bekommt es dir ja super und ein elefant ist auch rohköstler und dünn kann man dazu wirklich nicht sagen ;)

probiere es doch einfach aus :kraft:

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
ja, ausprobieren werde ich es. also ganz auf rohkost umsteigen werde ich nicht hinbekommen, da bin ich ehrlich. aber so 80 % rohkost müsste machbar sein.

joggen war ich vorhin wieder. das mit dem bizzeln war auch garnicht negativ gemeint, ich war nur verwundert weil ich das gefühl vom sport nicht kannte.

licht-therapie-lampe müsste heute noch eintreffen und l-tryptophan auch die tage.

ich bin nur nicht mehr allzu optimistisch, was meine psyche angeht. ich bin nunmal einfach so. sogar wenn ich mich stark betrunken habe wurde meine schüchternheit nur minimal besser. die schüchternheit ist auch garnicht das große problem, eher eben das ich nicht bei der sache bleiben kann - also so ÜBERhaupt nicht!

ich kann nicht mal eine 20 minüte serie angucken! das geht einfach nicht. arbeiten konnte ich auch noch nie. es war unmöglich, und ich habe einiges probiert. abschluss oder abgeschlossene ausbildung habe ich auch nicht, ist mir aber ehrlich gesagt auch nicht wichtig, da ich eh andere Pläne habe, aber das nur nebenbei um zu veranschaulichen das ich noch nie etwas fertig gebracht habe.


ich werde das alles was ich jetzt geschrieben habe ausprobieren, aber wie gesagt - ich erwarte nicht viel und antidepressiva wäre dann immernoch eine option für mich. vielleicht bereichert es ja mein leben wirklich?

leute sagen ihnen gefällt das gefühl nicht "wie auf droge" zu sein wenn sie ad's nehmen, aber auf droge fühlte ich mich wenigstens immer halbwegs am leben, so traurig das auch klingt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.073
hallo motif ,

ich werde das alles was ich jetzt geschrieben habe ausprobieren, aber wie gesagt - ich erwarte nicht viel
wenn du im voraus schon nichts oder nicht viel erwartest ,kann auch nicht viel daraus werden ,das ist leider so .
erwarte doch nichts ,lass es auf dich zukommen ,dann siehst du ob oder ob es dir was bringt oder eben tatsächlich nichts .
und antidepressiva wäre dann immernoch eine option für mich. vielleicht bereichert es ja mein leben wirklich?
das ist keine option , es bereichert dein leben in keiner weise ,es überdeckt deine probleme ,nicht mehr und nicht weniger und wenn du dann dieses zeug nicht mehr einnehmen möchtest ,fängt alles von vorne wieder an .
leute sagen ihnen gefällt das gefühl nicht "wie auf droge" zu sein wenn sie ad's nehmen, aber auf droge fühlte ich mich wenigstens immer halbwegs am leben, so traurig das auch klingt.
du hast recht es klingt traurig , sehr traurig sogar.
vielleicht solltest du dir andere "leute" suchen die ihr leben ohne drogen gestalten.

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
ich warte jetzt erstmal ab und probiere das aufgezählte aus. aber was mache ich wenn es nichts ändert?
 
Oben