Seit Monaten Schmerzen im Intimbereich - hormonhaltige Tabletten und Salben nützen nichts

Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Hallo!

Ich bin 56 Jahre alt und hatte meine letzte Regelblutung mit 48 Jahren.

Seit über einem Jahr plagen mich immer wiederkehrende Schmerzen im Intimbereich, seit über drei Monaten täglich, aber nicht ständig. Es ist ein Brennen im vorderen Bereich. Verkehr ist nicht möglich, da es dann erheblich wehtut. Es hat auch schon trotz Feuchtigkeitsmittel geblutet. Außerdem habe ich auch Schmerzen beim Wasserlassen.

Meine Frauenärztin diagnostizierte eine empfindliche Haut aufgrund der Hormonumstellung in den Wechseljahren. Eine Pilzinfektion oder Lichen sclerosus schloß sie aus. Sie verschrieb mir Vaginaltabletten mit 0,03 mg Estriol, die ich zweimal die Woche nehmen soll und letztens auch Salbe für jeden Tag. Beides hatte bisher keinen Erfolg.

Andere Wechseljahresbeschwerden habe ich keine.

Wer kennt solche Probleme auch und weiß Rat?

Lieben Dank für Eure Antworten.

LG Widderchen
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.980
Hallo Widderschen,

- ist eine Blasenentzündung bzw. Bakterien im Urin ausgeschlossen worden?
- Fährst Du häufig Fahrrad?
- Hast Du Probleme mit manchen Nahrungsmittel , z.B. mit histaminhaltigen?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Hallo, Oregano,

danke für Deine Antwort.

Letztens war beim Hausarzt Urin untersucht worden. Ich weiß aber jetzt nicht, ob auf Bakterien. Am nächsten Dienstag habe ich einen Termin zur Besprechung. Da werde ich mal nachfragen.

Nein, Fahrrad fahre ich wegen meiner kognitiven Probleme und der Sturzgefahr, s. anderen Thread, schon lange nicht mehr.

Probleme habe ich mit Fruchtsäften. Da bekomme ich immer Durchfall, daher trinke ich keine mehr. Ich esse auch höchstens ein Stück Obst am Tag, dafür mehr Gemüse.

Wieso könnte das etwas mit meinen Schmerzen zu tun haben?

LG Widderchen
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.980
Hallo Widderchen,

es ist bekannt, daß Menschen mit einer Histaminintoleranz auch Probleme im Genitalbereich haben können. Ich nehme an, Gleiches gilt evtl. auch bei Unverträglichkeit/Allergie auf/ von Obst oder bestimmten Obstsorten. - Da müßtest Du Dich selbst informieren.

Auf jeden Fall können bei Reaktionen die Schleimhäute sich entzünden, wie hier zu lesen ist:

Du kannst übrigens Deinen Urin selbst überprüfen mit solchen Teststäbchen (der Arzt hat wahrscheinlich die gleichen in der Praxis):

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Hallo, Oregano (übrigens ein schöner Name),

vielen Dank für diesen Tip. Ich werde das mal ansprechen morgen bei meinem Hausarzt.

LG Widderchen
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.980
Hallo Widderchen,

ich drücke Dir die Daumen für das Gespräch mit dem Hausarzt die Daumen 1594065742261.png !
Falls er sich mit der HIT nicht wirklich auskennt: das ist normal und kommt leider häufig vor. In dem Fall wird Dir nichts anderes übrig bleiben als Dich selbst zu informieren und zu versuchen, durch die Ernährung, evtl. Nahrungsergänzungsmittel, Bewegung usw. weiter zu kommen. Außerdem finden sich hier im Forum wirklich gute Infos, die man lesen kann.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Hallo, Oregano,

lieben Dank für´s Daumendrücken. Leider könnte ich mich ohrfeigen. Ich habe mit meinem Hausarzt über die Stürze gesprochen, und er findet es gut, daß ich mir einen Termin beim Neurologen geholt habe. Dann habe ich die Schmerzen im Intimbereich erwähnt. Da auch meine Nierenwerte im Urin nicht so toll war, will er eine Kultur für Bakterien anlegen, ob es sich nicht doch um eine Harnleiterentzündung handelt. Und ich vergesse das mit HIT, obwohl ich es mir aufgeschrieben habe. Ich bin im Moment ohnehin ziemlich überfordert, auch bei der Arbeit. Ich hätte gerne eine andere, finde aber keine.

Jetzt warte ich das Ergebnis der Kultur ab.:oops:

LG Widderchen
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Ich war jetzt bei einem anderen Gyn, der meinte jetzt, es sei doch eine Pilzenfektion und mir auf Privatrezept Tabletten und Salbe verschrieben.

LG Widderchen
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Ich habe am Montag einen Termin bei einem Urologen, da die Pilz-Medikamente nichts gebracht haben.

LG Widderchen
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Der Urologe meinte, ich solle die Pilz-Creme weiterhin nehmen, bis sie all ist. Wenn ich dann immer noch Schmerzen hätte, soll ich zu meinem Gyn gehen und dann wieder zu ihm. Da erfolge dann eine Untersuchung mit dem Katheder.

LG Widderchen
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Ich werde morgen noch einen Termin bei meinem Gyn holen. Die Schmerzen werden immer unerträglicher.

LG Widderchen
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.980
Hallo Widderchen,
Es könnten eben doch Nahrungsmittel bei Deinen Problemen eine Rolle spielen:

...
Symptome der chronischen Form (Typ HNMT)
  • Konzentrationsstörungen, Burnout-Gefühl und andere Beeinträchtigungen der geistigen Leistungsfähigkeit
  • Schlafstörungen, Müdigkeit, Erschöpfungszustände
  • Unruhe, Nervosität, Kribbeln, "Nervengiftgefühl", Herzrasen, Kreislaufprobleme
  • Verkrampfung der Bronchialmuskulatur bis hin zu Asthma
  • andauernden sehr lästigen Hustenreiz und zu trockenem Reizhusten (tlw. über Wochen)
  • Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall, Sodbrennen
  • in Stresssituationen sofort wiederholtes Hüsteln, Husten oder Räuspern
  • Bronchitis und Nebenhöhlenentzündungen werden begünstigt
  • schnell abfallender Blutdruck, Gesichtsrötung / rote Flecken, laufende/verstopfte Nase,
  • lokale Schwellungen (insb. Mund und Rachen), Ödeme hin bis zu Wasseransammlungen von Kopf bis Füße möglich
  • Hitzewallungen, gestörtes Temperaturempfingen, Schweißausbrüche
  • starker Juckreiz, wechselnd schmerzende Gelenke
  • Muskelzuckungen, verkrampfte und zitternde Kiefermuskulatur, nächtliche Wadenkrämpfe
  • Antriebslosigkeit, unerklärliche Traurigkeit bis hin zu Depressionen
  • Schwindel, Seekrankheit, Reisekrankheit, Übelkeit, Erbrechen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Permanent entzündete Stellen oder Körperteile (z.B. häufige Halsschmerzen, entzündete pickelige Gesichtshaut, Hitzegefühl, Entzündungsgefühl und Druckgefühl im Kopf (Gehirn entzündlich gereizt), schmerzende Harnblase und Harndrang (einer Blasenentzündung sehr ähnlich), Sehnenentzündungen oder Gelenkprobleme, Rheuma-artige Schmerzen, Katergefühl, Kopfschmerzen, Migräne, ...
  • Histamin erweitert die Blutkapillaren und macht sie durchlässiger, was zu Austritt von Plasma bzw. sogar Blut führen kann (Ödeme, schnell blaue Flecken etc.). Dadurch kann auch beim Schneutzen bluten auftreten. ...


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Hallo, Oregano,

lieben Dank für die Antwort.

Ich weiß, ich habe es beim letzten Mal vergessen zu erwähnen. Ich mache jetzt immer eine Tabelle für die Arztbesuche, da ich im Moment so viel um die Ohren habe.

LG Widderchen
 
Beitritt
07.09.20
Beiträge
93
Hallo Widderchen,
ich habe ähnliche Probleme im vorderen Intimbereich wie Du, die nach dem Ausfall der Regel einsetzten. Und ich kann nur bestätigen, was Dir Oregano schrieb, diese Beschwerden können mit Unverträglichkeiten (Nahrungsmittel und anderem) zusammenhängen. Ich reagiere auf Säuren (Benzoe-, Citronen- und Ascorbinsäure), Essig, Olivenöl und einige Nahrungsergänzungsmittel wie z.B. B-Vitamine und Präparate mit Citrat und Malat. Ebenso vertage ich kaum Rohkost.
Es ist ein Brennen, Jucken bishin ein Schmerzdruckgefühl an dieser Intimstelle, aber es ruht, wenn ich nichts falsches zu mir genommen habe.
Da mir damals meine Frauenärztin nicht helfen konnte (außer Estriol Salbe), habe ich mich selber durchprobiert. Die einzige Creme, die mir nützt, ist die Bepanthen Wund- und Heilsalbe. Diese verwende ich täglich nach dem Duschen. Das Duschbad darf bei mir keine Frucht- oder Milchsäuren beinhalten, sonst reizt es. Genauso vertrage ich auch keine Döderlein Vaginaltabletten, da sie Ascorbinsäure enthalten. Pilzzäpfchen und Pilzsalben haben nichts genutzt, bzw. die Pilzsalbe hat es eher noch verschlimmert.
LG Adina
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.20
Beiträge
41
Hallo, Adina,

lieben Dank für Deine Tips. Ich habe jetzt mal die Pilzsalbe weggelassen. Am Donnerstag werde ich meinen Gyn auf die Unverträglichkeiten ansprechen.

LG Widderchen
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.980
Am Donnerstag werde ich meinen Gyn auf die Unverträglichkeiten ansprechen.
Hallo widderchen,

ich bin gespannt, ob Dein Gyn Dir irgendetwas zum Zusammenhang zwischen Deinen Beschwerden und Unverträglichkeiten sagen kann.
Ich habe bei mir festgestellt, daß diese Fachärzte sich da überhaupt nicht auskennen und nicht weiterhelfen können.
Also würde ich Dir raten, daß Du Dich selbst mit dem Thema bechäftigst und vor allem lernst, die Unverträglichkeiten zu erkennen und entsprechende Lebensmittel zu meiden.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
07.09.20
Beiträge
93
Liebe Oregano, das kann ich nur bestaetigen. Meine Frauenaerztin hatte keine Ahnung und ich habe mir selber alles aus dem Internet gesucht. Vor allem lese ich schon jahrelang in diesem hilfreichen Forum mit. Dabei moechte ich Dir herzlich danken, Du gibst immer sehr wertvolle Hinweise und Anregungen.
LG Adina
 
Oben