Seit langem Kloßgefühl im Hals und Hals-Ohren-Nacken-Schmerzen?

Themenstarter
Beitritt
04.06.18
Beiträge
4
Hallo, ich bin weiblich, 24 Jahre alt und Ich habe seit einigen Monaten Schmerzen im Hals-Nackenbereich links, auch ein sehr unangenehmes Engegefühl. Es ist ein stechender, manchmal auch lähmender, dumpfer Schmerz, der irgendwie von der Zunge bis ins Ohr, Hals, Kiefer, Gesicht, Hinterkopf von Oben nach Unten ausstrahlt. Besonders bei Bewegung und Kopfdrehen. Wenn ich was esse oder kaue, knackt es auch. Zudem habe ich das Gefühl einen Kloß im Hals/Rachen zu haben, hatte auch eine Rachenentzündung, bin die ganze Zeit verschleimt und desto mehr Schleim ich habe, desto mehr tut es weh und drückt. Die ist jetzt abgeheilt, aber das Kloßgefühl und der Schleim geht nicht weg und es drückt immer noch links im Hals bis zum Ohr, Hinterkopf und teilweise Gesicht, ich habe meinen Halsbereich unter dem Ohr auch betastet und fühle einen Knoten, er ist hart, tut nicht weh und ist nur bemerkbar wenn ich auf der Stelle stark drücke.
Ansonsten sieht man nichts, ich weiß nicht ob der länger da ist, da ich diese Symptome schon seit 5 Monaten habe und am Anfang Januar habe ich irgendwie meinen Halsverrenkt oder schlecht beim Liegen bewegt und die Schmerzen waren so stark, dass es anfing sehr stark in dem Bereich zu klopfen und stechen, daraufhin konnte ich einige Tage meinen Hals vor Schmerz garnicht drehen. Der fühlt sich von ihne geschwollen an, was viIch ging aber nicht zum Arzt. Es schien abzuheilen, aber sobald ich mich wieder schnell bewegte, kam es zurück und wurde chronisch. Dann ging ich zum HNO-Arzt, er stellte eine Rachenentzüngung fest, hab ihm alle Symptome außer dem Knoten(da ich es zu der Zeit nicht wusste) geschildert und er hat meinen Hals zweimal mit der Kamera untersucht, aber nichts gefunden. Er empfiehlt einen Physiotherapeuten und sagte du hast nichts im Hals.

Als ich gestern eine warme Dusche machte, ging es meinem Hals besser für einige Zeit, ist aber nicht immer so, manchmal wird es dadurch schmlimmer und klopft stärker.
Morgens ist es etwas besser, wenn ich aufstehe wird es wieder gleich.

Hab kein Appetit aber ansonsten fühle ich mich fit.

Ich werde auch wieder zum Arzt gehen, aber ich frage nur, ob jemand ähnliche Symptome oder das selbe Problem hatte und frage deswegen, was es sein kann. Ich neige zu Depressionen oder Todesangst, mache mir immer schnell sorgen und denke immer an das Schlimmste.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.

MfG
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.430
Hallo Florentina,

Dann ging ich zum HNO-Arzt, er stellte eine Rachenentzüngung fest, hab ihm alle Symptome außer dem Knoten(da ich es zu der Zeit nicht wusste) geschildert und er hat meinen Hals zweimal mit der Kamera untersucht, aber nichts gefunden. Er empfiehlt einen Physiotherapeuten und sagte du hast nichts im Hals.
Ich finde, das widerspricht sich: einerseits stellt der HNO-Arzt eine Rachenentzündung fest und auf der anderen Seite sagt er, Du hast nichts im Hals. Was stimmt denn nun? Wenn es eine Rachenentzündung ist, sollte meiner Meinung nach ein Abstrich gemacht werden, um den evtl. Keim zu bestimmen.
Weißt Du, ob Du Allergikerin bist oder Intoleranzen hast (Pollenallergie bzw. pollenassoziierte Lebensmittel-Allergien? - Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-, Salicylat-Intoleranz).
Ich habe lange gebraucht, um heraus zu finden, daß meine "Rachenentzündungen" von der Histamin- und Salicylat-Intoleranz kamen. Leider hat das kein Arzt angesprochen. Stattdessen habe ich immer wieder Antibiotika verschrieben bekommen und auch genommen, weil ich damals von diesen Themen keine Ahnung hatte und mein Vertrauen in Ärzte noch groß war.
Daß das auch Folgen hatte, hat sich dann bald gezeigt...

https://www.rtv.de/gesundheit/wunder-rachen-durch-allergie

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
04.06.18
Beiträge
4
Hallo Oregano, vielen Dank fürs Antworten.
Die Rachenentzündung ist nur einseitig, da wo die Schmerzen herkommen. Ich habe mir sorgen gemacht, ob es was Schlimmes sein könnte, aber er hat gesagt, dass es gerötet war und ein Bisschen angeschwollen aber ansonsten nichts. Aber ich habe seitlich einen Knoten entdeckt, aber nur wenn drauf drücke.
Es besorgt mich, da ich seit längerem Schmerzen in dem Bereich habe.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.430
Hallo Florentina,

Aber ich habe seitlich einen Knoten entdeckt, aber nur wenn drauf drücke.
Wenn das ein geschwollener Lymphknoten ist, deutet das auf eine Entzündung in dieser Gegend hin. Ist die Schilddrüse untersucht worden beim Facharzt einschl. Ultraschall?

Wenn das ganze auf eine allergische bzw. pseudoallergische Reaktion zurückgeht, ist eine Schwellung + Schleimhautentzündung da, wird aber meistens nicht als solche erkannt. Da könnte ein Ernährungstagebuch und Tages-Umstände-Tagebuch helfen. Vielleicht gibt es ja in Deinem Umfeld irgendwelche Wohngifte?

Um abzuklären, ob die Schmerzen mit der Wirbelsäule zu tun haben, würde ich mir einen guten Osteopathen suchen, damit der sich das ganze mal anschaut.

Wie sehen Deine Zähne aus? Gab bzw. gibt es auf der betreffenden Seite Behandlungen? Hast Du Füllungen, Kronen, Wurzelbehandlungen?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
04.06.18
Beiträge
4
Hallo Oregano, herzlichen Dank.
Nein, die Schildrüse ist nicht untersucht worden. Der Knoten schmerzt nicht wenn ich drauf drücke. Es liegt unter dem Ohr seitlich am Hals, etwa in der Mitte, aber nicht ganz unten am Nacken. Muss schon richtig drauf drücken, damit ich es fühle. Ich habe echt Angst, dass es was schlimmes ist aber es nicht erkannt wird..
Nein, meine Zähne sind Gesund. Noch nie eine Füllung oder Sonstiges vorgenommen, aber ich habe eine Zahnspange seit 2 Jahren. Keine Probleme bisher.
Bemerke, dass der Schmerz nur sinkt, wenn ich ich mich nicht bewege, meinen Kopf weder zu hoch noch zu niedrich halte, sonst sticht es wieder.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.430
Bemerke, dass der Schmerz nur sinkt, wenn ich ich mich nicht bewege, meinen Kopf weder zu hoch noch zu niedrich halte, sonst sticht es wieder.

Das klingt für mich nach Halswirbelsäule. Wie gesagt: einen Osteopathen suchen ...

Grüsse,
Oregano
 
Oben