Sehr viel Ohrenschmalz?

Themenstarter
Beitritt
26.01.13
Beiträge
17
Hallo zusammen.

Ich (25,m)glaube meine Ohren produzieren zu viel Ohrenschmalz, die Frage ist nur wieso?
Hatte in meiner Kindheit öfters Ohrenentzündungen und auch mal Wasser hinter dem Trommelfell, welches über ein Röhrchen herausfloss.

Hatte dann lange keine Probleme mehr aber vor etwa 3 Monaten konnte ich auf dem linken Ohr plötzlich nichts mehr hören. Hatte auf beiden Seiten einen Propfen, den der Hausarzt herausspülte. Danach wars auch eine kurze Zeit gut aber nun sind die Ohren oft verstopft. Manchmal kommen plötzlich kleine harte Krümel raus die dann auf meine Schulter fallen. Das erste Mal bin ich erschrocken da ich dachte es sei eine Spinne :)))
Wenn ich mit dem Wattestäbchen grüble passiert nicht viel. Mit dem Finger komme ich auf eine harte Kruste und dahinter wirds dann feucht :confused:
Ich glaube nicht das es eine Kruste ist welche ich immer wieder aufkratze. Es ist kein Blut sondern Gelb/Orange.

Heute Morgen wurde mir dann sehr schwindlig und ich dachte es sei der Blutdruck ( Habe da auch so meine Probleme) der war aber völlig in Ordnung...
Habe ab und zu auch ein leichtes Pfeifen im Ohr aber immer nur kurz.
Ausserdem habe ich auch immer leichten Druck auf den Ohren. Wenn ich die Bewegung vom Gähnen mache kann ich so ein knacken im Ohr erzeugen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.500
Hallo Philippe A,

hier wird beschrieben, wozu Ohrenschmalz gut ist und wie wir damit umgehen sollten.
Finger weg auf jeden Fall von irgendwelchen "Reinigungsinstrumenten". Die können mehr schaden als nützen, weil sie das Ohr verletzen können.
Also besser zum HNO-Arzt gehen als selbst herumfummeln.

Ohrenschmalz
Zu viel Ohrenschmalz kann schaden: Apotheke, Notdienst, Apothekennotdienst, Notdienstsuche, Arzneimittelvorbestellung, Apotheker: Apotheke, Notdienst, Apothekennotdienst, Notdienstsuche, Arzneimittelvorbestellung, Apotheker

Grüsse,
Oregano
 
Oben