SD-Werte im Normbereich trotz Beschwerden

Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo alle zusammen,

Ich habe jetzt 3 mal meine schilddrüsenwerte testen lassen, diese liegen alle im normbereich.
nun war ich gestern bei einer nuk medizinerin, die ultraschall und eine szintigrafie machte.

sie sagte, meine schilddrüse sei voll mit erbsengroßen knoten und auch eine zyste ist dabei! die schilddrüse sei unruhig und die knoten sind kalt. sie sei normal groß und nicht entzündet somit wären hashimoto und morbus basedow ausgeschlossen.

also hab ich erstmal bei facebook geforscht in einer hashimoto gruppe. dort wurde mir gesagt, das auch ohne antikörpernachweis eine autoimmunerkrankung nicht auszuschließen ist. außerdem seien meine werte zwar im normbereich, allerdings werden ft3 und ft4 immer in prozent gerechnet... laut meinen werten habe ich 30 bzw. 33 % !
50% Sollen aber das minimum sein um sich wohl zu fühlen. es gibt viele die jahrelang von arzt zu arzt rennen, immer gute blutwerte aber trotzdem ne schilddrüsenerkrankung haben.

das einzige was bei meinen werten auffiel waren meine blutfettwerte und corisol.

Ich mein... wenn ich keine symptome hätte, würde ich nicht zum arzt rennen! es gibt durchaus reizvollere hobby‘s!

ich schreibe hier mal die werte vom gyn., vom endo und vom ha ein und hoffe ihr könnt mir etwas dazu sagen!

Gyn:

TSH 1.19. (0.3 - 3.5)
ft4. 8.54. (6.0 - 12.3)


Endo:

TSH 2.11 (0.27 - 2.50)
ft4. 12.4. (9.3 - 17.0)
ft3. 3.1. (2.0 - 4.4)
TPO <5.0 kIU/l. ( <34.0)
TRAK <0.30 IU/l. (<1.75 - 1.22 IU/l)


HA:

TSH. 1.65. (0.3 - 3.5)
ft4. 8.37. (6.0 - 12.3)
ft3. 2.84. (2.3 - 3.9)
NTRAK. <0.80. (<0.8)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.026
Hallo Carlotta,

ich kenne mich mit der Schilddrüse nicht gut aus, hoffe aber für Dich auf andere User :).

Was mir auffällt:

Keiner der Ärzte hat alle Antikörper bestimmen lassen:
Beim Endokrinologen fehlt der TG-Ak.
Beim Gyn fehlen die AKs ganz und das fT3.
Beim Hausarzt fehlen die AKs TPO-Ak und TG-Ak.

Ist denn die Schilddrüse mit Ultraschall angeschaut worden? Was kam dabei heraus?

Grüsse,
Oregano
 

Bei Schilddrüsenproblemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen den Einfluss von elektromagnetischer Strahlung auf hormoneller Ebene.
So werden Stresshormonspiegel erhöht und die der glücklich machenden Nervenbotenstoffe vermindert. Gleiches gilt für Testosteronwerte bei Männern. Weiter wird die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin gehemmt usw.

Solche hormonellen Störungen bleiben nicht ohne Folgewirkung im menschlichen Körper. Deshalb gilt es, sich möglichst vor hoher elektromagnetischer Strahlung zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Oben