Schwindel, Kopfschmerzen und unzählige andere Symptome..??

Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
3
Hallo ihr lieben,

Ich bin ganz neu hier und frage jetzt einfach mal hier um rat weil ich so langsam wirklich nicht mehr weiter weiß..

Vorher kurz zu mir: ich bin 21 Jahre jung, ziemlich sportlich und aktiv unf das auch immer schon gewesen.. momentan etwas weniger am trainieren als normal durch Prüfungen etc pp ^^ ab3r immer noch ca 3-4 pro woche am tanzen. :)
Ich rauche nicht und trinke auch nicht nennenswert alkohol.

Seit einiger Zeit, angefangen hat das schon vor Jahren, fühle ich mich immer mal wieder schlapp etwas schwindelig.. vorallem nachts oder beim einschlafen war das immer so. Schlafstörungen sind mir bekannt, ich gehöre zu den Kiefer-zusammenpressern.

Kurz gesagt: aufgrund von familiären Umständen war jahrelang jeden abend viel streit bei mir zuhause als Kind weshalb ich nacjts kaum zur ruhe kam. Das problem ist mitlerweile aber außer haus. ;)

Ich weiß auch gar nicht wo und wie mit den symptomen anfangen soll.. *seufz*
Irgendwann kamen herzrythmusstörungen dazu und sekunden Schwindel. Lt. Kardiologe ist das herz komplett i.o.

Anfang des jahres wurde mir von meiner HÄ eine TENS Terapie verpasst wegen meinem harten Nacken. Unter harten nacken verstehe ich wirklich steinhart. Drücken o. Picken merke ich da erst nach massivem Kraftaufwand.

Erfolg blieb aber aus..ich bin noch immer unglaublich verspannt.
Jede Bewegung, sogar schlucken(!!) Führt zu einem knacken im Hinterkopf.

Seit einiger zeit ist dieser schwindel oder leichte druck oder wie auch immer ich das beschreiben soll aber permanent da.
Das sind wirklich keine kopfschmerzen.. nur ein sumpfer leichter druck am Hinterkopf, hinter den augen, um die nasennebenhöhlen und dem Kiefergelenk.
Mal mehr mal weniger.
Es ist ein ekliges gefühl was durch den kopf zu schwappen scheint. Mal drückt es auch am oberkopf.
Die angst gleich deshalb ohnmächtig zu werden ist mein ständiger Begleiter..

Neulich während ich auf die idee kam mir die TENS Elektroden auf den nacken zu bappen öies sich dieser schwindelschub (ich nenne das mal so :D) ganz klar dadurch triggern. Ich hab worklich gedacht mir gehen gleich die Lichter aus. Die elektroden habe ich natürlich sofort abgerissen und seit dem nicht mehr angefasst.
Das war auf jeden fall genau die form des Schwindels die mich dauerhaft begleitet.
Gleiches lässt sich übrigens auch an einem bestimmt punkt unter der nackenmuskulatur erzeugen..komisch..

Tja. Meine HÄ hat mich mit HWS Syndrom zum Orthopäden überwiesen (termin Anfang februar o: ) und meinte es kommt auf jeden Fall vom Nacken.. verdacht auf CMD gibts auch, den Kieferorthopäde werde ich aber nicht aufsuchen weil ich die Beisschiene selber zahlen und sowieso nicht tragen könnte (ich hasse sowas im mund!!) Außerdem knirsche ich nicht sondern verspanne lediglich die kaumuskulatur..okay. auch nicht besser :'D

Noch eine kurze Zusammenfassung weiterer symptome die mich mal mehr mal weniger begleiten:

Herzrasen/ stolpern (abgeklärt vom kardio.)
Gefühl von herzschwäche
Atemprobleme in form von:
- zu flacher atmung
- nur bauchatmung (keine vollatmung weil vermutlich atemmuskulatur und rücken verspannt)
Schwindel
Watte gefühl im kopf
Kribbeln im Gesicht und nacken
Knacken im nacken, schultern und Kiefer
Knirschen am obersten halswirbel
Schiefe Wirbelsäule
Nackenschmerzen
Punktuelle sekundenkopfschmerzen
Sekundenschwindel
Fremdkörpergefühl im hals
Druck o. Seilgefühl um den hals (schilddrüse abgeklärt und werte ok)
Panik sowieso:D

Im Job arbeite ich viel im sitzen und leider auch viel mit dem kopf nach vorne unten (handy nacken und so).
Mir fällt auf dass ich außerdem immer häufiger den kopf nach vorne schiebe um diesem schwindel zu entgehen. Geradesitzen wird zur qual bzw zu einem ding der Unmöglichkeit.

Kann all das oben beschriebene wirklich vom nacken kommen??
Von sämtlichen Ärzten (HÄ zumindest) fühle ich mich einfach etwas zu sehr in die HWS Syndrom schiene oder die psychosomatische Schublade gepackt, erst recht wenn ich meine familiäre situation der letzten 18 Jahre erwähne..

Ganz ehrlich, so ein ekliges gefühl in der birne kann doch aber micht nur durch Muskulatur verspannungen und eine fehlhaltung kommen, oder doch?
Ich meine.. das fühlt sich so bäh an das ich schom jedes mal anfange zu denken okay das wars jetzt. Jetzt platzt gleich irgendetwas im kopf uns ich falle tot um.
Toller albtraum von neulich war natürlich auch nicht hilfreich: meine mam hat via Ultraschall einen hirntumor halb so groß wie meim kopf bei mir gefunden. Toller traum. Sehr hilfreich :'D
Neija. Lt. Dr. Google hätte ich breiets einen Hirntumor, schilddrüsenkrebs, pankreas und magenkrebs, leukömie, 20 Herzinfarkte, 10 schlaganfälle, gehirn- und bauchaortenaneurysmen, borreliose etc pp und bin am besten auch schon 7x gestorben. :D

Vlt kennt das ja jemand von euch und kann mir einfach ein paar Erfahrungen zu diesem mega ekligen schwindel-watte-pudding-irgendwas-gefühl sagen..erst recht eklig weil es keine richtigen kopfschmerzen sind. :confused:
Ich bin am verzweifeln - erst recht weil ich ansonsten 100%ig fit bin. Belastungs ekg ist top.. ein wenig niedriger Blutdruck ist mir bekannt aber bei 165cm größe und 50 kg trotz fressmaschine alles noch im grünen Bereich :) :kraft:

Liebe Grüßlis
Lara :freu:
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
3
Schwindel, kopfschmerzen und unzählige andere Symptome..??

Oh. Und sorry für die Rechtschreibfehler - ich hab vom handy getipselt, das ist also nicht meine schuld. Lach :D
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.168
Hallo _Chiori,

ich neige auch zu Nackenverspannungen, allerdings bei weitem nicht so schlimm wie bei dir. Möglich ist es schon, dass 18 Jahre Terror zuhause dafür gesorgt haben, dass du nur noch mit eingezogenem Kopf herumläufst. Sollte es eine körperliche Ursache für deine Verspannungen geben, werden das die Ärzte wohl hoffentlich noch herausbekommen.

Ich kann dir nur ein paar Tipps geben, die bei mir gut helfen - ausprobieren kostet nichts. ;)

Die 7 Tiger Moves habe eine gute entspannende Wirkung auf die Oberkörpermuskulatur, du könntest z. B. einen Satz morgens und einen abends machen. Wenn du eine Verbesserung verspürst, könntest du dieses Trainingsprinzip in Richtung Yoga ausbauen:

https://www.symptome.ch/vbboard/bewegung/135681-krafttraining-7-tiger-moves-john-mcsweeney.html

Bei dir sind die Muskeln derart angespannt, dass es offenbar zu Durchblutungsstörungen im Kopf kommt. Hier könnte die Wim-Hof-Atemtechnik Abhilfe schaffen. Dabei wird das Blut mit Sauerstoff gesättigt, so dass hoffentlich auch etwas davon im Kopf ankommt. Gleichzeitig wirkt diese Übung entspannend und macht gelassen, vielleicht ein erster Schritt, um die Dämonen deiner Kindheit zu bannen:

https://www.symptome.ch/vbboard/gesundheit-allgemein/135678-wim-hof-methode-atemtechnik.html

Ich wünsche dir eine gute Besserung! :wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.10.17
Beiträge
866
Hallo Lara,

eine Fehlhaltung kann zu solchen Problemen führen.
https://www.schmerz-im-nacken.de/ur...kenschmerzen-als-folge-der-smartphonenutzung/

HWS-Syndrom und Nitrosativer Stress können eine Folge davon sein.
HWS-Syndrom – Entstehung, Symptome & Therapie | ratgeber-nerven.de
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/nitrostress-ursachen-ernaehrung.html

Deine Ernährung spielt auch noch eine Rolle bzw. die Versorgung mit B-Vitaminen, Calcium, Magnesium u.a.
Und auch Dein Vegetatives Nervensystem wird von den "Fehlhaltungs"-Symtomen beeinflusst. Einge Deiner Symtome können damit zusammenhängen.

Hier ein paar Tips zur Verbesserung:
https://www.apotheken-umschau.de/Handynacken

Alles Gute
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.12.17
Beiträge
24
Hi Lara,

diese Sache mit dem harten Nacken, Kopfschmerzen, Schwindel... Geh doch mal zu einem Osteopathen. Ich kann das wirklich nur empfehlen, wir haben alle, Mensch und Hund, super Erfahrungen damit gemacht. Und damit kann ich das Argument "Placebo" auch gleich entkräften: Unsere Schäferhündin zeigte eine Lahmheit, anfangs nur eine leichte Gangunreinheit, dann manchmal lahm, bis zu ständiger starker Lahmheit. Nach 3 Sitzungen bei der Osteopathin geht sie wieder auf 20km-Joggingläufe und jagt ihren Ball, ohne Probleme - und die bildet sich das sicher nicht ein :)
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.931
Bei mir ist leider auch der Nacken, HWS und Schulterbereich lädiert. Wohlmöglich durch Fehlhaltung, Ernährung, die Entzündungen triggert und angesammelte Gifte über die Jahre. Bei Ärger habe ich auch immer diesen Bereich verspannt.
Nun Versuche ich es mit leichter Bewegung in dem Bereich. Die Arme sind nicht mehr so mobil. Aber hier habe ich mit Dehnung, Lockerung, Bewegung schon Erfolge. Wie ich die richtigen Muskeln kräftige, ist mir aber noch ein Rätsel.
Eine antientzündliche Ernährung: glutenfrei, milchfrei, zuckerfrei wäre für dich auch ein Versuch wert.
Alles Gute!
 
Themenstarter
Beitritt
26.12.17
Beiträge
3
Hi ihr lieben und Dank e für die vielen Hinweise :)

Tatsächlich schafft die Wim Hoff Atmung nach Mr. Iceman kurzfristig abhilfe, ob das auch dauerhaft der fall ist wird sich zeigen :D

Beim Osteopathen bin ich derweil auch in Behandlung: ich hatte ende 2017 3 Behandlungen und bin nun gespannt wie es 2018 danit weitergeht... da ich die allerdings noch zu 100% selber zahlen darf muss ich schauen wie viele Sitzungen noch kommen *schulternzuck* bisher waren die Behandlungen zwar hilfreich, aber ungefähr für alle anderen Symptome außer den schwindel und die kopfschmerzen :'D
Akupunktur würde ich nämlich auch gerne noch versuchen. :)

Nach ein wenig grübeln und durch den Hinweis einer Freundin werde ich jetzt auf jeden fall noch mal zum HNO maschieren: ich bin Heuschnupfengeplagte und irgendwie verbinde ich meine Kopfschmerzen immer mit einer Tendenz zum nacken....und der nase.
Die 2. Meinung eines anderen Hausarztes hat zu einem Verdacht auf Nasenpolypen geführt - anscheinend hat der HA auch direkt was gefunden in meiner nase was so ausieht. Super. :D
Nunjaa..

Möge die suche weiter gehen. :D

Vlt hat ja jmd hier erfahrungen mit diesen polypen?? Lästig sollen sie sein, das weis ich :D

Lieben Gruß

P.s. hoffentlich kamen alle gut ins neue Ja :)
 
Oben