Schmerzlinderung durch Kurkuma und Traubenkernmehl

Themenstarter
Beitritt
03.04.10
Beiträge
59
Hallo,

durch das CFS leide ich seit ca 3 Jahren an Gelenkentzündungen (Handgelenk, Hüfte, Knie) und hatte die letzten Monate einen so starken Schub dass ich kaum noch laufen konnte. Zuerst habe ich Kurkuma 10g in Kapselform genommen und da war ich schon nach 2 Tage wieder soweit schmerzfrei dass ich normal laufen konnte. Seit ich jetzt aber noch zusätzlich Traubenkernmehl einnehme ist es nochmals besser geworden. Wenn ihr auch Entzündungen habt lest bitte mal zu Antioxidantien. Mir haben sie soweit geholfen dass ich wieder laufen kann und etwas raus kann. Mir tut es aber auch so sehr gut.

Lg
 
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.678
Hi Shannen,

ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht. Hab meine Erfahrung dazu hier geschrieben.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.679
Hallo Shannen,

Seit ich jetzt aber noch zusätzlich Traubenkernmehl einnehme ist es nochmals besser geworden
Das finde ich sehr spannend. Vielen Dank für die INformation!

Ich nehme auf Rat eines Arztes täglich Traubenkernöl (Traubenkernoel Das Traubenkernöl-Rätsel gelöst - von), wußte aber nicht, daß anscheinend auch das entsprechende Mehl hilfreich ist.

Welche Bezugsquelle hast Du und wie nimmst Du es ein?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
03.04.10
Beiträge
59
Hallo Janni,

Du hast geschrieben dass Kurkuma ohne Pfeffer nicht wirksam ist, oder? Ich kann das von meiner Erfahrung her nicht bestätigen. Ich habe letztes Jahr im Sommer angefangen die Kapseln zu nehmen (reines Kurkuma ohne Pfeffer) und wusste nichtmal dass es gegen Schmerzen hilft. Ich wa ganz erstaunt als ich dann sogar in den Urlaub fahren konnt. Da ich dann aber sehr großen privaten Stress hatte wurden die Entzündungen extrem schlimm. Da konnte mir dann aber das Traubenkernmehl wie gesagt super helfen. Ich nehme das jetzt sogar viel lieber und das Kurkuma eher als Leberschutz.

@Oregano

Gerne! Ich wollte es so natürlich wie möglich halten daher das Mehl. Ich finde das von Govinda am besten. Du kannst es bestellen oder zB bei Alnatura kaufen. Wirklich teuer ist es auch nicht. Ich fülle es mir selbst in Kapseln ab (nehme täglich 1EL) aber du kannst es ins Brot verbacken oder zum Müsli wenn dich der Geschmack nicht stört. Ich bin jedenfalls total begeistert und werde es mein ganzes restliches Leben einnehmen da es ja auch gegen die Hautalterung hilft ;)

Was ihr auf jedenfall bei beiden beachten müsst ist dass es blutverdünnend ist und nicht mit Aspirin, Ibuprofen o.ä. kombiniert werden sollte.
 
Beitritt
13.08.15
Beiträge
260
kurkuma ohne pfeffer wirkt , aber nur im darm . mit pfeffer gelangt es in den ganzen körper .
 
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.678
Hi Shannen,
wie Cognito schon schreibt, laut Internet kann Curcuma nur mit Pfeffer ins Blut gelangen und im ganzen Körper wirken. Die Wirksamkeit wird wohl um 5-7 fach erhöht durch Pfeffer. Habe gestern noch gelesen das die in Amerika in den 2000ern mit Piperin und Medikamenten experimentiert haben weil Piperin (irgend ein Teil aus Pfeffer) die Wirkung von Medikamenten um das 5-7 fache erhöht. Dann wurde wohl Piperin in den USA verboten weil es sehr gefährlich sein soll. Wie weit das stimmt kann ich natürlich nicht sagen. Es soll jedenfalls auf Dauer die Leber schädigen.

Ist Traubenkernmehl das Selbe wie OPC Traubenkernextrakt? Ich hab mir einreden lassen das die Robert Franz Sachen da der absolute Hit sind. Aber das ist sehr sehr teuer wie ich finde. Achja, habe auch gelesen das man Traubenkernextrakt zusammen mit Vit. C einnehmen soll weil dann die Wirkung richtig verstärkt wird. Leider vertrage ich das Vit. C wohl auf Dauer auch nicht so recht. Zumindest hab ich das Gefühl das es den extrem sauren Geschmack den ich morgens beim aufstehen im Mund habe noch verstärkt. Ich weiß nicht ob das Übersäuerung ist? Oder doch was mit der Pankreasinsuffizienz zu tun hat.

Grüße
Janni
 
Beitritt
13.08.15
Beiträge
260
piperin finde ich auch gefährlich . macht zwar viele stoffe bioverfügbarer . fährt aber die entgiftungsphase 2 runter und so können wir giftstoffe wie zb medikamente nicht mehr wasserlöslich machen und ausscheiden .
 
Themenstarter
Beitritt
03.04.10
Beiträge
59
ich war von Anfang an skeptisch gegenüber den isolierten NEMs. Es ist ja bekannt dass der Körper alles das am besten verwertet was am naturidentischsten ist. Ich habe soviele verschiedene NEMs ausprobiert und ein halbes Vermögen ausgegeben und im Endeffekt festgestellt dass ich mit Rohkost, Wildkräutern und völlig natürlichen Mitteln wie Traubenkernmehl, Heilerde, Sango Meereskoralle etc am besten zurecht komme und das ohne Nebenwirkungen. Gerade bei CFS sollte man seinen Körper nicht belasten mit irgendwelchen isolierten Stoffen. Selbst bei Vitamin B ist mein Körper ausgetickt. Ich nehme auch kein künstliches Vitamin C. Bei mir wirkt das Traubenkernmehl auch ohne gut.
 
Oben