Schmerzen in der Harnröhre ohne Befund

Themenstarter
Beitritt
19.11.08
Beiträge
2
Hallo,

suche dringendst Rat!

Seit ich einmal eine heftige Blasenentzündung mit Krankenhausaufenthalt hatte (war vor ca. 5 Jahren) habe ich ständig Schmerzen. (Pause von 1,5 Jahren da ich eine Fernbeziehung hatte, da war das nie ein Problem). Vor der Pause mit Bakterien, wobei ich da so Sachen wie Waschen nach dem Sex, viel trinken usw. nicht eingehalten habe. Nun habe ich seit ca. 6 Monaten einen neuen Freund. Im August kam die BE zurück, heftig wieder mit Blut. Also Antibiotika. Schmerzen sind geblieben. Kontrolle beim Frauenarzt: Kerngesund, auch der hat eine Urinprobe genommen. Urintests beim Urologen, am Montag hatte ich eine Blasenspiegelung, Uroflow (?) wurde gemacht, Urin direkt aus der Blase genommen, keine Rötungen / Vernarbungen => Keine Bakterien.
Ich bin wohl organisch in Bestform.

zu den Schmerzen: Ich habe sie nur am Ende beim Pinkeln, ca. 1-2 Sekunden und auch nur wenn meine Blase nicht voll ist.

Was mich allerdings mehr belastet: Nach dem meine Blase etwas gefüllt ist und ich an die Blase selbst denke zieht sich mein Blasenmuskel auf einmal zusammen und ich muss dringendst aufs Klo. Mittlerweile versuch ich mich wieder davon abzulenken. Oft hab ich das auch wenn ich kurz vor der Toilette bin. Urin kann ich gerade noch zurückhalten. Sitze ich aber zb. vorm TV oder bin in der Disco merke ich nichts!

Urologe tippt auf Verspannungen.

Meine Maßnahmen:
viel trinken, überwiegend Kräutertee, ca. 3 Liter am Tag
2 x 1 EL Apfelessig trinken
Angocin, im Moment 3x3 Tabletten, will das aber reduzieren da ich ja keine Bakterien habe
2 Preiselbeerkapseln täglich
2 EL Kürbiskerne zum Frühstück ins Müsli
nach dem Sex sofort aufs Klo und 5 Angocin + Waschen mit Wasser
Strovac, die dritte Spritze kommt morgen

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll :(
Reizblase? Versteckte Keime? Vll psychisch weil mann nicht glauben kann dass man nach so langer Zeit "Bakterien-frei" ist und man auf den Schmerz wartet?

in Sachen Sex: Ich bin schon immer recht "trocken". Es reicht mit dem feucht werden, aber ich laufe nicht aus ;-) Nehmen aber ab und zu Gleitgel. Kondome nutze ich keine (habe ich auch in den anderen Beziehungen nicht, liegt hier der Grund?). Verhütung seit dem ersten GV: Pille, jetzt seit 2 Monaten Nuvaring.

LG
Julia

PS: Ph-Wert des Urins ist i. O.
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
19.11.08
Beiträge
2
Hallo Heather,

danke :)
Allerdings sagt mein FA alles ist im Scheidenbereich ok, der Urologe sagt die Blase ist ok.

Werden Harnröhrenabstriche noch gemacht? Mein FA und mein Urologe wolltens nicht machen weils wohl mehr schlecht als gut ist und heutzutage nicht mehr gemacht wird?!

Meine allgemeine Abwehr würde ich als gut einschätzen. Bin selten krank. Selbst wenn im Büro viele erkältet sind macht mir das nichts aus.

LG
Julia
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Hallo Julia,

das ist ja das schwierige daran, oft wird von den Ärzten keine Ursache gefunden. Hier ist noch ein Link von einer Userin bei der ebenfalls "alles in Ordnung" sein soll :confused::
https://www.symptome.ch/vbboard/k-nnte-problem/28106-schmerzen-unterleib-harnr-hre-blase.html

Und hier noch eine ganz hartnäckige Geschichte:
https://www.symptome.ch/vbboard/kra...ische-blasenentz-ndung-wege-teufelskreis.html

Noch ein Link mit vielen diesbezüglichen Themen, ich hoffe Du findest den einen oder anderen nützlichen Hinweis:
https://www.symptome.ch/vbboard/search.php?searchid=645868


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
09.11.08
Beiträge
6
Hallo Julia, mir geht es gerade ähnlich. Hampel seit über 4 Monaten mit Schmerzen in der Harnröhre und Blut im Urin herum. 2 x Antibiotikum auf Verdacht, da keine Bakterien gefunden wurden. Habe davon hohes Fieber, Gelenkschmerzenund Schüttelfrost bekommen. supi:bang:
Nun trinke ich Goldrutentee und schlucke Cranberrykapseln. Hilft auch nicht. Habe den Urolgen gewechselt und bin jetzt bei einer Frau. Soll Miktionstagebuch führen und demnächst wird der Urinstrahldruck gemessen. Außerdem werde ich sie nach der Interstitiellen Zystitis fragen, gibt hierzu ein IC-Forum, google mal. Tja, so auch Dauer machen die Beschwerden, bzw. dei Sorgen einen mürbe.:mad:
Trotzdem. Kopf hoch, irgendwo wird es bestimmt noch fitte Urologen geben:freu:! Das IC-Forum hat eine Ärzteliste, vielleicht guckst du dort mal.

Lieben Gruß
Holli
 
Oben