Schimmel? Am Plastik der Duschkabine

Themenstarter
Beitritt
23.06.13
Beiträge
116
Hallo,

ich brauche einen Rat zu meiner Duschkabine. Diese hat immer wieder schwarz/beige Beläge, die sowohl innen als auch außen an den Plastik-Fensterscheiben der Duschkabine "wachsen". Ich weiss nicht, ob das ein physikalisches Phänomen ist oder ob es Schimmel/Bakterien sind.

Es sieht so aus, als ob es unter der Plastikscheibe wächst und dann zu beiden Seiten nach oben kommt, also innerhalb der Kabine, aber auch außerhalb, wo eigentlich kein Wasser hinkommt (und somit auch nichts wachsen sollte?).

Ich habe 2 Fotos gemacht, einmal Außenseite, dann Innenseite:



Weiss jemand, was das ist? Womit bekomme ich es dauerhaft weg?
Ich frage mich, ob das auf Dauer gesundheitliche Folgen für mich hat... ich kann es zwar oberflächlich wegschrubben, aber es wächst mit der Zeit ja wieder nach. Sicher könnte man mir vorwerfen, ich putze die Scheiben nicht oft genug. Aber seltsam finde ich dieses Zeug trotzdem. Und ganz tief in den Spalt an der Scheibe komm ich ja nicht rein, wenn das schwarzer Schimmel wäre, möchte ich den da nicht dauerhaft drin haben.

Die Duschkabine ist über 20 Jahre alt, wird sie deshalb vielleicht von dem Zeug langsam zersetzt? Oder dringt an den Stellen Wasser ein (obwohl dort nie sichtbar eine Silikonschicht oder andere Dichtung war, habe also keine Idee, was ich verbessern oder reparieren könnte).
Auf der anderen Seite der Kabine sieht es übrigens ähnlich aus.

Hat jemand eine Idee was es sein könnte oder wie man es am dauerhaftesten wegbekommt? Oder ob nur eine neue Kabine hilft, weil innen verbleibende Rest nach Entfernung auf Dauer ungesund sind?

Viele Grüße
Tesla101
 

Anhänge

Beitritt
14.02.12
Beiträge
114
Hallo Tesla101,

das ist Schimmel.

Wenn die Duschkabine schon 20 Jahre alt ist, würde ich sie einfach
austauschen.
Ich denke was anderes hilft nicht.

Auch bei einer neuen Duschkabine wird das (irgendwann) wieder kommen.

Ich denke es liegt in der Natur der Sache und daran wie diese Kabinen konstruiert sind. Du kannst es durch Putzen herauszögern. Aber irgendwann
bildet sich immer Schimmel.

Liebe Grüße

Kiraz
 

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
23.06.13
Beiträge
116
Hallo Kiraz,

danke für die Antwort. Ich habe das Zeug jetzt wieder oberflächlich entfernt. Die gelben Anteile sind eher fest, vielleicht eine Art Kalkablagerung, das schwarze eher leicht zu entfernen, also vermutlich wie du sagtest Schimmel.

Ekelig. Da ist wohl eine neue Duschkabine fällig.

Gruß
Tesla101
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Hallo Tesla,
Wenn du nicht genug lüftest, wird sich auch bei einer neuen Kabine wieder Schimmel bilden, die Sporen sind ja trotzdem da.
Versuch es mal mit 10%-igen Essig ansprühen, das tötet die Sporen, und dann entfernen.

Dann nach dem Duschen immer Lüften. Wo es trocken ist, entsteht kein Schimmel.
 

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.487
Ich denke es liegt in der Natur der Sache und daran wie diese Kabinen konstruiert sind. Du kannst es durch Putzen herauszögern. Aber irgendwann
bildet sich immer Schimmel.
Das kommt nur wenn nach dem Duschen die Kabine nicht trocken gemacht wird.
Das ist bei der Badewanne das gleiche.
Die Leute haben keine Zeit oder Lust nach dem Duschen alles mal trocken zu wischen.
Das ist die Ursache und sonst nichts.

Juppy
 
Beitritt
14.01.14
Beiträge
18
Ich verwende im Badezimmer immer Essig zum Putzen, der wirkt einfach zuverlässig, und belastet die umwelt nicht so. Ich würde mir da nicht zuviel kopf machen, ein wenig Schimmel hält der Mensch schon aus. Gesundheitsschädlich wird es erst bei großflächiger Ausbreitung.
 
Themenstarter
Beitritt
23.06.13
Beiträge
116
Danke für die Anregungen.

Ich habe noch einmal mit Essigreiniger nachgeputzt, das löst den gelblichen Kalk-Schmodder sehr gut. Habe Essig bisher nur für den Boden genutzt und werde ihn jetzt für das ganze Bad nehmen. :wave:

Viele Grüße
Tesla101
 
Oben