Scheidentrockenheit als Ursache für Blasenentzündung

Themenstarter
Beitritt
21.11.12
Beiträge
3
Hallo, ich bin neu hier und durch die Suche beim Thema chronische Blasenentründung auf euer Forum gestossen. Insbesondere die Hinweise über den Säure-Basen-Haushalt habe ich sofort beherzigt und dadurch Linderung erhalten. In diesem Zusammenhang habe ich mir das Buch von Siklinde Hakushi gekauft, das ich hiermit wärmstens empfehlen kann. Euer Forum und das Buch von Siklinde haben mich gerade noch rechtzeitig vor dem Beginn einer 1/2-jährigen Langzeittherapie mit Antibioticum bewahrt. Die Teststreifen "Compur9" haben es bestätigt: ich bin auch ohne AB, dafür durch die Einnahme von Alkala N und die Umstellung hin zu mehr basischen Lebensmitteln, weg von Alkohol und Kaffee etc. frei von Bakterien, Blut im Urin und Leukozyten!!

Mein Urologe hat als Ursache für die chronische Blasenentzündung (die er mittels Blasenspiegelung festgestellt hat) eine zu trockene Scheide angegeben und mir die Einnahme von Hormonen - allerdings nicht oral sondern vaginal - empfohlen. Im Forum habe ich zu diesem Thema nichts gefunden. Hat dazu jemand Erfahrungswerte oder Empfehlungen ??? Ich bin 50 und in den Wechseljahren (ist aber nicht so schlimm). Vor 4 Jahren wurde mir die Gebährmutter entfernt, Eierstöcke sind noch drin. Diesbezüglich habe ich keine Beschwerden.
 
wundermittel
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.819
Hallo Rheinhessen,

ja, ein Östriolmangel (das Schleimhauthormon und eines der Östrogene) kann wiederkehrende Blasenentzündungen verursachen.

Hier gibt es einen interessanten Bericht dazu: Estriol und Dr. Kade eingeben bei google, dann kommt an vierter Stelle ein .pdf "Estriol in der lokalen Hormontherapie"

Ich nehme auch bereits seit einigen Jahren regelmäßig Östriol vaginal und seitdem gehts meiner Schleimhaut gut.

Östriol ist kein Wachstumshormon. Da es innerhalb von ca. 8 Stunden wieder abgebaut wird, sollte man es erstmal täglich verwenden und dann langsam auf eine Dosis herunterdosieren, bei der die Symptome gerade nicht mehr auftreten.

VG
julisa
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.11.12
Beiträge
4
Hallo

Gibt es diese Teststeifen mit ph Wert?

Oder kauft man dazu Indikatorpapier? Aber Indikatorpapier hat bestimmt was mit
der Übersäurung des Körpers im allg. zu tun und nicht mit dem Urin ph-Wert, oder.

Danke und Gruß von der
muna
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.794
hallo muna ,

herzlich willkommen hier im symptome.ch forum:wave:

um das säure-basen-gleichgewicht überprüfen zu können, benötigst du die entsprechenden pH-wert-teststreifen und die bekommst du sicher in jeder apotheke .

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
21.11.12
Beiträge
3
Hallo,
Urin-ph-Teststreifen bekommst Du in der Apotheke. Ich überprüfe meinen Urin täglich mehrmals, da der PH-Wert am Tag auch schwankt. Auf jeden Fall macht mich das viel sicherer und motiviert mich, säurebildende Lebensmittel einzuschränken oder ganz auf sie zu verzichten.
Du findest ganz viel Informationen in dem Forum "chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis" hierzu. Es lohnt sich!!!
 
Oben