Regenaplexe nach Fehlgeburt

Themenstarter
Beitritt
12.11.12
Beiträge
6
Hallo!

Ich bin neu hier und möchte mich zuerst kurz vorstellen. Ich bin 30 Jahre alt und habe einen 3,5 Jahre alten Sohn. Vor zwei Wochen hatte ich eine Fehlgeburt mit Ausschabung in der 9.SSW.

Nun zu meiner Frage: Meine Heilpraktikerin hat mir eine Regena-Therapie empfohlen die sieben wochen dauert. Zuerst war ich Feuer und Flamme weil ich so froh war etwas tun zu können. Nun zweifle ich aber immer mehr, weil ich mir denke ob mein Körper nicht auch alleine damit zurecht kommt und ihn die ganzen Regenaplexe nicht verwirren.
Hat irgendjemand Erfahrungen? Würde mich sehr über eure antworten freuen.

Lg, Michaela
 
wundermittel
Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
Grundsätzlich habe ich gute Erfahrung mit den Regenas gemacht, allerdings in anderem Kontext (Entgiftung von Neurotoxinen und Schwermetallen), daher kann ich speziell zu Deiner Fragestellung nicht konkret antworten.

Daher frage ich mal andersherum: Welche Begründung hat Deine HP genannt für die Regenatherapie? Was soll sie bewirken?

LG
Cheyenne
 
Themenstarter
Beitritt
12.11.12
Beiträge
6
Ich muss insgesamt sieben Regenaplexe nehmen. Zwei für Unterleib, je eins für Lymphe, Niere, Magen/Darm, ein weiß ich nicht mehr und eins zum Entgiften. Der Sinn soll sein dass sich mein Körper wieder regeneriert und einer neuem Schwangerschaft nichts im Wege steht.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.819
Hallo Michaela,

Regenaplexe sind sehr wirkungsvoll (selber schon oft erlebt), daher finde ich den Ansatz gut. Ja, der Körper kommt auch irgendwie selber klar. Naturheilkunde unterstützt aber sehr schön dabei.

Viele Grüße
julisa
 
Themenstarter
Beitritt
12.11.12
Beiträge
6
Meine Schilddrüse wurde nicht untersucht, soll man das nach einer Fehlgeburt machen lassen? Macht das ein spezieller Arzt oder der Hausarzt?

Ich möchte so schnell wie möglich wieder schwanger werden. Muss ich nach der Regena-Therapie noch warten oder darf ich auch schon während der Einnahme schwanger werden?
Meine HP meinte die Nummer 82a wirkt entgiftend und sollte daher während der SS nicht genommen werden, die anderen verschreibt sie auch bei Kinderwunsch.
Weiß jemand ob man Regenaplexe während der SS bzw. bei Planung einer SS nehmen darf?
Würde gerne eine zweite Meinung hören und weiß nicht an wem ich mich sonst wenden soll!
Vielen Dank schon mal.
 

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
Nach Dr. Platt kommt es durch Progesteronmangel zu Fehlgeburten. Was haben dir deine Ärztin gesagt, warum es bei dir zur Fehlgeburt kam? Falls es am Progesteronmangel lag, kann man das mit Progesteroncreme behandeln. Eine Heilpraktikerin darf dir diese Creme jedoch nicht verschreiben - nur Ärztin.
 
regulat-pro-immune

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
Progesteronmangel kann zu Schilddrüsenunterfunktion führen. Bei dir sollte man einen Hormonspeicheltest machen. Ärzte für natürliche hormontherapie findest du, wenn du auf google dr. scheuernstuhl und therapeut eingibst.
 
Themenstarter
Beitritt
12.11.12
Beiträge
6
Ich weiß gar nicht ob das bei mir kontrolliert wurde. Mein FA und auch die Ärzte im Krankenhaus nannten keinen Grund für die Fehlgeburt. Werde meinen FA aber auf alle Fälle auf das Progesteron ansprechen. Ich habe am 6. Dezember meinen nächsten Termin, kann man einen Mangel dann noch feststellen bzw. soll ich bei der nächsten SS auf einen Test bestehen? In welcher SSW sollte man dann so einen Test machen lassen?

Lg, Michaela
 

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
Es hat keinen Sinn einen Frauenarzt auf Progesteron anzusprechen. Die haben davon keine Ahnung. Die verschreiben manchmal Utrogest Frauen, die schwanger werden wollen. Im Beipackzettel steht was von Gestagene. Sie wissen nicht, dass Utrogest natürliches Progesteron ist. Sie denken, Progesteron und Progestine sei dasselbe. progestine ist künstlich, Progesteron ist natürlich.
Ich kenne nur einen Professor, der sich wirklich damit auskennt. Prof. dr. Schulte-Uebbing. auf seiner internetseite bekommst du sehr wertvolle Informationen.
Ich denke, dass du bei deiner heilpraktikerin falsch bist. Entgiften ist nicht schlecht, aber in deinem Fall geht es doch darum, dass deine Sexualhormone ins Gleichgewicht gebracht werden. Lies das Buch von Dr. Platt "Die Hormonrevolution", dann weiß du mehr als die meisten Frauenärzte.
Wenn du dann einen Arzt suchst, der dich behandeln könnte, dann gib auf google dr. scheuernstuhl und therapeut ein. LG Eva
 
Themenstarter
Beitritt
12.11.12
Beiträge
6
Danke Eva für deine Infos, sind sehr interessant. Leider ist der nächste Arzt der eine natürliche Hormontherapie macht 200 km von meinem Wohnort entfernt.
Kann ein anderer Arzt nicht zumindest den Test machen? Vielleicht hatte meine Fehlgeburt ja doch einen ganz anderen Grund.

Ich habe jetzt übrigens mit den Regenaplexen begonnen, nach dem Motto "Hilfts nicht, dann schadets nicht!"

Lg, Michaela
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
hallo,

sinnvoll kann auch ein vaginalstatus sein- ein ungleichgewicht in der scheidenflora mit z.b. zu wenig h2o2 produzierenden lactobaziellen und keimen die im übermaß da nicht hingehören (z.b. gardnerella vaginalis ect.) kann auch zu einer fehlgeburt führen.

vagianalstatus (mirkoökologie herborn)+ (ggf. aromatogramm- dann kann speziell auf die keime abgestimmten zäpfchen hergestellt werden, um den keim zu reduzieren/ ggf. ombe: orale einnahme, um h2o2 produzierende lactobaziellen zu zuführen, die sich dann auch in der scheide ansiedeln).

lg
nana
 
regulat-pro-immune

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
Du kannst bei medivere einen Hormonspeicheltest selbst in Auftrag geben. Der um 50 Euro würde reichen. Östradiol sollte im Verhältnis zu Progesteron 1 zu 100 sein. Wenn du zu wenig Progesteron hast, kannst du dir Progesteroncreme besorgen z.B. bei Biovea. Eine Heilpraktikerin darf keine Progesteroncreme verschreiben. Sie könnte dir höchstens Progesteron d4 verschreiben - damit wird der Körper angeregt mehr zu bilden. Wenn du noch jung bist, könnte Yamswurzelcreme helfen. Das gibt es rezeptfrei.
Regenaplex enthält vieles in niedriger Dosierung. Ein richtiger Homöopath arbeitet mit viel höheren Dosierungen. Von meinem homöopathischen Arzt bekomme ich nur Einzelmittel in C30.
 
Oben