Rauchen und Ausleitung

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
... Raucher brauchen mit einer Schwermetallausleitung nicht zu beginnen, weil bei ihnen die Ausscheidung blockiert wird. Egal ob mit Dimaval™ oder Hepar sulfuris gearbeitet wird, die Laborkontrollen zeigen geringste Ausscheidungsmengen an...
http://www.homoeopathiker.de/homoeopathik/ausleit.html#einleitung

Auf dieser Seite geht es ja um Hepar sulfuris zur Ausleitung. Wer sich für das homöopathische Mittel Hepar sulfuris interessiert:http://www.simillimum.net/hep.txt.htm

Uta
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Wissenchaft Online vom 3.4.2006

03.04.2006 - Medizin
Nikotin stoppt Chemotherapie

Das Suchtmittel blockiert die Wirkung gängiger Medikamente bei Lungenkrebs


Wer eine Chemotherapie gegen Lungenkrebs bekommt, sollte neben dem Rauchen auch auf Nikotinpflaster oder -kaugummis verzichten: Nikotin blockiert nämlich die Wirkung der für die Chemotherapie verwendeten Medikamente, haben amerikanische Wissenschaftler in einer Laborstudie herausgefunden. Dabei reichen bereits die geringen Mengen an Nikotin im Blut von Rauchern aus, um den programmierten Zelltod zu verhindern, den die Chemotherapie bei den Krebszellen auslösen soll.

Srikumar Chellappan von der Universität in Südflorida und seine Kollegen konzentrierten sich in ihrer Studie auf die häufigste Form des Lungenkrebses: das nicht-kleinzellige Lungenkarzinom. Diese Krebsform macht rund 80 Prozent der Lungenkarzinome aus. An einer Reihe von Krebszellen, die unter unterschiedlichen Bedingungen im Labor gezüchtet wurden, untersuchten die Wissenschaftler, wie Nikotin die Wirksamkeit von drei Standard-Chemotherapeutika in der Krebsbehandlung beeinflusst. Die Wirkstoffe Gemcitabin, Cisplatin und Paclitaxel sind darauf ausgerichtet, Krebszellen in der Chemotherapie zu vernichten. Alle drei Medikamente verloren in Gegenwart von Nikotin ihre Wirksamkeit.

Auch Nikotinpflaster und andere nikotinhaltige Hilfsmittel, die das Nichtrauchen erleichtern sollen, können nach den Erkenntnissen der Forscher die Chemotherapie von Lungenkrebs blockieren, weil sie Nikotin in die Blutbahn abgeben. Zwar wirkt Nikotin selbst nicht krebserregend, doch beeinflusst es biologische Prozesse, die das Tumorwachstum begünstigen können. Den neuen Ergebnissen zufolge unterstützt es zwei Gene in der Tumorzelle, die den programmierten Zelltod verhindern. Unterdrückten die Wissenschaftler diese beiden Gene in den Krebszellen, verlor das Nikotin seine Wirkung.

Srikumar Chellappan (Universität in Südflorida) et al.: PNAS, Online-Vorabveröffentlichung, DOI: 10.1073/pnas.0509313103

ddp/wissenschaft.de – Christina Schallenberg
 

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

ehrlich gesagt habe ich nie verstanden warum sich die Raucher hier immer so angegriffen fühlen.

Wir sind hier in einem Forum wo irgendwie jeder bemüht ist seine Gifftstoffe los zu werden damit es ihm besser geht.

Keiner fühlt sich angegriffen wenn gesagt wird: "lass das Amalgam entfernen"...aber sagt jemand: "lass das Rauchen sein".....oh jeeeeh:schock:

Wie passt das zusammen? Wenn wir ehrlich sind, garnicht!!!

Also, wer raucht kann auch sein Amalgam drin lassen und entgiften braucht er auch nicht...bringt ja eh nichts....!
Und warum das was man mühevoll entgiftet hat mit einem anderen Gift auffüllen? Verstehe ich nicht?

So, meine lieben unverbesserlichen Raucher, ihr könnt mir gerne jetzt den Kopf abreißen;):rolleyes:....aber ich habe doch Recht!!!!
 

u.s.

Umweltvergifteten, die weiter rauchen, geht es noch nicht schlecht genug.
 
Oben