Problem Borreliose

Themenstarter
Beitritt
09.02.14
Beiträge
3
Hallo,

vor knapp zwei Jahren hatte ich meinen ersten Zeckenbiss - und gleich ein Volltreffer. Der Verlauf ist eher untypisch obwohl die Symptome eindeutig sind. Gegenwärtig behandle ich mit MMS und DMSO. Habe aber das Gefühl, dass das nicht reicht.

LG Farnon
 
wundermittel

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Hallo Farnon,

herzlich willkommen bei uns im Forum in der Borrelioserubrik !:)

Bist du damals gleich zum Arzt gegangen und wurdest antibiotisch behandelt ? Eine Borreliose sollte man nicht allein behandeln, denn es ist eine ernst zunehmende Erkrankung, welche chronisch werden kann.

Ich denke, man sollte zunächst sich ärztlich therapieren lassen, bevor man dann u.U. später selbst sich mit irgendetwas behandelt.

Auch wenn es nicht grad immer einfach ist, einen kompetenten Arzt in Sachen Borreliose zu finden, sollte man es trotzdem versuchen. Und wenn eine antibiotische Therapie nicht den gewünschten Erfolg bringt, welcher allerdings auf sich wartenlassen kann, dann kann man immer noch einen anderen Weg versuchen einzuschlagen oder es miteinander kombinieren.

Viele Grüße Quittie
 
Themenstarter
Beitritt
09.02.14
Beiträge
3
Bereits nach zwei Wochen für 7 Wochen AB. Hatte allerdings nach 1 Woche schon extreme Gelenkbeschwerden und nach 5 Wochen Herzprobleme. War wohl eine ungüstige Einstichstelle in Kombi mit einer schief gelaufenen Zeckenentfernung.
 
regulat-pro-immune

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Zudem kann es auch passieren, dass die Zecken ein kleines Blut-oder Lymphgefäß beim Stechen erwischen und somit können dann die vermeindlichen Erreger gleich in die Blutbahn und sich schneller im Organismus ausbreiten.

Trotz AB kann sich die Borreliose weiterentwickeln, wenn nicht alle Erreger getroffen wurden. Hattest du nach AB noch Beschwerden ? Die Therapie sollte sich besse je nach Symptome und Befinden ggf. richten, damit das Ganze nicht chronisch wird. allein an der Dauer der AB-Therapie kann man keinen Erfolg messen, dass kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein.

Unter welchen Beschwerden leidest du ?

Viele Grüße Quittie
 
Themenstarter
Beitritt
09.02.14
Beiträge
3
AB habe ich nach dieser Zeit gar nicht mehr vertragen. Blutwerte waren dann auch negativ. Zurückgeblieben sind Muskel und Gelenkschmerzen in den Beinen, Muskelzuckungen (Oberschenkel) und oft Energielosigkeit.

Neben MMS und Nahrungsergänzungsmitteln behandle ich noch mit Nosoden, die mit EAV getestet werden.

Danke und Gruß

Farnon
 

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Hallo Farnon,

wie äußerte sich die Unverträglichkeit gegenüber den AB ? Oft wird Unverträglichkeit in dem Sinne auch mit Herxheimer-Reaktionen verwechselt !

Negative Borrelienwerte besagen nicht zwangsläufig, dass eine Borreliose ausgestanden ist !

Viele Grüße Quittie
 
Oben