Poliomyelitis (Kinderlähmung)

Themenstarter
Beitritt
13.07.06
Beiträge
503
Kinderlähmung (Poliomyelitis)

In allen europäischen Ländern gingen/gehen die Kinderlähmungsfälle eindeutig zurück - sowohl in Ländern mit Impfzwang, als auch in Ländern mit freiwilliger Polioimpfung.

Die Impfung hinterläßt wenige aber dafür umso folgenschwerere Erkrankungen. Die Statistik zeigt (gesicherte Zahlen gibt es erst seit 1962!), daß es nach Einführung der Virelon-Impfung im Jahr 1954 erhöhte Todesfall-Raten gab. Daraufhin wurden die Impfungen 1955 eingestellt, um 1958 wieder aufgenommen zu werden. Daraufhin stiegen die Todesfallzahlen an Poliomyelitis wieder. Als 1961 die ersten Schluckimpfungen durchgeführt wurden, waren die Todesfälle bereits erheblich zurückgegangen. Buchwald: »Das letzte deutsche Kleinkind erkrankte 1978 an Poliomyelitis. Seitdem hat es nur noch Lähmungsfälle gegeben, die nach der Poliomyelitis-Impfung aufgetreten sind und als »Impfpoliomyelitiden« bezeichnet wurde.«

Im Ausland finden sich Berichte, daß es trotz »totaler Durchimpfung« zu Poliomyelitis-Erkrankungen bei geimpften Menschen kam (Finnland, Norwegen, Niederlande, Taiwan).

...
home.arcor.de/m_enning/literatur/buch/buchwald_impf.htm#kinderl
LG
Christian :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

ich war mal polio-positiv. das macht nix. das ist normal. das muss nix heissen.

viele liebe grüsse von shelley :lolli:
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Vor ca. 23 jahren hatte ich die letzte Polio-Schluckimpfung genommen. Danach war ich ein paar Tage komisch drauf - ich kann's gar nicht beschreiben und weiss es auch nicht mehr genau. Ich werde diese nicht mehr nehmen, denn es gibt ja Fussreflexzonenmassage und Kügelchen....:)


Pegasus
 
Oben