Permanent müde

Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
24
Ich könnte langsam die Wände raufgehen!!!
Ich schlafe 7-8 Stunden pro Tag, habe dabei eigentlich keine grossen Probleme. Aber ich bin dennoch IMMER müde am nächsten Tag. Wo ich stehe oder sitze könnte ich sofort einschlafen. Warum nehme ich so wenig Energie aus meinem Schlaf? Fehlen mir irgendwelche Stoffe im Körper, die mir die Energie nehmen? Ich weiss nicht weiter. Aber so ist das einfach ... :mad:
Habe auch schon länger geschlafen, z.B. am Wochenende. Da ändert sich rein gar nichts!

Kann mir jemand vielleicht helfen?
Markus
 

Marcel

Gut eingelebt
Beitritt
01.01.04
Beiträge
47
Kann mir vorstellen, dass Dich das nervt. Wohlgemerkt ... wenn ich am Wochenende länger schlafe, dann bin ich ebenfalls sogar müder. Ich denke, das ist normal. Aber wenn Du mit 7-8 Stunden regelmässigem Schlaf zuwenig Energie hast, dann kann das schon verschiedene Ursachen haben:

- Vielleicht fehlen Dir wirklich gewisse Stoffe wie Eisen. Könntest dazu mal Dein Blut testen lassen.
- Vielleicht hast Du doch einen recht unruhigen Schlaf und merkst das gar nicht. Dazu könntest Du z.B. in einem Schlaflabor weitere Abklärungen treffen.
- Vielleicht hast Du aber eine Strahlenquelle, die Dich in der Nacht belastet. Ich weiss nicht, was Du da alles elektronisches rumliegen hast. Das kann schon mit einem einfachen Wecker anfangen. Oder vielleicht hast Du ein DECT-Telefon oder einen Fernseher in der Nähe. Oder Du hast eine Strahlenquelle von unten und dann sind wir beim Thema Geopathologie. Dafür gibt es ja hier eine separate Rubrik.

Hoffe, dass was hilft, um das ~z~ zu ändern. :)
(Mann, diese Smileys machen Spass)

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
24
Ja, ich hab ein Telefon im Schlafzimmer. Was ist ein Dect-Telefon?

Markus
 

Marcel

Gut eingelebt
Beitritt
01.01.04
Beiträge
47
Das sind diese schnurlosen Telefone (die meisten). Die pulsieren hochfrequent während 24 Stunden und setzen Deinem Körper somit ziemlich zu. Sie sind auf eine solch kurze Distanz mit einer Mobilfunkantenne in Hausnähe zu vergleichen. Ich würde das Telefon auf jeden Fall aus dem Schlafzimmer verbannen, wenn es ein solches ist. (am besten gleich ganz rausreissen und ein Kabeltelefon oder ein schnurloses vom CT1+-Standard kaufen).
Ist es ein solches?

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
24
Ja, es ist kabellos. Werde es mal in ein anderes Zimmer ziehen und sehen was passiert. Bin aber zu skeptisch, um es einfach auf den Müll zu werfen. Ich warte da mal ab.

Danke trotzdem!
Markus
 
Beitritt
06.01.04
Beiträge
174
hallo marcel

unser telefon im wohnzimmer ist ein schnurloses. swisscom top d310.
ist das jetzt ein dect ? oder ist das in ordnung ? leider kann mir mein sohn gerade in dieser sache keine genaue auskunft geben.
 

Marcel

Gut eingelebt
Beitritt
01.01.04
Beiträge
47
Es gibt hier eine Liste mit CT1+ :) und mit DECT :mad:
www.gigaherz.ch/469/

Sollte Deins da nicht drauf sein, dann schau mal in der technischen Beschreibung nach oder frage direkt Swisscom.
Ich werde sogleich in der Mobilfunkrubrik noch weitere Links auf sehr interessante Texte setzen.

Gruss, Marcel


[geändert von Marcel am 01-08-04 at 09:58 PM]
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Markus

Für Müdikeit gibt es sehr viele Ursachen. Einige wurden in der ersten Antwort schon angetönt. Zum unruhigen Schlaf möchte ich noch etwas beifügen. Viele Menschen haben in der Schlafphase immer wieder Apnoephasen. Das heisst sie atmen dann nicht richtig oder wie das Wort sagt, gar nich. Dies kommt vor allem bei Schnarcher vor. Was auch eine Ursache sein kann ist das "Grau-in-Grau-Wetter". Der Körper braucht Sonnenbestrahulung damit Vit. D freigesetzt werden kann. Oder einfach psychische Faktoren, ein Job der einem langweilt, nix auf das man sich freuen kann. Kontaktiere mal einen Arzt und lasse abklären ob die gesundheitlichen Faktoren ausgeschlossen werden können.
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
24
Also das mit der Sonneneinstrahlung kann ich vergessen. Ich bin das ganze Jahr durch so müde. Vielleicht etwas deprimiert, wenn es grau in grau ist ... aber das sind wir ja alle.
Und mein Job ist soweit gut. Ich hab auch nicht übermässig stressen, kann ich sagen.
Das mit dem Schlaflabor ist allenfalls ja was ...

Markus
 

hbm

Beitritt
13.01.04
Beiträge
21
Hallo Markus, falls alle bisherigen Tipps nichts helfen, würde ich es an Ihrer Stelle einmal mit einer Austestung durch eine Psychokinesiologin (oder einen Psychokinesiologien) versuchen. So kann herausgefunden werden, was die Ursache Ihrer Müdigkeit ist und wie Sie sich helfen könnten. Nachgeschaut werden sollte unter anderem wegen Schwermetallbelastungen und Lebensmittelallergien (z.B. Weizen oder Milch). Schauen Sie doch einfach mal in der Therapeutenliste des Instituts für Neurobiologie (www.ink.ag) nach.
Alles Gute, Helga
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Hallo, ich hatte auch Zeiten, in denen ich schlafen und schlafen und schlafen konnte, und die Müdigkeit blieb. Heute weiß ich im Rückblick,dass ich damals von Giften geschädigt war: Holzschutzmittel im Innenraum und Amalgam + veschiedene andere Metalle einschl. Gold im Mund. Erst als wir umgezogen sind und die ganzen Metalle entfernt waren, wurde es besser.
Wie sieht es in Deinem Mund und in Deinem Umfeld aus? Ist die Wohnung evt. von Schimmel befallen? Der Hinweis auf das Telefon ist wichtig. Dazu gehört auch der Hinweis, daß Funkwecker, Fernseher, Radios auf stand-by nichts in etwa 3 m Abstand vom Bett zu suchen haben. Es wäre auch gut, wenn nicht der Nachbar seinen Fernseher an der Wand zu Deinem Schlafzimmer stehen hätte...
Wenn Du selbst nicht so genau weißt, wo evtl. Wohngifte sein könnten: ein Baubiologe mit einer guten Ausbildung kann da helfen.
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
24
Hallo Helga

Von Kinesiologen habe ich schon viel gehört. Das wär vielleicht was. Werde mich da mal bei Deinem Link erkundigen, wo einer in meiner Nähe ist. Danke!

Hallo Uta

Also ich wohne schon seit Jahren am gleichen Ort. Und Schimmel ist da nicht vorhanden. Oder zumindest nicht sichtbar. Somit denke ich, dass der Baubiologie nicht unbedingt nötig ist. Kann mir aber gut vorstellen, dass dies durchaus eine Ursache sein könnte für diverse Probleme. Schimmelpilze werden da wohl unterschätzt.

Markus
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Hallo Markus :) , die Frage nach den Zähnen hast Du hier nicht beantwortet, oder habe ich da was übersehen?
Gruß,
Uta
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Noch einmal ich :) : Kennst Du Fatigatio?: http://www.fatigatio.de/
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
24
Hallo Uta

Stimmt, sorry. Ich habe keine Probleme mit den Zähnen. Falls Du ansprichst, ob ich Amalgamfüllungen habe ... nö, da sind keine. Muss in meinem Fall was anderes sein.

Fatigatio kenne ich. Die beschäftigen sich ja mit CFS. Ist bei mir aber nicht so akut. Bei CFS sprechen wir ja wirklich von Arbeitsunfähigkeit.

Markus


[geändert von Markus am 01-19-04 at 05:33 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Hallo Markus,
was mir noch einfällt, vielleicht aber schon längst gemacht ist: Eine Vollblutanalyse, mit der man feststellen kann, ob irgendein Mangel bei Dir an Vitaminen bzw. Mineralien besteht.
Und noch zu den Wohngiften:
Da gibt es natürlich noch viel mehr als Schimmelpilze, z.B. Formaldehyd, Holzschutzmittel, Permethrin und noch vieles mehr. Manchmal weiß man ja auch gar nicht, was in einer MIetwohnung so alles drin ist...
http://shg-umweltkrankheiten.at.cx/
 
Beitritt
05.02.04
Beiträge
34
Hallo Markus - wenn du immer Müde bist, kann möglich sein, daß deine Energiekreislauf nicht in Ordnung ist.#
Hast du Schmerzen irgendwo?
Ich würde mal mit Fußreflexzonenmassage probieren, die innere Organe wieder in Schwung zu bringen. Solche Behandlung hat mir auch geholfen!
Grüße: Julia
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Markus, könnte sich auch von toxischen Stoffen eines Darmpilzes handlen. Wie ist Deine Verdaaung (Blähungen eth)? Wie ist Dein Stuhlgang (eher weich?)

Gruss
beat
 

*Klaro

Hallo,

hast Du schon mal Deine Schilddrüse untersuchen lassen? Auch eine Unterfunktion kann schuld an ständiger Müdigkeit sein.

Klaro
 
Beitritt
05.02.04
Beiträge
34
Hallo Markus - ich habe dir etwas gefunden, was vielleicht dir helfen könnte.

Der deutsche Wissenschaftler dr. Enzmann (Bad Homburg) hatte als junge Wissenschaftler einen entscheidenden Anteil an den Forschungsarbeiten, die zum Durchbruch bei der Q10 Forschung und zum Nobelpreis führten.
Q10 ist ein "mehrwertiges" Alkohol und als Zellenergieliferant durch nicht zu ersetzen.

Dr. Enzmann berichtete darüber, daß Zellenergiemangel durch die Gabe von 3 - 5 mg/kg. Körpergewicht bei Erwachsenen ausgeglichen werden kann. Gibt es Berichte darüber, daß Q10 die von ihm beschriebenen Wirkung hatte.

Q10 mobilisiert Herzenergie, wirkt als starkes Antioxidanz und hat eine positive Wirkung auf entzündende Prozesse.

Literatur: Herzwunder Q10.
ISBN 3-928430-00-9
Nobelpreisträger dr. Linus Pauling

Q10 ist eine der wichtigsten Entdeckung der Ernährungswissenschaft in den letzten Jahren. Q10 gibt dem Herzen seine natürliche Vitalität zurück. Ich nehme es täglich.
dr.Linus Pauling ist im Alter von 94 Jahren gestorben.

Liebe Grüße: Julia
 
Oben