PCR-Tests in Schweden nicht zur Beurteilung der Infektionsfreiheit nach bestätigter Covid-Infektion empfohlen

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.489
Die Gesundheitsbehörde hat nationale Kriterien zur Beurteilung der Infektionsfreiheit bei Covid-19 entwickelt.

Die PCR-Technologie, die in Tests zum Nachweis von Viren verwendet wird, kann nicht zwischen Viren unterscheiden, die in der Lage sind, Zellen zu infizieren, und Viren, die vom Immunsystem unschädlich gemacht wurden, und daher können diese Tests nicht verwendet werden, um festzustellen, ob jemand infektiös ist oder nicht. RNA von Viren kann oft noch Wochen (manchmal Monate) nach der Infektion nachgewiesen werden, bedeutet aber nicht, dass eine Person noch infektiös ist. Es gibt auch mehrere wissenschaftliche Studien, die darauf hindeuten, dass die Infektiosität von Covid-19 zu Beginn der Krankheitsperiode am höchsten ist.

Die empfohlenen Kriterien für die Beurteilung der Infektionsfreiheit basieren daher auf einer stabilen klinischen Verbesserung mit Fieberfreiheit für mindestens zwei Tage und mindestens sieben Tage seit Beginn der Symptome. Bei ausgeprägteren Symptomen mindestens 14 Tage seit Krankheitsbeginn und bei den kränksten Personen eine individuelle Beurteilung durch den behandelnden Arzt.

Die Kriterien wurden in Zusammenarbeit mit Vertretern der Fachgesellschaften für Infektionskrankheiten, klinische Mikrobiologie, Hygiene und Infektionskontrolle entwickelt. Sie wurden von der Gruppe zuletzt in ihrer Sitzung am 19. April 2021 im Hinblick auf die neuen Virusvarianten diskutiert. Die Einschätzung war dann, dass keine Aktualisierung erforderlich ist. Die Empfehlungen werden aktualisiert, sobald neue Erkenntnisse über die Infektiosität von Covid-19 vorliegen.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.718
Das erzähl ich ja schon seit über 1 Jahr. Aber es gibt ja noch immer Experten ( auch hier im Forum) die theoretisch besseres Wissen haben müssten. Naja, Ignoranz ist eine bequeme Eigenschaft des Menschen.

Danke für den Beitrag.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
Weil die obige Meldung offenbar nur die Feststellung betrifft, wann jemand wieder als gesund betrachtet werden soll (nach einem positiven Test bzw. nach Erkrankung).

Eine generelle Abschaffung der PCR-Tests ist das nicht.

 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
540
Weil die obige Meldung offenbar nur die Feststellung betrifft, wann jemand wieder als gesund betrachtet werden soll (nach einem positiven Test bzw. nach Erkrankung).

Eine generelle Abschaffung der PCR-Tests ist das nicht.

Noch einmal, weil es deine Masche ist, das offensichtliche schräg zu hinterfragen:

"Die empfohlenen Kriterien für die Beurteilung der Infektionsfreiheit basieren daher auf einer stabilen klinischen Verbesserung mit Fieberfreiheit für mindestens zwei Tage und mindestens sieben Tage seit Beginn der Symptome. Bei ausgeprägteren Symptomen mindestens 14 Tage seit Krankheitsbeginn und bei den kränksten Personen eine individuelle Beurteilung durch den behandelnden Arzt.

Die Kriterien wurden in Zusammenarbeit mit Vertretern der Fachgesellschaften für Infektionskrankheiten, klinische Mikrobiologie, Hygiene und Infektionskontrolle entwickelt. Sie wurden von der Gruppe zuletzt in ihrer Sitzung am 19. April 2021 im Hinblick auf die neuen Virusvarianten diskutiert. Die Einschätzung war dann, dass keine Aktualisierung erforderlich ist. Die Empfehlungen werden aktualisiert, sobald neue Erkenntnisse über die Infektiosität von Covid-19 verfügbar sind."

Von einem PCR-Test zur Infektionsdiagnostik ist keine Rede.
Sondern es wird festgestellt, daß ein PCR-Test dazu nicht in der Lage ist. Endlich kapiert?
M.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.718
Warum man noch testet ist doch logisch. Die Leute die negativ sind hatten kein Kontakt und können keinen anstecken.
Die positiv sind könnten einen anstecken. Muss aber nicht. Der Test differenziert nich ob jmd. infektiös ist oder nicht. Also wird weiter getestet weil es aktuell das beste ist war wir haben bin in 15minuten. Das ist sinnvoll bei Alltagssachen, aber nicht sinnvoll bei Quarantäne. Wenn Quarantäne angeordnet werden soll, dann soll es so geschehen wie die letzten 100 Jahre. Mit Direktnachweis.

Wenn man mich fragt, aber mich fragt ja keiner, was auch ok is, dann würde ich jeden PCR Positiven die Option einräumen einen Direktnachweis machen zu lassen um die Quarantäne zu umgehen. So wäre es dann vernünftig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
Ach, ihr Lieben, auf dieser von ndp angeführten Seite steht unten:

  • Publicerad: 21 juli 2020
  • Uppdaterad: 30 november 2020

Und mit dem Testregime für die Feststellung von Infektionen hat es nichts zu tun, nur mit der Frage der Genesung.

Oder denkt doch einfach mal nach, wann man denn eine "Beurteilung der Infektionsfreiheit" macht.
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.489
Auszug:
Die Kriterien wurden in Zusammenarbeit mit Vertretern der Fachgesellschaften für Infektionskrankheiten, klinische Mikrobiologie, Hygiene und Infektionskontrolle entwickelt. Sie wurden von der Gruppe zuletzt in ihrer Sitzung am 19. April 2021 im Hinblick auf die neuen Virusvarianten diskutiert. Die Einschätzung war dann, dass keine Aktualisierung erforderlich ist. Die Empfehlungen werden aktualisiert, sobald neue Erkenntnisse über die Infektiosität von Covid-19 vorliegen.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
Das heißt also, daß monatealte Richtlinien immer noch gültig sind. Und trotzdem führt Schweden Woche für Woche ca. 300.000 PCR-Tests durch.

Lest doch einfach, was da steht, meine Güte:
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
Die Überschrift dieses Threads müßte korrekt heißen: Schweden hält es für unsinnig, nach bestätigter Covid-Infektion bzw. bei Symptomfreiheit einen PCR-Test zur Feststellung der Genesung bzw. Infektionsfreiheit durchzuführen
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.887
Lest doch einfach, was da steht, meine Güte:
meinst du das --->

Das schwedische Gesundheitsamt empfiehlt, dass Erwachsene mit Symptomen von COVID-19 (auf Schwedisch) getestet werden, um festzustellen , ob sie eine anhaltende Infektion haben. Die gleiche Empfehlung gilt für Kinder im schulpflichtigen Alter und älter, dh ab einem Alter von etwa 6 Jahren. Dies gilt auch dann, wenn Sie gegen COVID-19 geimpft sind.
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.489
@knuddz Kennst du eigentlich die Studie aus China, die bereits im November 2020 veröffentlicht wurde, nach der es gar keine asymptomatischen Spreader gibt.
Eine neue Studie mit fast 10 Millionen Menschen in Wuhan, China zeigte, dass eine asymptomatische Ausbreitung von Covid nicht auftritt.

Von den 9.899.828 Millionen Menschen in der Studie wurden "300 asymptomatische Fälle" gefunden. Unter Verwendung der Kontaktverfolgung wurde von diesen 300 kein einziger Fall von Covid in einem von ihnen entdeckt.

"Insgesamt wurden 1.174 enge Kontakte der asymptomatischen positiven Fälle verfolgt, die alle negativ auf COVID-19 getestet wurden", so das Fazit der Studie.

Die Studie mit dem Titel "Post-lockdown SARS-CoV-2 Nukleinsäure-Screening bei fast 10 Millionen Einwohnern von Wuhan, China", wurde in der November-Ausgabe der Peer-reviewed wissenschaftlichen Zeitschrift Nature Communications veröffentlicht. Es wurde von 19 Wissenschaftlern der Huazhong University of Science & Technology in Wuhan und hoch angesehenen wissenschaftlichen Institutionen in Großbritannien und Australien zusammengestellt.

In der Studie wurden sowohl die asymptomatischen Patienten als auch ihre Kontakte für einen Zeitraum von nicht weniger als zwei Wochen isoliert und die Ergebnisse blieben gleich. "Keiner der festgestellten positiven Fälle oder deren enge Kontakte wurden während der Isolationsphase symptomatisch oder mit COVID-19 neu bestätigt", so die Studie.

Eine weitere Untersuchung der Studienteilnehmer ergab, dass "Viruskulturen" in den positiven und repositiven asymptomatischen Fällen alle negativ waren, "was auf kein 'lebensfähiges Virus' in positiven Fällen hindeutet, die in dieser Studie nachgewiesen wurden."

 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
meinst du das --->
Jawoll. Und das:

Sollte ich mich mehr als einmal auf COVID-19 testen lassen?

In der Regel müssen Sie sich nicht erneut testen lassen, wenn Sie wissen, dass Sie in den letzten sechs Monaten COVID-19 gehabt haben. Sie sollten jedoch zu Hause bleiben, bis Sie sich gut fühlen. Möglicherweise haben Sie ein positives COVID-19-Testergebnis durch einen PCR-Test, einen Antigen-Test oder einen Antikörper-Test erhalten. In einigen Fällen kann ein Arzt Ihnen trotzdem raten, sich testen zu lassen.

Also auf Deutsch: Ein positiver Test reicht; Nachtestungen sind unnötig.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
nach der es gar keine asymptomatischen Spreader gibt.
Das könnte daran liegen, daß es sehr, sehr wenige asymptomatische Infektionen gibt. Wenn man nur gründlich genug nach Symptomen fragt, lassen sich fast immer welche finden.

Asymptomatisch Infizierte sind eine Randerscheinung. In Wuhan laut dieser Studie waren es 300 gegenüber 34000 Infizierten mit Symptomen.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.903
Der Thread-Titel ist auf jeden Fall irreführend, "abgeschafft" interpretiere ich als nicht mehr verwendet und das ist falsch, denn er wird ja weiterhin benutzt.
 
regulat-pro-immune

nicht der papa

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
18.11.09
Beiträge
6.489
Eine generelle Abschaffung der PCR-Tests ist das nicht.

Das ist eine generelle Abschaffung der Testpandemie, bei der Gesunde mit unzuverlässigen PCR-Tests wie bei uns und in den meisten anderen Ländern völlig sinnbefreit zu Infizierten gemacht werden.

PCR-Tests sind kein Diagnosetools. Sie dienen dem Arzt normalerweise als Hilfsmittel zur Überprüfung von Erkrankungen bei Erkrankten. Natürlich werden PCR-Tests bei allen möglichen Erkrankungen eingesetzt. Das ist aber etwas völlig anderes.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.483
Aha. Und wer sind dann die 300.000, die pro Woche per PCR auf Covid getestet werden?
Jede Woche stellen wir die Testdaten für covid-19 zusammen. Dies zeigt die Anzahl der Personen, die in klinisch-mikrobiologischen Laboratorien auf eine laufende Infektion (Nukleinsäurenachweis) und eine zurückliegende Infektion (Antikörpernachweis) getestet wurden. Wir verfolgen auch die Gesamtzahl der durchgeführten Tests pro Woche.


Das sind, auf die Bevölkerung umgerechnet, deutlich mehr als in Deutschland! Wir haben mehr als achtmal so viele Menschen, machen aber nur ca. dreimal so viele Tests.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben