Neue Stress-Rubriken

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.071
So, ich komme zurück auf dieses Thema, nach einer leidvollen Erfahrung mit einer gewissen Person, die ich hier nicht weiter erwähnen möchte .... die mich aber aufs Thema bringt: Stress!

Ich ziehe stark in Betracht, hierfür eigene Rubriken analog Amalgam aufzubauen. Da fänden sich dann einerseits Rubriken für massgebliche Stressursachen (z.B. Mobbing) wie auch für Stressbekämpfung (div. Methoden dafür als eigene Rubriken).
Wie fändet Ihr das? Welche Rubriken wären nötig?
Wer sich als Moderator für eine einzelne Rubrik melden möchte, der schreibe mir doch eine private Mitteilung.
Sorry, dass bei der ursprünglichen Behandlung dieses Themas nun ein paar einzelne Beiträge von Aqua, Uta und Michael "über die Klinge gesprungen sind". Aber jetzt hat das Board in dieser Hinsicht dafür den Frühlingsputz hinter sich.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.434
Hallo Marcel,
meinst Du nicht, zwei Rubriken würden ausreichen, nämlich "Stress-Ursachen" und "Möglichkeiten der Stress-Bewältigung" oder so etwas Ähnliches? - Naja, vielleicht wäre eine Bücher-Rubrik in dem Fall noch ganz nützlich..
Gruß,
Uta
 

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.071
Ja, eventuell würden es wohl auch 2 tun. Bitte um weitere Statements. Ansonsten muss ich davon ausgehen, dass diese Rubriken für die Allgemeinheit nicht sinnvoll sind.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Marcel

Ich würde sogar meinen, dass eine Rubrik, Stress, ausreichen würde. Ich hab das Gefühl es wird sonst verwirrend. Jemand setzt was in Stress-Ursachen und die Antwort darauf wäre dann ev. ein Eintrag in Stressbewältigung. Allg. finde ich zu viele Unterteilungen eines bestimmten Themas sehr verwirrend. Klar machen um was es geht, kann doch jeder User mit dem Titel des einzelnen Beitrages
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi Marcel!

ich finde die idee super, da eben auch psych. probs ursachen von psych. und phys. beschwerden sein können. allerdings denke ich mir momentan, dass man die ursachen von stress und die stressbekämpfung nicht wirklich trennen kann, oder? ich meine, um den stress zu bekämpfen muss ich mich ja mit den ursachen auseinandersetzen und einen stressfreien weg für mich finden. vielleicht wird sich ja im laufe der zeit herausstellen, ob eine weiter unterteilung sinnvoll wäre.

ich persönlich habe aber bedenken, die rubrik einfach nur mit stress zu betiteln. die psychosomatik soll da doch auch rein, oder? Alternativvorschlag (bin nicht sonderlich kreativ) : "Psyche" ? (ich finde den begriff umfassender als stress) oder "Psyche und Psychosomatik" oder irgendwie so? Hat wer noch eine andere Idee? jedenfalls würde ich den titel "stress" für zu kurz gegriffen halten.
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Aqua

unter den Begriff Psyche fällt dann einfach sehr viel mehr an. Stress ist ein Teil davon. Stress kann psychische und physische Auswirkungen haben. Allg. Foren welche die Psyche betreffen gibt es ja schon sehr viele. Da kämen dann auch sehr viele Untergruppen zum Tragen. Die alle würden schon ein ganzes Forum füllen :D . Finde es gut, wenn einfach nur mal mit einem Kapitel angefangen wird.
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo zäme

ich wäre auch eher für "Stress" als für "Psyche", wie es schon Whitney beschrieben hatte.
Da, nur "Stress" zu kurz und zu wenig Aussagekraft hat, mache ich den Vorschlag:

"Alltag - Stress"

dieser Begriff würde die Fantasie der Betroffenen verallgemeinern.
Meine Wenigkeit könnte über den Stress berichten, den mir der seltene Moment des "Einkaufswagen Hürdenlauf in einem Grossmarkt" verursacht :))

Gruss, Michael
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Tja Michael, das kommt halt wenn man zu "Stosszeiten" einkaufen geht. Aber denk doch mal was Du bei den Ausweichmanövern alles siehst was Du sonst vergessen hättest... :D :D :D
 

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.071
Wie Ihr seht, habe ich mir das alles zu Herzen genommen. Die neue Stress-Rubrik steht und enthält keine weitere Untergliederung. Momentan figuriert sie noch zuoberst, damit alle sie sehen. Irgendwann verschiebe ich sie dann etwas tiefer runter.

So, jetzt wär ich froh, wenn Ihr dort so richtig loslegt. Was sind Quellen des Stress? Was sind Auswirkungen davon? Mit welchen Methoden lässt sich das angehen? Etc.

Gruss, Marcel
 
Oben