Quantcast

Morgen, morgen! Nur nicht heute!

ory

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.337
Morgen, morgen! Nur nicht heute! „Sagen alle faulen Leute“.

7:30 …. ich beeile mich mit meinem vierbeinigen Freund Max rauszukommen um die noch frische Luft beim Strandlauf einzuatmen.
Es ist wieder ein traumhafter morgen und ich genieße jedesmal aufs neue das friedliche meiner Umgebung.
Nur heute morgen wollte mir das beim besten Willen nicht so recht gelingen, meine Gedanken schwirrten immer wieder zu den von mir recherchierten Umweltgifte für die „Aktuellen Themen“ im Forum ab.
Natürlich sind mir Umweltgifte ein Begriff. Mir geht es wohl wie vielen Menschen, solange die Schadstoffe keinen persönlichen Schaden anrichten, verlieren sich die Gedanken über die alltäglichen möglichen Gefahren vieler Nutz-Produkte.
Zuhause angekommen säuberte ich erst einmal meinen doch recht Boden tiefen Dackel Max mit den dafür bestimmten Utensilien um halt keine unnötigen Bakterien ins Haus zu schleusen.
Erstmalig beachtete ich dabei, das nicht wirklich kleine Sortiment meiner Haushalts-Reinigungs-Produkte und ich muss ehrlich gestehen, vieles von diesen Produkten die da im Regal stehen sind einwandfrei nicht Umweltfreundlich und eine Menge davon wird nicht (mehr) gebraucht und hat sich im laufe der Zeit einfach so angereichert.
Eigentlich müsste/sollte nun alles nicht mehr verwendet werden….aber was soll ich damit nun anfangen….. verbrauchen oder wegwerfen, die Umwelt wird irgendwie so oder so damit dann belastet werden, denn von einer guten Entsorgungstelle habe ich bei uns noch nichts gehört.
Bis ich mich endgültig auf umweltfreundliche Haushaltspflegemittel umstelle, wird mich vermutlich mein nun recht schlechtes Gewissen begleiten.
Es ist so irre was einem alles auffällt wenn man sich bewusst mal nach möglichen Umweltgiften im eigenen Umfeld umsieht.
Toilettenreiniger oder Spülmaschinentabs, Raumspray…..(wegen Max). Einige Moskitosprays gegen die im Sommer reichlich vorhandenen Mücken, Grillanzünder oder Lampen-Öl, Holzpflegemittel, das normale Spülmittel, Waschpulver, oder Haarspray, Deos und so weiter und so fort…… Bin wirklich erstaunt/entsetzt, was sich da alles unter meinem Dach befindet. Von verschiedenen Pflanzenschutzmitteln für den Garten möchte ich erst gar nicht anfangen…….
Eine Schlussfolgerung von mir liegt nun auf der Hand: Zu warten, bis Politiker für einen ausreichenden Schutz vor den unsichtbaren Schäden durch schädliche Umweltgifte sorgen, darf ich nicht warten und ich werde im Umgang mit Umweltgifte, zumindest in meinem Haushalt, welcher ja in meiner Hand liegt, wirkliche umweltfreundlichere Besserung loben.

Gruß ory

In unserer Rubrik „Gifte“ https://www.symptome.ch/forums/gifte.28/ geht es um Umweltgifte wie Schimmelpilze, Lösungsmittel & Co und deren gesundheitliche Auswirkungen.
In der Rubrik „Wohn- und Arbeitsumfeld“ geht es um die subtile Wirkung von Faktoren aus unserer Umgebung auf den Menschen https://www.symptome.ch/forums/wohn-und-arbeitsumfeld.164/
In der Rubrik „Umfeld“ geht es um Wohngifte: https://www.symptome.ch/wiki/Wohngifte/
https://www.symptome.ch/wiki/Wohngifte/
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.863
auch wenn man noch nicht darauf reagiert, sollte man diesen ganzen chemiekram nicht benutzen.
wenn man nämlich davon beschwerden bekommt, ist es zu spät und dann hat man ein riesenproblem, weil man nämlich überall darauf reagiert.

am arbeitsplatz, in öffentlichen verkehrsmitteln, in geschäften, in wohnungen von bekannten, die sowas noch nutzen oder teppiche oder möbel usw. haben, die etwas ausgasen, auf gäste, die deos usw. benutzt haben oder auch nur "normale" waschmittel, die heutzutage alle parfümstoffe enthalten, wenn nicht ausdrücklich parfümfrei draufsteht usw. usw.

ein normales leben ist dann kaum noch möglich, zumal die beschwerden nicht nur sehr unangenehm sind, sondern auch ganz extrem werden können, bis hin zu massiven inneren blutungen, allergien, unverträglichkeit von -zig nahrungsmitteln, häufiger bewußtlosigkeit usw. usw.

außerdem gibt es für alles auch umweltfreundliche und menschenfreundliche alternativen, die oft auch noch billiger sind als der chemiekram. :)


lg
sunny
 
Oben