MMS, CDL - Pro und Contra

Beitritt
17.03.16
Beiträge
964
Was ich von den letzten Beiträgen mitgenommen habe, Anwendung oder Vorbeugung bei Grippe, dass es zum Beispiel heißt, bei Anflug von Grippe inner halb Stunden dann weg - ist für mich nicht eindeutig - woher weiß man, dass das dann überhaupt Grippe war?
So weit geht mein Forscherdrang nicht, dass ich es zu einer ausgewachsenen Grippe kommen lasse, um die Wirksamkeit von ClO2 zu beweisen, vor allem in Corona-Zeiten. Wenn ich aber seit über 8 Jahren, seit ich darauf aufmerksam wurde, keinerlei Infektionskrankheit mehr hatte, die nicht nach wenigen Stunden überwunden war, bin ich geneigt, anderen, die dasselbe berichten, zu glauben.

Zuvor hatte mich die sogenannte Schweinegrippe 8 Wochen aus dem Verkehr gezogen. das möchte ich nicht noch einmal erleben, zumal ich als 80erin wohl nicht mehr so glimpflich davon käme.

Die Pflicht, geeignete Studien zu starten, läge bei den Gesundheitsbehörden angesichts der vielen Erfahrungsberichte und der Vorgänge in Lateinamerika. Aber das wird sorgfältig vermieden. Stattdessen wird fleißig zensiert.

Könnte es sein, dass du trotz Aufgeschlossenheit eher das Haar in der Suppe zu suchen geneigt bist, als die Hinweise, die das Unwahrscheinliche bekräftigen.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.871
Wuhu,
... Und mir fehlen Berichte von Vergleichsgruppen - negative Erfahrungen und Erfahrungen von Placebogruppen halte ich für ein Gesamtbild genauso wichtig.

Und mich würde die tatsächliche chemische Reaktion im Körper in Verbindung mit diesen Mitteln interessieren, mir scheint da vom allgemeinen Verständnis her einiges im Argen zu liegen und ich glaube auch nicht, dass ich mich da bei Kalcker und Co darüber informieren wollte, sondern gerne bei einer unabhängigen Stelle, die die rein chemischen Vorgänge beschreibt.
nun ja, der deutungshoheitliche überwiegende Zweig der Medizin, dem Du blind vertraust, bietet das leider nicht an...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.888
Könnte es sein, dass du trotz Aufgeschlossenheit eher das Haar in der Suppe zu suchen geneigt bist, als die Hinweise, die das Unwahrscheinliche bekräftigen.
Könnte es auch sein, dass skeptisches Nachfragen unter Euphorikern zu dem Thema als unangenehm empfunden und lieber verdrängt werden?

Einige Anwendungen wie zum Beispiel als Mundspülungen und äußerlich erscheinen mir nachvollziehbar und stelle ich auch nicht in Frage.

Sowie ich Dosierungen in einer ausreichend großen Verdünnung noch verträglich halte - nur die Hinweise auf so manches Heilversprechen, da würde ich gerne noch mehr recherchieren wollen.

Und nein @alibiorangerl

Wuhu,

nun ja, der deutungshoheitliche überwiegende Zweig der Medizin, dem Du blind vertraust, bietet das leider nicht an...

Ich vertraue nicht blind, es gibt dort vieles, das ich genauso hinterfrage - finde ich nicht in Ordnung, solche Versuche einen in eine Schublade drücken zu wollen.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.551
Einige Anwendungen wie zum Beispiel als Mundspülungen und äußerlich erscheinen mir nachvollziehbar und stelle ich auch nicht in Frage.

Ich würde sagen, nimm mit, was dir sinnvoll erscheint, und lass den Rest einfach bleiben. Ich für meinen Teil bin überzeugt von dem Mittel - auch und gerade bei innerer Anwendung - aber noch einmal die ganzen Streitereien aufzurollen, habe ich überhaupt keine Lust. Es ist schönes Wetter draußen, da gehe ich lieber Sonne tanken oder versuche mich anderswo nützlich zu machen. :)
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
351
Wuhu,

nun ja, der deutungshoheitliche überwiegende Zweig der Medizin, dem Du blind vertraust, bietet das leider nicht an...
Hülü, ich habe mir ein Video auf youtube
mit Herrn Kalcker angesehen. Er bezeichnete sich selbt als Schmalspurwissenschaftler und kannte die Unterschiede zwischen einem gelösten Gas (Chlor in Wasser) und einer dissoziierten wässrigen Lösung von Salzsäure, wie sie im Magen vorliegt nicht.
Das war nix, Herr Kalcker und Fans.

Grüezi

Maheeta
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
964
nur die Hinweise auf so manches Heilversprechen, da würde ich gerne noch mehr recherchieren wollen.
Heilsversprechen gebe ich nicht. Aber meine Erfahrungen teile ich mit denen, die sich damit auskennen, und denen, die daran interessiert sind.

Und da sie sich mit denen der Ärzte in Lateinamerika decken, halte ich es für den größten Skandal des Jahrhunderts, dass sich die Verantwortlichen nicht darüber informieren, sondern alle Hinweise unterdrücken. Arroganz oder finanzielle Interessen, was auch die Motive sind, nach meiner Ansicht wäre das ganze Elend um Covid vermeidbar gewesen.
So aber müssen wir weiterhin Masken tragen, dürfen unsere Verwandten nicht treffen, können Schuhe nur im Internet kaufen, sehen zu, wie alteingesessene Unternehmen zugrunde gehen, setzen die Kinder unter extremen Stress und verhindern optimale Bildung, und lassen Millionen sterben, obwohl dies zu verhindern wäre.
Das war nix, Herr Kalcker und Fans.
Ich bin kein Kalcker-Fan, auch nicht der von JH., halte mich aus den chemischen Diskussionen heraus, vertraue aber auf meine langjährigen Erfahrungen.
Die chemischen Zusammenhänge zu erforschen, wäre die Aufgabe derer, die verpflichtet sein sollten, jedem Hinweis auf ein Beenden der Krise nachzugehen.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.888
Ich würde sagen, nimm mit, was dir sinnvoll erscheint,
Ich denke das sowieso. Mundspülungen würde ich gerne Mal ausprobieren, nur wo ich das hier bekomme in der Türkei und worauf ich dann achten müsste, ist eine andere Frage.

Ansonsten Pro und Contra, da kann beides auch Mal so nebeneinander stehen bleiben, ohne in endlosen Streitereien ausarten zu müssen.
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
791
nur die Hinweise auf so manches Heilversprechen, da würde ich gerne noch mehr recherchieren wollen.
Hallo Laurianna,
genau das würde ich Dir empfehlen. Weil, soweit ich weiss, hier von keinem der aktiven Anwender Heilversprechen gegeben werden.
Wenn man wirklich an sicheren Hinweisen auf einen etwaiger Heilerfolg interessiert ist, muss man wohl oder übel, selbst tätig werden und probieren. Anders ist es nicht möglich, sich ein klares Bild darüber zu machen. Die vielen, für sich selbst sprechenden Fragen die Du stellst, könntest Du Dir alle selbst beantworten.
Suche doch einfach selbst nach Berichten über Heilerfolge, über die Leute, die darüber berichten, die Leute die MMS und CDL anwenden. Denn nur sie sind die Versuchskaninchen.
Als ich begann, (damals nur) MMS selbst zu testen, reagierte mein Körper positiv darauf. Ich war sehr krank. Habe alle Einnahmen... bis zu 15 bis 20 Tropfen MMS pro Tag und über Wochen... UND ohne gesundheitlich Schaden zu nehmen... überlebt. Ich persönlich erfuhr Heilung! Und ich war froh darüber, dass mir Andere Tipps und Hinweise dazu gaben.
Nur wer selbst ausprobiert hat, was Heute mit einem weiter entwickelten "CDL" möglich ist, wird aufhören dauernd zweifelnde Beiträge zu Papier zu bringen.

Auch ich mache keine Heilversprechen, sonder berichte darüber, wie MMS bei mir gewirkt hat. Ich kann nur über mich persönlich sprechen und will niemanden überreden oder gar zwingen, es mir gleich zu tun.
Doch wer wirklich krankt ist, der versucht ALLES... um zu gesunden. So sehe ich das Thema MMS.

zausel
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.871
Wuhu,
... da würde ich gerne noch mehr recherchieren wollen.
ja, dann mach das doch einfach, hält Dich schließlich niemand auf ;)

Leider wird es da von der/Deiner "vertrauten" Seite her nichts geben, fast ausschließlich Gegenteiliges...

Ich vertraue nicht blind, es gibt dort vieles, das ich genauso hinterfrage - finde ich nicht in Ordnung, solche Versuche einen in eine Schublade drücken zu wollen.
Das "blind" hab ich ja durchgestrichen ;)

Der eigentliche Satz
... der deutungshoheitliche überwiegende Zweig der Medizin, dem Du ... vertraust, bietet das leider nicht an...
wird dadurch ja nicht weniger richtig ;)

Ich denke das sowieso. Mundspülungen würde ich gerne Mal ausprobieren, nur wo ich das hier bekomme in der Türkei und worauf ich dann achten müsste, ist eine andere Frage.
Hab grade gesehen, dass es keine amzn-Lieferungen von D in die T mit CDL oder Natriumchlorit gibt - eventuell bittest Du jemand Bekanntes aus D Dir privat etwas zu senden (falls das durch die T Post/Zoll-Schranke geht)? Oder in einer türkischen Apotheke nachfragen? 🤔

Ansonsten Pro und Contra, da kann beides auch Mal so nebeneinander stehen bleiben, ohne in endlosen Streitereien ausarten zu müssen.
Eh, tut es ja :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.888
Oder in einer türkischen Apotheke nachfragen? 🤔
Ich habe schon gesucht und überwiegend als Pulver vor allem für Pool gefunden. Und dann dieses - wird jemand schlau aus der Aufschrift?

Sivi bedeutet flüssig und aktif madde Wirkstoff - 0,3% steht da, wenn ich richtig gelesen habe, hergestellt durch Oxidation von Natriumchlorid.

Yardimci maddeler bedeutet Hilfsstoff, 99,70% Lösung, aber was genau ist der Hilfsstoff?
 

Anhänge

  • IMG_20210225_195918.jpg
    IMG_20210225_195918.jpg
    161.7 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.10.18
Beiträge
490
Hallo Laurianna,

„Ich denke das sowieso. Mundspülungen würde ich gerne Mal ausprobieren, nur wo ich das hier bekomme in der Türkei und worauf ich dann achten müsste, ist eine andere Frage.“

Es kann sein, dass ich, was Dich betrifft, etwas übersehen habe, aber ich habe meine Zweifel, was Deine Vorgehensweise betrifft. Im Großem und Ganzem geht es doch gar nicht darum, eine oder andere Mittel auszuprobieren und zu schauen, ob man etwas merkt oder nicht. Das Ziel ist doch, bestimmte gesundheitliche Probleme loszuwerden oder mindestens zu verbessern. Wenn ich Deine gesundheitlichen Probleme zusammenzähle, die Du in diesem und anderen Threads beschrieben hast, dann hätte ich vielleicht nicht so ohne Weiteres unterschiedliche Mittel ohne einen allgemeinen „Behandlungsplan“ ausprobiert. Die meisten Heilerfolge basieren gerade darauf, dass man einen ganz bestimmten Behandlungsplan/Strategie verfolgt. Je mehr Probleme man hat, desto überlegter, umfangreicher und tiefgreifender sollten einzelne Komponente sein. Nicht umsonst heißt es HeilKUNST. Ein richtiges Mittel zur falschen Zeit kann genauso schädlich sein wie ein falsches.

Grüße, Panacea.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.888
Das Ziel ist doch, bestimmte gesundheitliche Probleme loszuwerden oder mindestens zu verbessern.
Ich habe schon seit vielen Jahren Zahnfleischprobleme und alles mögliche probiert, das kaum hilfreich war. Das war mein erster Gedanke zu der Mundspülung.

Entgiftungen hatte ich schon einige und wäre auch nicht meine Absicht damit. Meine anderen Gesundheitsprobleme - darüber mache ich mir schon Gedanken, wie dem noch beikommen. Aber bevor ich da etwas mit Cdl probieren würde, oder überhaupt an einen Behandlungsplan damit denke, würde ich gerne soviel wie möglich darüber erfahren.

Ätherische Öle benutze ich schon seit sehr langer Zeit, und habe auch einiges darüber gelernt und Nems hauptsächlich nach Mangelzuständen. Ansonsten ist neu nur DMSO und CBD-ÖL dazu gekommen. DMSO sowieso nur äußerlich. Von dem her sehe ich jetzt kein allzu wildes Experimentieren mit vielen Mitteln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.551
Du kannst die Mundpülungen auch mit Peroxid machen (H2O2 3%, 1:10 mit Wasser verdünnt). Das ist eng verwandt mit CDL und müsste auch in der Türkei in jeder Apotheke zu haben sein. Die Mundspülungen bieten auch einen guten Schutz vor grippeartigen Infektionen, weil sich die Keime zuerst im Mundraum vermehren.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.871
Wuhu,
... Und dann dieses - wird jemand schlau aus der Aufschrift?

Sivi bedeutet flüssig und aktif madde Wirkstoff - 0,3% steht da, wenn ich richtig gelesen habe, hergestellt durch Oxidation von Natriumchlorid.

Yardimci maddeler bedeutet Hilfsstoff, 99,70% Lösung, aber was genau ist der Hilfsstoff?
auf der Seite der Hersteller-Firma chemya.com.tr/kategoriler.php?kid=1588760178 bekommt man ad hoc zur Produktion auch nicht mehr Infos, es dürfte sich jedoch tatsächlich um 0,3%ige Chlordioxid-Lösung handeln.

Ist Anscheins eine Türkische Firma die irgendwie auch mit Deutschland verbandelt ist 🤔
Chemya® A.Ş Almanya’da hizmet vermeye başlayan sektörde 30 yillik tecrübeye sahip ve öncü firmalar arasinda yer alan bir şirkettir.
Google-Übersetzung
Chemya® A.Ş ist ein Unternehmen mit 30 Jahren Erfahrung in der Branche, die in Deutschland tätig wurde, und gehört zu den führenden Unternehmen.
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
351
Mundspülungen würde ich gerne Mal ausprobieren
Früher wurde der Mund mit Kalium-permanganatlösung gespült, vielleicht gibt es das in einer türkischen Apotheke so gut wie in einer deutschen. Das ist eine violette Lösung. Ob es die Zähne färbt, weiß ich nicht. Ganz sicher farblos wäre ein Ozonlösung, die hat ebenfalls eine oxidierende Wirkung, ist damit natürlich schädlich für alle Mundbewohner, auch für nicht pathogene. Die kann man auch zur Desinfektion des MNSchutzes benutzen, falls einer in der Türkei vorgeschrieben ist.
Gruß
Maheeta
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.325
Kommentar ist von Dr. Gerhard Jonschka

ein Kommentar eines theoretisierenden, von Pharmaf bezahlten Chemikers ("MaiLab" lässt grüssen) auf der einen Seite, 4000 mit CDL praktizierende COMUSAF-Ärzte (an wegen Unbedenklichkeit u Erfolg versprechenden genehmigten klinischen Studien, siehe auch Vorstudien, beteiligt) auf der anderen Seite . Neben mittlerweile Millionen Erfahrungswerten von privaten Anwendern .....

schon etwas älter

Alles klar ;) Und hier seit Jahren bekannt. Die "Fakten" sind heute nunmal ( und waren es bereits zum Zeitpunkt dieses gekauften Pamphlets) ganz andere.

Ach so: bitte brav impfen gehen...

was ich gegen die Erpressungs- "Impfungen" tun werde (ontopic) ----> https://www.symptome.ch/threads/zwangsimpfungen-wie-kann-man-sich-schuetzen.142466/post-1254415
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.01.14
Beiträge
351
Öffentliche Warnung der FDA

Zur sofortigen Veröffentlichung:
April 08, 2020

Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) hat einen Warnbrief an einen Verkäufer herausgegeben, der betrügerische und gefährliche Chlordioxid-Produkte unter dem Namen "Miracle Mineral Solution" zur Vorbeugung und Behandlung der "Novel Coronavirus Disease 2019" (COVID-19) vertreibt. Die FDA hat Verbraucher bereits früher davor gewarnt, Chlordioxidprodukte, die online als medizinische Behandlungen verkauft werden, zu kaufen oder zu trinken, da der Behörde keine wissenschaftlichen Beweise bekannt sind, die ihre Sicherheit oder Wirksamkeit unterstützen, und sie erhebliche Risiken für die Gesundheit der Patienten bergen. Die FDA ergreift diese Maßnahme zum Schutz der Amerikaner als Teil ihrer Reaktion auf die weltweite COVID-19-Pandemie.

fda.gov/news-events/press-announcements/coronavirus-covid-19-update-fda-warns-seller-marketing-dangerous-chlorine-dioxide-products-claim

"Trotz früherer Warnungen ist die FDA besorgt darüber, dass immer noch Chlordioxidprodukte mit der irreführenden Behauptung verkauft werden, sie seien sicher und wirksam bei der Behandlung von Krankheiten, darunter jetzt auch COVID-19. Der Verkauf dieser Produkte kann die Gesundheit einer Person gefährden und eine angemessene medizinische Behandlung verzögern", sagte FDA-Kommissar Stephen M. Hahn, M.D. "Wir werden weiterhin Maßnahmen ergreifen und unsere Bemühungen fortsetzen, um betrügerische Behandlungen während dieses öffentlichen Gesundheitsnotfalls zu überwachen und die Öffentlichkeit daran zu erinnern, medizinische Hilfe von ihren Gesundheitsdienstleistern zu suchen."

Was meiner Meinung fehlt, sind die Studien zur Sicherheit von MMS und Chlordioxidlösung.
Bis zum Erscheinen dieser Studien reduziere ich meine Chloraufnahme auf ein gelegentliches Bad im neuen Hörn-bad.

Grüezi

Maheeta

PS Liebe Kate, ich würde es begrüßen, wenn Du bei den vielen Erfolgsgeschichten der MMS- und CDL-Anhänger ebenfalls auf der Angabe der genauen Herkunft ihrer stories incl. link bestehen würdest, nach dem Motto, gleiches Recht, gleiche Pflicht für alle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.871
Wuhu,
... von Pharmaf bezahlten Chemikers ("MaiLab" lässt grüssen) ... zum Zeitpunkt dieses gekauften Pamphlets ...
gut, dieser Dr wird zwar direkt von dieser Pharmaf (©zui11 ;)) bezahlt (er wird ja ein reguläres "Gehalt" von Merck erhalten), und auch "MaiLab" ist ab diesem Jahr direkt beim D Staatssender ZDF mitdabei (und nicht wie die letzten Jahre über eine Staatssender-Sub-Firma - "Funk" - bezahlt) - gestartet ist Fr Nguyen-Kim Leiendecker vermutlich (ganz sicher kann man sich leider nie sein) ohne diese geballte Medien-Macht im Rücken und wurde einer größeren und jüngeren Zuseher-Schaar Liebling, bevor sie via "Funk" eben offiziell "Jugendprogramm" machte; Aber auch der Dr Jonschker hat wohl nicht von beginn an bei/für Merck gearbeitet...

Das Problem ist, dass die meisten Anhänger der "Kirche der Wissenschaften" nicht über ihren Glaubenshorziont hinaus kommen und tatsächlich glauben, was sie da sagen oder schreiben, egal wo oder wie (wzB als amzn-Kommentar) - also quasi aus eigenem Antrieb, ohne Bezahlung, vorauseilend, bevor sie der strafende Gott des Kirchen-Ausschlusses ereilen würde...

Öffentliche Warnung der FDA ... April 08, 2020 ...
Alter Wein in neuen Schläuchen...

... Was meiner Meinung fehlt, sind die Studien zur Sicherheit von MMS und Chlordioxidlösung ...
Tja, das wär ja mal was, wenns das von Pharmaf 😁 inkl den vorgeschalteten Ausbildungs- und Forschungs-Institutionen geben würde - aber leider, die Glaubens-Kongregation "verbietet" das ganz einfach - weil nicht sein kann, was nicht sein darf...
 

Anhänge

  • maiLab – funk.zip
    1.4 MB · Aufrufe: 0
  • Impressum – funk.zip
    857.5 KB · Aufrufe: 1
  • Dr. Gerhard Jonschker - Associate Director - Merck Group _ XING.pdf
    187.4 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:
Oben