Meine Ausleitung/ Neuer DMPS Arzt in Duisburg gesucht

Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hallo ihr Lieben,

ich war heute bei einem eigentlichen Allgemeinmediziner in Duisburg der auch DMPS Tests anbietet, ich hatte extra vorher angerufen und gefragt, da meinte die Dame zu mir, dass er vieles über die Kasse abrechnet.

Nun...
das Anamesegespräch heute ging 1h dabei hat er aber viel erzählt und nichts wirklich neues. Dann riet er mir zu dem DMPS Test und die Analyse auf Zinn, Kupfer und Quecksilber.
Das der Labortest und das DMPS nicht bei der Kasse abzurechnen waren, war mir klar.

Allerdings meinte er dann irgendwann, dass das nächste Gespräch dann 25Euro pro Viertelstunde kosten würde.

Mir gings ja erstmal nur um den Test, wir rechneten das zusammen und kamen dann auf ca. 100 Euro inkl. dem Gespräch dann.
Als ich die Infusion dann bekam, bekam ich auch die Rechnung....
25Euro Erstanamesegespräch, 26Euro Materialkosten, 10 Euro Infusion....

Ich hab natürlich im totalen Dunst der Infusion unterschrieben.
Werde aber morgen nochmal dort anrufen.

Kann das sein? Sind das normale Preise? Immerhin ist er Allgemeinmediziner und könnte doch wenigstens das Gespräch auf Kasse abrechnen oder nicht?

Deswegen suche ich nun einen neuen Arzt in Duisburg und Umgebung, der DMPS verschreibt bei positivem Testergebnis und vor allem nicht noch Geld für Gespräche möchte.

Und dann schwirrt mir noch einiges im Kopf rum. Habe nun hin und her gegooglet und Abstände der Infusionen von 1Tag -4 Wochen gefunden, was ist denn nun richtig?

Sollte ich zum DMPS noch andere Dinge nehmen?
Hatte an Mariendistel gedacht für die Leber und Vitamine und Mineralstoffe die ich eh wegen HPU usw nehme.

Liebe Grüße
Stinky
 
wundermittel
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.569
Immerhin ist er Allgemeinmediziner und könnte doch wenigstens das Gespräch auf Kasse abrechnen oder nicht?



Ich glaube, es sind wenige Euro, die ein Allgemeinarzt pro Patient und Quartal über die Kasse fürs reine "Reden" enthält. Wenn ein Patient mehrmals im Quartal kommt, "redet" der Arzt praktisch umsonst, er kann es nicht mehrmals im Quartal abrechnen. So letztendlich "lohnen" dürfte sich das "Reden" für den Arzt noch, so lange es für einen Patienten nicht mehr als zwei oder drei Minuten im gesamten Quartal sind. Wenn der Arzt sich eine ganze Stunde lang Zeit nimmt für Dich, ist es logisch, dass er das privat abrechnet.

Ausnahme ist glaube ich bei der Homöopathie. Inzwischen gibt es ja ges. Kassen, die das bezahlen und die müssten glaube ich in dem Fall auch die länger dauernde Erstanamnese übernehmen. Aber bei Dir war es ja keine homöopathische Erstanamnese...

Grüße
Lukas
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Guten Morgen Lukas,
danke für die Antwort.

Das Ding ist, hätte es mich weiter gebracht, hätte ich nichts dagegen, aber ich hab ja eigentlich nur nen DMPS Test Termin gemacht und die Dame am Telefon meinte ja noch, nur der Test ist IGEL.
Wenn der Arzt mich dann 1h zuquasselt und hinterher 25Euro dafür kassiert, find ichs net gut. Vor allem wenns um Geschichten seiner Frau und Studienzeit usw geht.

Liebe Grüße
Stinky
 
regulat-pro-immune
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.569
Wenn der Arzt mich dann 1h zuquasselt und hinterher 25Euro dafür kassiert, find ichs net gut. Vor allem wenns um Geschichten seiner Frau und Studienzeit usw geht.



Ja, ich kenne das, es ist ärgerlich. Hatte seinerzeit auch jedes Mal zwischen 250,- und 300,- Euro bei einem Kassenarzt (Umweltmediziner) in Weißenburg - zusätzlich zu seiner gewöhnlichen Abrechnung über KK - privat gelassen, und das meiste dafür, dass er mir (von mir nicht gewünscht!) jedes Mal lang und breit auf meine Kosten seine Heldentaten erzählte und Zeitungsausschnitte über sich vorlegte und sich selber rühmte und feierte... dafür wurde dann aber auch "sekundengenau abgerechnet". :rolleyes:

Na ja... vier oder fünf Mal habe ich das mitgemacht...

Grüße
Lukas
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Ja ich werd mir jetzt wie geschrieben auch nen anderen Arzt suchen, vielleicht kann das sogar meine Hausärztin, ist nur doof, dass ich da immer mit der Bahn hin muss, falls es mir nach der Spritze mal net gut geht ist es leider ne weite Strecke.
 
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Hab jetzt nochmal dort angerufen.
Die 25 Euro beinhalten nun das 2te Aufklärungsgespräch, werd ich aber wohl net nutzen da mir die Werte ja reichen.
 
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.710
Ja, ich kenne das, es ist ärgerlich. Hatte seinerzeit auch jedes Mal zwischen 250,- und 300,- Euro bei einem Kassenarzt (Umweltmediziner) in Weißenburg - zusätzlich zu seiner gewöhnlichen Abrechnung über KK - privat gelassen, und das meiste dafür, dass er mir (von mir nicht gewünscht!) jedes Mal lang und breit auf meine Kosten seine Heldentaten erzählte und Zeitungsausschnitte über sich vorlegte und sich selber rühmte und feierte... dafür wurde dann aber auch "sekundengenau abgerechnet". :rolleyes:

Na ja... vier oder fünf Mal habe ich das mitgemacht...

Grüße
Lukas

Was für ne Horrorgeschichte ist das? Ich war heute beim Arzt und wurde ausgiebig untersucht. Ich bin Privatkassenpatient (seit 6 Monaten). Da bin ich mal sehr gespannt ob das vierstellig wird (600€ Selbstbeteiligung/Jahr) :eek:

Gemacht wurde: ~20 Min. vom Doc. untersucht, dann Blutabnahme, EKG, Lungentest, Ultraschall, Urinprobe :eek:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.08.11
Beiträge
209
Mir macht das DMPS enorm zu schaffen, hab extreme Symptomverschlechterung.
Bin echt gespannt, was beim Test rauskommt.

Hab nun ein wenig hin und her gelesen und ich glaube, DMPS Kapseln wären mir lieber...und dann später DMSA
 
Oben