Medikamente

Beitritt
13.01.04
Beiträge
13
Hallo Whitney,

Deine Medizingläubigkeit in allen Ehren, aber für mich grenzt das schon an Blauäugigkeit. Meiner Meinung nach hat Vreni vollkommen recht.
Wenn der Pharmaindustrie und auch der Schulmedizin so blind zu trauen wäre, dann wären wir wohl alle nicht in diesem und anderen Foren gelandet. Unternehmen sehen ihre vornehmste Aufgabe darin, Gewinne zu erzielen und vielen ist da jedes Mittel recht. Ich brauche Dir wohl nicht die vielen Medizin-Skandale aufzuzählen. Wenn bei Dir bisher alles gut gegangen sein sollte, so trifft das eben für die meisten von uns nicht zu.
Wenn ich nach Nebenwirkungen frage, so werden diese meistens verharmlost mit dem Beispiel der Schokolade, die ja auch Nebenwirkungen hätte.
Jede Wahrscheinlichkeit kann genau bei Dir eintreten und wenn sie noch so gering ist. Augen zu und Ohren zu, in der Hoffnung, daß schon alles gut gehen wird, ist nicht gerade das, was ich unter einem mündigen Patienten verstehe. Ich empfehle Dir Krankengeschichten zu lesen, dann wird Dein Vertrauen in Ärzte und Pharma-Industrie schon bald einen Knacks bekommen.

Grüsse von saranga
 
wundermittel

*Emine

seit einem Jahr nehme ich Cortison und ich wünschte ich hätte es nie nehmen müssen. ich habe ein richtiges mondgesicht bekommen und am ganzen körper bis auf den füßen und unterarmen schwangerschaftsstreifen bekommen. das liegt daran da cortison die haut sehr verdünnt und da ich einen angeregten apettit hatte und dadruch 10 kilo zugenommen habe, meine haut aufgeplatzt ist.
medikamente können so hilfreich sein aber auch psychisch einen menschen zerstören
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi Emine!

Und das blöde ist: oftmals gibt es ja alternativmedizinische alternativen zu derartigen medikamenten. außerdem kann man viele krankheiten lindern/heilen, wenn man an den ursachen ansetzt (wird in der schulmedizin auch nicht gemacht).
Bitte, gehe zu einem guten alternativmediziner/heilpraktiker bzw. besorge dir literatur über deine beschwerden (gibt da sicher was alternativmedizinisches, einfach mal bei amazon stöbern. auf folgender seite gibt es vielleicht auch anregungen für dich: https://www.gesundohnepillen.de )
und wegen den schwangerschaftsstreifen.. gibt da auch salben von schüssler salzen, die da helfen sollen (kann man auch auspendeln, welche).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
26.03.04
Beiträge
42
Hallo aqua,

jetzt muß ich doch mal nachfragen...ich habe leider auch Schwangerschaftsstreifen, aber von meiner Schwangerschaft. Helfen da wirklich schüssler salze?? Weiß da jemand was genaueres darüber? Kanns mir garnicht vorstellen...aber toll wärs ja :)

Grüße
Päbbi
 
Beitritt
06.01.04
Beiträge
174
hallo päbbi

also dass schüsslersalze gegen schwangerschaftsstreifen helfen sollen kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. oder habe ich da eine bildungslücke ? schwangerschaftsstreifen entstehen, weil sich die haut dehnt und du dazu noch veranlagt bist, das heisst wenn dein bindegewebe schwach ist, was leider sehr häufig vorkommt.
ich kann mich zum glück über schwangerschaftsstreifen nicht beklagen. habe 3 kinder geboren und jeweils "riesenbeulen" gehabt. trotzdem hat das gewebe gehalten.
allerdings habe ich meinen bauch eingecrèmt. meine tochter hat aber das selbe gemacht und hat streifen bekommen.
diese werden aber mit den jahren verblassen, sodass sie nicht mehr so gut sichtbar sind.

gruss vreni
 
Beitritt
26.03.04
Beiträge
42
Hallo Vreni

so kenn ich das eigentlich auch, dass gegen diese SS-streifen kein Kraut gewachsen ist. Gecremt hatte ich auch, aber leider ohne Erfolg.
Wurde ja nur jetzt hellhörig bei aqua´s Beitrag, denn hätte ja auch nix dagegen wenn die weg gingen ;) Vielleicht helfen die schüssler salze - salben ja dass die Haut sich wenigstens ein bisschen regeneriert oder dass sie vielleicht noch schneller verblassen...

Gruss
Päbbi
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi Päbbi!

Laut dem Buch "Schüßler-Salze" von Günther Heepen hilft das Salz Nr. 1, Calcium fluoratum in der Potenz D 12 gegen Schwangerschaftsstreifen (am besten als Salbe oder Creme, weiß nicht, ob auch innerlich zur Unterstützung?). Ich habe gehört, dass man es längerfristig anwenden muss, um ein Ergebnis zu sehen.
Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass allgemein Wechselduschen (zum Schluss kalt duschen, evtl. auch zwischendurch) und so kurze Selbstmassage morgens (z.B. mit einem Massagehandschuh aus Sisal) auch das Bindegewebe stärken und die Hauterneuerung fördern.
Ansonsten - vielleicht findest du noch Infos im Netz oder - wenn es geht - einfach einen guten HP fragen, vielleicht hat der noch gute Tipps auf Lager (weiß nicht, ob Neuraltherapie da was bringt oder ob es noch bessere homöopathische oder phythotherapeutische Mittel gibt?)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
26.03.04
Beiträge
42
Hallo aqua,

vielen Dank für deine Infos. Das werde ich sicher mal versuchen mit dem Salz. :) :)

Das mit dem Wechselduschen und Massagen mach ich schon auch und hilft auch ein wenig. Jedenfalls bild ich mir das ein ;) Aber man will ja nichts unversucht lassen ;) #) #)

DANKE nochmal

Gruß
Päbbi
 
Beitritt
21.04.04
Beiträge
1
Lieber User dieses Forums!

Im Rahmen meines Psychologiestudiums schreibe ich an der Universität Wien eine Diplomarbeit und bitte dich hiermit sehr herzlich um deine Unterstützung :) !
Ich möchte dir kurz erklären, worum es sich bei meiner Arbeit - einem kurzen Fragebogen - handelt:
Es geht dabei um das persönliche Gesundheitsverhalten und um die Einstellung zu Medikamenten im Internet. Du brauchst dafür kein besonderes Wissen haben, auch nicht über Onlinemedikamente, da nur die persönliche Meinung wichtig ist.

Unter diesem Link kommst du zum Fragebogen:

https://gerda.univie.ac.at/medimnetz

Ich bedanke mich bereits im Voraus recht herzlich für deine Unterstützung!!!

Bei Fragen, Anregungen,... schreib mir bitte eine E-Mail:
[email protected]

Liebe Grüße aus Österreich

Ingrid Brunner

PS: Die Daten sind absolut vertraulich und anonym!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.681
mh aqua, danke für den Hinweis. So ganz neu ist das ja nicht, und wahrscheinlich ist die tatsächliche Zahl von Toten durch Medikamente noch höher. Dagegen steht allerdings die Zahl der Medikamente - wahrscheinlich in Tonnen gewogen - die die Leute wegwerfen, weil sie sie nicht nehmen.

Warum meinst Du, daß das für mich besonders interessant ist?
Gruß ;) ,
Uta
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
warum ich meine, dass dich das interessieren könnte? naja, du durchsuchst das netz ja oft nach derartigen links, was gifte & co. betrifft ;) deshalb, ist ja irgendwo auch eine ähnliche thematik, oder nicht?
 
regulat-pro-immune
Oben