MCS und Amygdala Retraining - Erfahrungsberichte und gegenseitige Unterstützung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Hallo, Thorsten,

mein kleiner Hund hat so Zeug auf der Haut, dachte schon sie hat Hautkrebs, aber die Tierärztin ist fit, ist sowas wie Milchschorf (KLein Cimba hat Probleme mit Allergie), ist nicht psychisch, muss auch kein Kortison :))):)));), ich muss nur konsequent hypoallergen füttern und zuerst Rindfleisch, Kartoffeln, Diestelöl, dann die anderen Sachen dazu, keine gekauften Leckerli, keine BRötchen (sie bringt sich fast um für trockenes Brötchen).

Deshalb

Es ist ganz wichtig, daß dieser Weg hier beschrieben wird, denn er macht Mut und ist auch sicher so neu für die meisten MCS Patienten, daß die sich nicht mal vorstellen können, daß so was wirkt..

schreibe ich das hier auch. Hast Du gelesen, wie das angefangen hat bei mir?

https://www.symptome.ch/vbboard/cfi...-syndrome-chronisches-muedigkeitssyndrom.html
ab Post 8

Liebe Grüße
Datura
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Ich möchte Euch nochwas schreiben:

Ich habe ein schönes Zimmer mit meinem Klavier, meinen vielen Büchern, einem Sofa, in dem ich die ganzen Jahre mich nicht wohl gefühlt habe, nach ein paar Stunden musste ich da raus, am nächsten Tag krank .

Es ist der Hammer, aber ich teste das gerade aus, gestern habe ich 7 Stunden in dem Zimmer verbracht mit lesen, Fernsehen, stricken, Klavier spielen. Ich hab zwar gelüftet (mache ich in meinem anderen, großen Zimmer auch), aber ich hab mich wohl gefühlt, und heute merke ich nichts!

Ich bekomm ein Problem damit, überlege gerade, ob ich nicht lieber meine MCS behalten möchte. Was wenn jetzt alle sagen (da warte ich übrigens schon drauf), wenn dieser merkwürdige Psychokram wirkt, kann das bei der ja nur psychisch gewesen sein. Warum das wirkt, versteht man ja nur, wenn man sich da reinhängt in die Zusammenhänge . Ähm, wills nur der Vollständigkeit halber sagen, hab einen eindeutig identifizierbaren Auslöser und zwei Umweltmedizinergutachten

Ach Mensch, wenn ich Geld genug hätte, würde ich umziehen, trotz meines hohen Alters, und würde woanders ohne MCS nochmal anfangen, wüsste auch schon, wohin.

Ich würde natürlich nicht in eine frisch und billig renovierte Wohnung mit neuem Teppichboden ziehen, da lasse ich meinen vorderen Cortex entscheiden, das ist für niemanden gesund, auch nicht für mich, ob mit oder ohne MCS.

Ich möchte, dass die Möglichkeit, sich mit Amygdala Retraining gesund zu machen, bekannt wird. Ich wüsste gern, ob es in Deutschland noch jemanden gibt, der das mit MCS versucht (CFSler gibts einige in einem anderen Forum).

Na ja viele Grüße erstmal von
Datura
 
Beitritt
24.06.10
Beiträge
18
MCS und Amygdala Retraining

Hallo Datura,
ich habe schon längst mein Klavier aus dem Haus geschmissen, weil dieses alte wunderschöne Möbel auch irgendwie mit Chemie verseucht war. Ich hatte sogar noch ein weiteres Klavier damals gekauft, das funktionierte aber auch nicht. Die sind alle irgendwie behandelt. Zum Schluss habe ich mir ein elektronisches Klavier zugelegt. Der Korpus ging gar nicht und mein Mann bastelte einen neuen Korpus. Das E-Piano steht jetzt im Keller im Büro und ist nur bedingt benutzbar, wahrscheinlich wegen der Elektronik, die für mich auch ein Problem darstellt.
Da ich von Haus aus Englischlehrerin bin, habe ich mit Ashok Guptas Erläuterungen zu seinem Programm zum Glück gar keine Probleme. Ich habe auch vor ein paar Tagen seine DVDs bestellt und wenn ich Deine Erfahrungsberichte so lese, dann bin ich frohen Mutes, dass das bei mir auch klappen könnte...wäre ja super. Ich kann dann ja auch turnusmäßig von meinen persönlichen Erfahrungen berichten.
Alles Liebe kamipu
 
Beitritt
24.06.10
Beiträge
18
MCS und Amygdala Retraining

Hallo Datura,
ich bin wirklich ein totaler Skeptiker, aber wenn das Amygdala Retraining Program von Ashok Gupta meine MCS lindert oder sogar heilt, dann wäre es ja völlig bescheuert, wenn andere MCSler dieses Therapieprogramm nicht ausprobieren würden. Wahrscheinlich ist die englische Sprache für viele die Barriere oder vielleicht auch, weil das Programm ein bisschen esoterisch- hokupokusmäßig anmutet. Es gibt ja für die deutschen Kunden auch eine deutsche Begleitlektüre zu den DVDs, falls das der eine oder der andere noch nicht weiß.
Viele Grüße kamipu
 
Beitritt
24.06.10
Beiträge
18
MCS und Amygdala Retraining

Hallo,
ich bins schon wieder. Wenn ich als Neuling dieses Forums Begriffe wie Nems und Nitrostress lese, dann weiß ich nicht, worum es geht. Nems ist eine Abkürzung wovon? Handelt es sich hier um Medikamente, wie Antibiotika oder so? Nimmt man NEMS auch bei MCS?
Was ist Nitrostress? Wie und wo wird das diagnostiziert und was kann man machen, wenn man Nitrostress hat? Was hat Nitrostress mit MCS zu tun?
Viele Grüße kamipu
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Ja, gut, kamipu, dass Du das Gupta- Programm ausprobieren willst.

Letztes Wochenende gab es einen Refresher- Kurs in London, davon gibts dann auch neue DVD's. Er bringt da wohl neue Strategien, weil er zwar oft Erfolge hatte, aber oft auch eben nicht.

Auf seiner Seite gibt es auch Ergänzungen für Leute mit MCS, denn ursprünglich war das ja mal für CFS ler gedacht, er hatte selbst CFS.

Mich hat so glaube ich am dollsten vorwärts gebracht (außer die stop-stop-stop), dass ich einfach und schlicht aufgehört hab , an allem und jedem zu schnüffeln, damit (mit dem ständigen Schnüffeln) reizt man seine Amygdala und MCS wird immer schlimmer. Ich weiß ja, was nach Gift stinkt, da muss ich nicht jedesmal dran schnüffeln. Außerdem die Meditationen, bin aber meditationserfahren.

Außerdem mach ich die Traumasache mit EMDR, ich glaube, dass das auch super geholfen hat und mich so schnell vorwärts gebracht hat (Ich hab hier darüber berichtet). Ich bin davon ausgegangen, dass jede Exposition ein Trauma ist, aber auch jedes Denken daran, diese vielen Traumen häufen sich dann natürlich, deshalb Traumatherapie mit EMDR, googel mal, da gibts tolle Bücher, ich hab mir von Francine Shapiro " EMDR in Aktion" gekauft, das ist super super spannend, außerdem eine DVD.

Wenn Ihr genug Geld habt, lass Dir das von einem Traumatherapeuten beibringen, der mit EMDR weitergebildet ist. (Es könnte daran scheitern, dass keiner von denen über MCS Bescheid weiß, wäre für mich ein Hinderungsgrund.).

Ich glaube, das hat mit der Struktur der beiden Hirnhälften zu tun, rechts sitzen die Ängste, die Gefühle,die Gefühle zu Traumen. Mit den Augenbewegungen holst Du die Traumen nach links und kannst sozusagen mit Deinem Verstand beschließen, Schluß damit, das Trauma ist vorbei, kann mir nichts mehr anhaben.

Ich hab übrigens ein ganz anderes Entstehungsmodell von MCS als andere, kannst Du hier im Forum ja auch nachlesen.

So viel für jetzt.

Mein Klavier ist ein 30 Jahre altes Grotrian- Steinweg, so zum Üben und Spielen für 1-2 Stunden hab ich das gut vertragen.

Viele Grüße
Datura
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Hallo, kamipu, stellst Du Deine Fragen bitte in der Nitrostressrubrik? NEM's sind Nahrungsergänzungsmittel.

Zum Nachlesen findest Du's hier

Oxidativer/Nitrosativer Stress
und hier
Nahrungsergänzung

Dieser Thread soll dafür sein, sich über das Amygdala Retraining auszutauschen, Erfolge zu berichten. Er soll aufbauen, Mut machen und möglichst nicht mit off topic's durcheinander gebracht werden.
 
Beitritt
24.06.10
Beiträge
18
MCS und Amygdala Retraining

Hallo Datura,
als Neuling tendiere ich natürlich dazu, spontan viele Fragen zu stellen. Mir war noch nicht klar, dass bestimmte Fragen nur in bestimmten Threads gestellt werden sollten. Ich werde versuchen, mich daran zu halten. Gibt es hier im Forum eine Auflistung von all den verwirrenden Abkürzungen und deren Bedeutungen? Würde vieles erleichtern, wie ich finde. Meine allerletzte Frage, die nicht hierhergehört: Was ist z.B. MSM (in Verbindung mit Entgiftungsmaßnahmen)???

M(it) f(freundlichen) G(rüßen)
In diesem Sinne

kamipu
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Rechts oben gibts ne Suchfunktion, einfach MSM eingeben.

Datura
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Hallo,
Ich schicke euch noch einen Link zu einer Support- Gruppe für das Amygdala- Retraining, auf planet trive. Dort muss man sich anmelden, um lesen zu können.

Planet Thrive

Liebe Grüße
Datura
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Hallo, Ihr da draußen!

Schon gelesen? In USA und Kanada macht Anni Hopper "brain retraining techniques ". Anni Hopper war selbst MCS- Betroffene. Hier gibts ein Interview mit Ihr (hab ich schon in meinem ersten Posting, dachte, ich wiederhols nochmal):

Planet Thrive » Rewiring the Chemically Sensitive Brain

Hier Anni Hoppers Seite:

MSC Cure - Treatment and Recovery from Multiple Chemical Sensitivities

Ich nutze die google- Übersetzungsfunktion, denn mein Englisch ist nicht besonders gut (wird langsam besser, ich übe fleißig)

Der gewaltige Vorteil des Retraining- Programms von Ashok Gupta ist, dass es einen deutschen Text zu den englischen DVD's gibt, dass es überhaupt DVD's gibt.

Es sieht so aus, als ob die Anni Hopper auch DVD's produziert, mal sehen, ob ich bis dahin soweit bin mit meinem Englisch.

In Ami- Land sind also ganz offensichtlich Brain- Retrain- Techniken für MCS verbreiteter als hierzulande.

Liebe Grüße von
Datura
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Hallo, Kamipu,

Hast Du Dein Programm schon?

Ich bin ach in dem Forum von Gupta angemeldet:

Hier
GUPTAPROGRAMME.COM

Da muss man sich zum Lesen anmelden. Bekomme die Newsletter, das ist superhilfreich.

Hier bekomme ich die Newsletter auch:

MSC Cure - Treatment and Recovery from Multiple Chemical Sensitivities

Und hier lese ich mit:

Planet Thrive

Das mit dem Lesen geht inzwischen ganz gut bei mir, ich lerne und übe fleißig englisch, ein toller Nebeneffekt!

Viele Grüße
Datura
 
Beitritt
24.06.10
Beiträge
18
MCS und Amygdala Retraining

Hallo Datura,
ich habe das Amygdala-Retraining-Programm gestern bekommen. Ich musste als erstes das riesengroße Poster mit verschiedenen Graphiken (habe mir das noch nicht genauer angucken können) nach draußen zum Auslüften befördern. Reagiere sehr stark auf Gedrucktes. Ansonsten werde ich nächste Woche mit dem Training anfangen und das Poster am Wochenende in durchsichtige Plastikfolie einpacken lassen (macht hoffentlich mein Mann).
Ich habe aber angefangen, in dem Thread über Annie Hopper zu lesen: "The brain has the ability to rewire itself/ das Gehirn hat die Fähigkeit neue Drähte/Verbindungen herzustellen" - das klingt alles sehr interssant und überzeugend. Nach einem Schlaganfall (stroke) werden Areale im Gehirn zerstört und man kann dann andere Hirnareale mobilisieren bzw. trainieren, um die alten, kaputten zu ersetzen.
Ich habe nur Bedenken, dass ich mich verzettele, wenn ich auf verschiedenen Baustellen aktiv werde. One at a time/eins zur Zeit, otherwise I get confused. Ab Montag fange ich mit den Gupta-DVDs an.
Viele Grüße kamipu
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Hi,
Das mit der Anni Hopper hab ich hier nur gepostet, um zu zeigen, dass auch andere den Weg des Brain Retraining gehen und um Mut zu machen, dass es funktioniert.

Wegen dem Mind- Map- Plastikteil mach Dir keine Sorgen, das lüftet superschnell aus, ich glaube nicht, dass du das einpacken musst.

Und dann Schritt für Schriit, eine Sitzung nach der anderen. Die DVD's sind so schön und inspirierend gemacht, ich hab da sogar was von, ohne alles zu verstehen, lese den deutschen Text paralel.

Man kann es immer wiederholen, das hilft sehr, ist motivierend.

Liebe Grüße von
Datura
 
Beitritt
24.06.10
Beiträge
18
MCS und Amygdala Retraining

Hallo Datura,
In dem einen Thread berichtet eine Ärztin aus Santa Fe, dass sie an einem Seminar mit Annie Hopper - zusammen mit einigen ihrer MCS-Patienten - teilgenommen hat. Sie sagt:"The workshop was uplifting and offered an atmosphere of optimism and hope to a roomful of people who were struggling with MCS, most of whom were my patients. Annie presented the neuro-science of brain retraining in a clear, concise and convincing manner. The brain retraining techniques were practiced by the group repeatedly to assure that everyone understood the routine and could continue practicing on his or her own after the workshop was over for the ensuing six months that are required for creating new synapses in the brain." Mit anderen Worten, die Therapie zur Wiederherstellung von neuen Hirnverbindungen/Synapsen kostet viel Zeit - jeden Tag eine halbe bis eine Stunde Training, und das 6 Monate lang - aber diese Mühe lohnt sich, wie ihre Patienten immer wieder begeistert berichten.
Was unterscheidet eigentlich Annies Therapie von der Gupta-Therapie? Gupta konzentriert sich, wie mir scheint, nur auf das Amygdala-Hirnareal. Laut Annie Hopper sind wohl noch andere Hirnareale für die Enstehung von MCS verantwortlich.
Vielleicht muss man das auch gar nicht alles so genau wissen. Hauptsache man fängt mit der Therapie an, das kostet schon genug Zeit und Disziplin, wie ich denke.

Viele Grüße kamipu
 
Beitritt
24.06.10
Beiträge
18
MCS und Amygdala Retraining

Hi Datura,
wir haben fast zeitgleich geschrieben, nur dass ich im Gegensatz zu Dir immer ziemlich lange für´s Schreiben brauche, 2-Finger-Suchsystem. Deine positiven Erfahrungen mit good old Gupta (actually he is quite young - in his thirties I guess) machen mir Hoffnung.

Viele Grüße kamipu
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Hi, wie Annies Therapie genau funktioniert, weiß ich nicht, darüber erfährt man ja nicht soviel, aber es sind auch NLP-Strategien dabei.

Hier schreibt sie etwas:

MSC Cure - Recovery from Multiple Chemical Sensitivies

Der große Vorteil ist bei Annie, dass sie MCS hatte und ihre Strategien anscheinend noch genauer auf MCS gerichtet sind. Der große Nachteil ist, dass man zu einem Work Shop nach USA oder Kanada fliegen müsste und viel Geld für den Workshop bezahlen müsste. Wenn ich das Geld hätte (und keine Angst vorm Fliegen hätte) würde ich das sofort machen.

Vielleicht kommt sie ja mal nach good old europe.

Ashok Guptas Retraining ist entwickelt worden von ihm auf Grund seiner CFS- Betroffenheit. Das ist der Nachteil . Der Vorteil ist, man hat die DVD's, den Text, alles, was man braucht.

Auf seiner WEB- Site findet man was zu MCS inzwischen.

Ich hab, nachdem mir die Zusammenhänge mit der Amygdala als Schalter (Gefahr- lauf weg usw) klar war, aufgehört , an allem zu riechen, ich rieche an nichts mehr. Neue Bücher oder Zeitschriften kommen ohne Geruchsprobe ein paar Tage auf die Terasse, fertig. Dieses ständige Geschnüffel an allem, was riechen könnte, macht die Amygdala und das Riechzentrum immer empfindlicher.

Meine Geruchsempfindlichkeit hat sehr, sehr nachgelassen. Heute war ich beim Expert, ich riech dort nichts mehr, was unangenehm ist, es ist unglaublich, aber wahr.

Früher (früher...ha ha, ist erst ein paar Wochen her) habe ich , wenn ich im Flur am Regal lang gegangen bin, in dem unverträgliches deponiert ist, immer geschnüffelt, wie das nu wieder stinkt. Ich schnüffel nicht mehr und es riecht nicht mehr. Meine ganze Wohnung riecht völlig neutral. Früher hatte ich immer im Arbeitzszimmer einen unangenehmen Geruch in der Nase, hatte dauernd das Gefühl, das Fenster aufmachen zu müssen- ist völlig weg! Na ja und das im Klavierzimmer ist erst recht frappierend, darüber hab ich ja schon geschrieben.

Ich hab mir auch angewöhnt, wenn ich weiß, ich geh in einen Laden, wo's dolle stinkt (Schuster) oder bei mir in den Keller, durch den Mund zu atmen, das hilft auch Bei mir im Keller stinkts ziemlich, was hatte ich eine Panik, wenn ich in den Keller musste- alles weg.

Ich reg mich auch über nichts mehr auf, das ist wirklich fast komisch. Ab und zu stinkts hier ein bisschen nach Gülle. Immer wenn die Gülle im Anmarsch war, war ich voller Panik, wie lange das nun wieder stinkt und ich nicht lüften kann- die Angst und Panik ist völlig weg. Man muss die Gedanken und den Blick woanders drauf richten und lächeln!

So, Schluss für heute, alles Gute von
Datura
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
MCS und Amygdala Retraining

Hallo,

ich möchte kurz etwas berichten:

Ich bin seit Jahren in kein Restaurant mehr gegangen. Am vergangenen Sonntag nun war ich in meiner nächsten Großstadt verabredet in einer Gaststätte zum Essen. Der Raum war groß und voll, die Luft war nicht gut, aber ich habe nicht darauf geachtet, sondern mir die Menschen angesehen, die offensichtlich alle fröhlich ihr Essen genossen haben.

Eineinhalb Stunden war ich in dem Lokal und ich bin genauso fröhlich raus gegangen, wie ich reingegangen bin, habe auch am nächsten Tag habe ich nichts gemerkt. Vor einem dreiviertel Jahr noch wäre das undenkbar gewesen.

Am Dienstag dann war ich mit Hundi beim Hundefrisör, auch so ein Ort, wo michs gegraust hat und wo ich nur hinwollte, wenns warm genug war, um wirklich ein Fenster aufzumachen.

Naja, es war bitter kalt, also mit Fenster aufmachen war nicht. Ich habe geplaudert, mich mit Hundi beschäftigt, es ging mir super, ich habe nichts gemerkt, auch später nicht, auch am nächsten Tag nicht.

Ich bin so froh!

Ich habe all die Jahre gelernt, wie sehr Innenräume oft Schadstoff belastet sind und ich werde dies gelernte sicher nicht vergessen. Ich weiß jetzt aber auch, dass es mir nichts ausmacht, in ganz normalen Räumen mich aufzuhalten, auch wenn sie nicht ganz so clean sind wie meine Wohnung. Eine Stunde beim schuster, wenn der gerade dabei ist, Sohlen zu kleben (und alles ohne Belüftung), werde ich mir garantiert nicht antun.

Noch etwas: Hier im Haus ist gerade das Treppenhaus gestrichen worden, die Kellertüren mit Lackfarben. Vor einem Jahr noch wäre ich in heller Panik gewesen. Es hat mir NICHTS ausgemacht - natürlich mit der Einschränkung, die Zeit , die ich im Treppenhaus verbringe, ist wirklich sehr kurz!

So, ich hoffe, ich hab mal jemandem Mut gemacht!

Liebe Grüße von
Datura
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.434
MCS und Amygdala Retraining

Das ist richtig schön zu lesen, Datura :freu:.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
MCS und Amygdala Retraining

Da schließe ich mich gerne an Datura. Das macht wirklich Freude.:fans:

Grüsse von Juliette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben