Madenwürmer. Vermox- rezeptfrei.2 Online-Apotheken

Themenstarter
Beitritt
03.05.09
Beiträge
1
Hallo alle... als Tip: Kann man "Vermox" ohne rezept kaufen, oder muss ich wegen dem "sch..." (haha) zum Arzt rennen ?
"




LG Tatjana
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel

Binnie

Vermox nehme ich nie nie wieder! Das habe ich genau einmal gemacht. Danach war mein ganzer Magen-Darmtrakt sowas von kaputt. Nie wieder! Ich kenne noch 2 Fälle, die ähnliche Erfahrungen damit gemacht haben. Müde und k.o. ohne Ende und Magen-Darmprobleme. :schlag:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.359
hallo binnie,

also mir hat es vor etwa 5 jahren sehr gut gegen die würmer geholfen und nichts kaputt gemacht!

auch letztes jahr half es gegen die würmer, doch bekam ich die kur nicht vollständig.

wenn ich entscheiden kann zwischen würmern und vermox, dann nehme ich lieber vermox.
zumal dies noch am leberfreundlichsten ist.
und ich kann das sagen, weil ich eine leberkrankheit habe und wir sehr darauf achten müssen.

ich habe mich nur gefragt, wie man in diesem online-shop bestellt, weil alles so englisch und mit kreditkarten und so ist.

ich würde aber ehrlich gesagt, so wirklich potente mittel nicht im internet ohne rezept und ohne arzt kaufen.
ich weiss ja nicht...

antiwurmmittel würde ich aber noch eher einfach so kaufen, als antibiotika.
weil bei antibiotika finde ich das wegen den resistenzen noch gefährlicher.

viele grüsse von shelley :wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.06.11
Beiträge
3
Hallo!

Auch ich habe seit ca. einem Jahr Würmer und habe schon diverse Hausmittel probiert, um sie loszuwerden. Mittlerweile habe ich echt die Nase voll von den Dingern, konnte mich aber noch nicht durchringen zum Arzt zu gehen, weils einfach peinlich ist.

Zur Zeit probiere ich die viel genannten Hausmittel gegen Würmer. Ich trinke jeden Tag Möhrensaft, esse Knoblauch und koche mir drei mal am Tag Johanniskrauttee. Nach dem ich das jetzt ca. 4 Wochen mache kann ich sagen, dass die Wurmbeschwerden auf jeden Fall deutlich zurück gegangen sind, aber eben nicht vollständig.

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, mit nem geeigneten Medikament erfolgreich gegen die Würmer vorzugehen, da ich die Beschwerden durch das oben genannte Vorgehen schon deutlichst reduzieren konnte.

Das Problem ist, dass man die meisten Medikamente dagegen nur auf Rezept bekommt. Das rezeptfreie Molevac habe ich schon ausprobiert, eine 15 Euro Packung reicht aber allerdings nur für eine Behandlung, so dass ich bei 2 Packungen aufgehört habe. Molevac hat mir leider nicht geholfen.

Darauf hin hab ich versucht mir die Wurmmittel über diverse onlineapotheken zu besorgen (VERMOX) . Zuerst habe ich es über Apothepillen.de versucht. Nach dem 4 Wochen nicht geliefert wurde, habe ich schließlich mein Geld zurück gefordert, was ich auch prombt erhielt.
Gestern kam dann ein Brief von der Post, dass meine Sendung vom Zoll in Frankfurt beschlagnahmt wurde. Diese Internetseite Apothekepillen.de hat zwar eine deutsche Domäne, verschickt die Medikamente aber aus Indien, was illegal ist. D.h. ich kann in den nächsten Tagen mit nem Brief von der Staatsanwalt zwecks Anzeige rechnen :( *Verstoß gegen das Arnzeimittelgesetz*.

Anschließend hab ich die oben genannte Seite probiert "Eurodrugstore". Die nehmen 25 Euro für den Versand, lieferen aber angeblich auch binnen 7 Tagen. Mittlerweile warte ich seit 4 Wochen ohne das begehrte Vermox erhalten zu haben. Da der Eurodrugstore die Pakete innerhalb der Eu verschickt, läuft man zumindest keine Gefahr, Post vom Zoll zu bekommen. Aber auch dieser Shop entpuppte sich als inkompetent.

Von diesen öminösen Seiten gibt es etliche im Netz. Man erkennt sie sehr gut an den in ganz schlechtem Deutsch formulierten Kundenrezensionen.

Meine Frage ist jetzt, wo ich das Vermox oder Helmex rezeptfrei aus dem Internet bestellen kann und zwar so, dass der Zoll es nicht abfängt.. Welchem Shop kann man vertrauen, wer hat schon entsprechende Erfahrungen gemacht?

Vielfach stößt man als Empfehlung auf die Hollandapo, die aber auf ihrer Seite keine Wurmmittel im Angebot hat. Verkaufen die das Zeug unter der Ladentheke?
 
Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.235
Also den Eurodrugstore halte ich nicht für seriös. Denen habe ich vor über einer Woche eine Mail geschrieben wegen einem anderen Antiwurmmittel. Albendazol, was hier unverschämt teuer ist. Mit der Frage, ob es nicht besser sei ein Rezept mitzuschicken, damit es der Zoll nicht beschlagnehmt. Bis jetzt habe ich keine Antwort erhalten. Die Mail war in Englisch, geht aber an ein Logistikunternehmen auf Zypern. Auch die Telefonnr. ist von dort.
Im Netz habe ich etwas recherchiert. Ein paar Viagrakäufer berichteten von prompter Lieferung, Ende Mai postete einer, daß die Sendung nicht ankam. Auf das versprochene Ersatzpaket wartet er wohl heute noch...

Meine Vitaminlieferung aus England ist das letzte Mal auch vom Zoll geöffnet worden. Zum Glück war noch alles drin. War nämlich sehr schlecht wieder verschlossen, es klafte ein großes Loch im Umschlag.

Also Lieferungen aus EU Ländern werden auch vom Zoll Kontrolliert.

VG, Brigtka
 
Beitritt
06.06.11
Beiträge
3
Hmm, das ist schlecht. Ich hab halt gehört, dass man eine Strafe in Höhe von 35 Euro zahlen muss, wenn der Zoll die Sendung abfängt, stimmt das?!

Ich würde mir halt schon sehr gerne die etwas stärkeren Wurmmittel besorgen (Vermox, Helmex usw) um sie endgültig loszuwerden. Nur dafür brauche ich halt nen Lieferanten, bei dem andere gute Erfahrungen gemacht haben.

Wenn alle STricke reißen muss ich halt zum Arzt gehen, wobei viele Ärzte solche Erkrankungen als harmlos abtun und man nicht richtig Ernst genommen wird, zu mal auch nicht immer Wurmeieer in der Stuhlprobe nachgewiesen werden können....

Also wo bestellt ihr eure Wurmmittelchen? :)
 
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.378
Cloud, warum gehst du nicht zum Hausarzt und sagst, du brauchst ein Wurmmittel und gut is.
Da kannst du dir den ganzen Stress sparen.

VG, Angie
 
Beitritt
22.09.10
Beiträge
495
@Angie: Nicht so einfach. Zitat meines Hausarztes: Dass Menschen sich mit Parasiten infizieren, ist höchst selten.

Das wird genauso abgetan wie Darmpilz ...
 
regulat-pro-immune

lisbe

Auch ich habe seit ca. einem Jahr Würmer und habe schon diverse Hausmittel probiert, um sie loszuwerden. Mittlerweile habe ich echt die Nase voll von den Dingern, konnte mich aber noch nicht durchringen zum Arzt zu gehen, weils einfach peinlich ist.
Da fällt mir beinahe nix zu ein! Ein Jahr! Offensichtlich sichtbarer Befall! Und Du gehst nicht zum Arzt?! Weil es Dir zu p e i n l i c h ist???

Allein hier stecken schon mehrere schwerwiegende Problematiken.
1) Du bist ein Ein Eierausscheider. Nicht nur auf dem Klo, ausser Du trägst normalerweise thermetisch abschliessbare Unterhosen. Ich hoffe auch, Du hast keinen Sexualpartner in der Zeit gehabt... Viele dieser Eier (z.B. Lamblien, Madenwürmer) bleiben irgendwo liegen. Wird eine Staubwolke aufgewirbelt, kann ein anderer sie einfach einatmen. Oder Du selbst - dann nennt man das eine Autoinfektion.

2) Die sog. 'Peinlichkeit' der Sache verursacht unter dem Strich, dass sich das 'System' freut. Darmparasiten verursachen die breiteste Palettte an chronischen Beschwerden, die in diesem System hoch in Kurs sind. Du kannst ein Experiment machen und damit zum Arzt gehen. Egal, welche Beschwerden Du vorträgst, wirst Du mit einem 'alles psychosomatisch' wieder nach Hause geschickt. Das ist nämlich bei Leuten so, die eben nicht sichtbar befallen sind - die haben einfach keine Chance auf Behandlung, weil die Diagnostik reichlich schwer ist.

3) Wenn Du nicht zum Arzt gehst und versuchst die Viecher zu bestimmen, weisst Du nicht, wie Deine Therapie aussehen muss, damit sie auf Anhieb zum Erfolg führt. Von Wurm zu Wurm sieht so eine Therapie wirklich ganz anders aus. Ferner sollte auf andere Parasiten untersucht werden als sichtbar, denn in der Regel liegen Mischinfektion vor. Monoinfektionen sind extrem selten. Ich persönlich schliesse sie eigentlich aus.

Zur Zeit probiere ich die viel genannten Hausmittel gegen Würmer. Ich trinke jeden Tag Möhrensaft, esse Knoblauch und koche mir drei mal am Tag Johanniskrauttee. Nach dem ich das jetzt ca. 4 Wochen mache kann ich sagen, dass die Wurmbeschwerden auf jeden Fall deutlich zurück gegangen sind, aber eben nicht vollständig.
Mit Hausmitteln kommst Du nicht weiter. Die mir sehr sympatischen Vorschläge einiger Heilpraktiker sind in unserer Zeit m.E. nicht praktikabel. Es gehört eine völlige Lebensumstellung, eine solche Kur erfolgreich durchzuführen. Ferner hilft weder Homöopathie, noch Phytopharmaka, noch Isopathika. Sie können aber begleitend zu einer Wurmkur gut eingesetzt werden, um diverse Nebenerscheinungen abzumildern.

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, mit nem geeigneten Medikament erfolgreich gegen die Würmer vorzugehen, da ich die Beschwerden durch das oben genannte Vorgehen schon deutlichst reduzieren konnte.
Und das ist Albendazol - das einzige Mittel, das auch gegen Eier und Larven wirksam ist.

Das Problem ist, dass man die meisten Medikamente dagegen nur auf Rezept bekommt. Das rezeptfreie Molevac habe ich schon ausprobiert, eine 15 Euro Packung reicht aber allerdings nur für eine Behandlung, so dass ich bei 2 Packungen aufgehört habe. Molevac hat mir leider nicht geholfen.

ich kann in den nächsten Tagen mit nem Brief von der Staatsanwalt zwecks Anzeige rechnen :( *Verstoß gegen das Arnzeimittelgesetz*.

Die nehmen 25 Euro für den Versand,

Warum ersparst Du Dir das Ganze nicht einfach mal?!?, indem Du zum Arzt gehst?

Meine Frage ist jetzt, wo ich das Vermox oder Helmex rezeptfrei aus dem Internet bestellen kann und zwar so, dass der Zoll es nicht abfängt.. Welchem Shop kann man vertrauen, wer hat schon entsprechende Erfahrungen gemacht?
Meines Wissens nirgendwo. Das Rezept ist Pflicht. Aber das will Dir keiner ausstellen, weil sie alle wollen, dass Du möglichst lange, möglichst regelmäßig zum Arzt gehst. Sie werden sich erst in der Pflicht sehen, wenn sie Deine Würmer sehen. Und Du scheinst anscheinend auch nicht zu wissen, was für ein Glückspilz Du bist, dass Du sie nachweisen kannst....! Vielleicht kannst Du davon auch ein Foto mit einer Beschreibung einstellen.

Was ich zum Schluss anmerken möchte: wenn Die Würmer bei Dir so sichtbar sind, wie viele sind es überhaupt?, dann sollte man sich überlegen, ob man nicht z.B. Schwermetallbelastet ist. Darmparasiten und Schwermetalle gehen im Paar. Was ist mit der Ernährung? Du solltest zum Tabu machen: Zucker (!), Kohlenhydrate (was man eigentlich nie schafft), Milch und Milchprodukte, rohes Fleisch, rohen Fisch etc.
Hast Du Haustiere?

Und wenn Du nicht zum Arzt gehen willst, dann nimm eine Probe und gehe selbst ins Labor damit - am besten ein Tierärztliches, denn die kennen sich mit den Würmern besser aus. Lass die Probe gleich mit auf Lamblien untersuchen.

Gruß!
 
Beitritt
06.06.11
Beiträge
3
Wo hab ich denn erwähnt, dass die Würmer bei mir so sichtbar sind????? Ich habe einmal nach dem Stuhlgang 2 von den Würmern gesehen, das ist schon Monate her.

Den ganzen anderen Text von dir kenne ich bereits selbst bzw. habe ich über die Zeit schon selbst recherchiert.

Warum ich nicht zum Arzt gehe?.. Es gibt diverse Gründe!

Übrigens können Hausmittel durchaus wirksam sein, die Leute früher hatten solche Medikamente gar nicht, bzw. konnten sich sowas nicht leisten und mussten sich selbst helfen!
 
Zuletzt bearbeitet:

lisbe

Wo hab ich denn erwähnt, dass die Würmer bei mir so sichtbar sind????? Ich habe einmal nach dem Stuhlgang 2 von den Würmern gesehen, das ist schon Monate her.
UUUps! Entschuldigung! Da Du so resulut behauptet hast, dass Du sie schon ein Jahr hast, habe ich es angenommen.

Warum ich nicht zum Arzt gehe?.. Es gibt diverse Gründe!
Es gibt keine. Glaube mir, damit schießt Du Dir selbst ins Knie. Ich glaube, der Hauptgrund für Dein Nichthingehen besteht vor allem darin, dass Du noch nicht wirklich leidest....

Übrigens können Hausmittel durchaus wirksam sein, die Leute früher hatten solche Medikamente gar nicht, bzw. konnten sich sowas nicht leisten und mussten sich selbst helfen!
Ich habe das schon oft geschrieben, aber gerne hier noch mal: früher da gab es keine Zahnersatzstoffe, früher hatten wir nicht eine Million Zusatzstoffe in unserer Ernährung, früher hatten wir noch Spurenelemente und Vitamine in unserer Ernährung, früher hatten wir nicht die Gifte in der Umwelt, die wir heute haben, früher gab es auch keine Impfungen oder Elektrosmog, früher gab es nicht Zucker oder Milch in Mengen, die wir heute vertilgen und früher.... da sind Leute einfach auch mal an Wurminfektionen gestorben... Na gut, an Malaria sterben immer noch die meisten.

Gruß!
 
Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.235
Also, gestern habe ich jemenden vom Regierungspräsidium gesprochen. Grundsätzlich gilt freier Warenverkehr innerhalb der EU.

Arzneimittel darf man zum Eigengebrauch für drei Monate einführen. Wenn es in dem anderen EU Land rezeptfrei ist und hier nicht, dann darf ich das trotzdem einführen. (Hoffe, ich habe ihn da richtig verstanden, korrigiert mich bitte, wenns jemand besser weiß) Aber eben nur einen Dreimonatsvorrat.

Wenn der Shop angibt es aus England zu verschicken und dann kommt es doch aus Indien, dann habe ich Pech gehabt. Er meinte, die Zeitangabe von 7 Tagen spräche eher für Indien. Denn aus England dauere es nur 1 bis 2 Tage.

@ cloud82 Also grundsätzlich gebe ich lisbe Recht. Ich finde, die Ärzte sollten da schon mit konfrontiert werden.

VG, Brigitka
 

lisbe

Also grundsätzlich gebe ich lisbe Recht. Ich finde, die Ärzte sollten da schon mit konfrontiert werden.
Genau. Denn es kann nicht sein, dass meine Katze es auf Verdacht 4x im Jahr bekommt, aber mein Sohn, der mindestens ein Drittel der Sandkiste vertilgt hat in seinem Leben, darum betteln muss! :mad:

Grüße!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.04.08
Beiträge
3.378
Genau. Denn es kann nicht sein, dass meine Katze es auf Verdacht 4x im Jahr bekommt, aber mein Sohn, der mindestens ein Drittel der Sandkiste vertilgt hat in seinem Leben, darum betteln muss! :mad:

Grüße!

Mal blöde Frage. Kann man nicht das Mittel für Tiere auch verwenden?
Aber bitte, dass hier keiner auf die Idee kommt.:D

Lg, Angie
 

lisbe

Ich habe keinen blassen Schimmer...! Ist hier ein Tierarzt im Forum? Pharmakologe ist auch herzlich willkommen!
 
Beitritt
19.02.11
Beiträge
19
Als Zwangskranker habe ich Vermox vorbeugend gegen meine Parasitenangst eingenommen. Vermox ist ok, hab ich mir vom Psychiater verschreiben lassen gegen die Angst, zusätzlich besitze ich 2 Clark-Zapper.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.03.12
Beiträge
1
Hallo Tatjana,
ja, gibt es rezeptfrei für zwischen 4,56 und 6,80 bei zum Beispiel folgenden apotheken
holland-apo.de( ist sogar auf deutsch)
farmaline.be( die preiswerteste)
drogisterij.net

Madenwürmer sind allerdings hartnäckig und man muß es oft mehrmals wiederholen( oder 6 Wochen je 1 Tabl pro Woche).Bei Askariden/ Spulwürmern immer mindestens ne zweite Packung nach 3 Wochen wegen der Larven, teilweise auch noch mehr. Ist aber harmlos.
Tip ansonsten: Wenn man mal nach Asien, Südamerika, Holland fährt ...oder von Freunden mitbringen lassen.
lg
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.02.12
Beiträge
687
Es gibt in bestimmten Drogerien in NL ein rezeptfreies Generika von Vermox (Mebendazol), was ich für 2,50€ (für 6 Tabletten) rezeptfrei bekommen habe.
 
Beitritt
24.02.07
Beiträge
969
Es gibt in bestimmten Drogerien in NL ein rezeptfreies Generika von Vermox (Mebendazol), was ich für 2,50€ (für 6 Tabletten) rezeptfrei bekommen habe.

Hallo,

ich habe laut Heilpraktiker Bioresonanztest auch Ascariden und Oxyuren.
Die As so hoch wie die Borrelien.

Wir haben in der Familie täglich rohes Fleisch in Form von Mettstreichwurst gegessen. Dazu regelmäßig 1-2x monatlich Gehacktes halb/halb aufs Brötchen. Im Rheinland isst man das gerne auf Betriebsfeiern und zu Karneval.

Jedenfalls weiß ich jetzt, woran die ganze Familie erkrankt war.

Habe Oreganoöl Kps genommen. Besserung gemerkt. Selber die Nosoden für As getestet. Sollte sich auf D10 und D12 gebessert haben.

Kann besser von der Lunge und Nase durchatmen. Freier geworden. Kopfentzündung wurde auch sehr besser.

Zusätzlich noch IST Para II von Dr. Fonk, Klöster Apo genommen. Laut Parasitenspeziarzt in Wuppertal, Dr. Stoenescu.

Aber vom Darm und Nahrungsmittelverträglichkeit keine Besserung.

Mir wurde empfohlen 4 Wochen zu warten und dann höher zu dosieren.

Hatte nur 1xtgl 3 Monate genommen.

LG
Helen
 
Oben