Quantcast

Kronen

Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Kann mir jemand sagen woraus eine Krone besteht? Ich meine,
ist da auch Amalgam drin?
Noch 2 Zähne und dann hab ich alles Amalgam aus dem Mund raus.
Meine einzige Krone (Schneidezahn) wollte ich aber nicht antasten.
Nach der letzten Plombe wollte ich Koriander beginnen. Algen und
Bärlauch nehme ich schon seit 2-3 Monaten ein.

lg Anke
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Liebe Anke, Eine Krone besteht in der Regel aus Kunststoff, Porzellan, Keramik, Gold oder Zirkonium! Es gibt keine "Amalgamkronen!"Es kann höchstens unter einer Krone Amalgam haben- einen sogenannten Amalgamaufbau! Du schreibst, du hättest auf einem Schneidezahn eine Krone- also da kannst du sicher sein, dass kein Amalgam darunter ist! Das mit der Ausleitung machst du richtig- viel Erfolg! Liebe Grüsse Susy
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo Susy,

Danke für deine Antwort.
Die Krone ist natürlich von außen weiß, aber ich weiß
nicht wie der "Unterbau" aussieht. Was dunkles war
da immer. Aber vielleicht ist das auch ein Metall. Ich
werde unbedingt meine Zahnärztin fragen.
Nicht dass ich dann mit Koriander anfange und doch
noch versteckt Amalgam im Mund habe.
Ich habe totale Angst vor Koriander. Mir ist schon so
genug schwindlig. Na mal sehen, zu Beginn werde ich
wohl nur an der Flasche schnuppern und dann eine
Tropfen ins Handgelenk reiben.
Vielen Dank übrigens für dein Angebot wegen des
Clean-up-System. Ich habe nach langem Suchen den
deutschen Anbieter ausfindig gemacht. Dort bezahle
ich für ein 5er Set ca. 15,-EUR inc. Versand.
Bei dir wäre es billiger. Ich weiß nur nicht ob man
Balgeld im Briefumschlag verschicken kann.
Freitag ist meine Zahnärztin erst aus dem Urlaub und
da wollte ich sie fragen, ob ich das Clean-up überhaupt
mitbringen kann. Eigentlich dürfte sie damit ja kein
Problem. Das ganze wird wohl nur auf dem normalen
Absauger gesteckt und fertig.
Am 24.8. habe ich den nächsten Zahnarzttermin.
Normalerweise lasse ich mir immer nur 1 Plombe ent-
fernen. 1. wegen meiner Angst und Unruhe auf dem
Stuhl (ist für die Zahnärztin ja auch nicht so angenehm)
und 2. wegen der körperlichen Belastung. Aber wenn
ich das Clean-up habe, lasse ich mir vielleicht auch gleich
2 Zähne behandeln. Da werde ich dann ja nicht mehr
so extem mit den Quecksilberdämpfen belastet.

lg Anke
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Liebe Anke, du musst dich einfach wehren- es geht da um DEINE Gesundheit!!!! Ich denke, wenn deine Zahnärztin eine offene Person ist, sollte das mit dem Clean-up kein Problem sein! Aufgesteckt auf ihr Absaubsystem- und feritg! Ich hatte schon viele Hilfesuchende, denen ich Clean-up mitgab- und es hat funktioniert! Wie geschrieben- unter einer Krone an einem Frontzahn sollte KEIN Amalgam sein! Ist es eine Krone- oder ein Stiftzahn? Ist der Zahn tot? Wenn es ein Stiftzahn wäre, ist Metall im Unterbau! Fange mit Koriander einfach vorsichtig an! Mit 1 - 2 Tropfen! Ich konnte 30 nehmen- keine Probleme! Ich bin vielleicht "ein Ross"- brauche von den meisten Medis die doppelte Dosierung bis etwas passiert! Darum berate ich auch immer: Jeder Kranke muss seine WOHLFÜHLDOSIS finden- und die ist bei jeder Person anders! Es gibt keine fixe Chlorella-Dosierung- die Wohlfühldosis muss gefunden werden- genauso ist es beim Koriander! Mut wünsche ich Dir Susy
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo Susy,

es ist eine Krone, kein Stiftzahn.
Das Clean-up bestelle ich mir auf alle Fälle.
Bei der Dosierung mit Algen und Co gebe ich dir recht.
Mir mir testet der HP diese mit der Kinesiologie aus.
Algen benötige ich 3x9 (a`0,500mg) und Bärlauch
25 Tropfen. Damit komme ich ganz gut zurecht. Außer-
dem nehme ich noch 3x2 Omega-3-Fettsäurekapseln
ein.
Mein Problem ist, dass ich wahrscheinlich durch das
abgelagerte Quecksilber im Kopf stark auf Elektrosmog
reagiere. Ich muss wohl leiten wie eine Leiterplatte;-)
Naja, ich bin froh wenn ich das Gift raushabe.

liebe Grüße
Anke
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Nur mal so am Rand eine Frage an die "Erfahrenen".

Warum hat nicht jeder "normale" Zahnarzt ein Clean-Up?

Mir wurde das als Sonderleistung und als sog. "schwedisches System" anstelle von Kofferdam empfohlen. So ein Bahai um so eine lächerliche Einrichtung die eigentlich Standard sein sollte. Sind Zahnärtzte wirklich so ängstlich wenn es um einfache Neuerungen geht ? ISt doch auch in Ihrem Sinn nicht das ganze Zeug einzuatmen...

Ich würde mal sagen der Verschleis von dem Ding sollte bei nahezu Null liegen. Also alle 2-3 Jahre mal ein paar Euro für sinnvolles kann doch nicht zuviel verlagt sein. Schuhe kaufen sich Zahnärzte doch auch neu, oder ?
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Hallo Mike, ich sage immer- tönt halt etwas zynisch, ist aber so- die Gehirne der Zahnärzte sind vom Quecksilberdampf so vernebelt, dass sie nicht mehr klar denken können- sie realisieren nicht, dass sie neben dem Patienten und der Gehilfin auch sich selber vergiften!!!!! Und viele Zahnärzte haben extrem Mühe sich mit Neuem auseinander zu setzen! Amalgam stopfen kannst du und ich in ein paar Stunden lernen- die Verarbeitung von Kunststoff etc. ist halt viel schwieriger und braucht mehr Zeit - es können weniger Patienten bestellt werden!! Ich arbeitete bei einem Zahnarzt- der hat innert 15 Minuten ein Loch gebohrt und die Amalgamfüllung gestopft- Kommentar überflüssig! So hatten wir alle 15 Minuten einen neuen Patienten- und das 12 Stunden lang!!!!! Kein Wunder wurde ich sooooo krank- ja, ich denke, es ist ein Wunder, dass ich überhaupt noch lebe! Grüassli Susy
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Liebe Anke, sehr gut, dass du Omega 3 Kapseln nimmst- dieser zusätzlichen Art von Zellschutz kommt eine immer grössere Bedeutung zu! Ich koche zusätzlich nur noch mit Oliven-/Raps- und Leinöl- es gibt in meiner Küche keine Bratbutter mehr! Wenn es eine Krone im Frontzahnbereich ist, solltest du keine Bedenken haben, dass da Amalgam darunter ist! Was aber gemacht werden sollte, ist eine Vitalitätsprobe- lebt der Zahn? Durch das Beschleifen für eine Krone, kann ein Zahn still und leise absterben- und dadurch wird der Zahn dunkler! Wurde eine VP gemacht? Weisst du, ein allenfalls toter Zahn, kann ein Störherd sein! Auch ich reagiere sehr auf Elektrosmog- halte es in gewissen Kaufhäusern nicht aus- und an meinem Buch, welches ich auf dem Laptop schreibe also, hinter dem Laptop halte ich es höchstens zwei Stunden aus! Dir viel Mut und Kraft und alles Liebe Susy
 

Lukas

Leinöl aber bitte nicht zum Kochen (Erhitzen) verwenden, das hat viel zu viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren! Diese nur unerhitzt verwenden!!
Zum Kochen dann schon eher auf Olivenöl oder Kokosfett ausweichen.
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo Susy,

eine Vitalitätsprobe wurde nicht gemacht. Probleme
habe ich aber nicht mit dem Zahn.
Kann man eigentlich dieses Clean-up für mehere
Anwendungen nehmen? D.h., der Herr bei dem Vertrieb
in Deutschland will mir gleich ein Set mit 5 "Aufsetzern"
verkaufen. Wenn ich noch viele Zähne mit Amalgam
hätte, würde ich darüber auch nicht nachdenken, aber
es sind nur noch 3.
Ansonsten finde ich es auch ganz schlimm, dass man
in der heutigen Zeit, wo die Menschheit zum Mond
fliegt, sich soooo selbst um seine Gesundheit kümmern
muss. Da zahlt man einen Haufen Knete für die KK
und muss trotzdem noch irrsinnige Gelder für die
eigentliche Grundversorgung ausgeben. Wenn man
sich die Nebenkosten nicht leisten kann, dann musst
du halt krank durch`s Leben laufen, kostest der KK
noch mehr Geld und die Pharmaindustrie verdient
Unmengen an Geld an den Medikamenten, die nur
die Symptome lindern. Ich finde das alles ganz schlimm.

Die Omega-3-Fettsäuren nehme ich in 1. Linie zur
Unterstützung der Ausschleichung meines Antide-
pressiva`s. An meine Amalgamausleitung hatte ich da
gar nicht gedacht.
Früher habe ich immer gedacht, dass das mit dem
Elektrosmog an den Haaren herbeigezogen ist. Aber
es leuchtet mir ein (im wahrsten Sinne des Wortes;-),
wie sich die Zusammenhänge da aufbauen. Es ist kein
Wunder dass so viele Menschen immer kränker werden,
ohne das die Ursache erkannt wird.
Oh man, ich werde mal aufhören zu meckern. Hier
geht es schließlich um Zahnsanierung;-)

dir liebe Grüße
Anke
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Abschliesen meinen Dank für die ehrlichen Worte von Susy. Ich kann dieses Verhalten der Zahnärzte Ihren Kunden gegenüber aus einer aktuellen Korrespondenz bestätigen. Die Aussage des ZA war auf die Frage was er zum Thema Amalgam zu sagen hat:

1. Die Patienten kennen die Regeln nicht, die Notwendig sind, eine vernünftige Versorgung vorzunehmen. Somit kann man Sie ganz einfach "verarschen".
2. Man verdient zu wenig und die Technik, Zähne zu ziehen, um dann Prothesen zu verkaufen an denen man verdienen konnte ist leider abgelöst worden durch; Zähne bis zum erbrechen zu erhalten um dann an der Masse zu verdienen.
3.Anständige Arbeit ist unter dem Leistungsdruck und der dahinter stehenden Bürokratie (50%des Tagesgeschäfts) nicht mehr möglich und so werden zwar Liestungspositionen in Rechnung gestellt aber nicht dem Kunden zur Verfügung.

Aus meiner Sicht ein einmaliges Lug und Betrugsystem das ja aufgrund der aktuellen Regelung der "ärztlichen Schweigepflicht" ein geniales Einkommen sichert. Man will ja schliesslich auch nicht ärmer dran sein als der Bundeskanzler. Das Problem scheint erkannt und man will ja schon auf Seiten der Politik einschreitende Maßnahmen wie z.B. eine separate Rechnung an den Kunden einführen. Das führt zu noch mehr Bürokratie und zu noch mehr Schlamperei (anders kann man es nicht bezeichen) am Kunden. Wer sich in der aktuell politischen Lage in Ärztliche Behandlung begibt muss mit einschränkungen seiner Lebensqualität rechnen aufgrund der scheinbar "Zeit ist Geld" Mentalität und der letzten Stunden eines scheinbar profitablen Geschäftes auf dem Rücken seinen Klientels. Danken wir an dieser Stelle den Kassen die einmalige Tarife mit der Ärzteschaft aushandelt und Ihn so zwingt schnellen Pfusch hin zu legen. Hauptsache die Gehälter der kranken Kassenvorstände sind auf Jahrzehnte hin gesichert und werden unter Garantie ausgeschüttet. Diesen Leute sollte man Ihren Porsche und das Landhaus sowie die schweizer Konten enteignen und wieder dem allgemeingut "Gesundheit" zufliessen lassen. Ein wenig marxistisch im Gedankenansatz aber sind solche Gehälter wirklich notwendig ?

Enrico Kreutz - (IKK) Brandenburg - Vorstandschef - 113 353 Euro
Bundesverbandes der Betriebskrankenkassen - Wolfgang Schmeinck 215 000 Euro
Bundesverbandes der Betriebskrankenkassen - Klaus-Dieter Voß 175 000 Euro
Techniker Krankenkasse - Norbert Klusen - 216 730 Euro
Hansjoachim Fruschki - Deutschen Angestellten-Krankenkasse - 221 000 Euro
usw. usw.

der Bundeskanzler (Bananenrepublik Doitschland) verdient gerade mal um die 170.000 € und bildet somit nur ein schlappes Mittelfeld. Traurig für den Bundeskanzler aber wir leben nun einmal in einen Bananenrepublik wo ein Kanzler halt nur Mittelfeld spielen darf um nicht aufzufalle zwischen allen die sich schnell noch die Taschen vollpacken. Es gilt zu erwähnen das man Geld zum Glück nicht essen kann...

dazu in der TAZ vom 14.03.2005 - Gewählte Verschleierung

Ich sage hier nur, LASST EUCH NICHT VERARSCHEN die Kassen schwimmen im Geld und Ihr zahlt auch noch 10 Euro jeden Monat drauf! Fragt doch einmal einmal den Vorstand eurer Kasse was er sich von den "eingesparten" 10 Euro dieses Jahr gekauft hat !? und macht es bevor Ihr die unglaublichen 10 Euro bezahlt für die Plakette damit Ihr euch als NICHT Umweltverschmutzer ausweisen könnt... ! So wird hier Geld "verdient" und nicht anders! Alternativ könnt Ihr ja mal das Jahresgehalt eures Kassenvorstandes heraus suchen und beim nächsten 10Euro Termin einfach die BLZ und die Kontonummer vom Vorstandschef eurer Kasse zur freien Verfügung angeben. Hierbei handelt es sich um meine Meinung die von führenden Politikern unterstützt wird. Eine Handhabung dieses Wissens die unweigerlich in anarchistischen Zügen endet wird jederzeit von meiner Seite unterstützt. Ich bitte deshalb um diskreten und vorsichtigen Umgang mit dieser Thematik bevor jemand verletzt wird. Anarchismus heisst Eigenverantwortung und eingenverantwortliches Handeln im Allgemeinwohl ohne Anleitung was auf Seiten der Kassenvorstände nicht zu erkennen ist. Dort hersscht bereits eine verabscheuungswürdige Form der modernen Anarchen die nur Ihr eigenes Wohl im Sinn haben und das (super mega Farce) mit den Ihnen anvertrauten Geldern für das allgemeine Gesundheitswesen im Rahmen eines damit lächerlich gewordenen sozialen Gedanken. Der Penner auf der Straße ist, nur weil er kein Geld hat, nicht asozial. Diese Menschen sind die asozialsten und kältesten Wesen auf diesem Planeten die ich zur Zeit erkennen kann.


[geändert von Mike am 08-11-05 at 10:13 AM]
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Leinöl für Salate- kalte Küche! Olivenöl zum Kochen! Das ist richtig! Ich setzte voraus, dass jeder/jede sich auf der Flasche über die Gebrauchsmöglichkeiten orientiert! Ich mische das Leinöl mit Sonnenblumenöl- laut Dr. Klinghardt die beste Möglichkeit die Synapsen (Nervenzellenübergänge im Kopf) zu schmieren!
Guten Appetit wünscht Susy
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Liebe Anke, ja, diese Aufsetzer kann man mehrere male brauchen- so oft, wie der Zahnarzt sie beim Bohren nicht kaputt macht! Du hast punkto Gesundheitswesen völlig recht! Ich behaupte seit Jahren, dass 90% unserer heutigen Krankheiten umweltbedingt sind! Alzheimer ist für mich eine Schwermetallproblematik! Authismus ein möglicher Impfschaden! Diese Woche stand genau das, endlich in den Medien! Feinstaub der Grund von Krebs und Herz- und Hirninfarkten, etc.! Wer macht etwas dagegen? Die Politiker, Schulmediziner und die Pharmaindustrie sind miteinander vernetzt! Da geht es nur noch um Macht und Geld!! Ich könnte kotzen, wenn die Pharma wieder ihre Bilanzen bekannt gibt! Jedes halbe Jahr legen die um zweistellige Zahlen zu! Die verdienen ihr Geld mit kranken Menschen! Menschen, welche durch die Umwelt krank gemacht werden! Oder durch immer mehr erfundene Krankheiten! Ich lese momentan das Buch "Die Krankheitserfinder!" Die Schulmedizin betreibt nur noch Symptombekämfung! Die Ozonwerte können noch so hoch sein, der einzige Kommentar vom Gesundheitsamt- Menschen sollen zu Hause bleiben! Die Interessen der Autolobby werden über die Gesundheit des Volkes gestellt! Seit 10 Jahren befasse ich mich mit diesen Machenschaften- und werde von vielen Mitmenschen, nach wie vor, belächelt, wenn ich ihnen diese erkläre! Das Lebensprinzip vieler Menschen in unserer Konsum- und Wegwerfgesellschaft- nach mir die Sintflut!
Jetzt habe ich meinen Kropf geleert! Ein schönes Wochenende
wünscht Susy
 
Oben