Kräuter und ihre Wirkung

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.822
Kräuter und Gewürze

Hier werden viele Kräuter genannt und deren Wirkung beschrieben, z.B.

Bockshornklee- Schmetterlingsblütler

Beschwerden:
Verdauungs-Beschwerden
Haut-Probleme
Blähungen
Bluthochdruck
Blutniederdruck

Wirkung:
Appetitanregend
Ballaststoffreich
Blut-/Gefäßreinigend
Erkältungshemmend
Entgiftend
Immunsystemkräftigend

Das klingt doch gut?
Mir gefällt nur der Geruch von Bockshornklee als Gewürz überhaupt nicht: er ist ziemlich penetrant, und in der Küche riecht es nach dem Kochen damit wie nach verschmortem Kabel :eek:).

Gruss,
Uta
 
wundermittel
Beitritt
28.04.09
Beiträge
3.937
Und hier der Tipp zur Haltbarkeit von Kräutern....

Das Trocknen von Kräutern ist die bekannteste angewendete Methode, sich kleine Vorräte zu schaffen.


Die Zweige werden zu Sträußen gebündelt und mit den Spitzen nach unten aufgehängt. Möglichst an einen schattigen, luftigen, Ort. Eine Vorratskammer ist dafür zum Beispiel geeignet.


Anis, Dill, Fenchel und Koriander hängt man am besten nicht auf, sondern legt die Dolden auf Papier oder Tücher, da die Samen leicht ausfallen. Hier in Uy kann man gerade bei Dill so eine lückenlose Aussaat haben.

Man kann die getrockneten Kräuter in luftdicht schließenden Gläsern aufbewahren.
Am besten in einem Schrank, da Licht das Aroma vermindert. Nach einem Jahr sollten die getrockneten Kräuter verbraucht sein, da nach Ablauf dieser Zeit die Würzkraft stark nachgelassen hat. Deshalb sollte man nicht unnötig große Vorräte anlegen. Lieber als Geschenk verwenden, wenn man eine zu große Ernte hatte.
Getrocknete Kräuter erhalten wieder eine frische grüne Farbe, wenn man diese mit etwas gefrierkonserviertem Spinat vermischt. Oder man malt jedes Krümelblättchen mit Lebensmitelfarbe grün an. Bitte den letzten Satz vergessen aber das mit dem Spinat stimmt.:D

LG, Difi
 
Beitritt
26.06.11
Beiträge
6
Mir gefällt nur der Geruch von Bockshornklee als Gewürz überhaupt nicht: er ist ziemlich penetrant, und in der Küche riecht es nach dem Kochen damit wie nach verschmortem Kabel :eek:).

Liebe Uta, aber im Bioladen kriegt man manchmal einen Gouda mit B., der ist phantastisch, null Kabelbrand, sondern nussig-lecker. Gruß, Rote Ernte
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.495
Zur Zeit wächst bei mir im Garten überall die Zitronenmelisse, denn sie sät sich Jahr für Jahr immer wieder fleißig von alleine aus.🌱

Bereits Hildegard von Bingen nannte die Melisse ein Mittel, das "das Herz freudig macht."

Ich finde ihren Geruch sehr erfrischend und ihre Blätter verwende ich vielfältig in meiner Küche . Z. B. esse ich sie gern im Salat, im Quark u.v.m. und peppe damit auch gern mein Wasser mit ihr auf. Ist ihre Saison vorbei verwende ich sie getrocknet.
Die Zitronenmelisse ist immer ein willkommenes Mitbringsel für Freunde und Bekannte.:)

Natürlich kann die Zitronenmelisse noch viel mehr:
als Tee aufgebrüht hilft sie bei Schlafstörungen und Unruhe und wirkt krampflösend bei Magen - Darm - Beschwerden und das Inhalieren mit ihr lindert Migräne und Kopfschmerzen.


Bei mir steht die Pflanze überall, auch zwischen den Stauden und wenn sie dann im Juni - August blüht, es sind schöne zarte weiße Blüten, ist sie zusätzlich eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten und macht ihren Ruf als Bienenweide alle Ehre - auch das "macht das ❤️ freudig."

Liebe Grüße von Wildaster
 
Oben